[E226] Meinungen: "Turbo & Tacho reloaded"

  • Unser Semir kann ja sogar penibel sein. Na wenn es um seine Frau geht, da vergisst der Gute nicht, das Autos sicher sein müssen. Aber so kleinkarriert…nun ja…dafür hat er das dann gleich entsorgt. Das er dafür 2 Monate auf die Couch muss, ist irgendwie verständlich. Dennoch habe ich Mitleid. Armer…ganz armer Semir…;)


    Die Chaoten Turbo und Tacho haben es bei der Drogenfahndung in Leverkusen-Opladen also zum Kommissar gebracht. Gratulation..nur heißt das nicht, dass sie sich nicht an Befehle halten. Das dieser Köbke allerdings der Vater von Tacho ist, hat mich doch sehr überrascht. Klar das die Beiden den Autohändler schützen und sogar verteidigen. Nun ja..Tacho war am Anfang ja nicht so gut auf ihn zu sprechen. Das die Ermittlungen allerdings nach hinten losgingen war ja vorprogrammiert.


    Klasse fand ich das wir unser Frau Dr. Schrankmann mal wieder sehen konnten. Irgendwie habe ich diese „Schreckschraube“ doch vermisst. Tacho motzt zwar über seinen Vater aber wenn Schranke dann über Köbke lästert, schlägt er auch schon mal zu. Das versetzt sogar Semir ins Staunen.


    Alles in Allem hat mir diese Folge sehr gefallen. Es waren wieder geniale Stunts dabei. Und es gab ein Wiedersehen mit der leider verstorbenen Stuntfrau. So bleib sie unvergessen….

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Hier auch meine Meinung:


    Ich fand die Folge klasse - wieder ein guter Mix, wie schon bei der ersten Folge mit den Beiden Chaoten. Die Mischung war meiner Meinung nach sehr gut und das die olle Schrankmann so richtig unter die Räder kam, habe ich genossen. Eine sehr gute Folge :D

    Semir: Du blutest übrigens!
    Alex: Ich blute?! Ja, ich blute! Ich habe mir 'ne Kugel für dich eingefangen! Man ich stehe hier vielleicht auf der Fahndungsliste!
    Semir: Alex...
    Alex: Weisst du wie Knast hier aussieht?
    Semir: Alex...
    Alex: WAS?!
    Semir: Ich hab dich lieb...
    Alex: Ja schönen Dank auch!

  • Eine durchschnittlich gute Folge, von der ich mir aber dennoch etwas mehr erwartet hatte. Mit der sehr gelungenen Folge "Turbo & Tacho" konnte der 2. Teil in meinen Augen nicht ganz mithalten.


    Spannung war zwar vorhanden, kam aber dennoch nicht so auf als beispielsweise bei "Mitten ins Herz".


    Total blödsinnig war die Szene in der Turbo mit der Maschinenpistole in die Decke ballert. Auch dass Tacho die Staatsanwältin niederschlägt...naja...


    Dass Frau Doktor "Schrankwand" auch mal wieder eine größere Rolle hatte, fand ich auch sehr gut! Als Rolle der Chefin sozusagen hat sie auch sehr überzeugt, kommt in dieser Rolle sogar noch glaubwürdiger rüber als Frau Krüger wie ich finde....


    Was die Action angeht so waren hauptsächlich die Mittelstunts sehr gelungen, auch wenn es ziemlich seltsam ist dass der Komplize von Brock nach dem Unfall tot ist, obwohl das Auto sich nicht mal überschlagen hat, und gleichzeitig Turbo und Tacho nach mehrfachen Überschlag unversehrt bleiben...


    Der Anfangsstunt war nicht gerade besonders, aber dennoch noch besser als Bens anschließender Spruch mit dem Rührei...


    Schön auch, dass Andrea mal wieder miteingebunden wurde!


    Insgesamt gesehen also nicht ganz so gut wie "Mitten ins Herz", und da die 7,5 Punkte bekommen hat, vergebe ich "Turbo & Tacho reloaded" 7 Punkte. ;)

  • Andrea bekommt mal wieder ein neues Auto und schon passiert ein Mord. Semir kann nicht mit seinem Fahrzeug fahren und so fährt er mit dem "Batmobil". :D


    Turbo & Tacho kamen klasse rüber. Sie haben zwar ab-und-zu gut gestört, aber letztendlich haben sie uns zum Ergebnis geführt. Ich fands auch klasse, dass sie sich gegenseitig vorgestellt haben.



    Der Schlag von Tacho zur Vertretung der Chefin. :D ;) Am Ende entschuldigt er sich noch mit einem Strauß. Sehr hübsch sah der Strauß aus. :D




    Die Action war klasse, einige nette Sprüche, eine Explosion, die insgesamt gut in einer Folge verpackt waren.



    Die Folge bekommt von mir 7 von 10 Punkte. :thumbsup:

    Alarm für Cobra 11 - Die beste Actionserie seit es Fernsehen gibt. :thumbup:

  • Hallo ich noch total neu hier und das ist sogar mein erster Beitrag hier im Forum ;)


    Weiß jemand wo ich den Text zu dieser Folge herbekomme? (von den ersten 10 Minuten reicht mir schon, den den Dialog von Ben und Semir am Anfang wo es darum geht, dass Semir Ben bescheid sagt, dass er Herrn Köpke verfolgt würde ich mir durch den Witz über den Gebrauchtkauf gerne als Signatur machen ;) )


    So zur Folge:


    ich fand sie gut gelungen, es gab genug witzige Szenen (Wie zum Beispiel als Semir auf einmal die Gangschaltung in der Hand hattte (ich hätte mich totlachen können), gute Actionszenen (am besten gefiel mir der amüsante Rettungsversuch von Turbo und Semir um Tacho und Herrn Köpke vor der Säure zu retten) es gab gute Sprüche (Semir: Keiner nennt mich kleiner außer meiner Frau), doch leider hat mir die Dramatik ein bisschen gefehlt und es war ein bisschen zu sehr auf Witz aufgebaut was ich nicht ganz so gut fand, da fandei ich die Folge von letzter Woche insgesamt ausgeglichener und besser.


    Kurz gesagt eine solide Folge, jedoch nicht eine der besten.


    8 von 10 Punkten

  • Ich fand die Folge in Ordnung, nichts weltbewegendes, aber auch nicht schlecht.


    Der Anfang hat mir sehr gut gefallen, hat mich irgendwie so an den Humor der alten Folgen erinnert, wie Semir das Auto untersucht hat. Zum Schreien, wie der auf einmal das Auto packte und daran rüttelte :D
    Lol auf der Autobahn kann ich mir vorstellen wie er sich gefühlt hat, wenn man von seinen gewohnten 272PS mit so einer Gurke fährt :D


    Super, dass Andrea und die Schrankmann dabei fahren, die Schranke finde ich sowieso immer toll, weil ich die Reaktion von Semir auf sie immer liebe. Auch Andrea hat mir am Anfang gefallen.


    Absolut daneben war der Spruch mit dem "Rührei". Früher hätte sich der Partner Sorgen gemacht, wenn Semir mit einer alten Rostschüssel, wo zum Tod schon ein kleiner Unfall reicht, voll wo reinkracht. Dann wäre der schreiend zum Auto gerannt, hätte Semir Semir gerufen und hätte Semir dann z.B. mit Eierschalen auf dem Kopf gesehen und sich tot gelacht.
    Ben sieht Semir wo reinkrachen, weiß noch nichtmal, ob er vielleicht verletzt ist, aber lacht nur "haha Rührei" . . . sehr daneben.


    Umso lustiger, dass ein Gangster nach einem Miniunfall in die Leitplanke sofort tot ist.


    Super fand ich, wie Semirs BMW heute ins Bild gesetzt wurde und dass er nicht immer gegen dieses hässliche Vorfacelift ausgetauscht wurde.


    Auch die inzwischen leider verstorbene Stuntfrau war zu sehen.


    Turbo und Tacho fand ich z.T. sehr anstrengend, der Schlag in Frau Schrankmanns Gesicht war unnötig und nicht lustig, aber man muss die Quote ja beibehalten. Vor allem die Reaktion am Ende war mit Sicherheit nicht Schrankmann, die hätte normal jemanden zu ihrem persönlichen Feind erklärt noch so einem Angriff.


    Insgesamt wars aber trotzdem sehr unterhaltsam - ich gebe 7 Punkte.

  • Dann möchte ich auch meine Meinung zur Folge kundtun. Kurzum: Ich fand sie perfekt. Es war wieder alles dabei, was eine gute Folge ausmacht. Schon alleine der Anfang der Folge zog mich in seinen Bann, da er mich auf irgendeine Art und Weise an die Anfänge alter Folgen erinnerte: Es flüchtet ein Verdächtiger, wodurch es zu einer Verfolgungsjagd über die Autobahn kommt, die in semir- und partnertypischem Chaos endet. So etwas gab es, finde ich, früher viel öfter, heutzutage werden die Cops ja zu Beginn fast immer beschossen oder dergleichen. Die Action fiel keineswegs zu knapp bemessen aus, war aber diesmal auch zu keiner Zeit übertrieben, was in den letzten Wochen ja doch des öfteren der Fall war. Überhaupt waren die Shootouts weniger übertrieben und das Finale... eine Kampfszene zwischen einem Kommissar und einer Frau, das ist auch neu in der Cobra 11-Geschichte. Die sympathischen Chaosbullen Turbo und Tacho brachten frischen Wind in die Folge und spielten ihre Rollen abermals sehr überzeugend. Besonders die schauspielerische Leistung Daniel Rösners, der Tachos Emotionen und innere Hin- und hergerissenheit glaubwürdig darstellte ist lobenswert, aber auch Axel Stein als Turbo stand in keiner Hinsicht hinten an. Und Tachos Affektreaktion der "Schrankwand" gegenüber... warum wusste ich nur, als man Tacho ständig in Nahaufnahme sah, dass das gleich passiert? :) absolut nachvollziehbar. Allgemein betrachtet ließ der Humor keine Wünsche offen, ich sage nur "ein Monat Sofa"... wenige Minuten später... "zwei Monate Sofa". Wenn das einer schafft, dann der gute Semir. Einfach köstlich :D


    Alles in Allem eine Folge, so wie sie sein muss. Ich fand den ersten Teil mit Turbo und Tacho schon super, aber "Turbo und Tacho Reloaded" übertrifft ihn für meine Begriffe noch.


    @Dero1707: Du kannst dir die Folge kostenlos nochmal auf rtlnow ansehen und da kannst du dir den Dialog anhören, notfalls auch mehrmals und ihn dir aufschreiben :)


    Elvira und gast: Wer genau ist denn die verstorbene Stuntfrau, von der ihr gesprochen habt?



    P.S. ging es eigentlich noch jemandem so, dass ihn das Finale der Folge an das von "Freunde in Not" erinnerte? ;)

  • Das Meiste ist hier schon gesagt. Auch ich fand die Folge gut, wobei sie nicht ganz an "Mitten ins Herz" herankommt. Kritik allgemein: Immer noch kein Wort über Hotte - so ganz nach dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn. Ich würde es begrüßen, wenn zwischen den Folgen inhaltlich mehr Zusammenhang bestehen würde. Wenn also Personen oder Geschehnisse aus vergangenen Folgen immer mal wieder auftauchen oder erwähnt werden. Dann hätte man nicht den Eindruck, die einzelnen Folgen werden mit "Scheuklappen" gedreht, also ohne nach rechts oder links zu schauen. Sie wirken daher leider sehr "abgehackt" und zusammenhanglos - das empfinde ich so.

  • Danke Nameless ;)


    Das wusste ich zwar schon in dieser Art, aber ich dachte es gibt das irgendwo zum nachlesen ;) Aber wenn dem nicht so ist, muss ich das wohl so machen ;) Aber trotzdem danke für deine Hilfe



    Kaas: Bei deiner Aussage mit dem zusammenhanglos muss ich dir leider voll recht geben, denn ich habe irgendwo die Bedrücktheit und Betrübtheit von Ben vermisst, der ja nach seiner Aussage die Liebe seines Lebens letzte Folge verloren hatte und jetzt hat er überhaupt keine Emotionen mehr in diese Richtung und ist so als ob nie was war. Finde ich ehrlich gesagt nicht sehr realistisch und auch irgendwie kalt

  • Es gibt einen Gott, und er hat meine Gebete erhört!
    Nach dem ich an den letzten Folgen wirklich sehr verzweifelt bin, kann ich dieses mal einfach nur sagen:


    Grandios!!!


    Ich habe mich vom Anfang, bis zum Ende kaputt gelacht und dass, ist wirklich schon sehr lange her.
    Die Sprüche waren klasse, die Szene am Anfang, ( mein Freund und ich haben uns kaputt gelacht, weil dass beim Autokauf bei uns genauso abläuft;))
    mit den Hühnern, mit dem Schaltknüppel, die Schrankmann, die Szene, als er mit dem Maschinengewehr in die Decke geballert hat, es war einfach sowas von genial:)
    Genau so wie es für mich sein muss und das Beste: Andrea :)
    Als die Schrankmann eine gedonnert bekommen hatte, einfach nur erste Sahne, herrlich.


    Insgesamt hat für mich dieses mal alles gestimmt: Humor, Action, Dramatik, so müsste es BITTE weiter gehen!!


    10 von 10 Punkten :thumbsup:

    Edited once, last by °°Steffi°° ().

  • Das Meiste ist hier schon gesagt. Auch ich fand die Folge gut, wobei sie nicht ganz an "Mitten ins Herz" herankommt. Kritik allgemein: Immer noch kein Wort über Hotte - so ganz nach dem Motto: Aus den Augen, aus dem Sinn. Ich würde es begrüßen, wenn zwischen den Folgen inhaltlich mehr Zusammenhang bestehen würde. Wenn also Personen oder Geschehnisse aus vergangenen Folgen immer mal wieder auftauchen oder erwähnt werden. Dann hätte man nicht den Eindruck, die einzelnen Folgen werden mit "Scheuklappen" gedreht, also ohne nach rechts oder links zu schauen. Sie wirken daher leider sehr "abgehackt" und zusammenhanglos - das empfinde ich so.


    Nun dazu muss ich sagen: Es ist eine Serie und keine Daily- Soap und ich persönlich kann es langsam nicht mehr hören! Ich kann mich an ganz wenige Folgen erinnern, wo es wirklich einen Zusammenhang gab, dass war früher schon so und ist heute eben auch noch so!
    Wenn jeder der sterben würde, nochmal 2-3 Folgen extra bekommen würde, dann käme man nie zu einem Ende.
    Natürlich wäre es schön, wenigstens noch eine kleine Erinnerung an Hotte zu haben, aber naja, so ist es halt, mich stört es nicht wirklich, so "hart" wie sich dass auch anhören mag.

  • Ich machs mal kurz und knapp:
    Eine klasse Folge, mit viel Spannung und sehr viel Humor.
    Einfach ne perfekte Folge

  • Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Die Action und die Stunts waren sehr gut. Vorallem der Mittelstunt, als Turbo und Tacho Auto durch den Van fliegen war absolut genial!
    Auch der Humor war wirklich sehr gut. Gerade der Anfang hat mich sehr an die alten Folgen erinnert. :D Vorallem war es insgesamt nicht zu übertrieben lustig. Viele kleine lustige Szenen und Sprüche und zwischendurch wieder ernste Szenen. So macht es wirklich Spaß und unterhält einen von Anfang bis zum Schluss sehr gut. Der Schlag gegen Frau Schrankmann hat mich absolut nicht gestört. Vorallem weil es passenderweise auch nicht in lächerliche gezogen wurde.
    Die Story war gut und die Auswahl der Schauspieler hat wirklich sehr gut gepasst.


    Alles in allem eine tolle Folge, von denen ich mir in Zukunft mehr wünsche!

  • Ich fand die Folge ganz okay. Aber wenn ich an alte Folgen denke wie "Schattenmann", "Begraben" oder "Das Komplott", dann finde ich schon, da liegen Welten zwischen. Die Schauspieler sind alle super, aber ich persönlich finde die Drehbücher bieten da nicht die optimale Handlung. Heute zog sich zwar ein roter Faden durch die Folge & ich habe mich auch ganz gut unterhalten gefühlt. Glaube aber, das geht noch besser. Schön, dass Andrea mal wieder dabei war und auch schön, dass es noch mal einige Szenen mit der leider verstorbenen Stuntfrau Bibi gegeben hat. Die Running Gags, wie "Keine Zukunft" & dass Ben anscheinend nicht bis drei zählen kann (1,3) finde ich super. Das hat immer so eine Art Wiedererkennungswert. Hotte könnte vielleicht mal erwähnt werden, ich glaube dass würde viele Fans freuen.


    @ Nameless: Ich musste bei dem Ende auch direkt an "Freunde in der Not" denken. Da hat mir der Showdown, ehrlich gesagt, ein bisschen besser gefallen.


    @ gast: Absolut daneben war der Spruch mit dem "Rührei". Früher hätte sich der Partner Sorgen gemacht, wenn Semir mit einer alten Rostschüssel, wo zum Tod schon ein kleiner Unfall reicht, voll wo reinkracht. Dann wäre der schreiend zum Auto gerannt, hätte Semir Semir gerufen und hätte Semir dann z.B. mit Eierschalen auf dem Kopf gesehen und sich tot gelacht.Ben sieht Semir wo reinkrachen, weiß noch nichtmal, ob er vielleicht verletzt ist, aber lacht nur "haha Rührei" . . . sehr daneben.


    Das sehe ich genauso.

  • Hab nicht viel zu meckern,fand die Folge ganz gut.Am besten fand ich die Gesichter von Semir und Ben als Tacho der Schranke eine verpasst hat.Aber das sie ihm am Schluss so schnell verziehen hat,fand ich schon sehr eigenartig.Passt nicht zu dieser Frau.Sonst war alles dabei und auch in der richtigen Mischung.Na gut die Dramatik hat etwas gefehlt.
    Fazit:Ich hab mich gut unterhalten und das ist doch die Hauptsache.
    8 von 10 Punkten


    "Mitten ins Herz "hat mir aber besser gefallen. :)

    Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.

  • Ich fand die Folge ganz in Ordnung, es war ziemlich ausgewogen mit den Witzen (gut, das Rührei musste wirklich nicht sein) und im Großen und Ganzen - okay. Ganz nett, aber es geht auch besser wie man in "Mitten ins Herz" gesehen hat :) Es bissl mehr Drama hätte die Story schon verkraften können.

  • Mir hat die Folge auch recht gut gefallen, sie gleichte aber etwas der Episode "Fieber" wie ich finde. Aber insgesamt war sie jedoch gelungen, die Story war auch soweit okay, zwar war die Geschichte zwar wieder außerhalb der Autobahn aber gut dafür gab es eine hervorragende Kameraführung sowas habe ich lange nicht mehr gesehen, viel ruhiger und auch bessere Kamerabilder. Auch die Action konnte sich sehen lassen, eindrucksvolle Kamerapositionen von den Stunts - genau so bitte viel öfters!!! :)

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Hey,
    als Tacho vor der Schrankmann stand und die immer gefaselt hat sein Vater sei ein Mörder hab ich die ganze
    Zeit nur gedacht "Hau ihr eine rein, hau ich doch einfach ein rein!" Und Bums! Drin war die Faust von Tacho
    im Geschicht von der Schrankmann! :thumbsup: Ihr wisst gar nicht was für einen Spaß ich da hatte! ;)

    Quote

  • Danke für den Link, Jully.


    Oh je, das schockiert mich jetzt. Ich wusste davon noch nichts und finde es ist ein seltsames Gefühl, zu erfahren dass ein Schauspieler oder Stuntman gestorben ist, den man aus einem Film oder einer Folge kennt, in dem Fall "Auf eigene Faust" wie du schon richtig gesagt hast. Sehr traurig was da passiert ist. Ich muss sagen, ich verstehe aber auch nicht, wie man solche Dinge wie Bergsteigen ohne entsprechende Sicherung machen kann :S


    Aber sei es wie es sei, was da passiert ist, ist dramatisch und bedauerlich und daher nun, wenn auch etwas verspätet auch noch aufrichtiges Beileid von mir. Mögen die Hinterbliebenen die Kraft aufbringen, den Verlust möglichst rasch zu verwinden, wenngleich das garantiert nicht einfach ist.


    Zum Schluss noch eine Frage, war es auch die Frau, die bei Turbo und Tacho reloaded Semir am Ende angegriffen hat und versucht hat, ihn vom Rettungsversuch abzuhalten? Ich kann mich nicht mehr so genau an das Gesicht der Gangsterin an der Folge letzten Donnerstag erinnern.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!