25 Jahre "Alarm für Cobra 11" - Das Jubiläum

Hello everybody,

Maintenance work is currently taking place on our system after our software has been updated to the newest version. Accordingly, there may currently be incorrect displays when using our website and it's possible that some content is temporarily unavailable.

We apologize for the inconvenience.

Best regards,
the team of the official "Alarm for Cobra 11" fan club

Einleitung

Alarm für Cobra 11 - Filmklappe
"Alarm für Cobra 11" - FilmklappeBild: Werner Thorenz

Deutschlands erfolgreichste Actionserie feiert Jubiläum: 25 Jahre „Alarm für Cobra 11- Die Autobahnpolizei“. Bis heute wurden insgesamt 388 Folgen abgedreht (von denen bislang 380 ausgestrahlt wurden), für die mehr als 2250 Schauspieler vor der Kamera standen und ca. 4.800 Drehtage angesetzt wurden. Das entspricht über 13 Jahren Drehzeit am Stück. Das Jubiläum ist auch für den offiziellen Fanclub zur Serie ein Anlass in die Anfangszeit der Serie zurückzublicken, nostalgische Gefühle zu wecken und längst vergessene interessante Fakten und wissenswerte Details aus den 90er-Jahren aufzudecken.

Am Dienstag, den 12. März 1996 begann mit dem Pilotfilm „Bomben bei Kilometer 92“, der Johannes Brandrup und Rainer Strecker in den Hauptrollen der Autobahnkommissare zeigt, beim deutschen Privatsender RTL Television eine immer noch andauernde einzig wahre Erfolgsgeschichte. Hermann Joha und seine Mitarbeiter legten bereits bei den Dreharbeiten zum Pilotfilm und den acht Episoden der ersten Sendestaffel hohe Maßstäbe fest. Schon fast Kultcharakter hat dabei beispielsweise der spektakuläre „Ankerstunt“, als Polizist Marcus Bodmar mit seinem Streifenwagen in einen von einer Brücke herabhängenden Anker raste und das Fahrzeug dabei vollständig in seine Einzelteile zerlegt wurde.

Nach 25 Jahren rasanter Action und unzähligen aus dem, im wahrsten Sinne des Wortes, Verkehr gezogenen Verbrecher ist es höchste Zeit geworden, Hintergrundinformationen zur Geburt der damals noch in Berlin gedrehten Kult-Serie zu vergegenwärtigen.

Ausschnitt aus einer Fernsehzeitung
Ausschnitt aus einer Fernsehzeitung

Auf den folgenden Informationsseiten gilt somit unser Interesse der Entstehungsgeschichte und ursprünglichen Idee der Serie, einem Faktencheck zur Anfangszeit und den damaligen Drehorten in Berlin. Außerdem haben wir das erste offizielle Interview mit Serienurgestein Erdogan Atalay aus dem Jahr 1996 aus dem Archiv gekramt. Auch die die Serie seit 1996 prägende Titelmusik von Reinhard Scheuregger bleibt nicht unberücksichtigt.

Als Informationsquelle diente uns dabei u.a. eine längst vergriffene, 1997 erschienene CD-Rom mit sämtlichen Hintergrundinformationen aus den ersten Staffeln. Außerdem möchten wir uns bereits an dieser Stelle bei Werner Thorenz für die Bereitstellung der bildlichen Dokumenationen von 1995 und den Berliner Bädern für die Bereitstellung der Badeanstalt Fotos bedanken. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

Weitere Infos, Fotos und Videos zum Jubiläum findest du auch bei den Kollegen von NITRO unter https://www.nitro-tv.de/cms/eigenformate/25-jahre-alarm-fuer-cobra-11.html.