Pia Stutzenstein ist die neue Partnerin an der Seite von Erdogan Atalay

  • Hier stimme ich dir vollkommen zu. Da ist definitiv etwas dran und ich hätte es auch zu 100% befürwortet, wenn man die Serie dieses Jahr mit einer epischen Staffel beendet hätte. Noch bevor man sich die Frage stellt 9. Partner oder 1. Frau.

    Sehe ich ähnlich. Wie bereits oben gesagt, gab es viele Momente, wo man die Serie gut hätte beenden können.

    Vinzenz Kiefer ist war die größte Chance für die Cobra!!

  • Sie läuft aber noch und ich bin froh darüber. Und solange sie nicht wieder dem absoluten Klamauk wie in den schlimmsten Ben Jäger-Zeiten verfällt (damals top, heute Flop), werde ich sie weiter verfolgen.

  • Hello ;


    I think The new season ( Spring Season ) will be more colorful and I am curious about the conversation and dialogues of Semir and Pia in the episodes. Because Semir sometimes is hard person to get in well. He maybe sometimes get angry and become nervous to his colleagues and partners as we see in some episodes.


    Secondly ; This is the first time that Semir will have female partner as his partner. I think this will be so interesting and really worths seeing. Ofcourse There are Women in the Casting always in the episodes. For instance ; Susan ( Secretary ) Jenny as Police officer and Dana still exist in the episodes. The Director of Cobra 11 must adjust a good position and should write a good scenario about the new Partnerin Pia's relation with the other Police officers in Cobra 11 Police Station. I especially wait to see the reaction and the attitudes Of Kim Kruger and Dana towards to Pia. The director should adjust the balance well in the Cast.


    Finally ; I am happy this change in the episodes. Ofcourse ; I always like and think Paul is suitable to the role as Partner of Semir.


    Best Regards

    :)

  • Manou


    Auja, auf den Vorwurf "Frauenfeindlichkeit" habe ich den ganzen Abend gewartet, danke für das Triggerwort.


    Wenn einem als Empörung, wenn ein paar Männer (und ... Oh mein Gott... Auch hier anwesende Frauen) der Meinung sind, dass ein Serienformat das sich seit 23 Jahren über eine Männerfreundschaft definiert, mit einer Frau als Partnerin, nicht funktionieren wird, nichts anderes als "Frauenfeindlichkeit" oder "Sexismus" in den Kopf kommt, dann kann ich ebenfalls nur mit selbigem schütteln.


    Aber ich spinne den Faden einfach mal weiter: Warum wirfst du den Machern von AfC11 eigentlich keine Männerfeindlichkeit vor? Oder wieviele Männer spielen ab 2020 im Hauptcast noch mit?


    Chefin, Jenny, Dana, die neue Partnerin, Susanne... Hmm


    Danke! In den Facebook Kommentaren sind die Reaktionen sogar noch überwiegend erwachsener, als hier. Krass genug. Manche sollten sich echt mal für manche Äußerungen hinterfragen.


    Und du entscheidest welcher Kommentar erwachsen ist? Interessant.


    Hat Thorsten deinen Account gehackt?

    Wenn Engel hassen

    Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt

    Wenn Engel hassen

    Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt

    Wenn Engel hassen

    Landen sie als schwarzer Schatten der uns quält

    Und nehmen Rache an den Menschen, die gefallen sind

    Wie sie.


    Subway to Sally - Wenn Engel hassen


    <3

  • Und du entscheidest welcher Kommentar erwachsen ist? Interessant.


    Hat Thorsten deinen Account gehackt?

    Danke, Campino, genau das frage ich mich auch schon die ganze Zeit.


    Simon. Wollte dir ja eigentlich per PN antworten, da ich jetzt nicht die Diskussion komplett vom Thema abbringen will, mit etwas, was da nicht hingehört, aber dein Postkasten quillt offensichtlich über. Also dann eben hier so kurz wie möglich ein Statement von mir zu deinen Postings:


    Wow, Simon. Schon dein dritter Beitrag innerhalb von zwei Wochen, bei dem ich mich frage, was innerhalb von 1, 2 Jahren passieren muss, damit man sich um 180 Grad dreht. Das hat für mich was von nem draufhauenden Weltverbesserungstypen, den zumindest ich dir nicht abnehmen kann. Macht das denn glücklich, sich „Marktlücken“ zu suchen und mal in diese, mal in jene Kerbe zu schlagen? „Der absolute Todesstoß, Vinz rauszukicken, Absetzen!“

    „Jetzt gebt dem Paul doch mal ne Chance!“

    „nach zehn Folgen sticht Paul einmal auch endlich mal hervor“,

    „ich versteh die Kritik an Roesner irgendwie nicht, er ist doch ernster als Atalay“,

    nicht zu vergessen die auf einmal völlig schnuppe gewordene Kontinuität, durch die Tozza bestimmt bald ein grandios verfilmtes Aufeinandertreffen von Semir mit seinem lang verschollenen Zwillingsbruder abliefern darf, was dann 10/10 Punkten bekommt, nur weil man zuletzt ständig Müllfolgen gedreht hat und wer das nicht so sieht, der ist hier auf einmal komplett falsch und dein 3-4 Jahre zu spät kommender ständig mitschwingender Oberlehrer-Tonfall, den viele Forenmoderatoren (ausdrücklich aufs ganze WWW bezogen) ganz gerne haben. Du scheinst die Weisheit ja momentan echt mit Löffeln gefressen zu haben. Schade. Authentizität geht anders.


    Und P. S.: Nope, ich fühle mich absolut nicht verpflichtet, für Campino oder sonst wen hier in die Bresche zu springen, solltest du mir das unterstellen wollen. Das ist allein mein ganz persönlicher und ehrlicher Eindruck (ja, sowas geht auch noch!), ich hatte schon immer was gegen als allgemeingültig erklärte Meinungen. Dass dir das relativ knorke sein wird, ist mir schon klar, ich wollte es dennoch zumindest mal angemerkt haben, auch weil ich das zu Kiefer-Zeiten nicht im Ansatz so empfunden habe und mich dementsprechend jetzt stark wundere. Und ich frage mich echt, was du hier noch willst, wenn wir irgendwie alle doof sind und du eh kein Fan mehr bist.

  • Schade, dass es jetzt immer mehr in den letzten Posts in die persönliche bzw. beleidigende Richtung geht... Muss das denn wirklich sein? Das Leben da draußen geht ja weiter und wegen einer fiktiven Serie müssen wir uns doch nicht so angiften. Falls ich mit meinen Posts das vermittelt habe, tut es mir leid. Wir müssen alle ein bisschen runter kommen...

  • Jetzt muss ich ja auch mal meinen Senf dazu geben.


    Ich schaue die Serie ebenfalls seit Staffel 1 und es stehen bis zur letzten, verfügbaren Staffel alle DVD´s im Schrank. Wenn ich dann jedoch in den Schrank schaue stelle ich schnell fest, dass da einige noch original verpackt sind.. Und wenn ich dann recht darüber nachdenke kommen für mich persönlich 2 Hauptgründe zum Vorschein.


    1. Der schleichende Prozess, die Serie als Seifenoper aufleben zu lassen. In den Folgen zu Zeiten von Brandrup, Keller, Steinke, Oliver oder Burkhard war der Inhalt der jeweiligen Episode in sich geschlossen. Man konnte jeden Donnerstag Abend vor der Flimmerkiste sitzen und wie eine Art Minifilm sehen bei dem Nebengeschichten eine gering verschwindende Rolle hatte. Mal nahm die Schwester von Tom Kranich eine gewisse Größe der Folge ein und in einer anderen war von einer eifersüchtigen Mitschülerin von Jan Richter die Rede. Erwähnungen daraus wurden nicht weiter getroffen. Ausnahmen wie die ständige On-Off Beziehung von Semir und Andrea, Schröder oder sonstigen bestätigen da natürlich die Regel und sicherlich wurden auch einige Nebenerwähnungen zu den jeweiligen Charakteren gebracht (seien es private Hoch- oder Tiefpunkte oder einfache Bettgeschichten). Aber diese Erwähnungen blieben meist in einem überschaubaren Rahmen und man war nicht zwingen darauf angewiesen, jede Folge streng zu verfolgen. Denn wenn in der einen Folge von Engelhards Liebschaft Philip die Rede war, war der in der nächsten Folge bereits vergessen.

    Die Liebschaft zwischen Sander und Krüger hingegen zog sich wie ein Kaugummi, nervig einfach nur in die Länge. Klar hat das gewisser Weise was mit der Serie zutun gehabt, aber auch nur, weil das Format immer mehr in Richtung Seifenoper ging... mehr nicht. Denn was juckt den Kriminalbeamten das Verhältnis des Vorgesetzten mit dessen, ironischer Weise ebenfalls Vorgesetzten - Nichts, aber es wurde unnötig aufgebauscht um dramaturgisches Seriengut zu erzeugen.



    2. Tom Beck; Zu seinen letzten Zeiten bei der Cobra hat nicht nur der o.g. Prozess begonnen, der zu Zeiten von Kiefer und Roesner einfach nur noch mehr vertieft wurde.. Mit ihm hat man auch den ersten signifikanten Eingriff in die Serie und deren ursprünglichen Charakter vorgenommen. Das Duo der Autobahncops wurde immer verkörpert von einem kleinen Türken und einem optisch gesehen klassischen Bürohengst in gutem Anzug (Ausweichanzug hing selbstverständlich immer im Schrank wenn der Hund mal wieder zu Werke war oder eine hysterische Frau einen Eimer mit Fischen über den feinen Zwirn schüttete)

    Aber Ben Jäger wurde zunächst als arrogant auftretender Vorstadtrocker präsentiert, der ohne hin kein Bock auf seinen Beruf hatte. Und wenn man mal ehrlich reflektiert wurde hier das ursprünglich auftretende Duo (egal welcher Partner bis Beck) anders dargestellt. Den Vorteil den Beck meiner Meinung nach hatte; Zuschauers Liebling, wie man heute noch merkt. Mehr nicht.


    Dies ist meine subjektive Meinung, die ich versucht habe mit objektiven Punkten nahezulegen.

    Und nach den ein bis zwei Worten die ich nun verloren habe finde ich es nur mehr als fair, der neuen Partnerin eine Chance zu geben. Es gab bereits signifikante Einschnitte in die Serie, die halt zu dem Zeitpunkt weniger dramatisiert wurden, weil der Großteil der Menschen es in Ordnung fand.

    Aber jetzt den Teufel an die Wand zu malen und irgendwelche schwachsinnigen Theorien aufzustellen, ohne das Ergebnis der Frühjahrsstaffel 2020 zu kennen, halte ich einfach für Unsinn. Daher heißt es für mich persönlich abwarten und Tee trinken :)


    Mehr zu verlieren hat die Cobra wie zu Zeiten der Beck´schen Comedy eh nicht mehr.

  • Ich finde es eine sinnlose Idee, eine Frau fur Semirs Partner zu haben, aber um ehrlich bin ich nicht sehr uberrascht. Mit diesem Feminismus-SJW Bullshit im Hollywood jetzt ist es eine Frage der Zeit, das zu passieren mit non-Hollywood Film-Produktionen. Ich denke nicht, dass die Quoten verbessern werden, aber hoffentlich werde ich mich irren.

  • Seit der Episode "Crash" im Jahr 1997 verfolge ich dieses Format und schaue es bis heute (seit 2008 an allen offiziellen Fantreffen teilgenommen, es war einfach für mich ein Muss, eben absoluter Fan).;)


    Ich war damals 9 Jahre alt und war einfach faziniert von der Serie, es war einfach neu das gab es noch nicht. Diese grandiosen Stunts, diese beiden Männer, dieses harmonieren im Team der legendäre, leider verschwundene Spruch ".....für die MÄNNER von COBRA 11 unsere Sicherheit ist Ihr JOB" prägten einfach mein Interesse am dem Format, Schule war egal, Cobra war wichtiger. Selbst hier in der kleinen Stadt wo ich lebe weiß jeder der mich kennt Robert achja "Cobra 11".8):)


    Das Format hat sich natürlich über all die Jahre verändert, leider nicht immer in die richtige Richtung für den ein oder anderen. Diese Comedyschiene seit spätestens 2010 war einfach ein immer mehr werdender störender Faktor, Tatsache. Danach fand man wieder raus dann wieder rein und jetzt ist es so ein Mix, mal so mal so...


    Mein Standpunkt ist und bleibt aber folgender dieses Format lebt seit 1996 von einer Männerfreundschaft und hervorragenden Stunts was es so noch nie gegeben hat und genau so sollte es auch weiterhin bleiben, es sind entscheidende Faktoren die zum langen Erfolg des Formats geführt haben und das bricht man eigentlich nicht, sollte auch Herr Joha wissen. Ich kann nach wie vor diese Entscheidung nicht verstehen genauso wenig das ein Erdogan Atalay aufeinmal so offen dazu steht, kenne ich von früher anders.


    Das dass Format neue Impulse laut RTL brauch wussten wir als RTL schon deutlich früher, man hat es einfach verpasst schon früher zu handeln!!!:(


    Was hätte den gegen einen neuen Partner im reiferen Ater von 42-45 gesprochen, der zum bsp. zwei Töchter hat und verheiratet ist und erst frisch in die Stadt gezogen ist, dies mal so als Eckdaten. Man hätte über ihn und seine Familie eine schöne Geschichte erzählen können bzw. einen roten Faden entwickeln können.


    Mit der kompletten neuen Ausrichtung für 2020 geht man jedoch mehr als ein wagnis ein, was mehr als zu bezweifeln ist. Ich bin der Meinung man kann nur mit dem altbewährten Konzept was gewinnen als mit dem komplett neuen, aber auch ich kann mich täuschen.


    Als nächstes heißt es dann vielleicht noch, es gibt keine Autobahn mehr (so ist es momentan auch) und keine Autos mehr in der Serie.

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Schade, dass es jetzt immer mehr in den letzten Posts in die persönliche bzw. beleidigende Richtung geht... Muss das denn wirklich sein? Das Leben da draußen geht ja weiter und wegen einer fiktiven Serie müssen wir uns doch nicht so angiften. Falls ich mit meinen Posts das vermittelt habe, tut es mir leid. Wir müssen alle ein bisschen runter kommen...

    Ist es also eine Beleidigung für dich, wenn dir jemand nicht zustimmt und eine andere Meinung hat? Oder wo wurdest du denn beleidigt, damit derjenige die Chance hat, sich zu entschuldigen. Und du im Gegenzug dich für die Unterstellung der Frauenfeindlichkeit entschuldigen kannst.

    Wenn Engel hassen

    Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt

    Wenn Engel hassen

    Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt

    Wenn Engel hassen

    Landen sie als schwarzer Schatten der uns quält

    Und nehmen Rache an den Menschen, die gefallen sind

    Wie sie.


    Subway to Sally - Wenn Engel hassen


    <3

  • Ich verstehe gar nicht, warum alle so negativ eingestellt sind. Die neue Staffel ist bis jetzt doch spitzenmäßig, selbst wenn die neue Partnerin nicht passen sollte, gehe ich davon aus, dass Sie nicht länger als 3 Jahre, wenn überhaupt, dabei sein wird.

    Bei jedem neuen Partner, besonders bei Vinzenz Kiefer war das geheuel groß und im Nachhinein fande man es doch gut.

    Ich finde es auch schade, dass der Buddyfaktor wahrscheinlich etwas verloren gehen wird, aber und und für sich kann ich mir sehr gut vorstellen, dass viele neue und gute Geschichten in der Konsultation gezeigt werden.

  • Ich verstehe gar nicht, warum alle so negativ eingestellt sind. Die neue Staffel ist bis jetzt doch spitzenmäßig, selbst wenn die neue Partnerin nicht passen sollte, gehe ich davon aus, dass Sie nicht länger als 3 Jahre, wenn überhaupt, dabei sein wird.

    Bei jedem neuen Partner, besonders bei Vinzenz Kiefer war das geheuel groß und im Nachhinein fande man es doch gut.

    Ich finde es auch schade, dass der Buddyfaktor wahrscheinlich etwas verloren gehen wird, aber und und für sich kann ich mir sehr gut vorstellen, dass viele neue und gute Geschichten in der Konsultation gezeigt werden.

    Glaubst du wirklich das dass Format noch 3 weitere Jahre überlebt ?

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Glaubst du wirklich das dass Format noch 3 weitere Jahre überlebt ?

    Was sonst? RTL mangelt es an Alternativen. schau dir die Quoten von den verlängerten Serien der letzten Jahre an. Die sind auch nicht top. Selbst "der Lehrer" schwächelt. Das streaming darf man auch nicht außer Acht lassen. Noch dazu kommt, dass Cobra im Ausland massenweise läuft und daher ein Exportschlager ist.


    in einem muss ich campino leider recht geben: die Frauen sind dann die Domäne in der PAST. Aber gut möglich, dass außer Finn und Paul noch jemand aussteigt. auf jeden Fall wäre eine männliche dauerhafte Nebenrolle nicht schlecht, z. b. als Nachfolger für Finn.

  • Was sonst? RTL mangelt es an Alternativen. schau dir die Quoten von den verlängerten Serien der letzten Jahre an. Die sind auch nicht top. Selbst "der Lehrer" schwächelt. Das streaming darf man auch nicht außer Acht lassen. Noch dazu kommt, dass Cobra im Ausland massenweise läuft und daher ein Exportschlager ist.


    in einem muss ich campino leider recht geben: die Frauen sind dann die Domäne in der PAST. Aber gut möglich, dass außer Finn und Paul noch jemand aussteigt. auf jeden Fall wäre eine männliche dauerhafte Nebenrolle nicht schlecht, z. b. als Nachfolger für Finn.

    Wenn man bzw. muss man damit rechen das die Episoden der Partnerin quotentechnisch einbrechen und im Durchschnitt nur noch 1,60 - 1,70 Mio. Zuschauer errreicht werden und nur noch knapp etwas um die 10% Marktanteil einspielt ist der Offen schneller aus als du denkst, ein erneuter Wechsel als Kommissar würde vermutlich keinen Sinn mehr ergeben.


    Es kann auch sein das man wieder zulegt und ein Schnitt von 2,50 Mio. einfährt, was ich persönlich mir nur schwer vorstellen kann. Alles ist möglich trotzdem sind 3 weitere Jahre eine sehr lange Zeit für dieses auf der Kippe stehende Format!

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Ich kann mich hier Campino nur anschließen. Das Totschlagargument „Frauenfeindlichkeit“ zu bringen ist nicht nur fehl am Platz, sondern der Vorwurf ist schon unverschämt und zeugt von mangelnder Argumentationsfähigkeit.


    Niemand schreibt hier gegen die Schauspielerin persönlich, zumal sie den Meisten eh unbekannt sein dürfte. Vielmehr richtet sich die Kritik gegen die grundsätzliche Besetzung mit einer Frau, wobei das noch lange nicht „frauenfeindlich“ ist. Denn wie schaut die aktuelle Besetzung denn aus (Partner mal weggelassen)? Ja richtig! Kim, Susanne, Jenny, Dana, Andrea, Ayda und Lilly vs. Semir…und Hartmut. Hat sich jemals irgendjemand über diese Rollenverteilung beschwert? Nein. Also kommt erst gar nicht mit „frauenfeindlich“!



    Weiter zum Inhalt: In den letzten 23 Jahren zeichnete sich die Cobra maßgeblich durch die Buddy-Cop-Action à la „LethalWeapon“ oder „Bad Boys“ aus. Und dieses Konzept funktionierte, denn (überspitzt gesagt) die Jungs schauten’s wegen der Action, die Mädels wegen dem coolen Partner (die zahlreichen bis heute existierenden Tom Beck-Seiten als Beweis).


    Dieses Standbein fällt nun mit 2020 weg und die Cobra wird sich zwangsweise stark verändern. Ob’s trotzdem funktioniert, bleibt abzuwarten. Und es ist schwer, eine 180°-Wendung zu mögen, wenn man das Ursprüngliche gut fand.



    Nächster Punkt: Für mich ist das Casting einer weiblichen Hauptrolle mehr ein einziger PR-Stunt als alles andere. Denn eine solche Besetzung generiert natürlich (kurzzeitig) weitaus mehr Öffentlichkeit als das Äquivalent mit Bub Nr. 9. Aber mehr temporäre Öffentlichkeit mündet nicht gleich im Mehrerfolg der weiteren Serie.

    Ich denke, man läuft zu großer Gefahr, die Serie zu einem noch-zweitklassigeren Tatort (noch-zweitklassigeren daher, da der Tatort schon sch…. ist) verkommen zu lassen.

    Was wird dann das Alleinstellungsmerkmal von AFC11 sein?


    Auch Svilen573 macht hier einen validen Punkt: Die gesamte Filmindustrie setzt gerade auf dieses „Women are strong & equal“-Konzept, „Ghostbusters“, „Ocean‘s“ und ja „Men in Black“ mal als Beispiele.

    Sogar „James Bond“ sollte nach so mancher Auffassung fortan eine Frau sein...(Diese Forderung ist für mich an Dummheit nicht mehr zu überbieten).


    Auch das wird mit in das Cobra-Casting eingeflossen sein.



    Für mich hätte der künftige Erfolg der Cobra darin bestanden, (optimalerweise) einen ehemaligen Partner zurückzuholen, die Folgen wieder Autobahn-zentrierter zu gestalten und lustige Nebenhandlungen einzubauen. All das auf einem geistig ansprechenden Niveau.


    Denn hierin liegt die Wurzel der Cobra.



    Letzter Punkt: Natürlich werde ich, wie wahrscheinlich auch die überwiegende Mehrzahl hier, die Anfänge von Team 2, äähhm, Semir + Partnerin anschauen, auch wenn es nicht mehr dasselbe sein wird. Vielleicht schon an dieser Stelle: ich hoffe, man spart sich kindische Eifersuchtsszenen mit Andrea.


    Eines sollte Jedem klar sein. Wenn dieses zeitlich sehr ungünstige Experiment nicht klappt, dann wird’s der letzte Partnerwechsel gewesen sein. Die Frage ist also: Spinnen die Macher den Inhalt der Serie weiter oder ruht man sich auf dem ach so innovativen und trendigen weiblichen Casting aus?


    Wir werden sehen…



    Das ist also meine Meinung, nach dem ersten Schock. Und generell der Appell an so manches Forenmitglied: Andere Meinungen sind zu akzeptieren und nicht mit haltlosen Anschuldigungen à la „frauenfeindlich“ abzustempeln!

  • Wenn Cobra 11 ein Format wäre, dass es erst 2-3 Jahre gibt, wäre so ein Schritt gar nicht mal schlimm. Aber nach einer gewissen Zeit gibt es bei Serien gewisse Konstanten, die nicht aufgebrochen werden sollten, weil sonst die DNA der Serie verloren geht.


    Ein Fall für Zwei war 20 Jahre lang immer ein Privatdetektiv und ein Rechtsanwalt. Der Rechtsanwalt hat zwar öfters mal gewechselt, blieb aber immer ein Rechtsanwalt. Da hätte nach 15 Jahren weder eine Rechtsanwältin noch ein zb Polizist funktioniert, der Matula hilft.


    Magnum ist von Anfang bis Schluss einen Ferrari gefahren. Einen Porsche hätte die Serie nicht überlebt.


    Und genauso ist es mit der Männerfreundschaft bei Cobra 11.


    Für mich ist es tatsächlich der letzte Versuch nochmal die Quoten anzukurbeln. Düster hat nicht funktioniert, Comedy nicht, "Normal" nicht, dazu Roesner komplett enttäuscht.


    Entweder klappts jetzt mit der Frau, oder es ist Sense. Die Einsparungen sieht man ja schon sehr deutlich. Wird wohl der letzte Partner von Semir.


    Meine Meinung. Jetzt kann man mir gern wieder Frauenfeindlichkeit unterstellen ggü einer Serie, in der der Hauptcast demnächst 7:2 für Frauen zählt. Oder weiter behaupten, meine Meinung wäre "nicht erwachsen". ^^

    Wenn Engel hassen

    Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt

    Wenn Engel hassen

    Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt

    Wenn Engel hassen

    Landen sie als schwarzer Schatten der uns quält

    Und nehmen Rache an den Menschen, die gefallen sind

    Wie sie.


    Subway to Sally - Wenn Engel hassen


    <3

  • Anfangs dachte ich- oh mein Gott, eine Frau!

    Denn ehrlich gesagt war die Buddygeschichte immer eines der Highlights der Serie für mich.

    Inzwischen habe ich nachgedacht, die Serie und die Darsteller haben sich verändert, sind älter, reifer, anders geworden.

    Fakt ist- die alten Zeiten kann man nicht mehr zurück holen, ich werde Pia Stutzenstein eine Chance geben. Ich habe bei der Folge der letzten Woche auch angenommen, dass sie mir nicht gefallen würde, weil es eine Danafolge war, aber ich fand sie dann doch gut- so kann man sich vorab täuschen!

    Allerdings fände ich es schon besser, wenn wenigstens ein weiterer männlicher Nebendarsteller eingeführt würde, sonst wird das Ganze zu frauenlastig- und das sage ich voller Überzeugung, obwohl oder gerade weil ich eine Frau bin.

    Bei uns auf der Intensivstation haben wir ja eine höhere Männerquote als sonst in der Pflege und ich kann nur sagen- das ist gut so!;)

  • Meine zwei Cent:


    Bin seit 23,5 Jahren und Folge 1 dabei. Habe alles mitgemacht, Höhen und Tiefen, und immer treu geblieben. Seit mehr als 15 Jahren bin ich ab und zu bei Dreharbeiten anwesend und staune immer wieder, was gerade im Bereich der Stunts für Sachen gerissen werden, da kann teilweise kein US-Format mithalten. Ich verteidige die Cobra in Bekannt- und Verwandtschaft vehement gegen Hater, nach dem Motto "Jedem das Seine". Der eine ist der GoT-Typ, der andere eben Cobra-Typ.


    Und ich werde auch weiterhin jede Folge schauen.


    Wieso ? Weil ich Fan bin. Fans machen alles mit und bleiben dabei, egal was kommt, ob im Fußball oder bei der Cobra. Da wird nicht nach Absetzung geschrien oder das Köpfe rollen sollen, nee, da wird am Ball geblieben, auf richtig wichtige Sachen haben wir eh keinen Einfluss.


    Eine meiner früh geäußerten Vermutungen auf Grund der ganzen #metoo-etc.-Debatte war, dass man eine Frau an Semirs Seite stellt. Das war nach den letzten Monaten nur logisch. Buddy-Comedy hin oder her, aber das ist eben das Thema 2019. Ich hatte nie auf Gizem getippt, eher auf Katrin. Da hätte man als (regelmäßiger) Zuschauer schon eine emotionale Bindung zur Figur und vor allem auch Background gehabt (Vater, Bruder), die man hätte ausbauen können - anstatt wie IMMER bei einem Partnerwechsel ALLES neu erzählen zu müssen. Aber das bringt wenigstens Stoff für zwei bis drei Folgen und so ist nunmal die Denke der Autoren.


    Der Producer sagt immer, dass die Cobra sich mit einem Partnerwechsel neu definieren kann - was eine Serie nach fast einem Vierteljahrhundert auch ab und zu nötig hat. Da sehe ich die Thematik "für die Männer von Cobra 11" nicht so wild. Es ist eine Chance, nur eben mit einer ganz großen Fallhöhe. Ich habe so meine Vermutungen für die Zukunft, aber naja ...


    Als Fan muss man der Serie diese Chance aber auch geben und nicht vorab verurteilen. Die freie Meinungsäußerung spreche ich nicht ab, aber wer soll zur Serie halten, wenn nicht wir hier im Forum ? Die Facebook-Armada ?

    Man hört, die ein oder andere Veränderung wird kommen. Im Cast, im Setdesign, in der Ausrichtung allgemein ..... es wird nicht jedem gefallen, wahrscheinlich auf dem Action-liebenden Verfasser dieser Zeilen nicht, aber wie gesagt - ich werde dabei bleiben.


    Pia Stutzenstein muss man diese Chance auch geben. So habe ich hier aber auch alle verstanden, dass sie das tun werden.

    Ich konnte sie am Wochenende am Set erleben und sie wird ihre Sache schon gut machen, da hab ich keine Zweifel. Als einigermaßen junge Schauspielerin, die die Möglichkeit bekommt, in solch einer (weltweit) bekannten Serie mitzuspielen - da bist du einfach demütig, strengst dich zu 110 % an und willst der Crew und später auch den Zuschauern zeigen und beweisen, was du drauf hast. Cobra-erfahrene Leute hinter der Kamera (Tozza, Paschmann) helfen dabei, ihr gewisse Dinge beizubringen oder mit gutem Zureden vor der Kamera zu entlocken (so gesehen am Wochenende) - und auch Erdogan hilft dabei mit seiner Erfahrung, so wird es sicherlich auch hinterher in den Folgen geschrieben werden, á la "der Mentor und die neue Kommissarin" oder so ähnlich (nix mit Liebelei und Andrea's Eifersucht etc. nee nee).

    Sie war sehr freundlich zu allen am Set, absolut kein Griesgram wie wir ja schon mal hatten, und auch eine spaßige Person hinter den Kulissen, was man bei nem 10-Std.-Drehtag aber auch sein muss. Selbst den Titel mit der markantesten Lache könnte sie glatt dem Erdogan abluchsen hahaha .....


    Also, ich bin gespannt auf März 2020. Es wird anders werden, es wird vielleicht nicht mehr "unsere" Cobra werden, es wird anscheinend in eine andere Richtung gehen, nicht mehr jede Folge zwei Tanklaster und vier Autos, die durch die Luft fliegen und explodieren (wer hat da Budget gerufen??), es wird seitens AC wohl "volles Risiko für die Männer und Frauen von Cobra 11" gegangen - aber meine Wenigkeit wird auf jeden Fall bis zum Schluss bleiben.

    ~~ Autobahn-Legende seit 12.03.1996 ~~

  • oki, ich bin ehrlich, ich dachte mir, ach du scheiße, aber jetzt, wo ich mich ein wenig mit ihr befasst habe und die storys lese/sehe, denke ich mir, okay, so scheiße ist sie gar nciht.


    ich finde, ich sollte ihr eine Chance geben, nur weiß ich nicht, wie das dann mit dem Vorspann laufen soll... "Männer von Cobra 11" geht ja dann nicht mehr

    "...und außerdem Ich kann Blaulicht."



    aus "Drift"

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!