[E301] Meinungen zu „Phantomcode“

  • Erstmal ich fand es klasse, das Jenny diesmal eine sehr tragende Rolle hatte. Sie stand im Mittelpunkt und Semir … der ist in Stuttgart auf Fortbildung?


    Das Jenny und Paul unseren Neuling erst einmal auf die Schippe nehmen, fand ich witzig. Die Anfänger haben es halt nicht einfach. Egal in welchem Beruf, da müssen die Anfänger mit fertig werden und besonders wenn einem solche Fehler unterlaufen, wie den Dienstwagen nicht vollzutanken. Und als dieses Flugzeug das Chaos auslöst, bekommt er noch eine Lektion. Weglaufen ist immer gut. :D


    Das Flugzeug auf der Autobahn. Nun ja, das war ja doch schon ganz schön schrottig. Also das Flugzeug selbst. Wenn das noch geflogen wäre, also ich weiß nicht... Aber gut zu sehen, wie die Autos von dem Schrottding aus dem Weg geschoben wurden.


    Sehr schön fand ich auch, das Paul auf Finn vertraut. So baut man Anfänger auf und macht ihnen Mut, weiterzumachen, wenn mal etwas schiefgeht. Finn gefiel mir diesmal besser als in der letzten Woche. Vielleicht wird er ja doch ein wertvolles Mitglied der PAST.


    Das Thema mit der Überwachung durch die Institutionen fand ich sehr interessant. Wer weiß, wie weit da wirklich beobachtet und überwacht wird. Was ich mich frage, war das jetzt Korruption im Verfassungsschutz oder eher doch eine Vorsichtsmaßnahme des Amtes gegen Ausländer? Denn jeder könnte ja ein Terrorist sein. Gerade ja auch sehr aktuell.


    Aber ich fand es gut, wie Paul sich mit der netten Dame vom Verfassungsschutz unterhalten hat. So hält man zusammen. Sehr gut gemacht. Paul hat sehr schnell gemerkt, dass mit der Dame etwas nicht stimmt und stellt auf stur.


    Das der Journalist und Jenny nicht direkt Freunde waren, fand ich sehr gut. Es war realistischer als wenn sie sich sofort vertraut hätten. Schon schlimm das der Junge erfahren musste, dass sein Vater ermordet wurde und das dann auch noch auf einem Video zu sehen bekommt. Das Jenny dann in die Fänge vom Verfassungsschutz kommt und erfrieren soll, nun ja...


    Die Folge war sehr gut durchdacht und spannend bis zum Schluss. So kann es wirklich weitergehen. Ich bin auf die Quoten morgen gespannt. :thumbsup:

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Wieder so ne starke Episode. Und endlich mal wieder Jenny 3 Episoden am Stück dabei.


    Positives:
    + Spannung bis zum Schluss. Wie kann man Jenny befreien. ich fand gut, dass die Frau vom Verfassungsschutz nichts gesagt und sie Jenny orten mussten.
    + Große Rolle von Jenny. War sehr gut gespielt...die Entführung, in dem Kühltransporter. Etwss heftig, dass Jenny ihre Gegnerin nicht KO geschlagen hat, sondern gleich erdrosselt hat. Ist mal was anderes.
    + Paul hat mir heute wieder gefallen. Gut gespielt, auch wie er Finn aufgebaut hat.
    + Finn. Er hat mir doch gefallen. So als unsicherer Anfänger. Ehrlich gesagt, gefällt er mir viel besser als Jenny in ihrer Anfangszeit.
    + Die Düsterheit. Das hat mir gefallen. So eine Episode hätte auch gut ins Jahr 2014 gepasst.
    +Kein Dummer Humor, wie Stellenweise in der Frühjahresstaffel. Und eine Krüger die für ihre Leute da ist.


    Negatives:
    - Kein Semir. Aber das kann man durchaus mal verschmerzen, weil somit andere Charaktere (Finn und Jenny) mal mehr Screentime hatten. Aber hoffentlich ist er in den nächsten Episoden wieder dabei.


    Wertung: 9,5 Wertung für die Rennerskala...Insgesamt ne 8,5

  • Wie letzte Woche schon geschrieben, ist diese Folge für mich die wirklich mit ganz großem Abstand beste Folge mit Paul. Nicht weil sie außergewöhnlich und originell wäre, sondern weil es einfach vorne und hinten ein hervorragendes, durchgehend glaubwürdiges !, spannendes ! Drehbuch ist und es tatsächlich seit Ewigkeiten mal rein gar nichts gibt, was ich kritisieren könnte, auch nicht die Tatsache, dass Semir gefehlt hat. Vielmehr hat das der Folge meiner Meinung nach sogar richtig gut getan, zumindest habe ich bei dieser Folge den Charakter Paul Renner mal zum ersten Mal als den Helden wahrgenommen und nicht als bloßer Sidekick, was vor allem aber auch daran liegt, dass er zu einigen Momenten nicht nur in Actionszenen sondern auch in Dialogszenen schön in Szene gesetzt wurde.


    Interessant ist übrigens, dass Autor Horst Wieschen sich hier selbst ein wenig plagiiert hat. ^^ Man erinnere sich mal an die Folge "Zahltag" von Team 2. Die Ausgangslage ist exakt identisch. Flugzeug stürzt ab (wenn auch neben der Autobahn), Insasse schießt auf einen Kommissar, der nicht stirbt weil das Handy / Funkgerät getroffen wird (damals Frank, diesmal Jenny) und nimmt anschließend einen der Kommissare als Geisel (damals Susanna, diesmal Jenny). Zugleich ist damals Polizeianwärter Max Stolze, der laut eigener Aussage schon immer zur Autobahnpolizei wollte, mittendrin im Geschehen und beobachtet die Geiselnahme. Heute ist es ebenso eine Bewährungsprobe, diesmal für Finn.

  • Also insoweit kann ich meinen Vorrednern auch zustimmen, der Fall selber war stimmig von vorne bis hinten und wir hatten endlich wieder einen Fall, der sich in die Alex Brandt Ära eingliedert. Auf den Fall bezogen, dazu die düstere Art und Weise, einfach top!
    Dafür hätte die Folge eigentlich auch von mir 10 Punkte erhalten!


    Allerdings die Tatsache, dass Jenny schon wieder eine Episodenhauptrolle hatte gefällt mir persönlich überhaupt gar nicht! Ich will unsere beiden Helden!
    Das Jenny plötzlich immer wieder als Episodenhauptdarsteller aufschlägt, ich verstehe es nicht, noch dazu erst recht nicht, wenn ich bedenke das durch Ihre Figur und Episodenhauptrolle bereits das zweite mal ein Hauptdarsteller für diese Folge herausgenommen wurde.


    Ich habe das Gefühl, dass man das Gleichgewicht in Bezug auf die Nebendarsteller, was ja eigentlich die PAST-Familie sein soll, komplett verloren hat! Da sieht man z. B. Jenny über einige Folgen fast gar nicht und WUM...kommt eine Episodenhauptrolle. Irgendwie haben die Macher es komplett verlernt, die PAST Mitglieder in einer gesunden Mischung einzusetzen.
    Und auch wenn es andere nicht so empfunden haben, mir hat Semir gestern enorm gefehlt. Es waren einfach zu viel neue Gesichter für diese starke Folge, so das es nicht DAS Cobra für mich war.


    Ich selber wünsche mir einfach wieder eine gesunde Mischung. Wenn ich dann noch bedenke, dass letzte Woche ein fremder KTU-Mitarbeiter eingeblendet wurde und Hartmut sogar als Nebendarsteller so krass beiseite gedrückt wird...ich verstehe es nicht!


    Wie gesagt, dass ist meine Meinung. Ich will meine beiden Helden und eine gesunde Mischung der PAST-Familie, von daher war die Folge für mich gestern in Bezug auf die Schauspieler eine totale Fehlbesetzung und hat mir nicht gefallen.

  • Ich bin von der Folge nach wie vor begeistert: Gute Atmosphäre, geile Action, gute Story, Drama & Emotionen und nicht zu vergessen: Tolle Musik von Nik und Jaro! :)



    Der Anfangsstunt auf der Autobahn war sehr gut und endlich sieht man mal wieder etwas mehr Kreativität in Sachen Stunts. Die Geschichte ist gut durchdacht und dementsprechend umgesetzt. Die Einbindung des Verfassungsschutzes war auch hier gut gelöst.


    Das gute an dieser Staffel ist, dass Paul Renner nicht mehr wirklich wie eine Nebenfigur wirkt, sondern wie ein wirklicher Held respektive Hauptdarsteller und besonders in "Phantomcode" glänzt sein Charakter extrem stark, wie schon in der vorherigen Episode.


    Jenny und Fin haben ihre Sache gut gemacht, vor allem Fin ist in dieser Folge etwas besser als in seiner vorherigen Folge. Logisch, es ist ja auch sein erster richtiger Einsatz. Jenny in einer Episodenhauptrolle ist auch gut gewählt, ist ja jetzt auch schon wieder ein Jahr her. Katrin hat das prima gemeistert.


    Die Emotionen bzw Drama-Szenen haben mir besonders gefallen. Man nimmt sich wieder Zeit einen Charakter und seine Beweggründe zu beleuchten und das ist gut so und daran sollte man sich auch in der Zukunft halten, nur leider wissen wir, dass nicht jede Episode so sein wird wie "Phantomcode".


    Auch die Kamerafahrten sind hier wieder auf einem sehr starken Niveau. Gefällt mir!


    Die Musik von Nik und Jaro hat mir wieder gut gefallen, besonders der Endchase ist richtig geil.



    Vorwerfen kann man dieser Folge eigentlich gar nichts: Ja, Semir fehlt, aber das ist nicht weiter schlimm, denn auch eine Folge wie "Leben und Leben lassen" hat prima ohne Semir funktioniert und ist auch einer der besten Chris-Folgen.


    10/10, what else?

    "Mit Alex Brandt werden wir die Cobra ein weiteres Mal neu definieren - Alex Brandt ist ein toller Charakter mit Ecken und Kanten".

  • Folgen ohne Semir stehe ich kritisch gegenüber. Schlangennest und Das große Comeback, um nur zwei Beispiele zu nennen, sind beides Folgen, die ich eher im unteren Mittelfeld einordne. Allerdings fand ich persönlich, dass gerade an dieser Stelle eine Folge ohne Semir gut täte, um Paul weiterzuentwickeln.


    Nun, in dieser Hinsicht wurde ich leider ziemlich enttäuscht. Dadurch, dass Jenny mehr im Fokus stand, konnte Paul bei mir weniger stark punkten als letzte Woche. Zudem gefiel mir nicht, wie er vor allem am Anfang mit Finn umgesprungen ist, als wäre er schon jahrelang bei der Autobahnpolizei. Auch Finn konnte ich letzte Woche noch mehr abgewinnen. Außerdem: In einer Kälte, in der ein Mensch nicht lange überlebt, wird ein Handy nicht funktionieren (klingeln).


    Aber der Rest - der Rest ist schlichtweg genial. Da gibt es nichts zu meckern. Ein temporeiches Drehbuch mit vielen offenen Fragen, im wahrsten Sinne des Wortes eiskalte Gegner, alle aus der PAST waren zu sehen, die Action war erstklassig und Nik & Jaro haben ein Übriges dazu getan. Jenny sieht jetzt richtig erwachsen aus. Semir hat mir nicht wirklich gefehlt. Die Entwicklung, die im Laufe der Episode zwischen Jenny und Anwar stattfand, war sehr gut durchdacht. Kurz: Man hat nochmal einen draufgesetzt. Wahnsinn!


    Das war er also, der Tozza'sche Block - mit drei Episoden, die durch völlig unterschiedliche Qualitäten prima bei mir gepunktet haben. Es reicht wohl, mit einem Lächeln darauf hinzuweisen, dass Die Chefin schon jetzt Platz 3 in dieser Staffel belegt. Jetzt setze ich all meine Hoffnungen auf Ralph Polinski.

    Edited once, last by Eye ().

  • @'Eye


    In der Folge " Das große Comeback" ist er dabei, auch wenn er nur im Urlaub ist. :)

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Ich fand die Folge im ganzen super.


    Der Humor der zwischen Paul, Jenny und Finn war, hat gut gepasst.
    Am besten fand ich die Szene, wo Finn meint, er muss pinkel und alle schmunzeln, selbst die Krüger
    Ich finde, die junge Generation hat es gerockt.
    Naja, und das Semir auf "Fortbildung" ist, er ist nicht mehr der jüngste ;)


    9 von 10 Punkten

    "...und außerdem Ich kann Blaulicht."



    aus "Drift"

  • Wie unangenehm, dass "der Neue" den Porsche nicht rechtzeitig betankt hat. Wäre dies auch Dieter und Hotte passiert, wenn sie noch am Leben wären? :D;) Zum Glück hatten Paul und Jenny ja einen Kanister dabei.
    Schön, dass es eine Geschichte zu dem einen Fallschirmspringer gab und man dann wusste, dass dieser ein netter ist. Jenny glaubte ihm nun und zusammen mit ihm ging sie auf Verbrecherjagd. Mit seiner Hilfe konnten die wirklichen Verbrecher "entdeckt" werden. Vorher zeigte sich Jenny ja noch kämpferisch. Gut, dass Paul der Frau vom Verfassungsschutz nicht wirklich was erzählte. Frau Krüger holt ihn da raus -super! :thumbup:
    Habe mitgezittert, als Jenny sich im Kühlwagen befand.
    Auch wenn Semir diesmal fehlte, empfand ich es nicht weiter schlimm.

    Alarm für Cobra 11 - Die beste Actionserie seit es Fernsehen gibt. :thumbup:

    Edited once, last by chilliges_Schaf ().

  • @'Eye


    In der Folge " Das große Comeback" ist er dabei, auch wenn er nur im Urlaub ist. :)

    Er nimmt nicht an den Ermittlungen teil, sondern wird am Ende nur kurz eingeblendet. Das ist für mich "nicht dabei".

  • Bei dieser Folge fand ich das Thema gut (immer toll, wenn es so ein bisschen an der Realität angesiedelt ist), es war spannend inszeniert und den Anfangsstunt mit dem Flugzeug fand ich sensationell. Sehr spektakuläre Bilder. :thumbup:
    Allerdings hat meine Freude etwas getrübt, und das war Jenny. Also, ich habe Semir schmerzlich vermisst. Einfach weil ich finde, dass Jenny eine ganze Folge als Hauptdarstellerin einfach nicht tragen kann.
    Erdogan Atalay IST für mich Semir. Bei Kathrin Hess bin ich mir die ganze Zeit bewusst, dass sie eine Schauspielerin ist, die Jenny Dorn SPIELT. Bei ihr verliere ich mich nie in der Geschichte. Ich will nicht böse klingen, aber mir spielt sie zu affektiert.
    Dazu Finn, den ich auch nicht in allen Szenen so überzeugend fand..... Semir, bitte komm wieder!!!
    Außerdem hat mir der Humor gefehlt. Klar, in dramatischen Szenen will ich auch keine ulkigen Sprüche, aber da wo Platz gewesen wäre, am Anfang und am Ende, hätte man sich was Lustiges einfallen lassen können. Das mit dem Benzinkanister war einfach nur doof und das Geplänkel am Ende auch. Kann man da nicht ein paar geschliffenere Dialoge einbauen?
    Das einzige Mal, wo ich leicht schmunzeln konnte, war bei dem Spruch "Agenten pinkeln nicht!". Aber das ist mir zu wenig.
    Deshalb, alles in allem für mich eine ganz gute Folge, aus der man eine Spitzenfolge hätte machen können.

  • Eye: In the episode Das grosse comeback we can see Semir in all the episode, not only at the end: visiting Mallorca, walking in the beach, thinking in Andrea


    The episode has been good but without Semir , the series low a lot in my opinion, not is cobra 11 but other action serie


    4/10

  • Hm... Da muss ich wohl nochmal reinschauen. Aktuell sehe ich mir neben den neuen Folgen nur die der zweiten Kranich-Ära an, da kenne ich einige noch nicht

  • Als es hieß, das bei "Phantomcode" Semir nicht mitspielen würde, da war ich enttäuscht und dachte mir,diese Folge würde mir bestimmt nicht gefallen, aber das ganze Gegenteil ist eingetreten. Ich fand diese Folge einfach Klasse! "Phantomcode" war eigentlich eine einzige spannende Verfolgungsjagd, und deshalb, hatte ich gar keine Zeit, Semir zu vermissen. Es kam nicht eine Sekunde lang Langeweile auf. Spannend von Anfang bis Ende. Die Stunts, vor allem der Anfangsstunt hat mir richtig gut gefallen. Sogar, der Cobratypische Unrealismus hat sich in Grenzen gehalten, im Bezug auf die Story. Nur eins, warum hat Jenny Handschellen bei, aber keinen Schlüssel dafür und Shahin fragt auch nicht danach. Logikfehler! Da hätte ich es besser gefunden, wenn Anwar ihr den Schlüssel abgenommen und sich damit auch von seiner Handschelle befreit hätte.
    Der Schauspieler hat übrigesns sehr überzeugend gespielt und auch die anderen haben gute Arbeit geleistet. Und da Semir fehlte, hatte ja Paul jetzt die Hauptheldenrolle und wirkte natürlich erfahren und selbstsicher, neben dem Milchbubi Finn und der zarten Jenny.


    Was mich mal überrascht hat, war dass Jenny im Kampf ihre Bewacherin bis zu deren Tod gewürgt hat. Knallhart! Das hätte ich nicht erwartet,schon gar nicht von Jenny. Eher, dass sie von ihrer Gegnerin ablässt, wenn die bewusstlos wird. Aber ich mag solche Überraschungen.
    Humor war fast nicht vorhanden, hab ich aber auch nicht vermisst. Eigentlich hab ich auch nichts zu meckern, ausser das Semir fehlte. ;)
    Fazit: Beste Folge der Renner Ära bisher!

    Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.

  • Wirklich gute Folge. Meiner Meinung nach die beste Folge ohne Semir (eigentlich ist er sehr wichtig für die Serie aber diesmal funktionierte es auch ohne ihn überraschend gut). Der Anfang war originell. Armer Finn :D
    Finn ist echt nett und mir gefiel es wie Paul ihn motiviert hat das war cool!
    Auch Jenny hat mir echt gefallen in der Folge.
    Also von vorn bis hinten gelungen!
    Fand auch den Trick cool wie sich Jenny mit Creme aus den Handschellen im Auto befreit hat: Man muss ich halt zu helfen wissen. Also an der Folge gibt es echt fast nix zu meckern.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!