Tom Beck: ''So wie es ist'' neues Album

  • Ui, ein deutsches Album.


    Werde ich mir auch mal anhören.

    Wenn Engel hassen

    Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt

    Wenn Engel hassen

    Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt

    Wenn Engel hassen

    Landen sie als schwarzer Schatten der uns quält

    Und nehmen Rache an den Menschen, die gefallen sind

    Wie sie.


    Subway to Sally - Wenn Engel hassen


    <3

  • Natürlich-und gleich die ersten drei Konzertkarten für die Tour dazu! ;)


    Drei? :thumbup: Ich habe erst eine für ...mit ..., eine für ....mit ... und uoops - das sind ja auch drei 8o
    Album ist vorbestellt.

    "Ich will mit Alex arbeiten - oder gar nicht!"

  • Yon, ich wusste ja gar nicht, dass du so ein großer Tom-Fan bist. Jetzt bin ich total von den Socken. Du hast mehr Tickets als ich, wo ich Tom doch so liebe? :( Muss gleich mal zu Tickethall.de gehen und das ändern.

  • Ich trenne halt zwischen Tom Beck als Sänger und Ben Jäger als Rolle. Und ich finde halt, er sollte bei der Musik bleiben.

    "Ich will mit Alex arbeiten - oder gar nicht!"

  • Drei? Ich habe erst eine für ...mit ..., eine für ....mit ... und uoops - das sind ja auch drei


    Also Yon, ich finde Du kannst uns hier schon namentlich nennen, wenn wir zusammen auf ein Konzert gehen. :D

    Ich habe auch „nur“ Karten für zwei Konzerte, aber eine dritte Karte habe ich ganz fest im Auge, kommt nur darauf an, ob ich noch Jemanden finde, der da mit hin geht.

    Und natürlich ist das Album vorbestellt. :thumbsup:

  • Und ich finde halt, er sollte bei der Musik bleiben.


    Ich will mal ganz ehrlich sein ... Ich finde ja, Tom Beck kann nicht so gut singen, wie er schauspielern kann. Vielleicht ändert sich das ja mit dem neuen Album, aber ich glaube eher nicht. Und irgendwie hat man viel mehr von ihm gehört, als er noch Ben Jäger verkörperte. Jetzt ist er schon fast in der Versenkung verschwunden. Klar, ist seine Entscheidung gewesen, sich auf seine Musikkarriere zu konzentrieren, und ich will mich auch überhaupt nicht über Vinzenz Kiefer beschweren, aber trotzdem hat Tom meiner Meinung nach die falsche Entscheidung getroffen.


    Wünsche allen natürlich trotzdem viel Spaß. Ich glaube, Tom ist bestimmt auch auf der Bühne sympathisch ;)

  • Dem kann ich jetzt nicht zustimmen. Ich finde, er hat eine tolle Stimme. Aber das ist Geschmackssache.
    Allerdings ist er auch schauspielerisch nicht in der Versenkung verschwunden. Ich habe ihn im Schweighöfer-Film und im "Alles ist Liebe"-Weihnachtsfilm gesehen. Man muss sich halt jetzt auch mal ins Kino bemühen, wenn man was von ihm sehen will.
    Aber auch für´s Fernsehen hat er wohl einiges gedreht, das 2015 ausgestrahlt wird.

  • Ja@Eye: Ich würde auch sagen-vielleicht informierst du dich erst einmal, bevor du da Sachen schreibst, die einfach nicht der Realität entsprechen. Fakt ist, dass Tom Beck in der Zeit nach Cobra einen anscheinend von ihm gewünschten Schwerpunktwandel durchgezogen hat und seitdem einer der nachgefragtesten Schauspieler aktuell in Deutschland ist-nur vielleicht nicht unbedingt im Actiongeschäft, dafür aber sehr vielseitig mit anderen Schwerpunkten. Und hier gebe ich jetzt nicht meine persönliche Meinung wieder, sondern das stand so aus mehreren namhaften Quellen zu lesen. Der ist gut im Geschäft mit der Schauspielerei und kann sich seine Musikkarriere vermutlich sogar als Hobby nebenher leisten, obwohl er mir persönlich da noch viel besser gefällt, als als Ben Jäger. Aber freilich ist sowas einfach Geschmackssache, da kann man drüber streiten-aber ich glaube nicht, dass wir Fans uns Sorgen machen müssen ^^ -wir kriegen den sowohl im Kino, als auch im Fernsehen, wie auch auf der Bühne oft genug zu sehen und das freut mich persönlich sehr!

  • Ich jedoch muss aus musikalischer Sicht sagen, dass Tom Beck für mich von Album zu Album schwächer wird. Sein erstes Album "Superficial Animal" war für mich ein Highlight und ich höre es immer noch gerne, da es so richtig dreckiger Rock ist, aber irgendwie war Americanized schon so balladenlästig und die neue...so sehr ich Deutsche Musik mag...ist nicht mehr mein Ding.


    Ich gönne es ihm, wenn er mit deutschsprachiger Musik weiterkäme...aber meins ist es nicht mehr unbedingt von ihm.


    Nun ja @susan, er ist zwar gefragt, aber seine Rollen sind, besonders im Kino, noch immer recht kurz gehalten. Ausserdem hat er im Sommer 2014 "Einstein" für Sat. 1 gedreht wo der Plot ziemlich interessant klingt, aber bisher ist er noch immer nicht im Fernsehen gelaufen, was mich ein wenig stutzig macht, wenn er so ein Zugpferd ist.

    Semir: Du blutest übrigens!
    Alex: Ich blute?! Ja, ich blute! Ich habe mir 'ne Kugel für dich eingefangen! Man ich stehe hier vielleicht auf der Fahndungsliste!
    Semir: Alex...
    Alex: Weisst du wie Knast hier aussieht?
    Semir: Alex...
    Alex: WAS?!
    Semir: Ich hab dich lieb...
    Alex: Ja schönen Dank auch!

  • "Einstein" soll im März bei SAT1 laufen - so das letzte Gerücht, das so kursiert. Da habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
    Ansonsten gebe ich jenni insofern recht, als dass Tom bislang wirklich eher Nebenrollen gespielt hat und das Filmgenre, in dem er momenatn agiert, auch nicht unbedingt zu meinem Lieblingsgenre zählt (ich bleibe wohl immer ein "Actiongirl" ;) ).


    Aber was die Musik angeht, muss ich sagen, dass mir "Americanized" wesentlich besser gefällt als "Superficial Animal", die deutschen Songs finde ich zwar gut, hoffe aber, dass er nebenbei auch weiter englischen Country-Rock spielen wird.

    "Ich will mit Alex arbeiten - oder gar nicht!"

  • Was die Musik betrifft, stimme ich dir absolut zu, Yon.
    Und zur Schauspielerei....der Schweighöfer-Film war jetzt auch nicht meins, aber in "Alles ist Liebe" war Tom sehr gut. Und der Film insgesamt hat mir auch super gefallen.
    Und was ich bisher so über "Einstein" gehört habe, ist das dann wohl wieder die Hauptrolle, und wohl auch mit Action. :D

  • Also ich sehe Tom auch lieber in Action Rollen. Der coole Typ, gefällt mir besser, als so Herz Schmerz oder Klamouk. Und schauspielern kann er, singen natürlich auch.Obwohl ich sagen muss, das Deutschsprachige ist nicht so der Renner. Jedenfalls nicht für mich. Englisch gefällt mir besser.

    Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.

  • Susan schrieb
    ... und seitdem einer der nachgefragtesten Schauspieler aktuell in Deutschland ist ...


    Da würde ich ja gerne mal wissen, wo du diese Info her hast. Wenn er so nachgefragt wäre, warum spielt er dann nie eine Hauptrolle ;)


    Und wenn er so toll singen kann, wieso spielt er dann immer nur vor kleinem Publikum =O


    Ich glaube viele weiblichen Fans sind einfach Tom Beck blind :saint:

  • Ich denke, hier muss wirklich getrennt werden zwischen dem Schauspieler Tom Beck und dem Sänger.


    Als Schauspieler sah man ihn in der Tat zumeist in Nebenrollen. Wer aber entsprechende Seiten im Internet verfolgt, bekommt schnell mit, dass er oft bei Dreharbeiten ist, einiges ist auch noch nicht gesendet worden. Also nachgefragt scheint er schon zu sein.


    Als Sänger hat Tom Beck in meinen Augen ein Problem, nämlich, dass seine Songs nicht im Radio gespielt werden und er so keine große Chance hat, viele neue Fans zu gewinnen. Ich vermute mal, die allermeisten Zuschauer sind aus Cobra-Zeiten. Dabei kann er gut singen und musizieren und hat eine klasse Band. Aber das muss sich halt erst einmal herum sprechen.


    Ja, und Tom-Beck-Blinde gibt es zuhauf, da gebe ich dir recht. Mich würde er nicht in ein Konzert locken können, wenn ich seine Musik nicht gerne hören würde, anderen würde es reichen, wenn er auf der Bühne steht und nichts sagt und sich nicht bewegt oder das Telefonbuch von Köln von "Müller, A." bis "Müller, Z." vorträgt, und ich bin überzeugt, selbst von dieser Darbietung könnte man hinterher bei Facebook mindestens 300 Fotos "bewundern".

    "Ich will mit Alex arbeiten - oder gar nicht!"

  • Was hast du gegen das Telefonbuch von Köln, Yon? Wenn das nett vorgetragen wird..... ;)
    Die Sache mit der Musik ist halt auch die, dass er seine Alben auf seinem eigenen kleinen Label produziert. Das heißt, er muss sich nichts von den Bossen von großen Plattenfirmen vorschreiben lassen, allerdings steht dann auch kein Geld dahinter und die Musik wird nicht gepusht und beworben. Vielleicht ist es ihm wichtiger, authentisch zu bleiben und das zu machen, was ihm Spaß macht, als großen Chartserfolge einzuholen.
    Bei den Konzerten füllt er keine Arenen, das ist wahr. Aber die kleineren Hallen und Clubs sind immer ausverkauft. Zumindest bei den Konzerten, bei denen ich war. Ich finde es auch gut, noch was von ihm auf der Bühne zu sehen. Ich glaube, ich wollte das gar nicht, bei einem Konzert in einer Masse von 20 000 oder mehr Menschen zu stehen. Die kleinen Konzerte sind viel intimer. :thumbsup:
    Zu der Schauspielerei. In dem Einstein-Film, der demnächst wohl ausgestrahlt wird, spielt er die Hauptrolle. In einem Film mit Jessica Schwarz und Uwe Ochsenknecht spielt er ebenfalls eine Hauptrolle. In "Alles ist Liebe" stand sein Name als Zweiter, hinter Nora Tschirner auf der Kinoleinwand, drum würde ich das auch nicht als Nebenrolle bezeichnen.
    Und wie es mit der Blindheit so ist... viele, die Tom Beck nicht mögen, scheinen auch so eine Art Blindheit zu haben. Hauen lieber erst mal drauf, ohne viel Ahnung und Einblick zu haben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!