Aktuelles Quotentief

  • Ich frage mich allmählich wirklich wo die ganzen Zuschauer hin sind. Die Frühjahrsstaffel 2013 hatte auch durschnittliche Quoten von bis zu 4,74 Mio. aber auch eben genauso gut weniger. Aber wenn ich sehe das wir einstelig sind und nicht mal mehr 3 Mio. Zuschauer erreichen ist das schon schwach.


    Ich hoffe für die verbleibenden Episoden einigermaßen akzeptable Werte. Denn die Folgen hätte auch gut un gerne 4 Mio. und 19% Zielgruppe verdient. ;)

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Jetzt stelle ich mir doch einige Fragen ...
    1. Liegt es an Alex Brandt, weil manche denken, ohne Tom Beck geht kein Cobra 11? (Schwachsinn, die Folgen sind ehrlich um einiges besser als die meisten mit Tom Beck und außerdem gab es vor Ben noch andere Partner).
    2. Und: Kann nicht mal eine Hammer-Folge wie "Die letzte Nacht", wo die Vorschau ja auch schon krass (sorry für dieses Wort, aber es passt) ist, die Zuschauer locken?
    3. Wo sind die treuen Fans?
    4. Und sind alle, 10 Millionen von 1996 plötzlich abgewandert oder was?
    5. Interessiert sich die Welt nur noch für Fußball, Castingshows, Volksmusik, blutrünstige Krimis und Topmodels?


    Jetzt gibt es nur noch eines: hoffen. Vielleicht kann Tom Beck einfach mal auf Facebook sein Comeback in den nächsten Folgen ankündigen, dass bis dato geheim war und die Folge will er nicht verraten. Dann sind die 10 Millionen ganz schnell wieder drin. Und wenn die Leute erst mal merken, dass die neuen Folgen klasse sind, bleiben sie auch am Ball...

  • Eye:
    Das ist doch eigentlich relativ einfach zu beantworten.
    1. Jeder Partner von Semir hat seine Fans und die, die sie nicht mögen. Ich für meinen Teil kann mit Alex Brandt nichts anfangen. Das hat nichts mit dem Ausscheiden von Tom Beck zu tun (auch wenn ich ein riesen Fan bin). Ich sehe Cobra 11 von der ersten Folge an... mochte aber Christian Oliver als Jan Richter überhaupt nicht. War mir persönlich sowas von unsymphatisch, dass ich bei Erstausstrahlung auch mal Folgen ausgelassen habe. Ähnlich bei Gedeon Burckhard als Chris Ritter - nicht ganz so krass, aber nicht mein Fall. Bei René Steinke als Tom Kranich hingegen war ich ganz dabei. Nicht jeder ist ein eingefleischter Cobra 11 Fan - und viele machen halt das Ansehen einer Serie bzw der Folgen oft auch von den Schauspielern / Rollen abhängig. Ob man die Folgen mit Alex Brandt besser findet, ist rein subjektiv! Ich fand sie nicht schlecht, aber es ging mir wahnsinng auf den Nerv, dass über mehrere Folgen Alex´s Vergangenheit wieder und wieder und wieder Hauptthema war. Evtl ging das anderen Zuschauern auch so... und schalten halt nicht wieder ein
    2. Kann ja sein, dass die Vorschau für die kommende Folge wieder ein paar Zuschauer mehr anlockt. Sollte es sich aber herausstellen, dass der Tod von Andrea nur vorgetäuscht wird... dann packen sich auch viele an den Kopf und sagen "neee ne - nicht schon wieder..." (wie bei Tödliche Wahl)
    3. siehe Punkt 1
    4. Man kann 1996 nicht mit 2014 vergleichen!!!! Es gibt so viel mehr Programme und Sendungen... Die Interessen verlagern sich.... Viele andere Möglichkeiten....
    5. Ja vielleicht! Warum sollte sich die Welt auch nur für Cobra 11 interessieren - wenn es halt auch andere Sachen gibt?!


    Warum sollte Tom Beck sowas tun????????? Wie dämlich wäre das denn??????????

  • 1. Liegt es an Alex Brandt, weil manche denken, ohne Tom Beck geht kein Cobra 11? (Schwachsinn, die Folgen sind ehrlich um einiges besser als die meisten mit Tom Beck und außerdem gab es vor Ben noch andere Partner).


    Jein, man hat mit den Folgen mit Tom Beck einfach ein anderes Zielpublikum angesprochen, das vielen nicht gefallen hat. Jetzt hat man diejenigen, denen der jetzige Stand der Serie gefallen würde vergrault und die Comedyliebhaber haben kein Interesse mehr an den Folgen. Hat man doch schon in der letzten Staffel mit Tom Beck kommen sehen, auch da gab's schon die ersten negativen Worte, weil man in eine ernstere Richtung gegangen ist.


    2. Und: Kann nicht mal eine Hammer-Folge wie "Die letzte Nacht", wo die Vorschau ja auch schon krass (sorry für dieses Wort, aber es passt) ist, die Zuschauer locken?


    RTL darf sich nicht über die Quoten beschweren, ich kenne auch keinen anderen Free-TV-Sender der so blöd ist und seine Sendungen zuvor im Internet anbietet. Ich bleibe dabei, dass sie sich dadurch teilweise selbst ins Aus schießen.


    3. Wo sind die treuen Fans?


    Keine Ahnung, aber dass einige der Serie den Rücken gekehrt haben, als man um 2010 herum permanent an den Zuschauerwünschen vorbei gedreht hat, liegt glaube ich auf der Hand. RTL hat's selbst verbockt, irgendwie kommen sie jetzt aber aus dieser Lage nicht mehr heraus.


    4. Und sind alle, 10 Millionen von 1996 plötzlich abgewandert oder was?


    Alle bestimmt nicht, aber einige sicherlich. Ein Verlust von Zuschauern ist ganz normal, ein so hoher aber trotzdem nicht. Aber schau mal in die deutsche Fernsehlandschaft, da kommen sowieso schon seit längerem keine einfallsreichen Shows mehr. Talentsuche, Comedy, Quiz, "Das x-te Fest der Volksmusik" usw. usf.


    5. Interessiert sich die Welt nur noch für Fußball, Castingshows, Volksmusik, blutrünstige Krimis und Topmodels?


    Hierzulande scheinbar schon. Man traut sich im deutschen Fernsehen irgendwie nicht mehr, mal was neues zu entwickeln, weil wirklich alles von den Quoten abhängt, wobei die Hochrechnung sowas von für die Katz ist aber so ist das nunmal. Da wird sich dann aber auf lange Zeit auch nicht wirklich was ändern.


    Jetzt gibt es nur noch eines: hoffen. Vielleicht kann Tom Beck einfach mal auf Facebook sein Comeback in den nächsten Folgen ankündigen, dass bis dato geheim war und die Folge will er nicht verraten. Dann sind die 10 Millionen ganz schnell wieder drin. Und wenn die Leute erst mal merken, dass die neuen Folgen klasse sind, bleiben sie auch am Ball...


    Da würdest du der Serie aber den Todesstoß geben.

  • Also ich denke nicht, dass alle Fans abgewandert sind. Das man damals 1996 so viele Zuschauer bekommen hat, war einfach weil es ein völlig neues Format war. Action aus Deutschland, das musste geschaut werden! So hab ich es damals auch gesehen. Und bin hängen geblieben, obwohl da noch gar nicht von einer Serie gesprochen wurde.


    Das die Fans, die auf Tom Beck fixiert waren, abgewandert sind war eh voraussehbar. Ich denke (oder besser hoffe) das sich die Quoten erholen. Es braucht seine Zeit bis man sich an die neue Art von Cobra gewöhnt hat. Vielleicht wäre es ja auch eine Möglichkeit, wenn man den Sendeplatz auf einen anderen Tag legt und somit die Konkurrenz wie Topmodel, oder Voice of Germany oder sonst ein starkes Gegenprogramm ausschaltet. Das eine Rückkehr von Tom Beck die Serie rettet sehe ich nicht so. Die Ära ist vorbei was nicht heißt, das er nicht wiederkommen kann. Die Rückkehr wäre ja möglich, da Ben Jäger nicht gestorben ist.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Ich hätte zu gerne die Quoten gesehen wenn die Cobra wieder im September gestartet wäre, dann waren wir auf jeden Fall Pro 7 mit "The Voice" aus dem Weg gegangen. ;)


    Aber bei RTL war man sich der Meinung die Cobra wirds schon richten, dass sie nun aber teilweise doch so zu kämpfen hat hätte man wohl auch nicht gedacht und bekommt dafür promt nun Quittung. :/

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Ich persönlich fände eine Verlegung des Cobra-Sendeplatzes aber schwach. Das ist doch unser tradionieller Cobra-Donnerstag! Es kann doch nicht die Lösung sein, anderen quotenstarken Sendungen einfach auszuweichen, um dann besser dazustehen. Wann wollen wir denn dann Cobra gucken? Am Sonntagvormittag, weil wir dann nur gegen die "Sendung mit der Maus" antreten müssen? Nee, das kann´s nicht sein.

  • Ich persönlich fände eine Verlegung des Cobra-Sendeplatzes aber schwach. Das ist doch unser tradionieller Cobra-Donnerstag! Es kann doch nicht die Lösung sein, anderen quotenstarken Sendungen einfach auszuweichen, um dann besser dazustehen. Wann wollen wir denn dann Cobra gucken? Am Sonntagvormittag, weil wir dann nur gegen die "Sendung mit der Maus" antreten müssen? Nee, das kann´s nicht sein.


    Wie ich schon sagte muss dann eben mal der Konkurrenz aus dem Weg gehen, denn schließlich haben wir nun auch schon 18 Jahre auf dem Buckel. Auch RTL wird auch der Staffel sehen das es wohl nicht gerade clever war die Cobra erneut gegen "The Voice" zu programmieren. Mann wird nun sehen feststellen müssen das es die Cobra nun auch nicht mehr gerichtet hat.

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Ich denke auch, Donnerstag ist Cobra-Tag. Klar, auch Pro 7 und Sat. 1 sind nicht auf den Kopf gefallen und präsentieren ihre Flaggschiffe (GNTM / TVOG) donnerstags. Aber wenn wir jetzt z. B. auf Samstagabend zugehen, wo sollte man dann bloß das Supertalent oder DSDS hinpacken? Freitagabend wäre eine Idee, aber es wäre ziemlich ungewohnt, und RTL würde sicher auch verspottet werden, wenn man das macht, nur, um der Konkurrenz aus dem Weg zu gehen. Leider gibt's Freitag ja auch Voice of Germany - von daher: einen perfekten Platz mit wenig ernster Konkurrenz um 20.15 Uhr - schwer bis unmöglich. Ich habe ja noch nicht mal ARD/ZDFs Sendungen (Tatort z. B.) berücksichtigt.

    Edited 2 times, last by Eye ().

  • Klar, ist "The Voice" stark. Aber mir widerstrebt das, auszuweichen und sich bequeme Sendeplätze zu suchen. Es gibt immer irgendwo Konkurrenz. Man muss bei sich selber gucken, wie man wieder mehr Zuschauer zu sich ranholen kann.

  • Klar, ist "The Voice" stark. Aber mir widerstrebt das, auszuweichen und sich bequeme Sendeplätze zu suchen. Es gibt immer irgendwo Konkurrenz. Man muss bei sich selber gucken, wie man wieder mehr Zuschauer zu sich ranholen kann.


    Es war doch aber früher auch nicht anders, da wurde die Cobra auch bezwungen siehe Herbststaffel 2006 oder auch Frühjahrsstaffel 2009 wie auch einige andere jedoch waren da die ausmaße nicht so extrem stark und man konnte mit den Werten noch zufrieden sein. Aber wenn man jetzt mit 13,9% in der Primetime ich sage jetzt mal rumdümpelt ist das nicht so das was sich der Sender davon verspricht, mit ca. 15% wäre das wohl anders. Ich bin der Meinung man sollte da anders handeln weil auch eben die Cobra in die Jahre gekommen ist.


    RTL hätte doch auch "Rising Star" gegen "The Voice" laufen lassen können, in der Annahme das man damit "The Voice" ein wenig ärgern könnte. Das aber nun alles anders kam und "Rising Star" ein totalausfall ohne große Konkurrenz war konnte auch keiner ahnen.

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Meiner Meinung nach ist das mit dem neuen Senderplatz eine gute Idee. Klar kriegt man immer Konkurenz. Aber sollte man nicht das Risiko für schlechte Quoten so gut wie möglich minimieren?

  • Meiner Meinung nach ist das mit dem neuen Senderplatz eine gute Idee. Klar kriegt man immer Konkurenz. Aber sollte man nicht das Risiko für schlechte Quoten so gut wie möglich minimieren?


    Ja und nein. Einerseits schon, andererseits wäre es feige. RTL hat nun mal entweder mit Voice oder Topmodel zu kämpfen und Voice habe ich früher auch echt gerne geguckt, aber bereits bei Staffel 2 wurde das Konzept irgendwie langweilig und berühmt ist auch keiner der Sieger geworden. Aber das ist wie mit DSDS, erst nach der 10. Staffel merkt man, dass allmählich Schluss sein sollte. Und deswegen werden wir wohl noch 5 Jahre warten müssen, bis Voice verschwindet.

  • @cobra11fan1998: Und wenn gegen den neuen Sendeplatz dann wieder ein starkes Programm antritt? Zieht man dann wieder um?
    Robert: Klar, kann man darüber streiten, ob man Cobra früher hätte starten lassen sollen, bevor "The Voice" begonnen hat. Aber eine Verlegung auf einen anderen Sendeplatz fände ich armselig.

  • @Trauerkloß: Natürlich ist es richtig nicht nur die Konkurrenz verantwortlich zu machen. Trotzdem ist es Fakt, dass "Cobra 11" seit Bestehen noch nie gegen eine so quotenstarke Sendung antreten musste. Schon ab 2006 musste man sich hin und wieder "Popstars" o.ä geschlagen geben, aber das war dann in etwa vielleicht 16 gegen 17 % Marktanteil. "The Voice" hat konstant weit über 20%, und das in der heutigen Zeit, in der ohnehin die Marktanteile und Zuschauerzahlen sinken. Als Teilentschuldigung sollte das auf jeden Fall reichen.


    Und es kommt dann nun mal alles zusammen. Vielleicht hat Tom Beck in der Tat ein paar Zuschauer mehr angelockt als es Vinzenz Kiefer tut. (Die Quoten der Wiederholungen mit Tom Beck sprechen allerdings gegen dieses Argument.) Und vielleicht ist es auch nur logisch, dass eine Serie, die schon so lange läuft, irgendwann einmal zu kämpfen bekommt.


    Ein anderer Sendeplatz ist natürlich sehr unrealistisch. Da würde ohnehin nur der Dienstag in Frage kommen, und dort laufen "Bones", "CSI" und Co. erfolgreich und ist kein Platz für eine deutsche Serie.


    Man sollte jetzt einfach mal abwarten. Es waren nun 2 sehr schwache Quotenergebnisse und 4 weitere Folgen stehen noch aus. Und da die Produktion sowieso immer schon eine Staffel weiter ist, wird es so oder so noch eine Frühjahrsstaffel geben, die dann ohne "The Voice" und vielleicht auch mal mit ein wenig mehr Promotion seitens RTL, wieder einiges gut machen kann was diese Staffel versäumt wurde und vielleicht auch noch versäumt wird. Die erste Staffel mit Vinzenz im Frühjahr 2014 hatte schließlich einen exakt gleich hohen Durchschnittsmarktanteil als die letzte Staffel mit Tom Beck.


  • Und da die Produktion sowieso immer schon eine Staffel weiter ist, wird es so oder so noch eine Frühjahrsstaffel geben


    Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber auch bereits produzierte Sachen wurden schon wegen schlechter Quoten mal nicht gesendet und verschwanden. Also: Das ist nicht sicher!

  • Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber auch bereits produzierte Sachen wurden schon wegen schlechter Quoten mal nicht gesendet und verschwanden. Also: Das ist nicht sicher!


    Nichts ist sicher in der Fernseh-und Medienbranche, das ist richtig. In der ersten Häflte des 00er Jahrzehnts konnte RTL sich sowas vielleicht noch erlauben. Aber nicht mehr heute und nicht bei dieser Serie. Dafür müssten die Werte dann eher auf "Rising Star"-Niveau liegen, dann reden wir weiter und dann hätte ich auch vor einem Produktionsstopp Angst. Aber du hast Recht, den Teufel nicht an die Wand malen, und jetzt einfach das Beste hoffen für die Zukunft. ;)

  • Ich denke auch, dass sich die Quoten wieder etwas erholen werden. Weil es erstens ja auch nicht noch viel schlechter geht und zweitens bei "The Voice" dann auch die Blind Auditions vorbei sind, die ich am spannendsten finde.
    Und natürlich kann man heute gar nicht mehr so hohe Quoten erzielen wie früher.
    Sicher hat auch der Weggang von Tom Beck einige Zuschauer weggezogen, aber ich finde, Cobra muss selbst wieder auf die Beine kommen. Erdogan sagt ja immer, Cobra gibt es schon so lange, weil es sich immer wieder ändert. Vielleicht sollte man auch jetzt wieder überlegen, wo man etwas ändern könnte. Ich weiß nicht, ich gucke Tatort nicht, aber die sind wohl ganz erfolgreich. Durch was? Mehr Schweiger-Action? Liefers-Humor? Außergewöhnliche Fälle? Ich weiß, Cobra ist Autobahn, Autoschieber, Bandenkriminalität usw. Aber auf die Dauer ist mir das auch manchmal ein bisschen langweilig.
    Eine Freundin von mir, die Cobra normalerweise nicht guckt, hat neulich mal wieder reingeschaltet und meinte, nach dem Anfang hätte sie schon genug gehabt. Wieder eine Knallerei auf der Autobahn....immer dasselbe. :/
    Und ich würde mir so gerne mal einen Psycho-Mörder wünschen, was richtig Gruseliges und Spannendes. Ich weiß, das gibt´s dann bei Bones oder so. Aber vielleicht sind da ja die Cobra-Zuschauer hingewandert?
    Ich weiß auch nicht, ich hab den Stein der Weisen noch nicht gefunden, aber ich bin auch kein Cobra-Macher. Sollen die mal rausfinden, woran es liegt. Und bitte auch die Rolle des Alex ein bisschen sympathischer machen.

  • Bis auf den letzten Satz stimme ich deinem Post komplett zu. Denn diese Aussage beruht einzig und allein auf dem persönlichen Geschmack und sieht und interpretiert nun mal jeder anders. Für mich ist Ben Jäger der deutlich unsympathischere und die arrogantere Figur im Vergleich zu Alex Brandt. :)


    Aber das führt jetzt zu weit... ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!