Artikel: Verunglückte Stuntfrau verklagt "Cobra 11"- Team

  • Man kanns ihr aber ehrlich gesagt auch nicht verübeln...
    Weil wenn ich selbst nicht mehr richtig gerade gehen könnte oder nicht mehr richtig sprechen könnte, würde ich AC auch verklagen/ anzeigen.


    @Mav ^^ : Da stimme ich dir zu!

  • Sie weiß aber auch als Stuntfrau auf was sie sich damals eingelassen hat!

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Das sind halt dumme Unfälle, die man trotz aller Vorsicht nicht einplanen kann. Das muss jetzt geklärt werden, wer daran wie viel Schuld hat.

    Vinzenz Kiefer ist war die größte Chance für die Cobra!!

  • In erster Linie braucht diese Frau, die ja vermutlich nie mehr wieder in ihrem Traumberuf arbeiten können wird, ja Geld. Wenn sie es schafft, dass der Richter Action Concept eine Schuld gibt, dann bezahlt ihr die Versicherung eine Rente, Schmerzensgeld etc-das ist für diese Frau essentiell wichtig, darum wünsche ich ihr, dass sie vor Gericht Recht bekommt.
    Da geht es nicht um Action Concept als Solches-die geben sich sicher alle Mühe, ihr Personal zu schützen und es ist ja eher verwunderlich, dass bei diesen Stunts nicht mehr passiert, was einfach auf perfekte Planung und akribische Durchführung schließen lässt- aber eigentlich ist das eine Versicherungssache. So ein Unternehmen zahlt sicher hohe Prämien und dann ist der Frau nur zu wünschen, dass ein Anspruch für sie festgestellt wird. Ansonsten muss die vermutlich von einer gesetzlichen Erwerbsunfähigkeitsrente in Höhe von etwa 700€ leben und das ist in der heutigen Zeit ja nichts.
    Wenn bei uns im Krankenhaus Fehler vorkommen, ist den Patienten auch zu wünschen, dass uns als Krankenhaus und den Mitarbeitern ein Verschulden nachgewiesen wird. Oft lassen sich die Versicherungen dann aber auch auf einen Vergleich ein und der Patient kommt, wenn er einverstanden ist, dann wenigstens zu seinem Geld, ohne Schuldzuweisung-ich denke, das wird ihr Anwalt der Frau klar gemacht haben, deshalb die berechtigte Klage-ich würde es in ihrer Situation genauso machen!

  • susan: Volle Zustimmung!


    Sie weiß aber auch als Stuntfrau auf was sie sich damals eingelassen hat!


    Sagst du das auch bei jedem Berufskraftfahrer, der verunglückt? Dann hätte ja jeder, der in seinem Job verunglückt, ein Mitverschulden, weil er sich für diesen Beruf entschieden hat.


    Ich glaube zwar, dass der Job der Stuntleute gefährlicher ist, als der einer Bürokraft. Aber bei guter Ausbildung, gutem Training, guter Planung bis ins Detail doch auch nicht wesentlich gefährlicher als der des Dachdeckers oder Gerüstbauers. Und die geringe Anzahl an Unfällen gibt Action Concept doch recht. Ich denke auch, dass die Versicherung hier zahlen muss, und dafür ist sie da.

    "Ich will mit Alex arbeiten - oder gar nicht!"


  • Ich meine damit das bei jeden Stunt, das betonte auch immer wieder action concept ein gewisses Restrisiko bleibt und das ist nun mal bei diesem Beruf so. Ich habe Hochachtung vor Leuten sie so was ausführen.


    Es steht außer Frage das geklärt werden muss wie es zu diesem Unfall kommen konnte, kann mir aber jedoch nicht vorstellen das da action concept bzw. das gesamte Team eine Schuld zuzuweisen ist da auch alles mehrmals geprobt wurde. :S


    Ich wünsche der jungen Frau jedenfalls alles alles Gute für die Zukunft!

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Bin ich der einzige, der den Artikel nicht versteht???


    Erst heisst es, die Szene sei im Kasten. Dann sollen Nahaufnahmen gedreht werden mit der echten Darstellerin.


    Dann steht da: "Stuntfrau Diana (39) nimmt den Araber „Bagdad“ am Zügel, führt ihn über den Feldweg auf die Kameras zu. "


    Warum doch die Stuntfrau? Wer hat diesen letzten Dreh den jetzt gedreht?


    Dann steht da, der Wallach bricht aus in die Landezone des Bikes, und Pferd sowie die Stuntfrau werden getroffen. Nachher ist aber die Rede davon: "Ein Frage wird sein, ob die Schauspielerin als unerfahrene Reiterin den Wallach scheu machte. "


    Also sass doch die Darstellerin auf dem Pferd, oder wie?

    Wenn Engel hassen

    Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt

    Wenn Engel hassen

    Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt

    Wenn Engel hassen

    Landen sie als schwarzer Schatten der uns quält

    Und nehmen Rache an den Menschen, die gefallen sind

    Wie sie.


    Subway to Sally - Wenn Engel hassen


    <3

  • Also sass doch die Darstellerin auf dem Pferd, oder wie?

    Die Frage habe ich mir auch schon gestellt, ich gehe mal davon aus. Nur wurde sie wohl wahrscheinlich nicht getroffen und ist eventuell nur vom Pferd auf den Boden gestürzt. Anders kann ich mir das auch nicht erklären.

  • So ganz verstehe ich das auch nicht-allerdings kann die Stuntfrau nur als supererfahrene Reiterin gelten- man sieht es auf dem Video, das vor dem Unfall gedreht wurde. Vielleicht sass aber wirklich die Darstellerin im Sattel und die Stuntfrau hat das Pferd geführt-sowas kann man ja hinterher wegretuschieren. Wenn dich so 500 kg Pferd treffen, auf dich fallen oder du irgendwie unter die Hufe kommst, dann ist das nicht komisch-mein schlimmster Reitunfall war vor neun Jahren da habe ich mich im vollen Galopp mit Pferd überschlagen, weil das vor einem auffliegenden Raubvogel scheute. Ich habe mir aber Gott sei Dank nur die Schulter gebrochen-seitdem reite ich mit Helm ! Was ich damit sagen will-Pferde sind Fluchttiere und deswegen bei aller Ausbildung unberechenbar-vermutlich wird auch die Pferdeversicherung herangezogen werden, soweit das Tier ihr nicht selber gehörte!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!