[E244] Meinungen: "Alleingang"

  • Ich fand den Auftakt der neuen Staffel schon recht gelungen. Als Bonni angeschossen wurde, dachte ich ja erst, uops…noch einer aus dem Team weniger, aber zum Glück hat er es ja geschafft. Aber ich fand die Zusammenarbeit zwischen Kim und Semir doch schon sehr klasse. Mal was Anderes.


    Schade nur, dass es wieder mal um eine biologische Waffe ging. Die Psychologin muss wohl mal sebst einen Kollegen aufsuchen, denn dass die Ben gestalkt hat ist ja wohl klar. Von wegen er wäre in ihrer Behandlung, sie hat alle nur für ihre Rache gebraucht. Ziemlich übertrieben fand ich die Sache mit dem Bagger…


    Die Genesung von Dieter fand ich allerdings etwas zu schnell. Immerhin lag er im Koma und wurde mehrfach operiert. Aber nur eine Woche im KH?

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Wow! Ich bin sehr beeindruckt. Ein richtig gelungener Auftakt. Eine wirklich tolle Folge, bei der es nur sehr wenig zu meckern gibt.


    Die ernste und etwas düsterere Erzählung hat mir sehr gut gefallen. Auch die Figur Kim Krüger kann man diesmal nur loben.
    Allerdings sollten sich die Autoren mal entscheiden welche Rolle sie nun spielen soll, denn die heutige Kim Krüger war ja ein komplett anderer Mensch wie sonst so oft. Das Gespräch am Anfang auf dem Revier mit Frau Schrankmann fand
    ich auch sehr gut, ebenso wie Semirs Worte über die Familie und man zusammenhalten müsse. Sowieso hat die Figur Semir Gerkhan heute mal wieder ähnlich wie in "Ohne Gewissen" geglänzt und man hat in wirklich jeder Szene gemerkt, wie wichtig ihm Ben ist.


    Warum es jedoch notwendig war, dass Bonrath (mit 3 Schüssen!) angeschossen wurde um am Ende dann (Gott sei Dank natürlich) doch zu überleben, verstehe ich nicht so ganz. Seine Genesung wurde dann auch nur noch schnell mit eingebracht.


    Schlechte Humorszenen gab es auch keine, den Schlussdialog fand ich sogar richtig klasse. Die einzige Szene die mich etwas gestört hat, war die mit der Glocke. Das war schon recht unrealistisch. Und dann vielleicht noch die Explosion am Ende die etwas seltsam war, da kam es mir auch vor, als wenn es da einen Schnitt gegeben hätte.


    Die Spannung hat manchmal etwas gefehlt was aber nicht sonderlich schlimm ist, da die Geschichte dennoch sehr ernst und interessant erzählt war.


    Nach „Mitten ins Herz“, „Die Gejagten“ und „Ohne Gewissen“ also ein weiteres gelungenes Drehbuch von Andreas Brune und Sven Frauenhoff. Ein ganz besonderes Lob auch an den Regisseur Alexander Dierbach. Schon damals hat er die besten Folgen von „Countdown“ aufgenommen weswegen ich mich ohnehin schon sehr auf diese Folge gefreut habe.
    Was der auch alles für Preise (Nachwuchspreise etc.) abgeräumt hat ist beachtenswert. Hoffentlich bekommen wir noch mehr von ihm zusehen, für diese Staffel war es ja leider die einzige Folge.


    Tja, wenn alle Folgen der Staffel so gelungen wären wie „Alleingang“…aber das wird sicherlich nicht der Fall sein, da bin ich mir LEIDER sicher.


    Ich überlege der Folge sogar 9 Punkte zu geben. :)

  • Ich fand die Folge einfach nur super genial. Genau die richtige Mischung aus Action, Spannung und Humor. Die Geschichte war logisch erzählt und von der ersten bis zur letzten Minute spannend. :thumbup:


    Ich mag es, wenn die Schauspieler nicht nur durch Worte, sondern auch durch Mimik Inhalte vermitteln können, das können längst nicht alle Schauspieler, aber Erdogan Atalay und Tom Beck, die können das auf jeden Fall. Hier eine kleine Geste, da ein Blick, der oft mehr ausdrücken kann als Worte. Tolle schauspielerische Leistung. :thumbup:


    Auch die Rolle der Elena Kovic war mit Sophia Thomalla sensationell gut besetzt. Und auch Alexsandar Jovanovic spielt immer wieder sehr überzeugend. Er war zwar jetzt schon einige Male bei Cobra mit dabei, stört mich persönlich aber nicht. :D


    Was auch schon ein paar Mal bei Cobra „mitgespielt“ hat, sind das „weiße“ moderne Haus und auch das Haus, in dem jetzt die Psychologin wohnt. Haben die bei Cobra eigentlich keinen vernünftigen Location Scout, es muss doch mehr Möglichkeiten geben, oder? :S


    Die Story war interessant und ich mag es sehr, wenn auch das Leben der „Helden“ und ihre bedingungslose Freundschaft im Vordergrund steht. Semir, der nichts unversucht lassen würde, um Ben zu finden und sein Leben zu retten und Ben, der seine Tarnung riskiert, um Semir aus dem Auto zu ziehen, das sind so Geschichten, die gefallen mir, so kann es weiter gehen und wenn man dem Trailer Glauben schenkt, dann scheint es auch so zu sein. :thumbup:


    Für mich sind Ben und Semir echt das beste Team, die sind eingespielt und man sieht ihnen den Spaß an der Arbeit und das gute Verhältnis auch an. Schade, dass es die Beiden bald als Team nicht mehr gibt. ;(


    Habe ich das richtig gesehen? Hängt da an Bens Kühlschrank Pinnwand ein Foto aus der „offiziellen“ Tom Beck Kollektion? Und auch das Foto mit Niki Lauda stammt doch eher aus dem privaten Fundus, oder? Ich fand es aber witzig. :D


    Teilweise fand ich die Musik zu laut bzw. sie überlagerte die Sprache und was mit auch nicht gefallen hat, war das Bonrath gerade noch im Koma gelegen hat und dann nach der OP ist alles wieder okay und er darf bald nach Hause. Das war ein bisschen unlogisch. :rolleyes:


    Aber sonst eine tolle Folge, so kann es gerne weiter gehen. :thumbup::thumbup::thumbup:

  • ich fand den Auftakt auch sehr gut. Ich fand gerade die Ruhe, die im überwiegenden Teil der Serie geherrscht hat, super - kein ständiges MP-Geballere oder ähnliches.


    Die Zusammenarbeit zwischen Semir und Kim fand ich super und es ging vor allem ernst und emotional zur Sache. Am Ende muss ich leider sagen, dass die letzte Minuten wieder einen "Vorgeschmack" gegeben hat, wenn Ben wieder dabei. Viele dumme Sprüche in ein paar Sekunden - Glanzleistung. Wird Zeit, dass er aufhört. Man hat gesehen, dass Cobra ohne ihn besser ist.


    Einen Punkt Abzug für die Wundergenesung von Dieter und den offensichtlichen Austausch des BMW F30 durch einen BMW e90 Vorfacelift. Ich dachte, man hätte die offensichtliche Austauscherei wie früher mit e36/e46 beendet.

  • Ganz ehrlich - was für eine super Folge! :thumbup:
    Die könnte evtl. sogar in die Liste meiner Lieblingsfolgen mit aufgenommen werden. 9 Punkte auf jeden Fall. :)


    Mir gefiel das ganze Flair dieser Folge einfach unglaublich gut. Eine düstere, sehr erste Atmosphäre, wie man sie wenn dann nur aus älteren Zeiten kennt. Super gut das (bis auf eine Kleinigkeit) ausgezeichnete Drehbuch umgesetzt in Stimmung und Spannung. Mir ging es ehrlich gesagt auch eher so, dass ich die ganze Folge über diese Spannung spürte. Kaum mal eine Pause. Auch das dramatische Ende und die ganzen Kameraeinstellungen, da kommt man mal wieder richtig ins Schwärmen. :D
    Der Humor war natürlich auch entsprechend gering - einfach nur perfekt diesmal. Die kleine Plänkelei wegen der Kelle am Anfang und der Wortwechsel wegen dem Burnout - einfach spitze. So will ich das. :D
    Die Story selbst war auch mal was etwas anderes; auch wenn die biologischen Kampfstoffe und die damit zusammenhängende größere Gangsterorganisation mit korruptem hohem Tier (wenigstens kein Polizist) einen kleinen Abzug gibt. Das könnte man in Zukunft mal anders lösen versuchen.


    Auch noch besonders loben möchte ich die menschlichen Verhaltensweisen und die Zusammenarbeit als Team und Freunde, die sich immer beistehen. Habe ich das nicht gestern oder vorgestern wo geschrieben, dass es das heute nicht mehr so gibt? Seit heute gab es es wieder mal! :)
    Semirs Reaktionen waren auch genau so wie man Semir von früher kennt. Der Drehbuchschreiber war mit der Figur vertraut, das merkte man. Auch gut war, dass nach Bonraths Verletzung er immer wieder erwähnt wurde und nicht einfach übergangen wurde, wie das noch vor 1-2 Staffeln sicher der Fall gewesen wäre. man merkte, dass er zum Team gehört. Ach wenn Hotte das doch erleben hätte dürfen... ;(
    Winziger Minuspunkt auch von mir für die schnelle, unnötige Geneßung von Bonrath. Warum nicht einfach 3 Wochen sagen? Wäre logischer gewesen, aber naja. Hauptsache er lebt noch. ;) Da kann man drüber hinweg sehen.


    Dann doch noch zum Schluss eine kleine Drehbuchanmerkung: Bens "Wo bin ich?" als er aufwacht. Wie ich diesen Satz in Filmen hasse!! Das erinnert mich immer an irgendwelche Prinzessinnen, die aus ihrem 1000-jährigen Schlaf aufwachen. Als ob man das sagt, wenn man wo aufwacht... :rolleyes: Naja, auch darüber kann man bei so einer Folge hinweg sehen. Großes Lob, so bitte viiiiel mehr! :thumbup:


    Leider erwarte auch ich noch sehr viel schlechtere Folgen in dieser Staffel, weil eben einige zur letzten noch gehören hätten sollen. Mal sehen...


    Edit: Jap, gast, du hast recht! Das hätte ich fast vergessen. Lasst doch dieses doofe Ausgetausche von den Autos! Die machen doch eh beide kaputt, wie man gesehen hat, als der Schrotthaufen wieder im Stillstand war. :D Warum immer noch den alten nehmen? Das sieht man doch...

    Edited once, last by Alex_1 ().

  • Edit: Jap, gast, du hast recht! Das hätte ich fast vergessen. Lasst doch dieses doofe Ausgetausche von den Autos! Die machen doch eh beide kaputt, wie man gesehen hat, als der Schrotthaufen wieder im Stillstand war. :D Warum immer noch den alten nehmen? Das sieht man doch...

    Ich denke, da nehmen die bereits Unfaller, die schon Totalschaden sind und nicht mehr fahrbar sind.

  • Wow, ich bin sehr überrascht von der positiven Aufnahme der Folgen, denn ich persönlich kann die Meinungen über die Folge nicht so richtig teilen...


    Genauere Zusammenfassung/Kritik gibt's dann morgen von mir.

  • ich fand die folge richtig gut. gute story action usw. die milzbrand erreger gibt in amerikanischen serien haufenweise auch in einer serie gibt es immer wieder folgen die so ähnliche fälle behandeln. mir gefiel einfach alles an der folge. ich würde noch viel mehr schreiben bloß ich kanns nicht in worten ausdrücken


    ps war nicht der boss von dieser folge auch der von der folge der anschlag ich meine der gleiche schausspieler

  • Die Zusammenarbeit zwischen Semir und Kim fand ich super und es ging vor allem ernst und emotional zur Sache. Am Ende muss ich leider sagen, dass die letzte Minuten wieder einen "Vorgeschmack" gegeben hat, wenn Ben wieder dabei. Viele dumme Sprüche in ein paar Sekunden - Glanzleistung. Wird Zeit, dass er aufhört. Man hat gesehen, dass Cobra ohne ihn besser ist.


    Ja was soll Ben auch sagen, als er Elena gesehen hatte? Ich meine er kann ja schlecht 'Ja ich bin ein Bulle und war nur undercover, und bin ihn echt gar nicht dein Cousin, aso und bitte erschieß mich nicht' sagen oder panisch rumheulen als sie ankommt. Ich fands gut wie Ben reagiert hatte, und auch die Sache mit der Scherbe war in Ordung. Von Sophia Thomalla wirklich sehr gut gespielt. Das muss man schon sagen!


    Ich fande die Folge wirklich spitze! Ein super Auftackt, kaum zu toppen! :thumbup:
    Das Zusammenspiel von Frau Krüger und Semir hat mir sehr gut gefallen, in dieser Folge hatten sie sich super ergänzt und wirklich gut zusammen gearbeitet. So kann der Charakter der Krüger ruhig öfter auftreten! Man konnte wirklich sehen, dass sie ein Teil der "Familie" war!


    Apropo Familie, der Zusammenhalt der PAST und die innige Freunschaft zwischen Ben und Semir hat mir ebenfalls super gefallen. Bonrath wurde während der Folge über nicht vergessen, was schon mal sehr gut wäre. Warum er jetzt aber gleich drei Bauchschüsse aus nächster Nähe abbekommen musste, weiß ich nicht. Vielleicht um zu demonstrierenwas für eine Gefahr Elena darstellt.


    Die ganze Folge herrschte, auf jeden fall für mich, Spannung über. Einfach klasse! Die Atmosphärewar wie gesagt etwas düster, was aber gut zur Story passte. Das neue Format und die Kameraeinstellungen waren ebenfalls sehr gut. Mir persöhnlich hat der Stunt mit dem Kran gefallen, jedoch die Szene mit der Explosion nicht. Die fand ich unrealistisch, ebenso wie Dieters verfrühte Heimkehr aus dem Krankenhaus. DIe Schlussszenen waren mir etwas zu kurz, aber nun ja, war ja auch keine 90-minutige Folge.


    Wie gesagt die Szenen zusammen mit Ben und Semir haben mir mit am besten gefallen, und haben auch wieder ihre tiefe Freundschaft gezeigt. Es wurde auch schon erwähnt, dass mann in fast jeder Szene erkennen konnte wie sich Semir um Ben sorgte. Das kann ich nur bestätigen! ^^


    Alles im allen eine wirklich sehr gelunge Folge! Ich hoffe es kommen noch mehrere in dieser Art...wegen meinen kleinen Kritikpunken, die idie genannt habe, super gute 9 Punkte! :D
    Freu mich schon auf nächsten Donnerstag^^

    Edited once, last by BenFan#1 ().

  • Wow! Ich bin wirklich froh, wie gut diese Folge geworden ist. Das ist für mich "Cobra 11"! Eine ernsthafte Story, starke Action, gute Schauspieler und einige Logiklöcher (aber die gab's schon immer).


    Im Vergleich zu dem, was uns die letzten ca. 3 Jahre geboten wurde, war das einfach nur große Klasse. Ich hätte nicht gedacht, dass die Cobra diesen Schritt zurück zur alten Stärke schafft. "Alleingang" war eine super Folge von einem erfahrenen Regisseur. Bleibt abzuwarten, auf welchem Niveau sich die kommenden Folgen befinden, da einige ja eigentlich schon im Herbst letzten Jahres kommen sollten. Wie auch immer, "Alleingang" war das, was ich "Cobra 11" nenne.


    -> 8 von 10 Punkten!


    Der neue Vorspann hat mir übrigens auch sehr gut gefallen! - Sehr dynamisch ;)

    Edited once, last by Cobra 93 ().

  • Quote

    "Alleingang" war eine super Folge von einem erfahrenen Regisseur.

    Naja, erfahren nicht wirklich. Nach seinen "Countdown" Folgen, ist es das erste Mal das man was von ihm sieht. Aber er hat es wirklich drauf, das hat man schon bei seinen "Countdown" Folgen gesehen. Und wie ich ja geschrieben hatte, er hat zahlreiche Nachwuchspreise abgeräumt! ;)

  • Ich würde auch noch gerne ein paar kleine Dinge ergänzen, die mir erst jetzt wieder eingefallen sind:


    Zum einen möchte ich noch zusätzlich loben, dass nach Semirs Unfall am Anfang weder ein doofer Spruch, noch eine sofortige, wundersame Heilung zu sehen war. Er musste von Ben aus dem Auto gezogen werden und war danach bis zum Ende der Szene benommen. Das haben wir in "Wettlauf gegen die Zeit" und vielen anderen Folgen schon ganz anders gesehen.
    Nach der Verfolgung in der Mitte der Folge war es ähnlich und auch ein weiteres Cobra11-Phanömen wurde besser gemacht: In vielen anderen Folgen (auch schon ganz alten) verschwinden die Gangster nach einem Crash oft spurlos - lösen sich quasi in Luft auf. Wenn das mal passiert ok, aber das kam immer öfter vor und nervte mit der zeit schon ein bisschen. Diesmal war es so, dass sich diese Elena erst mal eine Schießerei mit Semir uns Kim liefern musste, um sie so in der Deckung zu halten und dann abhauen zu können. Das war viel logischer.


    Das bringt mich dann auber auch gleich zu einem Kritikpunkt, der mir noch eingefallen ist: Semir hält Kim auf, Verstärkung zu rufen, nachdem Elena abgehaut ist. Warum?? Bei einer Verbrecherin dieses Kalibers würde eine Ringfahndung eingeleitet werden (gabs in Cobra 11 doch auch schon oft) und die Umgebung durchsucht werden. Wenn man sie dann nicht findet, kann man das in der nächsten Szene mit einem einzigen Satz abhandeln, wie z.B. "Fahndung hat nichts ergeben." 100mal gehört, ist aber viel logischer als diese Lösung. ;)
    Ebenso kleines aber feines Detail in dem Gebäude am Ende: Als Semir den Schatten sieht, rollt er sich fantastisch ab und kann so den Gangster überraschen. Obercool, aber wie kann er sicher sein, dass die Person kein Unschuldiger, Unbewaffneter oder gar Ben ist, den er sucht?? Kann er eigentlich nicht machen, auch wenn es natürlich super aussah. Aber das ganze gleicht sich insgesamt einigermaßen aus, von daher würde ich an meiner Bewertung nichts ändern. Die Folge war super - mit kleinen Schwächen. Sonst würde es ja 10 Punkte geben, aber dafür reichts halt mal wieder nicht ganz. :D

  • Wow eine super Folge!!! und ausgerechnet heute streikt mein dvd recorder! Kann mir jemand netter Weise sagen, wann die Folge nachts wiederholt wird? Dank schon mal im voraus.

  • Wow eine super Folge!!! und ausgerechnet heute streikt mein dvd recorder! Kann mir jemand netter Weise sagen, wann die Folge nachts wiederholt wird? Dank schon mal im voraus.


    Leider überhaupt nicht. Ich habe mich auch schon darüber geärgert, dass keine Nachtwiederholungen kommen.

  • Als Semir den Schatten sieht, rollt er sich fantastisch ab und kann so den Gangster überraschen. Obercool, aber wie kann er sicher sein, dass die Person kein Unschuldiger, Unbewaffneter oder gar Ben ist, den er sucht?? Kann er eigentlich nicht machen, auch wenn es natürlich super aussah.

    Das war das erste, was ich auch gedacht habe! Komischerweise war ich irgendwie davon ausgegangen, dass es Bens Schatten war. Dachte erst, was macht der denn jetzt?! Wäre schön blöd gewesen, wenn's Ben gewesen wäre bzw. für einige User hier recht erfreulich :D

  • Naja, erfahren nicht wirklich. Nach seinen "Countdown" Folgen, ist es das erste Mal das man was von ihm sieht. Aber er hat es wirklich drauf, das hat man schon bei seinen "Countdown" Folgen gesehen. Und wie ich ja geschrieben hatte, er hat zahlreiche Nachwuchspreise abgeräumt!

    Okay , "erfahren" war vielleicht das falsche Wort. Erfolgreich mein ich. ;)

  • Meine Meinung zur gestrigen Folge "Alleingang":


    Die Folge war schlecht. Der Versuch horizontal und vertikal zu diversifizieren ist wieder mal gescheitert. Das Ergebnis ist eine Folge wie Alleingang. Mich wundert vor allem, dass die Folge hier so gut bewertet wird, für mich trifft das keinesfalls zu. Die Folge war zwar besser als z. B. Engel des Todes, aber trotzdem war sie sehr weit entfernt von einer glaubwürdigen oder gar "richtigen" Cobra 11 - Folge, wenn man es so nennen mag. Langweiliger konnte man eine Folge wohl nicht machen, es war wieder mal eine Folge, die mich Nerven zum Ansehen gekostet hat.


    Aber beginnen wir ganz von vorne. Die Polizeikontrolle war mal wieder ein etwas anderer Einstieg in eine Folge, nicht diese Standardszene, aber trotzdem war's jetzt nicht so spannend. Dann diese Schussattacke auf Dieter, toll, endlich mal etwas Action und durchaus was Brauchbares nur war die Umsetzung wieder unterste Schublade. Danach kam wieder eine Verfolgungsjagd die man blöder nicht inszenieren hätte können. Diese Schießerei war zumindest was positives, mal nicht nur MP-Geballere, dafür diese blöde Szene mit dem Bagger, hirnrissig und überflüssig. Danach taucht der im Urlaub geglaubte Ben auf. Was ein Wunder, er ist gar nicht im Urlaub. Klares Versagen an dieser Stelle von den Schauspielern sowie den Drehbuchautoren, einfach nur langweilig und lächerlich. Warum weiß Semir überhaupt nichts von dieser Undercover-Mission? Was hat Semir dann überhaupt die letzten zwei Wochen getan, wenn er nicht wusste, dass Ben undercover ist, wenn er doch mit ihm mehr Zeit verbringen würde, als mit seiner Frau, was für mich sowieso schon mal völliger Schwachsinn ist. Das kann ich mir nicht vorstellen. Totaler Reinfall, da sind ihnen wohl wieder die Ideen ausgegangen. Danach ist Dieter eben im Krankenhaus, das ganze hatte zwar während der Folge Erwähnung gefunden, aber alleine dass er angeschossen wurde war unnötig. Als man dann Aleksandar Jovanovic zu Gesicht bekommen hat, naja, ich muss sagen in z. B. Gnadenlos hat er den Gangster besser gespielt, was mir auch wiederrum zeigt, dass es an der Lockerheit in den Szenen liegen muss, dass die Szenen mit ihm einfach nicht mehr glaubhaft sind. Diesbezüglich möchte ich gar nicht ihm die Schuld geben, denn dass er was Besseres machen kann, hatte er ja schon mal bewiesen. Vor allem Sophia Thomalla konnte ich keineswegs ernst nehmen, die hat da auch nichts zu suchen. Auch hier war wieder zu sehen, dass das Geld für gute Drehbücher in so etwas gesteckt wird, einfach nur noch lächerlich das Ganze. Dass die Psychotherapeutin auch nicht sauber war, war mir eigentlich klar, also auch hier ist das Aufbauen einer Spannung wieder mal gescheitert.


    Die Szene in der Lagerhalle: Totalversagen. Warum müssen Semir und Kim da Körper an Körper stehen? Warum muss das sein, ich verstehe es einfach nicht, das war wieder mal etwas, was mich einfach tierisch aufgeregt hatte. Solch ein Mist interessiert keinen normalen Zuschauer. Einfach nur ein Schwachsinn. Genauso wie Elena bei der Schießerei geflüchtet ist, da sind zwei Personen die bei der Polizei arbeiten, sind aber nicht fähig eine einzelne Person anzuschießen. Da frage ich mich ja, wozu diese überhaupt eine Waffe tragen, wenn sie nicht treffen können und Elena dann ganz unbemerkt verschwinden kann, auch hier wieder ein Kritikpunkt der mir zeigt, dass die Produzenten nicht in der Lage sind, sich was Anständiges auszudenken.


    Auch das Eindringen in das Haus der Psychotherapeutin war meiner Meinung nach eine der blödesten Ideen, da schlägt die Chefin eine Tür ein, genau die, die sich ja immer wegen jeder Kleinigkeit beschwert. Zu Zeiten von Anna Engelhart hätte es solch eine Situation sicher nicht gegeben. Auch die anschließenden Dialoge von Semir und Kim waren nicht gerade von Nöten, ich ignoriere das aber jetzt einfach mal, da ich die Chefin sowieso in keiner Hinsicht ernst nehmen kann. Dazu ist sie einfach nicht standhaft genug.
    Als Ben dann aufgewacht ist, dieses "Wo bin ich" - wie es hier schon mehrfach kritisiert wurde - kam für mich ziemlich lächerlich rüber, denn er hat das ja nicht gerade ernsthaft rüber gebracht. Auch das anschließende "Du kannst doch nicht einfach so an mir rumfummeln" nervte mich wieder so dermaßen. Das hat der einfach nicht zu erwähnen, das macht die Situation nicht gerade glaubwürdiger. Als Ben dann da runterfiel ins Wasser oder was immer das auch sein mag, das war nicht schlecht, habe ich auch gut gefunden so, nur warum musste Ben dann so blöd schreien, so etwas erinnert doch nicht an einen Hilferuf.


    Die Szene mit der Glocke, einfach unnötig und nervend, sowas braucht keiner und wirkte auch nicht gerade echt, genauso wie die anschließende Explosion des Gebäudes.


    Zum Schluss liegen sich natürlich wieder alle in den Armen und Semir und Ben reißen schon wieder kräftig blöde Sprüche.


    Fazit also: Sie haben versucht an den Stil der Chris Ritter Zeiten anzuknüpfen nur ist das kläglich gescheitert. Jede einzelne Szene mit Beck war lächerlich, deshalb bin ich froh, dass er Cobra 11 verlassen wird, er passt da nicht hinein und hat dies wieder einmal mehr gezeigt. Die Folge an sich war schlecht und es war kaum eine Besserung zu sehen, dies hatte ich nach den ersten fünf Minuten auch schon befürchtet, was allerdings auch an der schlechten Handlung lag. Wenn die anderen Folgen genauso schlecht werden, dann frage ich mich ernsthaft, ob eine weitere Produktion der Serie noch erfolgreich ist.


    Abschließend noch eine Bewertung: 3/10 Punkten, wobei ich da streng genommen eh schon großzügig war für den Rest der Meinung.

  • Cobra 11: Ah, das ging ja schnell. :)
    Ok, jetzt weiß ich auf jeden Fall bescheid. Naja, ich kann deine Wahrnehmungen zwar nicht teilen, aber es ist in Ordung, dass du die Dinge so siehst. Die Meinungen sind halt nunmal verschieden.

  • Wir sind der Meinung, das war : SPITZEEE !! Ein sehr guter und gelungener Staffelauftakt. Das Thema und die Handlung gut durchdacht und (leider) realistisch durchaus möglich. Durchweg spannend erzählt. Sehr erfreulich, dass man in dieser Folge auf unangebrachte und überflüssige Comedy verzichtet hat. Auch wir fanden Semirs Spruch mit der Familie sehr gut und überhaupt punktet der Zusammenhalt des Teams sehr ! Wir hoffen es geht so weiter ! 3 kleine Kritikpunke: etwas übertrieben die Szenen mit dem Bagger, mit der Glocke und auch die Explosion. Deshalb von uns 9 von 10 Punkten.

  • Mir hat die gestrige Folge auch sehr gut gefallen,auch wenn Ben ja kaum zu sehen war ;) ,aber der Schluss hat dafür wirklich entschädigt!
    Gut Kritikpunkte sind bei mir auch die Filmmusik,deren Lautstärkenregelung ja regelmässig versagt und auch ein wenig übertriebene Stunts,obwohl ehrlich gesagt die unlogisschten gerade die besten waren,wie die Gasexplosion und die Glocke.Sieht man jetzt von der Unwahrscheinlichkeit ab,dass in so einem verfallenen Gemäuer noch ein Gasanschluss besteht und so ne gefährliche Glocke dermassen schlecht gesichert rumhängt,dann waren diese Stunts natürlich sehr spektakulär!
    Irgendwie hätte man das biologische Waffenthema gar nicht gebraucht,der Schmuggel von ein paar russischen Kalaschnikoffs oder ähnlichem hätte durchaus auch genügt.Aber immerhin stand das auch gar nicht im Vordergrund.
    Ich fand,dass Simone Thomalla eine wirklich überzeugende Leistung abgeliefert hat,wie auch die anderen Schauspieler.Gerade die menschliche Seite,wie die Sorge des ganzen Teams um Bonrath,Semirs Entsetzen,als er erfährt,was Ben in seinem vermeintlichen "Urlaub" getrieben hat und auch die Schrankmann ausnahmsweise mit Schwächen zu erleben,war den Fernsehabend alleine schon wert.
    Auch ich fand die Comedy absolut richtig dosiert,die Kellensuche und der Schlussdialog-ja so gefällt mir das!


    Ja und auch die Rettung Bens in letzter Minute aus dem Wasserloch-brrr,kalt,wenn ich an die Blätter und die Herbststimmung draussen denke-war spannend und emotional,wie ich als Frau das eben gerne sehe.Ich habe mitgefiebert und hatte keine Sekunde Mühe wach zu bleiben,was bei schwächeren Folgen durchaus mal vorkommt.


    Ach ja Darcie,doch,ich habe die beiden Häuser auch erkannt,anscheinend soll da auch der Wiedererkennungswert herhalten :D .Mich stört das allerdings nicht sonderlich.Bonraths wundersame Genesung in so kurzer Zeit fand ich auch sehr erstaunlich-dieses Krankenhaus sollte man sich merken-gute Arbeit!


    Ich gebe der Folge ebenfalls 9/10 Punkten.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!