Nachfolger von Tom Beck?

  • Ich bin entweder für Axel Stein oder für Sven Martinek aus der clown oder der folge "begraben"

  • @Cobra Pro: Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? Axel Stein als neuen Partner? Wobei ich auch mit Sven Martinek nicht zufrieden wäre, aber Axel Stein ist doch noch ein viel größerer Fehltritt als es ohnehin Tom Beck war!

  • @Cobra Pro: Das ist jetzt nicht dein Ernst oder? Axel Stein als neuen Partner? Wobei ich auch mit Sven Martinek nicht zufrieden wäre, aber Axel Stein ist doch noch ein viel größerer Fehltritt als es ohnehin Tom Beck war!


    Da bin ich mal einer Meinung.
    Hallo! Axel Stein oder der Daniel Roesner sind eher was für Comedy aber nicht für Cobra 11. Dann kann RTL die letzte Serie mit denen sie überhaupt Quoten machen können auch absetzen... :!:


    Wann wird man erfahren wer der Nachfolger wird?

  • @CobraMan


    Wahrscheinlich frühestens im Sommer herum...

    "Mit Alex Brandt werden wir die Cobra ein weiteres Mal neu definieren - Alex Brandt ist ein toller Charakter mit Ecken und Kanten".

  • Aha. Eigentlich noch ganz schön lang. :(
    Naja wird jetzt eh mal Zeit. Ich möchte mal einen richtigen, guten und passenden Partner für Semir. Gut das Tom Beck bal weg ist...

  • Ich finde der neue Partner sollte eine Mischung aus Tom Kranich und Ben Jäger sein :O

  • Da ich mir einige Gedanken über den neuen Partner an Erdogan's Seite mache, habe ich mal ein kleines Statement zur aktuellen Lage von Cobra 11 sowie RTL gemacht. Hoffe es ist ausführlich genug, wäre schön wenn es dazu auch ein paar Meinungen von den anderen geben würde.


    Sollte der Beitrag hier nicht passen dann bitte verschieben!


    ---


    Nachfolgend ein kleines Statement bzw. eine Meinung zu RTL und Cobra 11:


    In anderen Beiträgen habe ich schon öfters erwähnt, dass RTL Cobra 11 in den sicheren Tod fährt, daraufhin ging natürlich wieder das übliche Geflame los: Ich würde Cobra 11 ja nur schlecht machen und ich muss es ja nicht schauen und am Ende würde ich es ja sowieso wieder nur kritisieren. Das ist natürlich alles völlig falsch, ich persönlich sehe die Entwicklung von Cobra 11 im Besonderen und RTL im Allgemeinen eher interessiert bis emotionslos.


    Wie - was am Ende kommt kann mir ziemlich egal sein, ich äußere meine Kritik, auch wenn viele Zuschauer eventuell den engeren Sinn dahinter nicht unbedingt verstehen. Ich beobachte Cobra 11 nicht erst seit Chris Ritter/Ben Jäger oder so, ich bin streng genommen seit "Bomben bei Kilometer 92" dabei, auch wenn ich damals noch gar nicht Cobra 11 schauen konnte. Das habe ich natürlich alles schon längst nachgeholt und bin schon seit Tom Kranich aktiv dabei. Insoweit habe ich schon einigen Überblick. Der Fokus dabei ist natürlich immer die Action und die Handlungen, also nicht der Comedy- oder Sexismusfaktor.


    Von der Handlung her, also von den Drehbüchern bis zu dem Geschauspielerten ist Cobra 11 mittlerweile die absolute Katastrophe, das hat RTL im Grunde schon selbst zugegeben, da gibt's kein Vertun. Hört sich zwar übel an und ist es auch, aber das kommt halt dabei rum, wenn man die Zielgruppe auf 10-14 Jährige ansetzt. Ich erkläre das jetzt hier mal beispielhaft, aber dieses Konzept zieht sich mittlerweile durch jede Cobra 11 - Folge. So, Semir und Ben fahren gerade auf der Autobahn und schon ist ein blöder Spruch von den beiden zu hören. Anschließend wird wieder irgendein Verbrechen begangen, das blöder nicht sein könnte und Zack, schon müssen Semir und Ben, als die zwei Superhelden des Planeten die ganze Welt retten. Also lassen wir sie mal schön Welt retten, von Ernsthaftigkeit ist da keine Spur zu sehen, warum denn auch, die Polizeiarbeit bei der Autobahnpolizei ist seit neuestem ja nur noch an Comedy und Sexismus gerichtet. Wenn sie dann mal schön die halbe Welt vor irgendetwas gerettet haben und man auf zumindest eine positive Wendung hofft, Zack, wird der Zuschauer schon wieder durch irgendeinen blöden Spruch zum Lachen animiert, wobei Tränen wohl eher angesagt wären.


    Fragt man sich also eigentlich "Warum sind Semir und Ben überhaupt auf der Autobahn unterwegs, wenn sie sowieso besser als 'Superhelden' angestellt wären?" Ich kann nicht lachen bei den Sprüchen die sie da reißen, ich kann auch nicht - wie das bei allen anderen Serien der Fall ist - eine gut durchdachte Handlung heraus sehen. Das ist nicht mehr vorhanden, also ein ziemlicher Bruch im gesamten Konzept. Hier funktionieren jetzt beispielhaft auch nicht mal mehr irgendwelche "Möchtegern-Schauspieler" bzw. Prominenten-Auftritte, also klares Versagen durch und durch.


    Stellt sich also die Frage: "Woher kommt das?" RTL verliert im Grunde auf jedem Gebiet, auf dem sie sich seit der "Schöpfung" des Senders versuchen neu zu etablieren, an Boden. Mit ganz wenigen Ausnahmen bekommt RTL Zuschauer nur an die Fernseher mit den Sendungen seit der ersten Stunde, also Cobra 11 und noch ein paar anderen Sendungen die es seitdem bis heute ins Fernsehen geschafft haben. Alles was danach kam verbrennt Geld im großen Umfang, das ist jetzt nicht unbedingt ein Vorwurf, wenn man neue Gebiete erschließen will, dann muss man halt auch mal was riskieren.


    Zum Beispiel Countdown: Klasse Serie, wurde aber trotzdem eingestellt, da die Einschaltquoten nicht gepasst haben, warum denn auch, wenn ständig die Sendezeit irgendwohin verschoben wird?


    Also jeder Versuch sich vertikal zu diversifizieren ist gescheitert, das einzige was richtig gut funktioniert ist Cobra 11, aber das ist halt eine Sendung aus den letzten Neunzigern. Alles danach gefloppt. RTL hat sogar diese Reality-Soaps wie z. B. "Familien im Brennpunkt", "Mitten im Leben", "Verdachtsfälle" etc. in Auftrag gegeben und sind nach wie vor ein richtiger Lacher. Jetzt ist allerdings was passiert, was RTL im Kern angreifen könnte: Die Einschaltquoten sinken von Staffel zu Staffel und das auch nicht ohne Grund. RTL hat Beck als neuen Partner an Atalay's Seite gestellt und natürlich waren die Einschaltquoten anfangs ein richtiger Brüller, mittlerweile sieht das aber ganz anders aus. Es gibt viele Zuschauer die sagen "Wozu soll ich mir Kindergartencomedy ansehen?", "Wozu soll ich mir eine Sendung ansehen mit zwei Personen die die ganze Welt retten?". Für etwas Comedy, etwas Action, da braucht man nicht unbedingt Cobra 11. Und genau da hat RTL ein Problem, denn wenn die hier genauso versagen mit den Einschaltquoten wie bei Countdown, dann merken eventuell immer mehr Leute, dass Cobra 11 nicht unbedingt sein muss, und wer kein Cobra 11 mehr schaut, der schaut wahrscheinlich auch kein RTL mehr, das heißt RTL verliert viele Zuschauer gleich zweimal. Also muss eine Lösung her. Bekannte Personen können die Einschaltquoten ankurbeln, also haben sie reihenweise verschiedene Promis mitspielen lassen wie z. B. den Herrn Pocher, das Problem ist allerdings, dass dieser sich in der Serie ganz schlecht verkauft hat, genauso wie Lothar Matthäus, ein richtiger Fehlgriff. Also versucht man die Zuschauer mit Versprechungen vor den Fernseher zu bringen, von wegen, es würde sich alles bessern. Und das zu versuchen wird scheitern, soviel ist klar, aber es ist wohl auch gar nicht geplant, dass es soweit funktioniert. Beck ist wohl nur der erste Versuch. RTL wird sich entscheiden müssen, ob sie mit einem neuen Partner entweder vollständig auf die Comedy-Schiene umsteigen oder halt wieder zurück bauen, beides zusammen geht nicht. Klar, das Logo und das Intro haben sich geändert, aber das alleine ist keine Verbesserung. Es wäre auch nicht das erste Mal, dass RTL wieder zurück rudert. Die Promi-Gaststars als das Non-Plus-Ultra angepriesen, jetzt nach den fatalen Einschaltquoten muss RTL eingestehen, dass diese keineswegs zu einem Erfolg geführt haben. Die Nebendarsteller (wie z. B. Hartmut Freund, Andrea Schäfer, …) - früher der Knaller und in den Folgen mit Chris durchaus noch da, aber ignoriert im Hintergrund - jetzt ist solch ein Auftritt überhaupt fast gar nicht mehr zu sehen, diese würden angeblich so viel Geld kosten, obwohl man in die überflüssigen Stunts jede Menge Geld reinsteckt. Die hoch angepriesenen Comedy-Szenen waren die meistgezeigten Szenen in Trailern mit Beck, jetzt werden diese hoffentlich mit einem neuen Partner wieder zurückgedreht, wobei mir das beim Staffeltrailer in der Kirche keine großen Hoffnungen macht. Diese Liste ist natürlich unvollständig und kann beliebig ergänzt werden.


    RTL wird sich also entscheiden müssen, bei Comedy-Formaten macht es Sinn comedylastige Elemente einzubauen, bei Cobra 11 allerdings noch lange nicht.


    Die Frage ist also: "Wann erkennt RTL, dass diese Cobra11-mit-Comedy/Sexismus-Strategie nicht unbedingt erfolgreich ist?" Das Ganze in Cobra 11 zu testen ist natürlich nicht doof, die Zuschauer bringen meistens viel Geld herein, weil sie i. d. R. neben Cobra 11 selbst auch noch wegen Beck zuschauen. Das Problem ist allerdings, dass dieser bald aussteigen wird, einen neuen passenden Partner zu finden wird sicher schwer werden. Bis dahin muss RTL bzw. Cobra 11 den Zuschauern wieder etwas anbieten können.


    Fazit ist also: Niemand basht Cobra 11 nur weil er Beck bzw. RTL kritsiert. Es ist eine sehr interessante Entwicklung und ein weiterer Zack in dem Zick-Zack-Kurs von RTL auf der Suche nach den Sendungen für die Zukunft. Vielleicht wird Cobra 11 ja irgendwann auch so enden wie Countdown, ich würde es sogar nicht mal so als unrealistisch betrachten. Das weiß allerdings heute noch keiner, es ist aber auf jeden Fall sehr interessant, das zu beobachten.


    Okay!

  • Joa. Interessante Gedanken. Es stimmt allerdings nicht, dass "Countdown" immer verschoben wurde. Lediglich die letzte Folge wurde ins Nachtprogramm verbannt.


    Du hast absolut Recht, wenn du sagst, dass RTL sich entscheiden muss. Entweder komplett Comedy oder "back to the roots", wenn die neue Ära beginnt. Und ich denke, dass genau dies schon entschieden ist, denn erst dann kann man einen entsprechenden Schauspieler wählen. Und ich hoffe, dass man sich richtig entschieden hat.

  • Joa. Interessante Gedanken. Es stimmt allerdings nicht, dass "Countdown" immer verschoben wurde. Lediglich die letzte Folge wurde ins Nachtprogramm verbannt.

    Stimmt, nur es ist ein generelles Problem von RTL, ständig werden irgendwelche Ausstrahlungszeiten getauscht/verschoben, usw.

  • Stimmt, nur es ist ein generelles Problem von RTL, ständig werden irgendwelche Ausstrahlungszeiten getauscht/verschoben, usw.


    Dann leider noch der Sparkurs. "Der Clown" "Lasko - Im Auftrag des Vatikans" wirken, für ihre Zeit betrachtet, sehr hochwertig und aufwändig, während Filme wie "Geister all Inclusive" einfach nur verdammt billig wirken. Wirklich schade.

    Vinzenz Kiefer ist war die größte Chance für die Cobra!!

  • Cobra 11: Ich stimme dir in fast allen Punkten zu. Besonders deine Darstellung der Quoten-Geilheit anhand der Gastdarsteller ist völlig logisch und entspricht sicher der Wahrheit. Das ganze System und die Ansichten, die RTL bezüglich Cobra 11 und auch des restlichen Programms hat, könnte man noch ewig erweitern. Besonders in Bezug auf Sexismus, Comedy, Jugendwahn usw. brennt mir immer wieder was auf der Zunge, aber das hab ich schon oft genug ausgeführt.


    Um die Serie wieder besser zu machen (man kann es auch "retten" nennen) sollte man sich einfach hinsetzen und darauf besinnen, was Cobra 11 früher ausgemacht hat. Einzig und allein das ganze geld blind in die Stunts zu stecken, ist bescheuert. Stattdessen muss das Geld erstmal vor allem in anständige Drehbücher und Darsteller investiert werden. Das verbessert schonmal die Grundlagen einer guten Folge: die Story. Außerdem wird mit wirklichen Schauspielern besser geschauspielert (scheint logisch, aber erklär das mal RTL ;) ) und mit mehr Budget für die Darsteller können auch die Nebenrollen wieder mehr aktiviert werden. Genau DAS hat Cobra 11 nämlich früher auch entscheidend mitausgemacht: das Team. Dazu gehörten zum festen Bestandteil einer jeden Folge die beiden Kommissare, die Chefin, Andrea, Hotte & Dieter. DAS will ich sehen, wie das Team auf professioneller und vor allem menschlicher Ebene zusammenarbeitet; da Freunde zusammen sind, die sich in jeder Situation beistehen. Gibt es einfach nicht mehr in der Form. Argument von Franco Tozza war, dass das Geld fehlt, immer alle Figuren in einer Folge auftreten zu lassen. HALLO?? Da kann was nicht richtig laufen. Früher ging es auch. Aber die finanziellen Mittel wieder anders zu verteilen ist machbar. Was anderes kann man aber nicht mehr ausbügeln: Hotte fehlt. Diese Figur sterben zu lassen ist bis jetzt der größte Fehler der gesamten Seriengeschichte. Der kann einfach nicht ersetzt werden. Nicht mal ansatzweise. Die Figur war zu einmalig, zu besonders. Selbst Partner konnte man ersetzen, da ist es unmöglich. Bei Semir wäre es auch unmöglich. Der Charakter hat zu viel Geschichte. Jetzt muss man versuchen, das beste aus der jetzigen Situation zu machen. Ist aber schwer.
    Aber ein neuer Partner hat immer einen gewissen Umbruch gebracht. Die Möglichkeit ist JETZT da, was für die nächste Ära zu ändern.
    Zusammengefasst wieder mehr und bessere Story mit Vielfalt, Abwechslung, Tiefgründigkeit und Stil (Humor in angemessenem Maße, Sexismus raus), mehr Team und Familie, anständige Schauspieler, max. 1-2 Gaststars pro Staffel.
    Dass dann noch die Umsetzung stimmen muss, ist klar. Aber das wäre bei solchen Grundlagen viel leichter für alle Beteiligten.
    RTL muss nur kapieren, dass das alles notwendig ist. Trash hat man im TV genug; mittags kann man auf privaten Sendern fast gar nichts mehr anschauen ohne kotzen zu müssen vor Dummheit, Niveaulosigkeit und schlechten Schauspielern. Wenn jetzt eine Serie mit Anstand was geben kann, das mit Niveau und trotzdem Spaß, Action und Spannung unterhält, dann kommen gute Quoten von selber. Die menschliche Dummheit ist groß, aber mir kann niemand erzählen, dass das nicht honoriert würde. Ein paar mögen vllt. abschalten, weil es ihnen dann zu "langweilig" werden würde. Es kommen aber auch mindestens gleich viele alte Fans, bzw. Zuaschauer allgemein, zurück. Dass C11 für manche Leute immer zu tief bleiben wird, ist auch klar, aber die schauen eh nur 3sat, arte o.ä.

  • http://www.focus.de/kultur/kin…ie-sehen-_aid_919027.html


    Hier ein interessanter Bericht von Tom Beck bzw einige fragen die ihm gestellt worden sind.



    Somit ist hier auch gleich drinnen, dass er bis Juli dreht und wie Cobra 11 es richtig erwähnt hatte: Er wird nicht sterben wies aussieht.

    "Mit Alex Brandt werden wir die Cobra ein weiteres Mal neu definieren - Alex Brandt ist ein toller Charakter mit Ecken und Kanten".

    Edited once, last by Rare ().

  • Interessant finde ich das mit dem Augenzwinkern und das AC wohl erstbdagegen war. Und er nebenbei meinte, das Format hätte ihm nicht gelegen. Dann scheint ja doch was dran zu sein, dass Tom an der Veränderung mitgewirkt hat und zwar ganz entscheident.

    Vinzenz Kiefer ist war die größte Chance für die Cobra!!

  • Ja, das habe ich mir auch gleich gedacht. Hmm, dann haben wir das wohl doch ihm teilweise zu verdanken. Naja, hoffentlich haben die Macher ihre alte Meinung noch nicht vergessen. ;)


    Ähm, aber wo steht Mark Keller da als Nachfolger erwähnt? Habe ich da was überlesen, oder hast du Vorgänger gemeint? ;)

  • @Alex_1


    Hab ich mich verlesen sorry :)


    Zu schnell gelesen :D

    "Mit Alex Brandt werden wir die Cobra ein weiteres Mal neu definieren - Alex Brandt ist ein toller Charakter mit Ecken und Kanten".

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!