Reise ins Verderben

  • Reise ins Verderben


    Semir und Tom bestiegen den Flieger nach Ankara. Tom wollte endlcih mal auch die Eltern von Semir kennen lernen und deshalb hatten beide gleichzeitig Urlaub gemacht. Andrea blieb zu Hause, weil Aida krank geworden war und deshalb der Flug für sie und die Kleine nichts gewesen wäre. Semir wäre am liebsten ebenfalls zu Hause geblieben, aber Andrea bestand darauf, das er flog. Es war schon zu lange her, das er seine Mutter und seinen Vater besucht hatte.


    ...


    so nun seid ihr dran :D

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • schöner anfang, hoffe, dass ich da mithalten kann!!


    "So Tom, jetzt wirst du endlich mal meine Familie kennen lernen, bin mal auf die Worte meines Vaters gespannt, da er nicht glaubt, dass ich einen Deutschen als besten Freund habe!" "Das hat er gesagt?" "Vor langer Zeit, als ich ihm von dir erzählt hatte!" "Dann musst du aber dolmetschen!" "Keine Sorge, mein Vater kann Deutsch!" "Dann ist ja gut!"

  • "Sag mal wie lange fliegen wir denn? Wohnen deine Eltern direkt in Ankara?" Semir schüttelte den Kopf. "Nein, die wohnen in Antakia, das ist ein kleiner Ort an der Grenze zu Armenien. Gehört aber noch zur Türkei. Sie haben dort ein kleines Anwesen. Das Geld dafür hat mein Vater in Deutschland verdient. Vor ungefähr 15 Jahren ist er dann mit meiner Mutter zurück in die Türkei und verbringen den Rest ihres Lebens hier. Wir fliegen jetzt ungefähr zweieinhalb Stunden. Dann fahren wir mit einem Bus noch ungefähr 3 Stunden. Dann sind wir da. Ich könnte uns zwar abholen lassen, aber ich will dir die Gegend mal zeigen, wo ich aufgewachsen bin." Tom nickte. "Drei Stunden im Bus. Sind die denn klimatisiert?" fragte er. Semir schüttelte den Kopf.


    ...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Etwa vier Stunden später warf Tom Semir,der neben ihm im Bus sass,einen bösen Blick zu.
    "Super Sache mit dem Bus,Semir!...Hab jetzt schon Rückenschmerzen! Und sag mal, wieviel Grad mögen es hier drin wohl sein? 45 vielleicht?"
    Semir,der gerade am Einschlafen war, grinste nur kurz.
    "...Warts nur ab, wird noch schlimmer. Wenn wir erstmal die Serpentinen an den Bergen erreichen..."
    "Ja...mir ist jetzt schon schlecht!"

  • "Du bist einfach nur verwöhnt, das ist alles." grinste Semir. ER schloss die Augen. Tom sah ihn an. "Du willst doch wohl nicht schlafen, oder?" Semir öfnete ein Auge und sah ihn an. "Wieso denn nciht?" lachte er. "Was willst du sonst machen? Genieße die Fahrt und sei einfach ruhig. Sieh dir die Gegend an." meinte er und schloss das Auge wieder. Tom schüttelte den Kopf. "Du wolltest mir doch die Gegend zeigen. Und nun willst du pennen. Erzähl mir was." Semir gab einen Seufzer von sich. "Okay, wo soll ich anfangen?"


    ..

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • "Ja, keine Ahnung...wo sind wir jetzt überhaupt?" Semir seufzte, richtete sich in dem unbequemen Sitz auf. "Okay, also, wir sind noch etwa, na ja, noch etwa 90 km von Antakia entfernt. Schätze ich zumindest. Und hier in der Gegend war ich manchmal, wenn ich meine Cousins besucht habe. Da vorne, siehst du, bei diesen kleinen Hügeln, da ist das Dorf, wo die beiden immer noch leben." "Wann warst du denn das letzte Mal da?" "Ach, was weiß ich...muss eine Ewigkeit her sein." Weiter kam Semir nicht, denn in diesem Moment machte der Bus eine Vollbremsung. Alles, Menschen, Gepäck, Gegenstände, flog durcheinander.


    Der Bus geriet ins Schlingern, blieb dann aber stehen. Irgendjemand schrie etwas auf Türkisch und die Türen wurden aufgerissen. Dann standen drei bewaffnete Männer im Bus


    Hoffe, es passt! 8o ;)


    ...

  • Dagmar genau so habe ich es mir vorgestellt :D :baby:


    Semir und Tom schreckten hoch. "Was ist denn nun kaputt?" fragte Tom. Semir zuckte zusammen. "Keine Ahnung. Ich sehe drei Mann mit Waffen stehen. Oh scheisse!" Tom sah ihn an. "Was denn?" Doch bevor Semir etwas sagen konnte standen die Männer vor ihnen.


    ...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Guten Morgen, cobra! :baby:


    Tom ,der ja vom Fensterplatz die schlechtere Sicht in den Gang hatte, sah sie jetzt auch. Instinktiv wollte er zur Waffe greifen, die er natürlich nicht dabei hatte. Semir sah es und musste trotz der gefährlichen Situation kurz grinsen.
    "...Na, wo ist deine Waffe?"
    "Witzig,Semir...was wollen die Kerle?"
    "Keine Ahnung...bisher hab ich nicht viel verstanden."
    "Ja, dann streng dich mal ein bi?chen an,Partner! Nach einer Einladung zum Ausflug sieht das hier nämlich nicht aus."
    "Witzig,Tom...."

  • morgen ihr zwei s??en!!!!!!!


    Tom sah zu Semir und grinste.
    "Ich dachte du kannst deine Muttersprache!"
    "Kann ich ja auch, aber ich verstehe nichts wenn du mir dauernd die Ohren zu qautschst!"
    "Jetzt bin ich wieder...!"
    Doch jetzt standen alle drei genau vor ihnen und hielten ihnen die Waffe vor die Nase.


    Anna sa? in ihrem B?ro und musste irgendwie grinsen. Ihre besten M?nner waren zusammen im Urlaub.
    "Hoffentlich geht das gut und sie kommen nicht wie Dieter und Hotte total verstritten wieder zur?ck!", dachte sie und lehnte sich in ihrem B?rostuhl zur?ck.
    In der Zeit, in der Tom und Semir nicht da waren, waren Frank und Susanna als Ersatz da.
    .....

  • Tom und Semir musterten die drei Männer. Zwei von ihnen waren zweifelsfrei Türken und redeten ununterbrochen auf Türkisch miteinander. Der dritte Mann war etwas älter, ungefähr Mitte vierzig und schien Europäer zu sein. Jedoch hatte er bisher noch nicht ein Wort in irgendeiner Sprache gesprochen. Mittlerweile hatten sie alle Fahrgäste zum Aussteigen gezwungen und so standen sie jetzt in glühender Hitze am Straßenrand. Tom zählte insgesamt mit ihm und Semir vierzehn Fahrgäste. Sechs Männer, fünf Frauen und drei Kinder. Alle standen jetzt da und starrten die Männer mit ängstlichen Gesichtern an. Semir sprach jetzt einen kurzen Satz auf Türkisch, erhielt aber keine Antwort. "Was hast du gesagt?" "Was das hier soll, Mensch." "Anscheinend antwortet dir keiner... Vielleicht hast du es nicht richtig ausgesprochen." Sofort erntete Tom einen bösen Blick von Semir.

  • "Natürlich habe ich das richtig ausgesprochen!! Es wird nur so sein, wie die Verbrecher auch bei uns, sie sagen nichts!! Sie wollen eben die Spannung erhalten!"
    "Toll, was machen wir denn jetzt?"
    "Woher..!"
    Semir wurde jetzt von einem der Männer unterbrochen. Er sagte etwas auf türkisch.
    "Semir?"
    "Wir sollen die Klappe halten!"
    ...

  • Hihi, die Dialoge gefallen mir =)


    Tom nickte nur und schwieg vorerst. Semir dagegen konnte es, wie immer in solchen Situationen ,nicht lassen und sah den Mann,der ihn gerade angeschrien hatte,fest an. Dann sprach er einen kurzen Satz, der T?rke antwortete w?tend, kam auf Semir zu und schlug ihn mit der Faust in den Magen.
    Semir ging in die Knie und krümmte sich kurz. Sofort machte Tom einen Schritt zu Semir, half ihm hoch.
    "Hey,hey!"
    Niemand der Gangster antwortete, nur ein paar der anderen Geiseln hatten kurz aufgeschrien. Tom sah Semir prüfend an.
    "Okay?"

  • =)dann bin ich ja froh!!!


    Tom half Semir und beide setzten sich. Semir hielt sich den Bauch und schwieg jetzt ebenfalls. Einer der Männer verließ die beiden. Die anderen aber blieben. Irgendwie hatten die Gangster immer ein Auge auf die Beiden. Auch wenn keiner wusste, dass sie Polizisten waren, konnte sie nicht von ihnen ablassen,sondern mussten sie genau überwachen.
    "Ist das so offensichtlich, dass wir Bullen sind?", fragte sich Tom, der den Anschein hatte, als wenn die es wüssten.
    ....
    cobra 1963 hat mir gesagt, dass sie heute später on kommt!!!
    hat noch was vor!!!
    habe bei drogen im gepäck weitergeschrieben!!

  • Ja, ich weiss!!! ;)


    Dann wurden sie alle vom Bus weggebracht. Nachdem sie etwa dreissig Minuten gelaufen waren,erreichten sie ein einsam stehendes kleines Steinhaus und wurden dort eingesperrt.
    "Mann, was für eine Gegend....hier ist ja nichts ausser uns."
    "Ein paar Dörfer gibt es hier schon noch, die sind aber weiter südlich."
    "Am Meer wollte ich liegen, Semir, am Meer!"
    "Kann ich doch nichts dafür..."
    Schon unterbrach sie einer der türkischen M?nner in scharfem Ton. Semir wollte gerade ?bersetzen, doch Tom nickte bereits.
    "Ja,ja, wir sollen die Klappe halten."
    "Nee, diesmal hat er gesagt, das er uns gleich abknallt."

  • "OH!"
    Tom und Semir waren still und warteten auf das weitere Vorgehen der Männer. Sie saßen auf einer alten Couch. Beide waren angespannt, da sie nicht wussten was das sollte. Einer der Typen sagte etwas zu Semir und Semir erwiderte etwas.
    "Könnte ich nur Türkich!", dachte Tom und sah Semir an, aber der durfte nichts sagen.
    ...

  • Irgendwann kam der dritte der Männer auf Tom zu, sah ihn an.
    "Du bist Deutscher?"
    Tom nickte.
    "Was machst du mit deinem Freund hier?"
    "Urlaub", sagte Tom nur.
    Der Mann grinste, wandte sich wieder ab und sagte etwas auf türkisch zu den beiden anderen. Tom blickte Semir fragend an.
    "Er hat gesagt, Scheisszeit für Urlaub."

  • "Ach nein!"
    "Tom!"
    "Was denn?"
    "Sei nicht so frech!"
    "ICH?"
    "Ja du!"
    "Klappe, beide!"
    Tom und Semir drehten sich um und sahen in das Gesicht des Mannes, der sehr gut Deutsch konnte.
    "Was wollen Sie?"
    ...

  • hallo bin dieser da :baby:


    Ward ja richtig fleissig


    "Das werden wir euch früh genug verraten. Aber ab jetzt kein Wort mehr." Semir nickte nur und auch Tom schwieg.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • huhu!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Tom sah zu Semir, der sich gerade nach hinten lehnte. Als er Tom in die Augen sah, meinte er eine Frage darin lesen zu können: Was machen wir denn jetzt?
    Aber Semir hatte keine Antwort parat und so musste er Tom einen entschuldigenden Blick erwidern.....

  • Er sah sich die Leute an, die sie hier festhielten. "Lassen Sie doch wenigstens die Frauen und Kinder gehen. Bitte." Einer der Männer kam zu ihm und schrie ihn auf türkisch an. Semir sah ihn an und sagte nur: "Tamam, Patron" (ja Chef). Der Mann grinste ihn an.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D