Feeds zu "Freunde fürs Leben - und dann?"

  • Liebe Leser!
    Ihr werdet euch gewundert haben,als ihr keine "richtig" neue Geschichte,sondern lediglich Gedanken Bens zu einer der besten Cobrafolgen dieser Staffel gelesen habt.Dies ist nicht die neue Story,die ich euch versprochen habe,die kommt noch,aber diese Folge hat mir keine Ruhe mehr gelassen,weil ich sie so toll fand-sowohl in medizinischer,als auch in psychologischer Hinsicht. Aus gegebenem Anlass-sprich,wir hatten in der Arbeit einen ähnlichen Fall,möchte ich euch nun erzählen,wie das weitergegangen sein könnte,so mit Ben und Semir.
    Allerdings Warnung! Wer auf Actionszenen auf der Autobahn wartet,der wartet vergeblich-meine Geschichten spielen meist in meiner Welt-dem Krankenhaus,also lasst euch überraschen!

  • Super Susanne, endlich wieder was aus deiner Tastatur. Ich sauge ja sowieso alles auf, was da rauskommt. Und so lange bis die neue Story kommt, nehme ich gerne das. Finde das auch eine tolle Idee. Mir hat die Folge nämlich auch total gefallen, und ich bin sehr gespannt darauf, was du dir dazu so ausgedacht hast. Im Fernsehen sind die Storys ja nach 45 Minuten vorbei, und es wird nie wieder darauf eingegangen, aber eigentlich müssten gerade solche Geschichten ja einen weiterreichenden Einfluss auf die Hauptfiguren haben. Drum Susanne, erzähl uns, wie´s nach dem Abspann weiterging mit Ben und Semir. Kann´s kaum erwarten. :thumbsup:

  • Also das Kapitel gefällt mir ja schon mal sehr sehr sehr gut :D
    Ich kann gut verstehen wie sich Ben gefühlt hat und immer noch fühlt...
    Das Gefühl sich für einen Fehler nicht mehr entschuldigen zu können, ist wirklich ganz schrecklich. ;(
    Bin gespannt was noch passieren wird, bekommen wir vielleicht noch einblicke in Bens wildes Jugendleben?? 8o
    Weil von Jan werden wir ja nichts mehr lesen, der ist ja leider tot :S
    Und was wird Kim Krüger jetzt sagen?
    Bin auf jeden Fall sehr gespannt :rolleyes:
    Schönes Wochenende

  • Na mal sehen,natürlich kann es im Krankenhaus auch spannend und actionreich zu gehen,wie wir wissen.Ich lass mich überraschen.
    Eine Sache hat mir nicht so gefallen im ersten Kapitel,nämlich als Ben seinen Jugendfreund in Gedanken als Krüppel bezeichnet hat.

    Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.

  • Super Susanne, endlich wieder was aus deiner Tastatur. Ich sauge ja sowieso alles auf, was da rauskommt.


    Ich auch Sabrina, ich auch. :D


    Susannchen, ich freue mich so auf Deine neue Geschichte. Ist doch egal, ob das die angekündigte oder noch eine „eingeschobene“ Geschichte ist, Hauptsache es kommt viel Gefühl und viele Emotionen drin vor. Ich brauche auch nicht unbedingt „Action“, obwohl ich finde wenn man Deine Geschichten liest, dann hat man immer eine Achterbahnfahrt der Gefühle und Achterbahn fahren ist für mich schon „Action“ genug. :thumbsup:


    Und ich freue mich über eine Fortsetzung der Folge „Freunde fürs Leben“. Ich denke auch ganz oft, wie würde eine Folge weiter gehen (sehr schade, dass bei den Cobra Folgen im Fernsehen nicht auch mal handlungsübergeifende Folgen gezeigt werden). Und „Freunde fürs Leben“ war in dieser Staffel für mich auch eine absolute Highlight Folge und jetzt erfahren wir endlich, wie es da weiter geht und was die „Helden“ gefühlt und gedacht haben. :thumbsup:


    Sehr schön, dass Du direkt an das offizielle Ende der Folge angeknüpft hast. Immerhin lag Semir da noch schwer verletzt auf der Intensivstation und ein klärendes Gespräch der „Helden“ hat auch noch nicht stattgefunden.


    Auch die Gedanken und Vorwürfe die sich Ben jetzt macht sind alle total nachvollziehbar, jetzt auch für Ben, der endlich alles ganz klar sieht.


    Ach, ich freue mich sooooo auf die neue Geschichte von Dir. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:


    silli: Ich finde es auch nicht gut, wenn man einen Menschen im Rollstuhl als Krüppel bezeichnet, aber das hat Ben leider auch schon in der Folge im TV gemacht, er sagt da nämlich zu Semir: „Jan ist doch kein Verbrecher, der ist ein Krüppel der im Rollstuhl sitzt“.

  • Ich freu mich natürlich auch, dass es wieder etwas von dir zu lesen gibt :) Und gleich im zweiten Kapitel gibt es dennächsten medizinischen Notfall. Aber warum nur?

    Quote

    In seinem Bauch hatte sich irgendwas getan, das merkte er und dann wurde ihm plötzlich sehr, sehr kalt.


    Darüber denke ich jetzt die ganze Zeit nach. Was könnte da passiert sein? Wurde eine Verletzung übersehen? Sollte ich mir die Folge heute Abend nochmal anschauen um auf die Antwort zu kommen?
    Du hast auf jeden Fall schnell die Spannung in die Höhe schnellen lassen und ich warte nun gebannt auf den nächsten Teil! :)

  • hmmm noch etwas befremdlich die Story, aber mal sehen was da noch passiert. Und die Aussage von Ben das sein bester Jugendfreund ein Krüppel ist .... nun ja....das erste Mal war da ja mehr die Verzweiflung zu hören, weil Semir ihn berechtigter Weise verdächtigte.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Oh nein, Ben geht´s nicht gut. ;( (Heuchel, heuchel ;) ) Ich schätze mal, da hat Ben bei dem Zusammenstoß mit dem LKW vielleicht doch auch mehr abgekriegt, als zuerst gedacht. Wurde er überhaupt nach dem Crash untersucht? Oder hat man sich da, verständlicherweise, erstmal nur um Semir gekümmert? Ich denke, als Ben sich so über seine mögliche Suspendierung aufgeregt hat und sein Blutdruck so gestiegen ist, ist irgendwas in seinem Bauch endgültig gerissen oder geplatzt, was vorher vielleicht schon verletzt war.
    Frau Krüger kann einen aber auch aufregen. Als ob dieser McConnor sein Geld aus reiner Nächstenliebe in marode Banken pumpen würde. Auch wenn vielleicht nicht jeder Investor so ein Verbrecher ist wie der, sind solche Finanz-Profis allgemein jetzt nicht unbedingt für ihre Wohltätigkeitsarbeit bekannt. Da sollte sie nicht so naiv sein. Und diesem McConnor hätte ich auch eine hingehauen. Oder ihm zumindest vor´s Schienbein getreten. :whistling:


    Bin sehr gespannt, was Ben nun hat. Und auch, ob Semir jetzt wirklich außer Gefahr ist. Freue mich schon total auf´s nächste Kapitel. :thumbsup:

  • Ich finde das so eine gelungene Idee, die Geschichte einer Folge einfach mal weiter zu erzählen. Lotti hat das damals ja auch schon mal mit der Folge „Begraben“ gemacht und das war auch eine ganze besonders emotionale Geschichte (Lotti, falls Du das zufällig liest, ich vermisse HIER Deine wunderbaren Geschichten ;( ).


    Und das hier wird auch eine dramatische und emotionale Geschichte, da bin ich mir ganz sicher. Freu Freu. :thumbsup:


    Es geht ja auch direkt dramatisch los. Immerhin erkundigt sich Kim, bevor sie Ben zusammen staucht, wenigstens nach Semirs Gesundheitszustand. Aber so ganz über den Berg ist er sicher noch nicht und Ben hat ja bis jetzt auch nicht mit Andrea oder den Ärzten persönlich gesprochen. Sicher belastet ihn die ganze Situation. ;( Außerdem ist Ben selber körperlich noch durch den Unfall angeschlagen (und er ist sicher auch nicht wirklich komplett untersucht worden) und seelisch ist er sowieso angeschlagen, weil er gerade erstens eine persönliche große Enttäuschung mit seinem ehemals besten Freund erlebt hat (und nicht nur eine) und zweitens, weil er ansehen musste, wie Jan sich das Leben genommen hat. Das geht auch an einem „Helden“ nicht spurlos vorbei. ;(;(;(


    Und dann kommt Frau Krüger jetzt mit der Suspendierung um die Ecke. Klar, macht das Ben wütend, aber das alleine kann nicht der Grund sein, dass Ben plötzlich und unerwartet kollabiert. Sicher ist da wirklich eine Verletzung vom Unfall „aufgebrochen“. Und so schlimm wie Bens Zusammenbruch auch ist, eine bessere Erstversorgung als direkt auf der Intensivstation kann Ben ja gar nicht kriegen.


    Mir macht es nur gerade Sorge, warum Ben noch mal kurz bei Bewusstsein ist, aber dann sofort wieder kollabiert. Bin sehr gespannt, was genau bei Ben für eine Diagnose gestellt wird. An einen einfachen Kreislaufkollaps denke ich da aber gerade nicht. ;(


    Außerdem könnte sich Ben bei seinem ungebremsten Sturz noch weitere Verletzungen zugezogen haben. ;(


    Sehr spannende Geschichte, genauso wie ich sie mag. :thumbsup::thumbsup::thumbsup:

  • Tz jetzt soll Ben wegen nichts eins auf den Deckel bekommen ???? :huh: Find ich absolut uncool von der Krüger X(
    Ich schätzte mal das Ben wegen was anderem und ganz bestimmt nicht wegen der Suspendierung das Bewusstsein verloren hat... :S Ich hoffe es ist nichts schlimmes...
    Falls ich es schon mal erwähnt habe, finde deine Story klasse :thumbsup:

  • Dieses Kapitel war wie eine Achterbahn-Fahrt. Erst ist man erleichtert, dass Ben zu sich kommt, auch einigermaßen klar ist und Auskunft geben kann. Aber dann verliert er am Ende doch wieder das Bewusstsein. Und das, obwohl er liegt, am Tropf hängt und Sauerstoff bekommt. Das sieht nicht gut aus. ;( Ich schätze mal, da hat er mehr abgekriegt, als eine Prellung vom Sicherheitsgurt. Ich wage die Prognose, da blutet was in seinem Bauch. Als von Susanne über mehrere Monate angeleitete Aushilfs-Krankenschwester ;) , kann ich mir so eine Diagnose doch mal erlauben. :D


    Gut, dass Frau Krüger ihrem Untergebenen klare Anweisungen gibt "Klappe halten, Ärzte machen lassen". Aber ich denke, Ben hätte es eh nicht mehr geschafft, aufzustehen und nach Hause zu gehen. Aber schön, dass die Chefin erstmal warten will, was sich bei dem CT ergibt. Bin auch schon ganz gespannt und freue mich auf morgen, wenn das nächste Kapitel kommt. :thumbsup:

  • Dieses Kapitel war wie eine Achterbahn-Fahrt. Erst ist man erleichtert, dass Ben zu sich kommt, auch einigermaßen klar ist und Auskunft geben kann. Aber dann verliert er am Ende doch wieder das Bewusstsein. Und das, obwohl er liegt, am Tropf hängt und Sauerstoff bekommt. Das sieht nicht gut aus


    Ja, sag ich doch auch. Susannes Geschichten sind immer eine Achterbahnfahrt der Gefühle. ;(


    Ben hat einen fadenförmigen Puls, das sagt dem begeisterten und regelmäßigen Lesern von Susannes Fan Fiktion natürlich direkt, dass es Ben gar nicht gut geht. Ein fadenförmiger Puls ist auf jeden Fall ein Zeichen, dass auch die Pulsfrequenz beschleunigt ist und die Gefäße schwach gefüllt sind. Und diese Symptome treten z.B. bei hohen Blutverlust auf. Das würde sicher auch auf eine innere Blutung im Bauchbereich hindeuten, oder Susanne?


    Außerdem ist der Blutdruck aktuell nicht messbar, auch kein gutes Zeichen. Aber während Frau Krüger Bens Beine hoch hält, kommt der wieder zu sich. Und obwohl er sehr schnell wieder zittrig wird und wieder droht das Bewusstsein zu verlieren, kann er doch die Fragen des Arztes korrekt beantworten. Aber irgendwie scheint Ben den Ernst der Lage doch noch nicht kapiert zu haben. Gut, dass Frau Krüger da mal klare Worte findet und Ben damit ja praktisch keine andere Wahl lässt, als sich untersuchen zu lassen und nicht zu protestieren.


    Schockraum und Notfall CT hören sich auch nicht harmlos an und lassen wohl kaum die Möglichkeit zu, dass Ben das Krankenhaus bald verlässt. Außerdem kollabiert er gerade schon wieder. Schön, ich freue mich….. äh, ich meine natürlich, ist das alles schrecklich. Bin schon sooo auf die Diagnose und die weitere Behandlung gespannt. Ich sehe die „Helden“ aber eigentlich schon gemeinsam auf der Intensivstation liegen, wo auch sonst? ;(

  • Hach, ich freu mich wieder eine Geschichte von Dir zu lesen!
    Und von wegen keine Action Szenen. Klar, kein akuter Autocrash in Sicht aber das was bei Dir passiert ist ja in keinster Weise weniger spannend wie die anderen Geschichten.
    Dazu super ge- und beschrieben :D


    Nu werd ich wieder jeden morgen sehnsüchtig nach dem aufwachen gucken ob der neue Teil schon online ist (mach ich bei den anderen Geschichten zwar auch aber deine ist immer die erste Lektüre falls die Zeit morgens nicht für alle reichen sollte und ich dann erst später zum lesen komme)



    Ich denke auch das Ben sich nicht hat untersuchen lassen, von einer normalen Prellung ausgegangen ist und nun durch den Blutdruckanstieg bei der Aufregung durch die Krüger dann ein Gefäß o.ä. Geplatzt ist. Deswegen auch das kollabieren durch den Volumenmangelschock. Aber zum Glück passiert das alles im KH wo man sich zügig um die Versorgung der inneren Blutung kümmern kann.


    Was ich mich frage, wieso ein Notfall CT? Reicht da nicht, um die Blutungsquelle zu erkennen ein US?

  • Jetzt muss ich doch mal schnell deine Frage beantworten,Eeyore: Nein,falls das medizinisch vertretbar ist,wird man immer versuchen, zunächst möglichst genaue Vorstellungen davon zu bekommen,was einen bei ner OP im Bauch oder anderswo erwartet.Es hat erstens Einfluss darauf, wie gross der Schnitt wird, denn man wird bevorzugt versuchen minimalinvasiv zu operieren,falls möglich. Ausserdem möchte man auch weitere z.B. knöcherne Verletzungen ausschliessen,die man sonst vielleicht übersehen könnte.
    Wenn so ein CT nicht zur Verfügung steht,gut,dann muss es eben auch ohne gehen und mit dem Ultraschall lagst du ja auch richtig,aber in der Klinik,in die ein Semir als Unfallopfer eingeliefert wurde,steht sowas selbstredend zur Verfügung.Und wir wollen doch eine optimale Versorgung unseres Lieblingsopfers :D .


    Das mit dem Krüppel habe ich wirklich ganz bewusst eingebaut,denn ich wollte wenigstens eine kleine Nähe zur Originalfolge,wenn ich schon darauf aufbaue.Mit Sicherheit sind das nicht meine Worte,die einen Rollstuhlfahrer so bezeichnen,sondern Bens.Wobei Elli schon Recht hat-vielleicht hat Ben diesen Ausdruck auch nur in dieser speziellen Situation Semir gegenüber gebraucht,um Jans vermeintliche Harmlosigkeit zu unterstreichen. Dann wars natürlich in meiner Version jetzt voll daneben,aber jetzt ist es schon passiert-immer schwierig ein geschriebenes Wort zurückzunehmen!


    Übrigens ein grosses Dankeschön an alle Leser und Feeder,ich freue mich,dass die "Story" wenn man sie überhaupt so bezeichnen kann,dermassen gut ankommt!

  • Also, ich glaube, das hat jetzt auch keiner so aufgefasst, dass ausgerechnet du, als Krankenschwester, behinderte Menschen als "Krüppel" bezeichnen würdest. Das kam ziemlich klar rüber, dass das Bens Wortwahl war.


    Da hat das CT nun gezeigt, dass Ben einen Milzriss hat. Den hat er aber nicht schon seit drei Tagen, oder? Warscheinlich war die Milz schon seit dem Unfall verletzt, aber so richtig gerissen ist die erst bei dem Gespräch mit Frau Krüger. Er hat ja auch gespürt, dass in dem Moment irgendwas in seinem Bauch passiert ist. Jetzt geht es in den OP und ich bin gespannt, ob die Milz erhalten werden kann oder raus muss. Heutzutage versucht man ja, im Gegensatz zu früher, dieses Organ zu retten. (Hat mir Wikipedia gerade geflüstert. ;) )
    Bens Kleidung wird in der Notaufnahme kurzerhand aufgeschnitten und weggeworfen. Na hoffentlich war da kein Lieblingsstück oder ein teureres Teil dabei. Ich weiß, das wird jetzt seine geringste Sorge sein. Aber bei dieser Szene bin ich zusammengezuckt. :rolleyes:
    Vor lauter Schock und Opiaten kriegt er kaum mit, wie ihm der Blasenkatheter gelegt wird. Ja, auch so ein Schock hat seine guten Seiten. ^^ So, genug gewitzelt. Die Lage ist schließlich ernst. Hoffentlich kommt es während der OP nicht zu Komplikationen. Nicht wahr, Darcie? Das wollen wir nicht. :whistling:


    Ich guck morgens auch immer erst nach deiner Story, susan. Ich bin schon wieder voll dabei und schwer begeistert. :thumbsup:

  • Eine Milzruptur also.So was hab ich mir schon gedacht.Kann ja ganz gefährlich sein,je nachdem wo der Riss ist.Hab auch ein bisschen gegoogelt.


    Ich wollte schon letztens auf Kim wettern,weil sie so ruppig und kalt mit Ben umgeht.Schon allein ihr Spruch "Jäger,wie geht's Gerkan"Mann,kann man nicht in solcher Situation ihre Männer mit Vornamen anreden.Bei Anna hätte das so geklungen."Ben,wie geht es Semir?Und sind sie in Ordnung?"
    Aber wenigstens hat sie Ben im Krankenhaus runtergeputzt,somit war es ganz gut,und wir müassen ihr danken,denn früher oder später wäre es sowieso passiert.Und man darf sich nicht vorstellen,wenn ihm das zu Hause passiert wäre,dann wär er noch innerlich verblutet und niemand hätte es gemerkt.

    Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.

  • Die Lage ist schließlich ernst. Hoffentlich kommt es während der OP nicht zu Komplikationen. Nicht wahr, Darcie? Das wollen wir nicht


    Nein Sabrina, auf keinen Fall, hust hust (sorry, muss wohl gerade an meinem Reizhusten liegen, Du weißt ja - grins). :D


    Ich bin auf jeden Fall froh, dass Bens Zusammenbruch im Krankenhaus passiert ist, denn wie Silli schon richtig bemerkt hat, passiert wäre es auf jeden Fall und wenn es Ben alleine zu Hause passiert wäre, dann wäre wohlmöglich jede Hilfe zu spät gekommen. ;(


    Es gibt in modernen Krankenhäusern noch Rohrpost? Das finde ich schön, das hat so was Nostalgisches und erinnert mich an eine Fernsehserie aus meiner Jugend „Lemmi und die Schmöcker“ kam gerne auch mal Heiligabend und ich habe es immer so gerne gesehen. Sorry, ich schweife gerade ab. Zurück zum Thema. :D


    Ist irgendwie mal wieder typisch Ben, der hat sich nach dem Unfall sicher überhaupt nicht gründlich untersuchen lassen. Wahrscheinlich hat er durch den Schock, dass Semir doch so schwer verletzt war, auch erst mal keine Schmerzen gefühlt. Ben war sicher so voller Sorge um Semirs Leben und hat sich sicher gedacht, so lange er selber halbwegs schmerzfrei laufen kann, wird es bei ihm wohl nicht so schlimm sein. Leider falsch gedacht, wie man jetzt ja sieht. ;(


    Zum Glück steht die Diagnose dank Notfall CT recht schnell. Jetzt gehört Ben aber schleunigst in den OP. Bin sooo gespannt, wie es morgen weiter geht.


    Und wie Semir reagiert, wenn er von der ganzen Sache mit Ben erfährt. ;(

  • fein Ben liegt mal wieder auf deiner Station Susanne....lass ihn leben...:D

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Ah, okay, die Milz hat in ihre Kapsel geblutet, und die ist dann schließlich nach ein paar Tagen geplatzt. Der Arzt ist jetzt sehr streng mit Ben. Indirekt kriegt er erstmal einen Rüffel, dass er sich nicht früher hat untersuchen lassen, und dann sagt ihm der Arzt knallhart, dass er verbluten wird, wenn jetzt nicht sofort operiert wird und dass Ben jetzt sowieso erstmal nichts mehr zu melden hat, wegen der Notfall-Indikation.


    Dann kriegt Ben noch einen ZVK gelegt und einen arteriellen Zugang. Arterielle Zugänge könnten die mir ja legen, so viele sie lustig sind, auch wenn´s wehtut. Aber so einen Katheter bis in Herz vorgeschoben zu bekommen, dass man denkt, man kriegt gleich einen Herz-Kasper, das will ich bitte, nach wie vor, nicht. ;( Dann rasiert man noch Bens Bauch "bis weit hinunter". Warum hat mir denn niemand Bescheid gesagt? Da hätte ich doch helfen können....


    Und jetzt kriegt Ben richtig Angst. Aber ich glaube, die hat Jeder vor jeder OP, ob Notfall oder nicht. Da fragen sich wohl alle, ob man hinterher auch wieder aufwacht. Aber nachdem der Arzt Ben ja nochmal schonungslos auf den Ernst der Lage hingewiesen hat, geht dem jetzt wohl besonders die Muffe. Hoffentlich erlösen sie ihn jetzt bald mit der Narkose davon.


    So, ziehe mir jetzt im Geiste schonmal Kittel, Handschuhe und Mundschutz an, damit ich morgen mitkann in den OP. Bin nämlich schon ganz gespannt auf die Operation. Sehr spannend. :thumbsup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!