[E 344] Meinungen zu „Amnesie“

  • Fing ja doch amüsant an. Paul und seine neue Freundin. Ich finde es besser als das Paul und Jenny ein Paar sind. Semir erholt sich wohl von seinem letzten Einsatz irgendwo und es soll ihm gegönnt sein. Ich finde, er hat diesmal nicht einmal gefehlt. Die Folge war der Hammer! Spannung von der ersten Minute bis zur Letzten. Dosierter Humor an den richtigen Stellen und ein bisschen Sarkasmus am Ende. Alles perfekt aufeinander abgestimmt. Crashs und Explosionen inbegriffen.



    Das man wieder Patrick Dorn einbringt fand ich gut. Es ist doch immer schön zu wissen, was aus den Rollen wurde, die man irgendwann reingebracht hatte. Das er diesmal nicht von Raul Richter gespielt wurde, fand ich nicht schlimm, denn die Ähnlichkeit zwischen Joshua Grothe und Raul Richter ist nicht sehr groß und Menschen verändern sich ja auch. Auch fand ich das Ermittlerduo Renner/Dorn gar nicht schlecht. Paul gefällt mir immer mehr in seiner Rolle. Man sollte Daniel einfach mal machen lassen und das scheint Höret zu tun. Weiter so! Übrigens ist Thomas Höret gerade dabei zu einem meiner Lieblingsregisseure zu werden.Er versteht es, Spannung rein zu bringen und auch zu halten.



    Das Zusammenspiel in der PAST fand ich sehr gut. Erinnerte mich an alte Zeiten als Anna Engelhardt noch Chefin war. Kim mausert sich so langsam in diese Richtung und ihre Art, wie sie hinter ihren Leuten steht, gefällt mir. Von der PAST waren wieder alle außer Finn zu sehen. Selbst Hartmut hatte einen kleinen Auftritt. Wie war das? „Wir wollen den Drachen nicht wecken?“ Wie konnte Paul auch wissen, dass dieser gerade ins Büro kommt. Sehr gut….



    Diese Viola ist ja ein ganz schönes Früchtchen gewesen. Erst schießt sie auf Thomas und dann eiskalt auf Patrick. Also weiter so und lasst Höret öfter drehen. Der kann das

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Was ich zuerst loswerden will: Die Hoffnung ist groß, dass dieses „Pääänny“-Gesülze jetzt Geschichte ist. Immerhin wird am Ende der Folge nichts Gegenteiliges ersichtlich.


    Bei Amnesie wurde mir erst so richtig bewusst, was Höret aus Hetzjagd auf Semir rausgeholt hätte... und ich wusste sofort, dass mir diese Episode unter Polinski lange nicht so gut gefallen hätte.


    Es läuft derzeit einfach gut. Semir hat mir keine Sekunde lang gefehlt. Ein bisschen passender Humor am Anfang und es war gut damit. Mehrere Rückbezüge auf Most Wanted - schön! Der Fall wird wieder ein bisschen hoppladihopp verfrüht aufgeklärt wie bei 5 vor 12 und wirklich innovativ ist weder der Plot selbst, noch die Wendungen (siehe u. a. Begraben, Jump, Zahltag), aber die Action weiß zu gefallen und die Autobahn ist gut eingebunden. Auch schön, dass die Cops jetzt immer öfter den verunglückten Menschen bei den Crashs helfen (wobei Jenny in der Endszene gleich nochmal gegen ein gerade verunglückendes Fahrzeug fährt und keinen Funkspruch absetzt!) In Anbetracht der späteren Überraschung im Finale stellt sich mir allerdings die Frage, warum Viola Patrick umarmt hat, als sie ihn wiedersah. Von seinem Gedächtnisverlust konnte sie da ja noch nicht wissen.
    Auch nutzen sich Elemente wie Schrankmanns immergleicher Einsatz (B-Team, Showtime für Paul) mittlerweile ein wenig ab und erzielen nicht mehr so den Effekt, den man damit erzielen will. Grothe gefiel mir... ich müsste dann demnächst nochmal Höher, schneller, weiter! anschauen, da mir das Drehbuch manchmal so vorkam, als wolle man tunlichst krampfhaft vermeiden, dass sich die Zuschauer nachher wieder in puncto Patricks Charaktergestaltung beschweren wie zuletzt bei Unter Brüdern mit Kemal.
    Höret hat viel rausgeholt, zum Finale hin wurde es etwas schwächer, aber das liegt wohl an mir, da ja von vorneherein auf TVinfo stand, dass der Panzerwagen zum Schluss nicht kaputt gemacht werden durfte.
    Ebenso reichte das Budget letztendlich ja auch nicht, um das Gebäude in die Luft zu jagen. Ach ja... da war ja noch was: Dieser kleine Sprengsatz da sollte eine riesige Explosion auslösen? Ernsthaft?
    Paul kann ich immer besser leiden. Er kann was, man muss ihn halt lassen. Toller Bodyfight im Laden.
    Finn lief im Hintergrund in der PAST rum ;)


    Insgesamt zwar lange nicht auf dem Niveau von Bombenstimmung, aber sehen lassen kann sich die Folge allemal, wo ich sie im Staffelkontext sehe, ist schwierig, denn als Überflieger sehe ich die Folge nicht, da mit dem letzten Endes doch etwas simpel zusammengestrickten Drehbuch und der extrem professionellen Regieführung zwei etwas ... nun ja, unterschiedliche Welten aufeinander getroffen sind. Will sagen, das Drehbuch zu Amnesie sieht keinen (Psycho-)Thriller vor, aber Höret hat sich bemüht, etwas Derartiges draus zu machen. Und er hat es besser gemacht als Zavelberg, der mit Freier Fall vor exakt demselben Problem stand.


    8,5 Punkte sind aber auf jeden Fall drin.

  • Eine solide bis starke Episode. Semir habe ich heute nicht wirklich vermisst.
    Es war ein gutes zusammenspiel zwischen Jenny und Paul. Auch der Zusammenhalt der PAST wurde sehr gut dargestellt. Die Schrankmann hatte ihre übliche Rolle und Kim Krüger ist inzwischen wirklich zur wahren Chefin der PAST geworden. Wenn ich so vergleiche wie sie zu Ben Jägers Zeiten war. Die Action war heute ziemlich gut. Spannung war auch vorhanden, auch wenn man wusste, dass Jenny und Patrick das natürlich überleben wird.
    Negatives habe ich heute nichts auszusetzen. Ich war bestens unterhalten.


    PS: Kann es sein, dass in der einen Szenen als die PAST mit Pauls Freundin die Videokonferenz hatte da Finn im Hintergrund rum gelaufen ist?

  • An Bombenstimmung kam die Folge nicht annähernd ran, trotz allem sehenswert.


    Mir hat im Gegensatz zu den Meinungen anderer der Charakter Semir gefehlt. Der Charakter Jenny hat nach wie vor in meinen Augen keine Daseinsberechtigung mehr, weil man ihn kaputtgeschrieben hat.


    Das beste an der ganzen Folge? Endlich ist dieser Scheiss PANNY zu Ende. Ich feiere es so, während die ersten auf Facebook schon anfangen zu heulen :D


    Für mich auch jetzt schon die beste Staffel mit Daniel Roesner und endlich wieder Folgen ohne diese Comedyscheisse!

  • Nur bis nächste Woche... :whistling:

    Hör mir auf X/ Schau mal bitte vor und berichte ob es tatsächlich so schlimm kommt...dann lasse ich die Folge aus :thumbdown:

  • Auch hier nochmal:


    Wieder eine sehr gute Folge. Das Team Paul / Jenny hat mir zum ersten Mal richtig gut gefallen. Zugegeben, ich war nie ein Panny-Fan. Aber wenn die beiden dadurch jetzt so gut miteinander umgehen können, umso besser.
    Guter und netter Humor zwischendurch und am Ende. Für meinen Geschmack auch richtig gut dosiert.


    Ich weiß zwar nicht genau wo Jenny hin verschwunden ist, als die Polizei anrückt und Paul ihr ein paar Sekunden Zeit verschafft (das fand ich übrigens eine richtig geniale Szene), aber damit kann ich leben.


    Alles im allen würde ich hier 8 bis 9 Punkte vergeben.
    Ich fühlte mich sehr gut unterhalten, Spannung war durchgängig da und auch die Geschichte war recht plausibel.


    Und auch hier gilt: Gerne mehr davon!

    Kim: "... Was studieren wir denn eigentlich? Lassen Sie mich raten... Chaostheorie vielleicht?!"

  • also ich fand es gut, das Jenny wieder mehr zu sehen war und mit ermittelt hat.
    Das Paul nur mit Ella (glaube ich so hieß die junge Frau) eine neue Freundin hat, okay, aber ich hoffe, es wird nicht nur so eine Bettgeschichte und was einmaliges, weil das ist er nicht.


    Die Story war gut und man konnte ihr gut folgen. Gut das Jennys Bruder wieder mal Thema war und auch ihr New York Aufenthalt.


    Die PAST hat super zusammengespielt. und es gab keine gezicke zwischen Paul und Jenny (zum Glück. So gefällt es mir besser)


    Gerne mehr davon

    "...und außerdem Ich kann Blaulicht."



    aus "Drift"

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!