Bereich: Fan Fiction

  • Ich finde es so gut, wie Thorsten es macht bzw. vorhat. Vielleicht noch eine kleine Anmerkung bezüglich der Moderation: Ich finde es sollte nicht nur jemand sein, der jetzt so mit der Fanclubleitung nichts zu tun hat, sondern such nicht FanFictions veröffentlicht oder feedet. Also ein Außenstehender, der neutral an die Sache rangehen kann. Kann man wie Thorsten es auch vorgeschlagen hat, wählen und sich abwechseln.

  • Ich habe mir jetzt mal die Testgeschichten angesehen und bleibe bei meiner obigen Aussage: derzeit kann ich meine Geschichte nicht einordnen, es sind zurzeit Ben und Alex die Partner von Semir.
    Schreibe ich nun im Label "Alex Brandt", hätte ich einige Leser nie gehabt, die unbedingt Ben in den Geschichten haben wollen, dieser kommt aber auch drin vor. Und in der dritten Story, die ich gerade in Arbeit habe, wird auch Paul seinen Auftritt haben.


    Da gefällt mir die zweite Variante mit dem Vorwort zur Geschichte schon besser.


    Oder lassen sich die Label individuell beschriften? Das sieht die Software sicher nicht vor, oder?

    "Ich will mit Alex arbeiten - oder gar nicht!"

    Edited once, last by Yon ().

  • Ich habe mir jetzt mal die Testgeschichten angesehen und bleibe bei meiner obigen Aussage: derzeit kann ich meine Geschichte nicht einordnen, es sind zurzeit Ben und Alex die Partner von Semir.
    Schreibe ich nun im Label "Alex Brandt", hätte ich einige Leser nie gehabt, die unbedingt Ben in den Geschichten haben wollen, dieser kommt aber auch drin vor. Und in der dritten Story, die ich gerade in Arbeit habe, wird auch Paul seinen Auftritt haben.


    Da gefällt mir die zweite Variante mit dem Vorwort zur Geschichte schon besser.


    Oder lassen sich die Label individuell beschriften? Das sieht die Software sicher nicht vor, oder?

    Ich bin noch am experimentieren und die Labels sind auch noch nicht abschließend, sondern sollten erst einmal nur die Möglichkeit darstellen. Die Liste würde noch um alle Rollennamen erweitert werden. Allerdings prüfe ich auch die Möglichkeit der individuellen Beschriftung.

  • Habe mir eben mal die Posts hier durchgelesen und auch den von Thorsten erstellten Testbereich zu den FFs angesehen. Ich bin ja noch nicht so lange dabei und muss sagen, dass ich bisher im FF-Bereich überhaupt nichts an speziellen Regeln oder Vorgaben vermisst habe – im Gegenteil, ich finde es gut, dass der Bereich genau so offen gehalten wurde, wie er war.


    Von den bisher genannten Vorschlägen kann ich mich am ehesten mit der Idee anfreunden, dass die Autoren zu Beginn der Story bekanntgeben welcher Partner, und/oder eigener Charakter dort neben Semir vorkommt. So weiß der Leser direkt ob ihm die Geschichte zumindest „partnertechnisch“ wohl eher zusagen wird oder nicht.


    derzeit kann ich meine Geschichte nicht einordnen, es sind zurzeit Ben und Alex die Partner von Semir.
    Schreibe ich nun im Label "Alex Brandt", hätte ich einige Leser nie gehabt, die unbedingt Ben in den Geschichten haben wollen, dieser kommt aber auch drin vor. Und in der dritten Story, die ich gerade in Arbeit habe, wird auch Paul seinen Auftritt haben

    Vielleicht ist es ja möglich für diese Konstellation ein extra Label einzurichten, falls das aber nicht möglich sein sollte, wäre es meiner Meinung nach besser, wenn von der Einteilung in Kategorien nach Partner wieder Abstand genommen wird, da hierdurch keine Autoren benachteiligt sein sollten.


    Zu den Zugriffszahlen kann ich nur sagen, dass sie mich als Neuling motivieren, auch wenn sie nicht hundertprozentig repräsentativ sind. Ich wäre froh, wenn diese Funktion erhalten bleibt, bin aber dafür, dass (wenn es die Forensoftware zulässt) jeder Autor nur die Zugriffszahlen seiner eigenen Storys sieht und sonst niemand.

  • Es ist zwar sehr löblich, dass Thorsten da jetzt ein wenig ausprobiert und testet, aber nach wie vor sehe ich nicht das Problem, wofür gerade eine Lösung gesucht wird, Thorsten ;)


    Nicht falsch verstehen... Aber der FF-Bereich braucht eigentlich keine Veränderung oder Auffrischung. Das Vorwort, ob in Feeds oder zu Beginn der Geschichte kann man ja machen über die Spoiler-Funktion (is ja eine Art Klapptext) aber die Label werden schnell unübersuchtlich... Und für eine Unterteilung werden hier auch zu wenig Storys eingestellt, als dass es sich lohnen würde, denke ich.

    Wenn Engel hassen

    Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt

    Wenn Engel hassen

    Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt

    Wenn Engel hassen

    Landen sie als schwarzer Schatten der uns quält

    Und nehmen Rache an den Menschen, die gefallen sind

    Wie sie.


    Subway to Sally - Wenn Engel hassen


    <3

  • Es ist zwar sehr löblich, dass Thorsten da jetzt ein wenig ausprobiert und testet, aber nach wie vor sehe ich nicht das Problem, wofür gerade eine Lösung gesucht wird, Thorsten ;)


    Nicht falsch verstehen... Aber der FF-Bereich braucht eigentlich keine Veränderung oder Auffrischung. Das Vorwort, ob in Feeds oder zu Beginn der Geschichte kann man ja machen über die Spoiler-Funktion (is ja eine Art Klapptext) aber die Label werden schnell unübersuchtlich... Und für eine Unterteilung werden hier auch zu wenig Storys eingestellt, als dass es sich lohnen würde, denke ich.

    Nein, das verstehe ich nicht falsch - ich bin sogar im Gegenteil glücklich, wenn Bereiche auch einfach sogenannte "Selbstläufer" sind und individuell genutzt werden. :)


    Mit den Labeln funktioniert auch nicht, wie ich es mir vorgestellt habe, weswegen ich es selber auch wieder verwerfen würde. ;)
    Einerseits müssten mehrere Labelkategorien angelegt werden und die Suchfunktion funktioniert auch nur noch bestimmten Einstellungen, so dass dann noch nicht einmal gewährleistet wäre, dass immer alle Geschichten angezeigt werden, wenn beispielsweise ein Benutzer in Labelkategorie B den Begriff X suchen würde und der Autor diesen aber in Labelkategorie C angegeben hätte.


    Lediglich hinsichtlich des ersten Postings würde ich eine Veränderung anstreben, so dass eine "voreingestellte" Maske erscheint, die man ausfüllen kann. Hier würde dann der Titel, eine Handlungsbeschreibung (die auch später noch editierbare wäre) und weitere Angaben platz finden, so dass man relevante Informationen auf einen Blick hätte. Die Idee hinsichtlich der Handlungsbeschreibung in Form der Spoilerfunktion finde ich gut, so kann man es lesen (wer es möchte) und andere, die gerne überrascht werden möchten, könnten überrascht werden.


    (Ich bitte meine Schachtelsätze zu entschuldigen, aber schon meine Deutschlehrerin war überrascht, wie viele Sätze ich miteinander kombiniere.)

  • Die Idee hinsichtlich der Handlungsbeschreibung in Form der Spoilerfunktion finde ich gut, so kann man es lesen (wer es möchte) und andere, die gerne überrascht werden möchten, könnten überrascht werden.

    Bin gerade verwirrt, vielleicht weil ich ja schon ewig mit Kurzbeschreibungen arbeite. Wieso muss das in einen Spoiler? Was ich als Kurzbeschreibung sehe im Bereich von Fanfiktions sind vielleicht drei oder vier Sätze. In diesen verrate ich als Schreiber ja nicht den Verlauf meiner Geschichte, wäre ich ja auch schön doof, weil dann liest sie keine mehr.


    Beispiel für "Hierarchie der Engel" - man möge mir verzeihen, dass es nun etwas hölzern klingt, aber ich habe mir nun auch nicht ewig Zeit gelassen, weil es nur ein Beispiel ist:
    Bestialische Morde im Umkreis der Autobahn stellen das Team um Ben und Semir vor ein harte Prüfung. Gleichzeitig kämpft das Team der PAST mit der Ungewissheit über das Schicksal ihres Freundes und Kollegen Kevin ...


    Für mich persönlich reicht das als Kurzbeschreibung schon aus. Sicher kann man auch noch mehr schreiben, aber dann nimmt man sicherlich zu viel heraus. Nach der Kurzbeschreibung weiß der Leser, dass es sich um eine Mordserie handelt, wer der Partner ist und das noch jemand vorkommt, den er nicht kennt oder eben doch kennt. Ansonsten würde es ja noch einmal unter dem Punkt Personen auftauchen.


    Was den Moderator angeht. Ich denke, dass es 90% der Schreiber in dem Bereich wirklich egal ist, ob ein möglicher Moderator aus dem Umfeld der Fanfiktions stammt und dort selbst Autor und Schreiber ist. Denn bis auf diese unschönen Ausnahmen gehen wir alle fair miteinander um, denke ich. Nur die Neutralität halte ich für wichtig!


    Zu den anderen Hintergründen zum Doppelaccount gehe ich jetzt hier nicht mehr ein, sonst drehen wir uns im Kreis. Da hat Campino ja alles schon gesagt. Ich hoffe das Thorsten da die richtigen Konsequenzen zieht, werde da nun aber nicht mehr nachhaken sondern beobachten und auf eine Entscheidung warten. Ansonsten würde ich eben eine Konsequenz für mich selbst ziehen und hier nicht mehr veröffentlichen, denn derzeit ist mein Frust über einen solchen Umgang dann doch viel zu groß.

    Edited once, last by harukaflower: Es heißt natürlich Hierarchie ^^ ().

  • Ok, die Spoilerfunktion würde sich in der Tat lediglich auf eine Langbeschreibung beziehen - aber das liegt in der Kunst des jeweiligen Autors, wieviel er mit der Kurzbeschreibung preisgeben will. :)


    Bzgl. der Moderatoren: Es ist einerseits wichtig, dass der/die Moderator/in auch sämtliche Feedbeiträge verfolgt, andererseits auch die notwendige Neutralität wahren kann. Ich gestehe, dass ich diesen Beiträgen nicht folge, da ich weder die Geschichten lese und dementsprechend nichts mit den Kommentaren in den Feedbeiträgen anfangen kann - auch seid ihr mir hierfür zu fleißig, so dass ich gar nicht hinterher kommen würde. ;)


    Möglicherweise ist auch gar kein Moderator notwendig, da es jederzeit die Funktion "melden" gibt, so dass sich dann auch ein Moderator die gemeldeten Inhalte anschauen kann. Auch habe ich bislang keine Inhalte gesehen, wofür ich wirklich eingreifen würde. Es sind sicherlich schon "harte" Kritiken dabei, die man sicherlich auch "charmanter" Verpacken könnte, aber das Leben ist auch nicht nur eine grüne Blümchenwiese ...

  • Möglicherweise ist auch gar kein Moderator notwendig, da es jederzeit die Funktion "melden" gibt, so dass sich dann auch ein Moderator die gemeldeten Inhalte anschauen kann. Auch habe ich bislang keine Inhalte gesehen, wofür ich wirklich eingreifen würde. Es sind sicherlich schon "harte" Kritiken dabei, die man sicherlich auch "charmanter" Verpacken könnte, aber das Leben ist auch nicht nur eine grüne Blümchenwiese ...

    Es geht hier auch eigentlich weniger um Kritiken (denn sonst sollte man den Bereich in puderzuckriges Lob umbenennen) , sondern um nicht enden wollende kriegerische Offtopics die eigentlich total unnötig sind und sich im Kreis drehen und am Ende immer persönlicher wurden - mich hat dieses ja zum Gluck nie betroffen.
    Aber gut, natürlich reicht die Melden-Funktion dann auch aus, die habe ich ehrlich gesagt gerade auch nicht vor Augen gehabt.

  • Ich denke auch, wenn der Schreiber weiß, dass der Feeder seiner Geschichte eigentlich wohlgesonnen ist, seinen Schreibstil und seine Storys generell mag, dann kann man auch mal Kritik anbringen, wenn einem mal was nicht so gefallen hat.
    Da ist der Schreiber dann auch sicherlich nicht beleidigt, sondern weiß, wie es gemeint ist.
    Da kriegt man dann als Feeder auch nicht gleich eine hinter die Ohren und muss als "Hilfeschrei" einen Doppelaccount anlegen.

  • Ich würde jetzt als absolut neutrale Person auch sagen, viel braucht Ihr in diesem Bereich nicht ändern.


    Hier sind ja nicht 20 Schreiber die Ihre Storys gleichzeitig veröffentlichen und somit ja doch übersichtlich ist.


    Wie harukaflower schon geschildert hat, eine Kurzbeschreibung sollte auch kein Roman sein. Oft reichen zwei oder drei Sätze.
    Ich selber schreibe meine Kapitel auch immer von Tag zu Tag und kann bei Kapitel 1 nicht sagen was bei Kapitel 5 passiert.
    Trotz allem umreiße ich grob in ein paar Sätzen was in etwa vorkommt. Mörder/Erpresser oder weiß Gott was.


    Einzig und alleine die sichtbaren Zugriffe würde ich an Eurer Stelle entfernen, so das Sie wenn möglich nur für den jeweiligen Autor sichtbar sind.
    Somit nimmt man hier dann auch den letzten sichtbaren `Konkurrenzpunkt` raus. Ihr könnt von Glück sprechen, dass es hier bei Euch keine weiteren Wertungssysteme gibt wie bei ff.de. Alles in allem gefällt mir Euer Bereich hier wirklich gut.


    Zu dem Punkt Moderator, sicherlich, kann man machen, aber ich denke auch, das er überflüssig ist.
    Wenn es jemand drauf anlegt, andere in die Suppe zu spucken, dann lässt der sich auch von einem Moderator nicht abschrecken.


    Ich denke, dieser Vorfall mit Melli und Elvira hat gezeigt, dass die Schreiber untereinander sehr eng zusammenhalten und eine Gemeinschaft ist, die sich auch zur Wehr setzen. Allen voran Campino, der hier volle Kanne für susan in die Presche gesprungen ist um Gerechtigkeit durchzusetzen.


    Behalten für Euch einfach diesen Zusammenhalt untereinander und macht weiter. Lasst Euch wegen solch Quertreibern hier die Laune nicht vermiesen, auch wenn es einen bitteren Beigeschmack auf lange Zeit hinterlassen wird.


    Eine Rückkehr in den Bereich FanFiktion für Melli und Elvira sehe ich hier als nicht möglich. Irreparables Vertrauensverhältnis.


    Von daher, Kopf hoch, macht weiter, wenn nicht, habe Sie genau das erreicht, was Sie wollten!!!!!!!


    Rückt Eure Kronen zurecht und weiter geht's mit dem nächsten Kapitel :D

  • Einzig und alleine die sichtbaren Zugriffe würde ich an Eurer Stelle entfernen, so das Sie wenn möglich nur für den jeweiligen Autor sichtbar sind.
    Somit nimmt man hier dann auch den letzten sichtbaren `Konkurrenzpunkt` raus.

    Das würde ich auch begrüßen!

    Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.

  • Wenn dadurch das Konkurrenzdenken ausgeschaltet wird, fände ich das auch gut, wobei ich die Lösung wie bei FF.de, dass man als Autor seine Zugriffe sehen kann, schon begrüßen würde, neugierig bin ich nämlich schon. Gut ich habe aus Gründen, die mich selber verwundern, denn eigentlich ist mein Hauptcharakter Ben ja schon lange Geschichte, aber ich bin ja auch schon alt ;) , ziemlich hohe Zugriffe und es könnte mir prinzipiell egal sein, aber alles was Ruhe in diesen Bereich bringt, ist gut!
    Allerdings muss ich anmerken-ich lese ältere Geschichten-gerade mit Tom Kranich, deren Autoren ich ja größtenteils nicht kenne, da sie vor meiner aktiven Fanclubzeit waren und ich damals den Begriff Fanfiktion noch nie gehört hatte, schon im Auswahlverfahren-hohe Zugriffszahlen-muss wohl ne tolle Story sein- und meistens stimmt das auch. Aber ich kann es auch verschmerzen, wenn ich dann andere Kriterien für meine Auswahl finden muss.
    Ach ja und noch eine kleine Anmerkung für dich @Valentina: Probiers doch einfach mal eine deiner Storys hier rein zu stellen, ich glaube nämlich nicht, dass die schlecht sind-stell dein Licht nicht unter den Scheffel und auch wenn es gerade den Eindruck macht-wir haben hier noch keinen gefressen, sondern bemühen uns eigentlich, neuen Schreibern Mut zu machen und unter die Arme zu greifen und gerade deshalb ist diese ganze Sache für mich hier nach wie vor einfach schwer zu begreifen. Wie du schon angemerkt hast, hatten wir bisher eher ein Wir-Gefühl unter den Schreibern und Lesern und das möchten wir auf keinen Fall missen, auch wenn jetzt eine Störung war. Ach ja und ich habe mir deine Worte zu Herzen genommen und zu den drei Sätzen meiner aktuellen Fanfiction, die ich gestern zu Papier gebracht hatte, noch ein paar zusätzlich in den PC getippt-das neue Kapitel geht in Kürze online! ^^

  • Wenn dadurch das Konkurrenzdenken ausgeschaltet wird, fände ich das auch gut, wobei ich die Lösung wie bei FF.de, dass man als Autor seine Zugriffe sehen kann, schon begrüßen würde, neugierig bin ich nämlich schon. Gut ich habe aus Gründen, die mich selber verwundern, denn eigentlich ist mein Hauptcharakter Ben ja schon lange Geschichte, aber ich bin ja auch schon alt , ziemlich hohe Zugriffe und es könnte mir prinzipiell egal sein, aber alles was Ruhe in diesen Bereich bringt, ist gut!
    Allerdings muss ich anmerken-ich lese ältere Geschichten-gerade mit Tom Kranich, deren Autoren ich ja größtenteils nicht kenne, da sie vor meiner aktiven Fanclubzeit waren und ich damals den Begriff Fanfiktion noch nie gehört hatte, schon im Auswahlverfahren-hohe Zugriffszahlen-muss wohl ne tolle Story sein- und meistens stimmt das auch. Aber ich kann es auch verschmerzen, wenn ich dann andere Kriterien für meine Auswahl finden muss.
    Ach ja und noch eine kleine Anmerkung für dich @Valentina: Probiers doch einfach mal eine deiner Storys hier rein zu stellen, ich glaube nämlich nicht, dass die schlecht sind-stell dein Licht nicht unter den Scheffel und auch wenn es gerade den Eindruck macht-wir haben hier noch keinen gefressen, sondern bemühen uns eigentlich, neuen Schreibern Mut zu machen und unter die Arme zu greifen und gerade deshalb ist diese ganze Sache für mich hier nach wie vor einfach schwer zu begreifen. Wie du schon angemerkt hast, hatten wir bisher eher ein Wir-Gefühl unter den Schreibern und Lesern und das möchten wir auf keinen Fall missen, auch wenn jetzt eine Störung war. Ach ja und ich habe mir deine Worte zu Herzen genommen und zu den drei Sätzen meiner aktuellen Fanfiction, die ich gestern zu Papier gebracht hatte, noch ein paar zusätzlich in den PC getippt-das neue Kapitel geht in Kürze online!

    Wenn es Thorsten technisch umsetzen könnte, das die Zugriffe nur für den Autor sichtbar wären...ich fände es perfekt!
    Denn trotz allem hast du recht, die Anzahl der Zugriffe ist ja doch irgendwie auch für einen selber die Bestätigung, ob man mit einer Story den richtigen Weg eingeschlagen hat oder eben weniger.
    Aber wenn Sie nur für den Autor sichtbar sind, würde es passen. Der Autor sieht dann ja auch selber: Ist meine Ben Story vielleicht besser angekommen, als meine Story mit Alex? Zugriffszahlen ganz wegfallen lassen. Nein! Wenn dann nur die Umstellung, dass Sie vom Autor selber eingesehen werden können.


    Und susan glaub mir, was hier vorgefallen ist, natürlich erschreckend, aber wir haben derzeit einen ähnlichen Fall bei ff.de.
    Da haut dich so schnell nichts mehr aus den Latschen :D
    Wir sind dort mittlerweile auch eine Gemeinschaft die ich sehr zu schätzen weis und gerade jetzt, wo auch auf ff.de solch ein Vorfall ähnlich wie dieser hier ist, merkt man, wie eng man zusammenrückt.
    Genau so sollte es auch sein, hier bei Eurem FanFiction Bereich wie auch auf ff.de.


    Meine eigenen Storys aber, die kann man nicht mit Euren vergleichen. Ihr habt hier absolut ausgereifte Fälle, geplant bis ins letzte Detail und würden sich jederzeit als Drehbuch eignen :thumbup:
    Alleine mein Schreibstil würde hier schon für Aufregung sorgen, da ich aus der Ich-Perspektive schreibe. Meine Storys (mittlerweile die 4. Fortsetzung) sind eher...Liebesgeschichten :D ...dazu im Hintergrund natürlich ein Fall, aber lange nicht spektakulär genug um hier mithalten zu können. Dazu gibt es hier keine Kennzeichnungsmöglichkeit, ab welchem Alter die Story geeignet ist, denn bei ff.de laufen die unter über 18 Jahre und durchaus auch berechtigt, da ich dann doch so die ein oder andere Liebesszene etwas genauer beschrieben habe.


    Und hallo? Ich find Ben genial! Seltsamerweise haben z.B. auf ff.de sehr sehr viele Ben als Charakter :thumbup:
    Ich finde es genial und hab Ihn bei meiner 4. Fortsetzung als zusätzlichen Charakter zu Alex und Semir dazugenommen, weil er einfach nur cool ist zu schreiben.


    Denn an einem fehlt es in meinen Storys sicherlich nicht und das ist der Humor :D:D:D . Da kommt der Bayer bei mir durch, zünftig bis zum umfallen :thumbup:


    Ich habe mittlerweile übrigens angefangen deine Story zu lesen ;) . Da kannst de mal kucken, da lerne sogar ich noch was. Das du hier medizinisch oben auf bist finde ich z. B. genial...eigene Stärken sollte man IMMER nutzen ;)

  • Allerdings muss ich anmerken-ich lese ältere Geschichten-gerade mit Tom Kranich, deren Autoren ich ja größtenteils nicht kenne, da sie vor meiner aktiven Fanclubzeit waren und ich damals den Begriff Fanfiktion noch nie gehört hatte, schon im Auswahlverfahren-hohe Zugriffszahlen-muss wohl ne tolle Story sein- und meistens stimmt das auch.

    Bei den alten Storys kann man ja die Zugriffszahlen stehen lassen, wenn das möglich ist. Da ist ja der Konkurrenzkampf wohl abgeschlossen.

    Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.

  • Bei den alten Storys kann man ja die Zugriffszahlen stehen lassen, wenn das möglich ist. Da ist ja der Konkurrenzkampf wohl abgeschlossen.

    Ich denke auch, dass es da kein Problem mehr sein sollte. Es wäre ein Punkt den man für die Zukunft anvisieren sollte.


    Allerdings verstehe ich da auch das Argument von susan, dass Sie anhand hoher Zugriffszahlen dann auch eine Story eher anvisiert, was ja dann eher dafür spricht, dass man die Zugriffszahlen öffentlich stehen lassen sollte.


    Schwierig! Wir haben bei ff.de z. B. ein öffentliches Bewertungssystem anhand Empfehlungen. Angemeldete User können einmalig pro Story einen Stern vergeben. Klar freut man sich als Schreiber, wenn man Sterne bekommt, aber genau das auch die Ursache ist, das aus Menschen der Neid zum Vorschein kommt.


    Hier ein solches System einzuführen, in dem User die Story bewerten könnten wäre anhand des jetzigen Vorfalles nicht empfehlenswert, auch wenn es durch ein einfaches `Like` System vielleicht umsetzbar wäre. Aber dann habt Ihr hier genau wieder das, was eigentlich vermieden werden sollte, den Konkurrenzgedanken.


    Wenn die Zugriffe anonym gestaltet werden könnte man sich bei Euch vielleicht noch an die Feedbeiträge halten? Ist das bei Euch so das gute Storys dann auch viel Feedback bekommen? Ich kann das hier schlecht einschätzen....


    Oder Ihr führt ein Bewertungssystem ein, dass erst startet, nachdem eine Story beendet ist! Heißt die Story ist zu Ende und dann können die Leser z.B. einen Button drücken und der Schreiber bekommt einen Like oder irgend so was, keine Ahnung!
    Aber wie gesagt, so ein Bewertungssystem ist gefährlich und gerade für neue Autoren, die hier veröffentlichen kann so ein Bewertungssystem niederschmetternd sein und er verliert die Lust und Freude am schreiben, wenn er nicht solch eine Bewertung bekommt wie jemand, der schon Jahre schreibt.


    Also ich schreib hier nur was ich mir denke und was mir gerade so zu dem Thema eben einfällt, was Ihr daraus macht, müsst Ihr selber entscheiden, denn für Euch Schreiber muss es passen.

  • Wenn ich mal alte abgeschlossene Storys lese, dann habe ich nie nach Zugriffszahlen geschaut, denn die kann man manipulieren.
    Ich habe es immer so gehandhabt:
    Als erstes muss mich der Titel ansprechen und dann hab ich in die Feeds reingesehen, meist nur die Abschlussfeeds, und nicht die laufenden Feedbacks ,um nicht zuviel von der Story im Voraus zu erfahren. Wenn die Abschlusskriterien sehr positiv waren, dann habe ich reingelesen und bin entweder dabei geblieben oder nicht.

    Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.

  • Ich bin der Meinung, das einzige, was einen zum Lesen einer Story bewegen sollte, ist die Story selbst, und keine Zahl, kein Stern oder ein ähnliches Bewertungssystem.


    Jeder der im FF-Bereich lesen möchte, ist es doch wohl zuzumuten, das erste Kapitel anzuklicken und mit dem Lesen zu beginnen.
    Dort findet er dann vielleicht eine Kurzbeschreibung vor, erfährt, mit welchen Partnern die Story spielt, ob es sich evtl um eine Fortsetzung einer anderen Story handelt usw, was der Autor ihm halt zu Beginn mit auf den Weg geben möchte. Und dann kann er für sich entscheiden, ob er dran bleibt, ob die Story ihm gefällt oder ob er sie wieder weglegt.
    So etwas wir Likes (haben wir ja) oder Sterne einzuführen, halte ich in der derzeigen situation eher für kontraproduktiv, da dann wieder Autoren kommen könnten, die ihre eigene Story liken und Freunde bitten, mal eben ein Sern zu hinterlassen. Und dann sind wir wieder bei dem Verfahren wie damals bei der "Story des Monats", bei dem der starke Verdacht aufkam, dass auch Nichtleser mit abgestimmt haben. Und da wollten wir doch nicht wieder hin, oder?

    "Ich will mit Alex arbeiten - oder gar nicht!"

  • Ich bin der Meinung, das einzige, was einen zum Lesen einer Story bewegen sollte, ist die Story selbst, und keine Zahl, kein Stern oder ein ähnliches Bewertungssystem.


    Jeder der im FF-Bereich lesen möchte, ist es doch wohl zuzumuten, das erste Kapitel anzuklicken und mit dem Lesen zu beginnen.
    Dort findet er dann vielleicht eine Kurzbeschreibung vor, erfährt, mit welchen Partnern die Story spielt, ob es sich evtl um eine Fortsetzung einer anderen Story handelt usw, was der Autor ihm halt zu Beginn mit auf den Weg geben möchte. Und dann kann er für sich entscheiden, ob er dran bleibt, ob die Story ihm gefällt oder ob er sie wieder weglegt.
    So etwas wir Likes (haben wir ja) oder Sterne einzuführen, halte ich in der derzeigen situation eher für kontraproduktiv, da dann wieder Autoren kommen könnten, die ihre eigene Story liken und Freunde bitten, mal eben ein Sern zu hinterlassen. Und dann sind wir wieder bei dem Verfahren wie damals bei der "Story des Monats", bei dem der starke Verdacht aufkam, dass auch Nichtleser mit abgestimmt haben. Und da wollten wir doch nicht wieder hin, oder?

    Genau das ist die Gefahr bei solch einem Bewertungssystem und war wohl auch bei uns auf ff.de der ausschlaggebende Grund, warum hier ein einzelner User über 20 Accounts hatte.


    Vor allem bei Euch ist es ja doch übersichtlich, jeder kennt hier mittlerweile jeden, da weiß man doch schon in etwa, ob der Schreibstil eines einzelnen jemanden zusagt. Die meisten hier haben ja auch sicherlich feste Partner wie Ben, Alex, Paul oder weiß Gott wen, da weiß man ja dann...ahhh susan hat Ben als Partner...und so weiter.


    Neue Leser die hier auftauchen denke ich klicken sich hier einfach durch und bleiben dann irgendwo hängen was Ihnen zusagt. Ich selber muss sagen, habe mich damals einfach quer durch die Storys durchgeklickt, ich war neu, kannte Euer System nicht (gab ja eigentlich keines :D ) und gut war es.


    Wie gesagt, so ein Bewertungssystem, auch das was wir auf ff.de haben, dem stehe ich sehr kritisch gegenüber, weil wir ja auch selber gesehen haben, wie manche Menschen deshalb am Rad drehen können.

  • Ich finde die ganze Diskussion zwar lobenswert, aber nicht zielführend. Warum muss zwingend etwas am System geändert werden, nur weil zwei User nicht damit klar kommen, dass andere mehr Zugriffszahlen haben als sie selbst.


    Da muss man die User hinterfragen, nicht das System. Never change a running system. Mir kommt diese Diskussion so erzwungen vor, man muss etwas ändern um etwas geändert zu haben... Aber man ändert an der falschen Stelle und Thorsten macht sich Arbeit, die eigentlich unnötig ist.

    Wenn Engel hassen

    Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt

    Wenn Engel hassen

    Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt

    Wenn Engel hassen

    Landen sie als schwarzer Schatten der uns quält

    Und nehmen Rache an den Menschen, die gefallen sind

    Wie sie.


    Subway to Sally - Wenn Engel hassen


    <3

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!