Feeds zu "Kims Entscheidung"

  • Yon, die 7.


    Als ich noch am Beginn der Schreibarbeit für „VerBrandt“ saß, einige Kapitel bereits zu Papier gebracht hatte, da ist mir die Idee gekommen, doch eine Geschichte für ein Geburtstagskind zu schreiben und zu verschenken. Daraus sind dann zwei Geschichten geworden, eine kurze, nämlich diese hier, und eine „fast normal lange“. Sie spielen nach den Geschehnissen von „VerBrandt“.


    Auch in dieser Geschichte erleben wir die aktuelle PAST-Familie um Semir und Alex, die allerdings nicht wie sonst einen Fall zu lösen hat, sondern sich einer ganz anderen Herausforderung stellen muss, bei der auch Ben Jäger wieder eine besondere Rolle spielen wird.


    Wie immer sind Namen von Personen und Firmen, soweit es sich nicht um die Stammbesetzung der TV-Serie „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“ handelt, von mir frei erfunden. Orts- und Straßennamen entstammen auch zum großen Teil meiner Phantasie, wenn ich sie nicht aus den allgemein zugänglichen Straßenkarte herausgelesen habe. Viel Spaß und hoffentlich spannende Unterhaltung mit der meiner neuen kurzen Story „Kims Entscheidung“.

    "Ich will mit Alex arbeiten - oder gar nicht!"

  • Ja diese Eingebungen kenne ich auch. Da schreibt man eine Geschichte und es werden zwei oder drei daraus. :D Aber Yon....diesen Cliffhanger direkt am Anfang der STory? Willst du uns schocken? Du lässt Semir niemals abstürzen. Das würdest du nicht tun. Niemals.... Das wirst du doch nicht tun oder? ;(

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Ja Yon, so kennen wir dich. Kaum das erste Kapitel rausgehauen, schon schwebt Semir wieder in Lebensgefahr.


    Ein sehr schöner spannender Beginn deiner neuen Story, wo auch schon der Titel interessant klingt. Was muss Kim da bloß entscheiden. Ich bin gespannt.

  • Du lässt Semir niemals abstürzen. Das würdest du nicht tun. Niemals.... Das wirst du doch nicht tun oder?


    Es hat mich schon Überwindung gekostet, das kannst du mir glauben. Aber doch, ich war dazu in der Lage. Ist doch eine Kurzgeschichte ;)

    "Ich will mit Alex arbeiten - oder gar nicht!"

  • Jetzt gehts gleich Vollgas los! Die Bankräuber fliehen mit der angeschossenen Kim in den Medienhafen. Nachdem da ja schon viele Cobrafolgen gespielt haben, kann ich mir vorstellen wie hoch dort die Häuser sind und mache mir gerad große Sorgen um Semir!
    Es ist zwar gelungen die Bankräuber festzunehmen, aber um welchen Preis? ;(

  • Was für eine wunderschöne Idee, eine Cobra Fan Fiktion zum Geburtstag zu verschenken. :thumbsup: Gebunden und mit persönlichem Vorwort. Das hat was und ist ein ganz einmaliges Geschenk. :thumbsup:

    Die neue Geschichte startet direkt mal mit Vollgas durch. Ja, bremsen ist ja auch was für Feiglinge – grins. :D Schließlich haben wir es hier mit „Helden“ zu tun. Von denen allerdings gerade Einer vom Dach gefallen ist. Aber das wäre jetzt eine sehr kurze Kurzgeschichte, wenn Semir das nicht überlebt hätte. Die Frage ist nur wie? =O

  • Das geht ja gleich gut los (auch wenn die Verfolgungsjagd ausgelassen wurde :( ) Aber der Kampf auf dem Dach hat mich wieder versöhnt. ;) Nee, im Ernst, gut beschrieben, die schwitzenden keuchenden Helden. Semir muß sich natürlich immer mit dem grösseren Kerl anlegen und auch wenn Alex eingreift, verliert Semir den Halt und hoffentlich nicht auch sein Leben. Es geht ins Leere, aber besser als in die Tiefe. Da ist bestimmt ein Aufzug für Fensterputzer oder irgendetwas, was Semir hilft nicht auf den Asphalt aufzuschlagen. Stimmts, Yon? Bei dir brauch ich mir doch keine Sorgen um Semir zu machen,oder?

    Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.

  • Ja das wäre auch was....Verbrecher gründen eine Bank. Ich hatte mal die Idee eine Verbrechergewerkschaft zu gründen (also nur in einer Story) Bin noch dran, das wird sicher was...immerhin brauchen auch die Verbrecher eine gerechte Bezahlung ihrer Leistungen. :D


    So Semir ist, wie Silli schon geahnt hatte in einen Korb von Fensterputzern gefallen. Zum Glück. Was sollten wir denn ohne Semir machen. Ohne Ben geht noch...aber ohne unser Urgestein? Nee niemals. Ich bin gespannt wie es weiter geht in deiner Kurzgeschichte.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Da ist bestimmt ein Aufzug für Fensterputzer


    Silli, kannst Du hellsehen? :D

    Da werden die wenigen Sekunden, in denen eine gespenstische Stille herrscht sicher zu gefühlten Minuten oder Stunden. ;( Bis sich Alex dann traut, nachzusehen, was mit Semir passiert ist.

    Der hatte so ein unglaubliches Glück und ist im Korb der Fensterputzer gelandet und hat sich nicht mal großartig verletzt. Puh, das war aber echt knapp, so groß ist ein Korb auch nicht wirklich. Das sieht wohl auch Semir so und denkt mal ein Sekündchen darüber nach, was da hätte passieren können. =O

    Kim dagegen muss ins Krankenhaus und operiert werden. Ob sie dann da im Krankenhaus schon eine wichtige Entscheidung trifft? :huh:

  • Ja, Sekunden, die zu Minuten oder auch Stunden andauern können. Da traut man sich gar nicht weiter zu lesen, aber ist ja nochmal alles gut gegangen
    Ein sehr schönes Kapitel, in dem du die Gefühle unserer Helden perfekt rüber gebracht hast.
    Kim fällt jetzt wohl einige Zeit aus. Wer wohl solange ihre Arbeit übernimmt? Frau Schrankmann vielleicht

  • Puh ich habe mit allen anderen den Atem angehalten, als Alex da vorsichtig über die Kante gelugt hat und vermutlich mit vielen anderen erleichtert aufgeatmet, als Semir statt zerschmettert auf dem Pflaster, nur geprellt und verschreckt im Fensterputzerkorb liegt.
    Kim Krüger wird ins Krankenhaus gebracht und Semir tritt gemeinsam mit Alex nach einer Weile des Durchatmens geordnet übers Treppenhaus den Weg nach unten an. Ich musste sehr grinsen und konnte mir Semir´s Gesichtsausdruck lebhaft vorstellen, als Alex da erst zur Dachkante geht-das trifft mein Humorzentrum :D .
    Frau Krüger wird operiert und Semir und Alex verständigen ihre Schwester und bleiben dann noch da, um sie nach der Narkose zu begrüßen-das finde ich sehr nett-die Past-Familie halt!

  • Ja, Darcie, ich kann hellsehen. :D
    Aber das war ja eigentlich auch die einzige Möglichkeit. Um unten irgendwie weich zu landen, dafür ist ein Hochhaus zu hoch. In der Cobrawelt aber nicht unmöglich. :D Gut, dass der Korb bei dem Aufprall gehalten hat, die Dinger sehen mir immer so wackelig aus. Aber Semir ist ja klein und wiegt nicht viel. Wenn da allerdings Hotte abgestürzt wäre, dann....

    Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.

  • Sehr gut geschildert wie Semir seinen Sturz noch einmal erlebt und er es dann doch Andrea erzählt. Und die Situation im Bad...ja wer kennt das nicht. Seit meine Tochter nicht mehr da ist, habe ich das Bad für mich :D Ein Paradies.....

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Ja, auch unsere Helden sind auch nur Menschen. Die verarbeiten so einen heiklen Einsatz auch nicht mal so eben.


    Schönes ruhiges Kapitel. Auch die Beschreibung mit dem zweiten Bad :P

  • Ja, auch „Helden“ sind nur Menschen. ^^ Und auch wenn Semir das im wachen Zustand nicht wahr haben will, im Traum erlebt er noch mal, wie knapp das war und welches Glück er hatte, mit dem Leben davon gekommen zu sein.

    Und ich liebe es auch, wenn ich mich noch mal umdrehen kann und noch nicht aufstehen brauche, weil das Bad gerade noch besetzt ist. ^^

  • Diese Sommerhitze-im Moment wünsche ich mir nichts sehnlicher, aber ich weiss genau, wenn es dann so heiss ist, dann wünscht man sich Schnee und Eis zurück, wobei wir da in unserem Bruchsteinhaus keine Probleme damit haben!
    Semir versucht erst Andrea zu schützen, aber dann lässt ihn sein Unterbewusstsein nicht zur Ruhe kommen und letztendlich erzählt er seiner Frau von seinem Beinahe-Todessturz.
    Die Badezimmerdiskussion kenne ich und mit heranwachsenden Töchtern ist das wirklich ratsam, zwei dieser Räumlichkeiten zu besitzen-aber Andrea´s Vorschlag wäre da ne gute Lösung!
    Übrigens brauchen bei uns immer die Männer länger im Bad-rasieren und so!

  • Eine sehr interessante Theorie die Alex da aufstellt. Anzeigen und Fernsehprogramm arbeiten Hand in Hand. Wie gut das ich keine Fernsehzeitschriften habe geschweige denn lese. und der Fernseher läuft bei mir eh nur am Donnerstag..wobei demnächst sicher mehr, wenn ich mich von der OP die jetzt ansteht erhole und nicht arbeiten darf.


    Das Andrea sich über die pünktliche Heimkehr von Semir freut ist verständlich. Und Semir hat schließlich auch schon Erfahrung im Vertreten der Chefin. Hat er ja schon öfter gemacht. Ich bin mir sicher, wenn Hotte noch leben würde, dann wäre er als Dienstältester dazu berufen worden.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Und noch ein schönes entspanntes Kapitel. Die PAST läuft auch ohne Kim, zumindest solange nicht zu viele Wagen geschrottet werden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!