[E238] Meinungen: "Schlangennest"

  • Toller Abschluss einer Staffel so fand ich. Natürlich wird es wieder einigen nicht gefallen haben aber ich war zufrieden.


    Die Zusammenarbeit von Jenny und Ben war nicht ohne,. Dennoch fehlte mir Semir an seiner Seite, dann wäre das chaos wenigstens größer gewesen,  Sehr gut fand ich auch, das Dieter mal nicht den Fuhrparkmanager spielen musste, sondern auch bei diesem Einsatz dabei war. Dieter in Action sozusagen.


    Der junge Mann der Timo gespielt hat (Philipp Dane) spielte bereits in „Operation Gemini“ mit. Dort war er der Freund von Lisa.


    Die Action und die Spannung hielten sich sehr gut die Waage und auch der Humor war sehr gut dosiert. Die Spannungen zwischen Jenny und Timo war sehr gut gespielt. Jenny gefällt mir immer mehr. Das sie sich für ihren Freund entscheidet war aber voraussehbar. Für mich war dies eine der besten Folgen in der Staffel, wenn nicht sogar die Beste.


    Jetzt freue ich mich auf die nächste Staffel die sicher wieder etwas mehr in die Richtung geht die wir sehen wollen.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • einigermaßen gute Folge!


    Ohne den in letzter Zeit so verkommenen Semir war Ben heute sogar sehr vernünftig

    Edited once, last by gast ().

  • Die Folge gefiel mir wirklich gut. :thumbsup:


    Jenny und Ben im Zusammenspiel fand ich passend und würde Jenny gerne öfters so präsent sehen. Dagegen muss ich ehrlich sagen, gefällt mir die Rolle der Kim Krüger immer weniger. :S



    Allerdings fehlte mir Semir schon sehr. :(


    Dagegen fand ich es in der Schlußszene total witzig, dass er aus dem Urlaub anrief und man ihn reden, reden, reden hörte. ;)


    LG, Mic

  • Mit dieser Folge bin ich auch wieder durchaus zufrieden! Auch wenn das Drehbuch zu dieser Folge fast eine exakte Kopie dieses Filmes war: http://www.cinema.de/film/das-…e-wespennest,1317857.html (lest mal die kurze Inhaltsangabe durch ^^ )


    Die Folge war sehr spannend und dramatisch, zwar an manchen Stellen ähnlich wie in "Der Angriff", doch die Story um Jenny und ihren zu diesem Zeitpunkt Ex-Freund, hat der Folge das nötige Emotionale gegeben. Die Action: ausgezeichnet! Vor allem den Endstunt fand ich einfach nur genial!


    Kritikpunkte gibts aber trotzdem! Großes Manko war an dieser Folge war doch wohl wirklich die Figur Kim Krüger. Hat mich heute überhaupt nicht überzeugt. Vor allem am Anfang, dieser ständige Befehlston, obwohl gerade alle im gleichen Boot saßen. Das hat überhaupt nicht gepasst und wirkte sehr unglaubwürdig.
    Dann ging es mir nach der großen Explosion doch deutlich zu schnell, plötzlich sitzt Jenny bei Frau Krüger im Büro, da hat für meinen Geschmack auf jeden Fall eine Übergangsszene gefehlt! Auch frage ich mich was mit den beiden Polizisten geschehen ist die auch mit in der Halle waren, beide waren nach der Stürmung und nachdem Bonrath und Krüger die Munition ausgegangen ist, nicht mehr zu sehen...


    Alles in allem bin ich aber wieder einmal durchaus zufrieden! Auch der Humor passte, endlich waren auch mal "Keine Zukunft" und "Grüß schön" lustig da sie eben nicht von Semir sondern absichtlich von Ben gesagt wurden.


    Ein gelungener Abschluss einer Staffel mit Höhen aber leider auch wieder einigen Tiefen... ;)

  • Warum heißt Cobra 11 überhaupt noch "Die Autobahnpolizei"???
    Folge war todlangweilig. Enttäuscht! :/

  • Danke an juracid, dass er mir das Schreiben abgenommen hat... das war heute so grausam, unrealistisch, übertrieben, unlogisch und was weiß ich nicht noch alles, das war nicht zum Aushalten...


    Das einzige, wofür sich diese 60 Minuten Folter gelohnt haben, war der Telefonanruf von Semir, wo ich doch tatsächlich kurz lachen musste... und dass Bonrath viel dabei war, und der war mit Abstand der beste Schauspieler in dieser Laiendarsteller-Truppe, angefangen von den Bösewichten über die Chefin, Ben und der Rest...


    Müsste man diese Folge bewerten, müsste man vorher die Note 7 (unterirdisch) erfinden...

    Wenn Engel hassen

    Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt

    Wenn Engel hassen

    Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt

    Wenn Engel hassen

    Landen sie als schwarzer Schatten der uns quält

    Und nehmen Rache an den Menschen, die gefallen sind

    Wie sie.


    Subway to Sally - Wenn Engel hassen


    <3

  • Warum heißt Cobra 11 überhaupt noch "Die Autobahnpolizei"???
    Folge war todlangweilig. Enttäuscht! :/


    das frage ich mich auch schon seit langem .....
    ich frage mich wie man diese Folge nur toll finden kann, irgendwie wird immer alles billiger und niveauloser
    Assitv lässt grüßen :(
    Macht nur weiter so und die Quoten sinken bald auf 3 dann auf 2 Millionen, was wohl das aus für die Serie bedeuten würde.... bin mal auf die Quoten gespannt
    Muss wohl nix mehr anmerken, wurde schon fast alles negative gesagt, ausser das den Drehbuchautoren nix mehr einfällt, die Folge hat mich nämlich an der Angriff erinnert, nur diese war meilenweit besser und man brauch doch nicht 2 mal die selbe Story, gefangentransport wird überfallen, Polizisten werden belagert
    Das haben die Macher von Medicopter 117 es richtig gemacht, die haben die Serie offiziell eingestellt, weil sie glaubten alles erzählt zu haben und man sieht es ja nach über 200 folgen scheint denen nix neues mehr einzufallen,viel zu oft habe ich in letzter Zeit gesehen wie sich alles wiederholt

  • So unterirdisch fand ich die Folge jetzt nichtmal. Bin mal wieder so ziemlich der gleichen Meinung wie cobra fan 93. ;)


    Klar gab es wieder einige Kritikpunkte: Langsam ist es wirklich nötig, eine Folge mal anders anzufangen als mit dem Geballer auf den verfolgenden Dienstwagen. ganz ehrlich: Man kann eine Folge doch auch anders anfangen!! Wie sind Gangster früher nur ohne Waffen entkommen??? Aber im Ernst: Früher gab es Staffeln, in denen JEDE Folge anders begonnen hat. Diesmal hat die gesamte Staffel im Großen und Ganzen gleich angefangen; bis auf "Der Ex" gab es keine Folge, in der nicht am Anfang aus dem Fluchtfahrzeug auf den verfolgenden Dienstwagen geschossen wurde. Wenn man das so sieht, ist das schon ein Armutszeugnis. Wie kann einem so wenig neues einfallen... :S
    Sonst das übliche Geballer, was mich persönlich jetzt nur begrenzt stört, dann aber die wieder etwas übertriebene Darstellung des Gangsters mit der Augenklappe und die kleineren Unzulänglichkeiten in der Story, die ihr schon genannt habt. Das wiegt für mich jetzt allerdings nicht sooo schwer. Auch die schauspielerische Leistung kann ich jetzt nicht als so wahnsinnig mies ansehen. Aber es gab schon besseres...


    Insgesamt hat die Folge zwar etwas an "Der Angriff" erinnert, war aber doch mit dem gleich am Anfang geschnappten Gangster ein bisschen was anderes, als sonst. Trotzdem war es mal wieder eine von den Stories, die man inenrhalb von 30 Sekunden nahezu lückenlos wiedergeben kann: Gangster auf Autobahn gefangen - Gefangenentransport überfallen - Flucht in Lagerhalle - Geballer - Flucht aus belagerter Halle, Gangster können großteils entkommen - auf Flugplatz gestellt - Geballer - Festnahme.
    Der Humor war diesmal aber auch wieder recht erträglich. Die Sprüche von Ben haben sich wirklich in Grenzen gehalten und als er dann wieder etwas zu locker wurde, hat er auch eine entsprechende reaktion von der Chefin bekommen. Das fand ich gut. Auch sonst fand ich es gut, dass das Team viel einbezogen war - schade nur, dass Semir gefehlt hat.


    Zusammenfassend aus meiner Sicht eine Folge, die ok war. Es gab in dieser Staffel schon bessere Folgen, und insgesamt gut 180 bessere. Aber sowohl insgesamt, als auch in dieser Staffel, haben wir schon schlechteres zu sehen bekommen.

  • Wie Elvira ja so schön sagte es wird wieder die geben die die Folge super fanden und es wird wieder die geben die sie Mist fanden! Ich fand die Folge sehr gut. Die Action war gut Humor war gut dosiert. KIm Krüger muss ich sagen geht mir auch langsam auf den Senkel...in solch einer Situation immer noch Befehlstöne zuhaben und dann auch diese noch naja wie soll ich sagen total bescheurt rüber gebracht :rolleyes: Ich wünsch mir die alte Chefin zurück :(


    Semir klar fehlt in so einer Folge...der Anruf am Ende war lustig...hätte meiner Meinung nach aber nicht sein müssen.


    Quote

    Und raus mit Tom Beck. Er mag privat vielleicht ein super Typ sein, aber sein Sunnyboy-Gehabe in der Rolle Ben Jäger passt nicht zu Cobra 11.

    [/quote]

    OH ne nicht schon wieder diese Thema ich denke das wurde in anden Bereichen schon häufig genug angesprochen.


    Bei Ben Jäger hab ich ständig das Gefühl, der würde - während er Deckung sucht - am liebsten noch mit Sonnenbrille nen Cocktail nebenher schlürfen. Diese fehlende Ernsthaftigkeit nervt!


    Hast du schon mal daran Gedacht das jeder mit so einer Situation anderst umgeht? Vielleicht sind seine Späßchen in so einer Situation da damit er seine Angst hinter etwas verbergen kann...naja so seh ich das.


    Ich fand einfach das es viel zu viel Stoff für eine 45 min. Cobra 11 Folge war...das wäre mal gut gewesen für einen Piloten...oder eben anderst umgesetzt. Aber alles in allem war sie so find ich eine der besseren Folgen dieser Staffel!


    So jetzt dürfen sich die die sich über meine Meinung ärgern auch gerne auslassen :!:

  • Jawoll !! So stelle ich mir Cobra 11 vor ! Spannend von Anfang bis Ende, emotional und ohne sinnlose Comedy oder unpassende "dämliche" Sprüche. Bis auf (für meinen persönlichen Geschmack) etwas zu viel Rum-Geballere sehr gut gelungen. Dass Cobra 11 nicht wirklich realistisch ist, dürfte inzwischen Jeder wissen - muss es ja uch nicht, Cobra 11 soll unterhalten und vom Alltag ablenken - und dies ist mit der gestrigen Folge prima gelungen. Und al kleine Anmerkung am Rande : Wem Cobra 11 nicht gefällt oder wer es gar als "Folter" betrachtet - anders als in der Realität kann man dieser "Folter" ganz leicht entkommen, indem man abschaltet. Niemand ist doch gezwungen, diese "Folter" durchzustehen. Kritik ist gut, richtig und angebracht und jeder soll seine Meinung äußern - aber wenn man schon so auf Realität pocht, dann sollte auch die Kritik realistisch sein !

  • Jawoll !! So stelle ich mir Cobra 11 vor ! Spannend von Anfang bis Ende, emotional und ohne sinnlose Comedy oder unpassende "dämliche" Sprüche. Bis auf (für meinen persönlichen Geschmack) etwas zu viel Rum-Geballere sehr gut gelungen. Dass Cobra 11 nicht wirklich realistisch ist, dürfte inzwischen Jeder wissen - muss es ja uch nicht, Cobra 11 soll unterhalten und vom Alltag ablenken - und dies ist mit der gestrigen Folge prima gelungen. Und al kleine Anmerkung am Rande : Wem Cobra 11 nicht gefällt oder wer es gar als "Folter" betrachtet - anders als in der Realität kann man dieser "Folter" ganz leicht entkommen, indem man abschaltet. Niemand ist doch gezwungen, diese "Folter" durchzustehen. Kritik ist gut, richtig und angebracht und jeder soll seine Meinung äußern - aber wenn man schon so auf Realität pocht, dann sollte auch die Kritik realistisch sein !


    hätte es vor den folgen mit Tom Beck keine anderen besseren gegeben, würden wahrscheinlich auch die miesten abschalten, nur als treuere Fan bleibt man dran ist ja auch beim Fußball so, nur weil die Mannschaft schlecht spiel sucht man sich nicht einfach einen neue nur man hält zu seiner Mannschaft und hofft das sie wieder besser wird
    Ich bin auch für einen Ausstieg von Tom Beck, so einer passt nicht in die Serie, soll er doch eine Comedyshow produzieren, aber bitte nicht so eine ernste Serie kaputt machen, weil mit seinen Einstieg und dem Ausstieg von Gedeon Burkhard ging die Serie den Bach runter

  • Ich würde gerne mal als Außenstehende, als nicht jahrelanger Fan und Cobra11-Kenner, meine Meinung sagen. Ich bin durch`s zappen vor zwei Staffeln zu Alarm für Cobra11 gekommen. Ich weiß nicht mehr, welche Folge, aber ich muss zugeben, ich habe Tom Beck gesehen und gedacht....uih, was für ein Süßer. Da will ich mehr von sehen. Also habe ich gegoogelt und bin auf Fogen wie Schattenmann, die Braut usw gestoßen und ich war begeistert. Zunächst mal wegen Tom Beck. Mit der Zeit wurde ich immer begeisterter von der Serie an sich und der Tom rückte in den Hintergrund. So viel, wie man Unbedarfte dazu gewinnt. Für Neue kann der Ben Jäger also durchaus ein Zugpferd sein.


    Zu dieser Folge: Mir hat diese Staffel auch nicht soooo gut gefallen, wie die anderen, die ich kenne, aber ich habe zumindest die letzten drei Fiolgen von Anfang bis Ende total gespannt vor dem Fernseher gesessen und war richtig gut unterhalten, obwohl ich die Mankos gesehen habe. So auch gestern. Ich hätte mir auch mehr Angst im Verhhalten der Eingeschlossenen gewünscht, mehr Gefühl bei dem Päärchen und weniger, aber dafür geschickter dosierte Knallerei und wenn schon, dann mit mehr Bedrohung für das Team. Ich glaube aber nicht, dass das an den Darstellern liegt, sondern dass für so etwas Leises einfach keine Zeit bleibt bei den vollgestopften Drehbüchern, die leider das Emotionale oft ganz vergessen. Mir wäre weniger, aber dafür hochkarätige Action und mehr Privates und Beziehungen/Team lieber, als sinnlose Ballerei, bei denen man eh weiß, dass es "unsere" nie trifft.


    Die Kritik an Tom Beck hier im Fanclub kann ich nicht teieln. In ernsten Folgen hat er durchaus sehr glaubhaft gespielt. Ich finde, so ganz grundsätzlich fehlt den Folgen die nötige Ernsthaftigkeit. Da gefällt mir "der letzte Bulle" gerade um einiges besser.

  • der Abfall der Serie fing mit Gedeon Burkhard an und das was Peggy eben sagte ist sehr gut formuliert. Natürlich gibt es immer wieder welche, die den alten Darstellern nachtrauern. Mark Keller alias André Fux hatte seine Fans, René Steinke alias Tom Kranich hatte seine Fans...Christian Oliver alias Jan RIchter hatte seine Fans, und sicher hatte auch Gedeon Burkhard alias Chris Ritter hatte sicher ein paar davon und auch Tom Beck alias Ben Jäger hat seine Fans.


    Es ist echt sonderbar das es in jeder Diskussion ein Vergleich zwischen den gleichen Darstellern gibt. Chris Ritter ist tot! er wird nicht wiederkommen, genauso wenig wie Jan Richter oder Tom Kranich.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Ich weiß nicht so genau ob mir die Folge gefallen hat. Teilweise wurde ich gut unterhalten, an anderen Stellen hab ich mir nur gedacht...Oh Gott...


    Was mich sehr gestört hat, war das der Held (der ja diesmal leider ohne Semir auskommen mußte) mal wieder unverwundbar war. Warum kann nicht mal einer der Bösen treffen...bei dem Geballer wäre das doch durchaus vorstellbar...was spricht denn gegen einen Schuß ins Bein oder so...damit könnte er sich den Rest der Folge ja noch rumschleppen oder so....
    Nun ja...


    Jenny mag ich nicht. Weder die Rolle, noch die Darstellerin. Ich fand sie so durchschaubar und irgendwie...ach, ich weiß auch nicht...Irgendwie warte ich bei ihr immer darauf das sie mal erwachsener wirkt, sie kommt mir vor wie ein kleines Kind.


    Ansich fand ich die Handlung nicht schlecht...allerdings auch etwas zusammengepreßt in 45 Minuten, man hätte meiner Meinung nach durchaus etwas mehr Zeit aufwenden können und die Story etwas ausführlicher erzählen können.


    Die Comedy in der Folge war okay...und auch Ben war einigermaßen bei der Sache, ich hab da schon schlimmeres von ihm gesehen (bezüglich Ernsthaftigkeit...die Schauspielfähigkeiten von Tom Beck stehen für mich nicht in Frage).


    Insgesamt gebe ich der Folge 5 von 10 Punkten....und freue mich auf die neue Staffel.

  • Diese Folge hatte mal wieder nichts (am Anfang vielleicht ein wenig) mit der Autobahnpolizei zu tun, was für mich der Hauptknackpunkt war :thumbdown: Und das Ganze erinnerte mich an "Der Angriff"... Alles in Allem nichts Neues und wenig spannend.


    Semir fehlte mir sehr, ich habe dieses Zweiergespann vermisst. Jenny und die Krüger sind wie sie sind, für mich immer null überzeugend. Jenny wie ein kleines Schulmädchen, das zu durchschaubar und langweilig ist. Und die Krüger mit ihrem Befehlston :thumbdown: Gut fand ich, dass Bonrath bei dem Einsatz dabei war, auch wenn er keine entscheidende Rolle gespielt hat.


    Am besten fand ich Ben in dieser Folge, er war aus meiner Sicht noch der Vernünftigste und im Gegensatz zu Krüger und Co. der fähigste. Ich hatte auch nicht das Gefühl, er würde die Situation auf die leichte Schulter nehmen.

  • Ich fand die Folge durchschnittlich. Sie war nicht so schlecht wie manch andere Folgen, aber auch nicht der Knaller. Schade eigentlich, da ich mir aufgrund der, doch recht spannenden, Folgenbeschreibung mehr erwartet hätte.


    Irgendwie hat auch mir in der Lagerhalle ein bisschen die Dramatik gefehlt. Die Situation war ja eigentlich sehr ernst und ausweglos...aber es kam nicht wirklich so rüber.
    Eine Szene, die mir dafür besonders gut gefallen hat war die, als die Chefin geweint hat! Hier hat finde ich sogar Bens "Bruce"-Spruch gut gepasst, weil er sie dadurch aufmuntern wollte. Dafür waren andere Sprüche, wie z.B. der mit dem Kerzenanzünder, eher etwas unpassend.
    Auch sonst fand ich das ganze irgendwie zu "locker" und emotionslos, auch was Jenny und ihren (Ex-)Freund betrifft. Darunter hat bei mir leider ein bisschen die Spannung gelitten. Und das alles gut ausgehen würde, war ja sowieso klar. :)


    Außerdem finde ich auch, dass die Story zu schnell erzählt wurde. Ich hatte, ähnlich wie bei "Die Gejagten", das Gefühl, dass man versucht hat so viel wie möglich in diese 45 min zu pressen. Mir ging das alles viel zu schnell und die Szenen wirkten teilweise einfach nur aneinandergeklatscht, ohne Übergänge. So gesehen blieb wahrscheinlich auch gar keine Zeit für große Gefühle...leider...
    Naja und zu dem vielen MP-Geballer und der Unverwundbarkeit der Helden muss ich glaub ich nicht mehr viel sagen. :wacko:

    Sehr positiv fand ich dafür, dass Jenny, Dieter und die Krüger mal wieder größere Rollen hatten! Das ist in letzter Zeit leider viel zu selten geworden...
    Die Stunts waren natürlich auch alle toll! :thumbup:


    Ich vergebe 7/10 Punkten! :)

  • Viel zuviel Frauenpower...Jenny ist ein maedchen mit 55 KG die man mit einer hand hochheben und durch die Luft schmeissen kann...hat aber in der Folge sowas von den Actionstar gegeben ala " Ich schnapp mir Markovich "...auch wenn vieles unrealistisch ist da Fernsehen usw... aber irgendwo hoerts auf...

  • So, nach länger zeit melde ich mich auch mal wieder zurück


    Ich fand die Folge... ok. Mehr aber leider nicht. Es gibt deutlich bessere, aber auch viele schlechtere (ganz nebenbei: mit jedem Partner an Semirs Seite).


    Meiner Meinung nach hat Semir einfach gefehlt. Genauso würde aber auch Ben fehlen. Ich bin einfach kein Fan von Folgen, in denen einer der Hauptdarsteller fehlt. Aber das ist geschmackssache. Das Rumgeballer hat mich gestern zwar ziemlich genervt, aber es passte diesmal rein. Mal ehrlich, wer will denn sehen, wie die guten und die Bösen schnick-Schnack-schnuck spielen! Gerade bei so einer Handlung wie gestern, gehört Geballer einfach dazu.


    Jemand hatte geschrieben, dass die Ernsthaftigkeit gefehlt hatte. Jein. Sicher kam einiges unrealistisch rüber und die Todesangst stand den Darstellern nicht unbedingt ins Gesicht geschrieben. Aber man muss auch bedenken, dass sie überrascht und in einer Tour angegriffen wurden. Adrenalin pur! Die waren damit beschäftigt Widerstand zu leisten. Schön wäre es aber gewesen, wenn noch eine Szene nach der Rettung gezeigt worden wäre, in der man gesehen hätte, wie die Last von den Schultern gefallen wäre (Idee? Keine Ahnung, z.b. hätte hätte man jeden Polizisten kurz einblenden können, wie er alleine versucht zu verabrbeiten, was in den letzten stunden/minuten passiert ist) Auch um den Übergang besser hinzukriegen bzw. überhaupt einen zu haben. Bumm und Zack sitzen alle wohlbehalten im Büro. Hm, Sorry, das konnte ich leider niemandem abkaufen. Aber es fehlt einfach die zeit. Eine folge hat nunmal nur 45 min. Einerseits stimme ich zu, dass die Folge für einen Piloten besser gewesen wäre, da man so mehr emotionen zeigen könnte. andererseits hätten sich einige sicher wieder gelangweilt, weil unter Umständen NUR rumgeballert worden wäre.


    Ernsthaftigkeit zeigte z.B. Kim in der Szene, in der sie geweint hat. Sie hatte doch Angst. Angst vor der ganzen Situation? Oder Angst, weil Jenny mit dem Typen mitgegangen ist, obwohl sie selbst hätte mitgehen sollen? Sie wollte bleiben, weil sie, wie sie selbst gesagt hatte, hier gebraucht wurde, als Chefin. Es ist ihre Aufgabe die Leitung zu übernehmen. Aber sie ist auch für ihre Beamten verantwortlich. Außerdem dachte sie, Jenny sei tot. Vielleicht hat sie sich die Schuld gegeben? Man weiß nicht, was sie gedacht hatte. Aber diese Szene hatte Emotionen. Und dass Ben den Spruch mit Bruce gebracht hatte, war meiner Meinung nach passend. Er wusste nicht, wie er mit der Situation umgehen sollte, dass seine sonst immer eiskalt wirkende Chefin plötzlich weinte. Also hat er versucht sie mit einem blöden Spruch abzulenken bzw. aufzuheitern. Und diesmal ist blöd im Sinne von ulkig und nicht von assi gemeint. Ist doch ok. Leider war das auch die einzige Szene mit Kim, die mir gefallen hat. Ansonsten hat mich dieser in vielen Szenen gezeigte Befehlston einfach nur genervt. War in meinen Augen nicht angebracht, weil alle mit dem Bein in der selben Scheiße steckten.


    Gut fand ich, dass Dieter und auch Jenny eine größere Rolle hatten. Mich wundert es nur, dass Jenny ihn so einer Situation so cool ist. Fast schon zu cool. Sie Ist doch noch sehr Jung. Aber in dieser folge hatte man den Eindruck, dass sie so etwas jeden zweiten Tag erlebt.


    Es gebe zu, es ist schwierig nach so vielen Folgen noch Stories zu bringen, die es noch nie gab. Sicher wird es immer Parallelen zu alten folgen geben. Aber warum nimmt man nicht ganz alte folgen als Vorlage und ändert diese entsprechend ab. Ich weis nicht, wie ich das jetzt ausdrücken soll. Ich wünsche mir nicht, dass alte folgen einfach kopiert werden und dann auf neu gemacht werden. das will ich damit nicht sagen. Aber in diesem Fall war es offensichtlich, dass bei "Der Angriff" gespickt wurde. Leider ist diese Folge noch nicht all zu lange her und den meisten noch im Gedächtnis. Für meinen Geschmack gab es zu viele Parallelen.


    Das ist nur meine persönliche Meinung.was ihr damit macht, ist euch überlassen. Ignorieren, zustimmen oder kritisieren. Whatever.

  • Jawoll !! So stelle ich mir Cobra 11 vor ! Spannend von Anfang bis Ende, emotional und ohne sinnlose Comedy oder unpassende "dämliche" Sprüche. Bis auf (für meinen persönlichen Geschmack) etwas zu viel Rum-Geballere sehr gut gelungen. Dass Cobra 11 nicht wirklich realistisch ist, dürfte inzwischen Jeder wissen - muss es ja uch nicht, Cobra 11 soll unterhalten und vom Alltag ablenken - und dies ist mit der gestrigen Folge prima gelungen. Und al kleine Anmerkung am Rande : Wem Cobra 11 nicht gefällt oder wer es gar als "Folter" betrachtet - anders als in der Realität kann man dieser "Folter" ganz leicht entkommen, indem man abschaltet. Niemand ist doch gezwungen, diese "Folter" durchzustehen. Kritik ist gut, richtig und angebracht und jeder soll seine Meinung äußern - aber wenn man schon so auf Realität pocht, dann sollte auch die Kritik realistisch sein !

    Ach bitte... niemand von den Kritikern möchte, dass Cobra 11 eine ultrarealistische Krimiserie wird, wie es zb Abschnitt 40 war. Das war Cobra 11 nie, auch nicht in ihrer Anfangszeit. In den ersten Staffeln standen aber Emotionen im Vordergrund, Storys, Hintergründe zwischen den Protagonisten, zwischen den Gangstern, den Opfern und den Hauptdarstellern. Da gab es noch Ermittlungen, Spannung, man wusste nicht wer der Täter war und wie man ihn den letztendlich hochnahm. Da gab es vielleicht 10-15 Minuten Verfolgungsjagd, gute Verfolgungsjagd, gute Stunts, dass mal einer der Helden an nem Auto hing, von einem Auto zum anderen sprang. Das war auch nicht realistisch, aber es war wohl dosiert, wo es dann die anderen 30-35 Minuten spannende Ermittlungen und gute Klüngeleien zwischen den Partnern gab. Die Fälle waren nachvollziehbar, im Rahmen der Möglichkeiten einer Autobahnpolizei, die Täter gut gezeichnet mit Stärken und Schwächen. Und es gab Emotionen bei den Polizisten, wo man sich fünfmal überlegt hat, ob man den Abzug nun ziehen soll, um einen Täter zu verletzen oder eher nicht.


    Heute gibt es 30 Minuten Dauerfeuer, 10 Minuten Soap auf GZSZ-Niveau und 5 Minuten blöde Sprüche von Semir und Ben. Es gibt nur noch eine Art von Verfolgungsjagd mit zwei Ausgängen. Gangster flieht vor Polizei und beschiesst Polizei mit MPs. Entweder trifft verschrotten Semir und Ben das Auto oder der Gangster. Keine Manpower mehr in den Stunts, keine Kreativität wie zb als André einem flüchtenden LKW mit einem Bagger auf dem Sattelschlepper das Führerhaus weggerissen hat, oder als Semir, um eine Scheune zu stürmen aus dem Helikopter gesprungen ist. Das war kreativ, heute ist das Ende immer das Gleiche. Heute sind die Täter, von Riesenorganisationen IMMER skrupellos und völlig überzeichnet, wie auch gestern. Die Fälle handeln von Weltherrschaft, Killerviren und weltweiten Drogenorgas. Und die Täter werden abgeknallt, und Semir und Ben lachen sich dabei nen Ast.


    Niemand verlangt eine realistische Actionserie, das ist schon ein Widerspruch in sich.


    Ich kann mich erinnern wie ein Bekannter von früher, Ende der 90er über Cobra 11 gelästert hat. "Bööh, unrealistisch, bei nem Unfall, da fährt noch einer rein, und noch einer und noch einer, das ist doch völliger Humbug". Wenn derjenige sich heute Cobra 11 angucken würde, ich will nicht wissen was der darüber sagen würde.


    Ich habe eher wenig Hoffnung dass sich etwas ändern wird in der Herbststaffel. Vielleicht fährt man die Comedy etwas zurück, mag sein. Aber um wieder zu der Serie zu werden, die ich und viele andere hier schätzen, das wird wohl nicht passieren, dafür müsste man viel zu viel ändern.

    Wenn Engel hassen

    Stürzen sie wie Steine aus dem Himmelszelt

    Wenn Engel hassen

    Fliegen sie als dunkle Vögel in die Welt

    Wenn Engel hassen

    Landen sie als schwarzer Schatten der uns quält

    Und nehmen Rache an den Menschen, die gefallen sind

    Wie sie.


    Subway to Sally - Wenn Engel hassen


    <3

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!