Im Gespräch: Katja Woywood über Kim Krüger!

  • Dagmar Engelhardt nutzte eine kurze Pause beim Screening der neuen Episoden und führte mit Katja Woywood ein Gespräch über ihren Einstand als neue Dienststellenleiterin Kim Krüger.



    Du bist ja jetzt ganz neu in der „Cobra Familie“, wie hat man dich denn in dem bestehenden Team aufgenommen?


    Das war ein sehr herzlicher Empfang. Ich hab mir da fast selbst ein Problem gemacht, weil man ja mit so einer Nervosität in den ersten Drehtag startet. Oh Gott, nach 12 Jahren bin ich die Neue und alle gucken dich groß an. Aber diesen Stress hab ich mir nur selbst gemacht. Sowohl Erdogan als auch Tom und das ganze Team, alle waren super nett und entspannt.


    Also, du fühlst dich richtig wohl?


    Total! Ja!


    Wie viele Drehtage hast du im Schnitt für `Alarm für Cobra 11`?


    Das variiert immer mal ein bißchen, im Schnitt habe ich so etwa drei bis vier Drehtage pro Folge. Das kann dann mal etwas mehr sein, wenn ich eine eigene Geschichte im Drehbuch habe etwas oder weniger, wenn ich hauptsächlich in der PAST dabei bin.


    Wie kann man sich deine Rolle in Zukunft vorstellen?


    Da darf ich ja leider immer nicht soviel verraten…Kim Krüger ist eine Frau, die den Beruf ergriffen hat um die Welt zu verbessern. Eine Überkorrekte, was aber nicht mit Zickigkeit zu verwechseln ist. Es soll eigentlich nach den Paragraphen gehen und darf nicht nach dem Herz entschieden werden. Aber….wenn´s hart auf hart kommt, merkt man doch, dass sie hinter ihren Jungs steht und zur Not auch gegen ihre eigenen Regeln handelt. Und genau das macht die Rolle für mich so spannend, nicht nur das Karriereweib, sondern von allem auch ein bißchen mit Herz dabei. Ich habe somit eine tolle Palette, eine große Spielbreite für mich dabei.


    Wie viel wird denn an Action für dich dabei sein? Bist du eigentlich der Typ dafür und magst die Action Szenen?


    ( Lacht ) Ich musste schlucken, als der erste Anruf kam, ob ich Höhenangst habe. Eigentlich nein, aber bei der Cobra sagt man vielleicht lieber erst mal ja, weil man nicht weiß, was einen erwartet. Ich glaube, jetzt kommen so langsam die Drehbücher, wo die Autoren anfingen, sich ein bißchen auszutoben, weil ich vielleicht etwas jünger bin als meine Vorgängerin. Jetzt gingen grad die Sachen los, rennen und schießen und in 12 Meter Höhe über die Brüstung gucken. Aber sie haben doch sehr vorsichtig mit mir angefangen, ich muss jetzt übermorgen auch noch mal aufs Dach und ein paar Sachen machen. Ich darf gerne selber, aber was ich mir nicht zutraue, wird dann gedoubelt.


    Vielen Dank an Katja Woywood für dieses nette und offene Gespräch und die Zeit, die sie sich dafür genommen hat.

  • Dankeschön für den tollen Bericht, Thorsten! :thumbup:


    Mit dem Interview weiß ich jetzt etwas mehr über Kim Krüger alias Katja Woywood. :D ;)

    Alarm für Cobra 11 - Die beste Actionserie seit es Fernsehen gibt. :thumbup:

  • Vielen Dank für das Interview! Ich denke mit Katja Woywood kommt wieder frischer Wind in die Serie. Mit ihr können viele neue Geschichten erzählt werden. So kann Cobra 11 auch über viele Jahr hinweg weiterhin interessant bleiben. Und bei drei bis vier Drehtagen pro Folge kann man hoffen, dass auch die Nebendarsteller wieder öfter zusehen sein werden. ;)

  • Danke für das Interview und auch Danke für den Link! :) War ganz interessant und ich freue mich schon darauf, "die Neue" übermorgen sehen zu können! 8)

  • Danke für das Interview und auch den Link.
    Es war sehr interessant und ich bin wirklich gespannt, wie sich die "Neue" machen wird!

  • Ich finde Katja hat Charlotte 1:1 erstezt klar nach 12 Jahren Dienstzeit merkt man schon das die "Chefin" einigermaßen fehlt .....


    Viel Viel Glück der neuen Kim Krüger

  • Ha cool, danke Thorsten für das Interview!


    Klingt ziemlich cool, was da noch auf uns zukommt.

  • Hallo!


    Vielen Dank for die Interviews, es war interessant auch etwas über Katja zu lesen. Und gut zu hören, dass sie sich im Team wohl fühlt. Das ist ganz bestimmt wichtig auch für uns - man merkt ja immer, wenn etwas falsch ist.


    Nochmals - Danke und Lieben Guss!


    Ave :)

  • Danke für die beiden Interviews, sie sind sehr interessant.



    Am Anfang hatte ich so meine Bedenken mit Katja als "Kim Krüger". Ich fand sie unsympatisch und fehlbesetzt, da sie nicht richtig dahin passte. Aber sie tritt ja auch eine schwere Nachfolge an: Anna Engelhardt war schon super und einmalig.



    Aber mittlerweile komme ich besser mit "Kim Krüger" klar. Sie hat sich gut ins Team integriert und hat ihren Platz gefunden und man findet langsam raus, wie sie so tickt.



    Ich bin gespannt was noch alles passiert und wir noch so erfahren werden... :)