Warum schaut ihr Cobra 11

  • Es ist vill eine blöde Frage aber warum schaut ihr cobra11 an ich wegen den Stuns und weil ich die Schauspieler cool finde

  • Dies könnte eine interessante Umfrage werden .. aber na gut:


    Seit dem Serienstart im März 1996 verfolge ich regelmäßig "Alarm für Cobra 11" und muss gestehen, dass mich als kleiner Junge alles interessierte, was mit Polizei zu tun hatte - neben "Cobra 11" guckte ich noch "Doppelter Einsatz", "Die Wache" und einige amerikanische Serien (u.a. "Chips") - was sicherlich auch ein bisschen Vorbild für "Cobra 11" gewesen ist.


    Warum ich ausgerechnet bei "Alarm für Cobra 11" hängen blieb? Es waren sicherlich einerseits die Darsteller und andererseits auch die atemberaubenden Stunts - denn ich kam nichts aus dem Staunen raus .. und als dann damals noch Mark Keller und Erdogan Atalay für Ordnung auf dem heißen Asphalt sorgten, war ich "Feuer und Flamme".


    Nach dem Serientod von Mark Keller war ich sehr traurig ud mochte anfangs die Figur Tom Kranich überhaupt nicht - schließlich nahm diese Rolle den Platz von André Fux ein (so dachte ich damals).


    Dann traf ich René Steinke und Erdogan Atalay bei den Dreharbeiten in Solingen und musste feststellen, dass die beiden Schauspieler auch in Wirklichkeit sehr nett sind - dies beeinflusste das Sehverhalten und zudem merkte ich am Set, wieviel Arbeit hinter dieser Serie steckt, die ich vorher als Zuschauer nicht wusste.


    Heute schaue ich es aus mehreren Gründen: Einerseits, weil ich mit der Serie aufgewachsen bin, den Fanclub gegründet habe und die gesamte Arbeit großartig finde - es sind nicht nur die Darsteller, die ich gerne im Fernsehen sehe, sondern auch weil ein großartiges Team im Hintergrund arbeitet und die Serie erst einmal zu dem macht, was sie heute ist.

  • Warum schaue ich Cobra? Tja... ich war eigentlich immer schon für Krimis. Als Jugendliche hatte ich sehr viel gelesen. Vornehmlich Krimi und Actionromane. Gab damals ja auch noch kein PC =) und wir mussten uns selbst beschäftigen. Dann kamen Tatort, Edgar Wallace und die ganzen anderen Sachen. Alles was Krimi war hab ich verschlungen.


    Und als ich älter wurde, schaute ich dann Serien: wie "Die Profis, Starski & Hutch, Chips und Chopper 1" Und 1996 ging es dann los eine deutsche Krimi-Action-Serie. Ich sah sie an und bildete mir ein Urteil.


    Ein richtiger Fan bin ich aber erst seit 2001. Ich sah damals die Folge "Fieberträume" meine absolute Lieblingsfolge. Gerade an der Stelle in der Raststätte...als der LKW in die Luft ging und dachte nur whow.... das war gut.... Tja und seit dem bin ich dabei und fiebere jeden Donnerstag herbei, an dem Cobra 11 läuft.


    Und seit ich sehr, wirklich sehr nah bei den Dreharbeiten sein kann, bin ich ein noch größerer Fan der Serie.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Seit ich zurück denken kann, läuft bei uns Donnerstag Abend der Fernseher und mein Dad und ich schaun Alarm für Cobra 11. Anfangs hab ich mich nicht so dafür interessiert und hab nur spaßhalber mitgeschaut (da hab ich auch das alles noch nicht so richtig verstanden. Bin ja erst 14) dann habe ich die Serie für ein paar Jahre aus den Augen verloren aber seit 2007 die Folge "Hochspannung" wiederholt wurde, bin ich wieder voll dabei. Ich finde, René Steinke spielt seine Rolle hervorragend und gut aussehen tut er nebenbei auch noch!^^
    Es ist eine der besten deutschen Krimi-Serien und oft besser als die amerikanischen. Die Folgen mit Chris Ritter mag ich zwar weniger, aber dem Himmel sei Dank das es DVD Boxen gibt. Die kann ich schon auswendig!



    xD


  • Genau so war es bei mir auch, nur früher dürfte ich Cobra 11 nie sehen da meine Mutter sagte das ist nichts für mich was ich nicht verstand worauf wir uns dann jeden Dienstag oder Donnerstag in die Haare kriegten. :evil:


    1997 wo ich Cobra 11 kennenlernte war ich sowas von begeistert eine Serie in der viel Autos kaputt gehen und das alles noch auf der Autobahn.
    Generell war ich früher von den ganzen RTL Serien begeistert sprich Der Clown, Medicopter 117, Die Cleveren, Im Namen des Gesetzes, Balko, Die Wache, Die Motorrad cops, und den bis zum SCHLUSS geliebten und nicht zu vergessenen Frauenknast.
    RTL hatte einfach früher sehr gute Serien entwickelt was man ja auch an dem Erfolg sah sprich Cobra 11, wovon man da jetzt bedeutend weniger sieht.Schade!!!!!!!

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Ich bin durch meinen großen Bruder zur Serie gekommen. Er war schon immer ein AFC 11-Fan gewesen und hat es sich auch jeden Donnerstag angesehen. Als ich etwa 10 war, hab ich ein paar mial mitgeschaut. Damals gefiel mir das, aber ich habe es nicht immer verstanden. Ich verlor die Serie dann aus den Augen. Als die Folge "Im Angesicht des Todes" kam, sagte mir mein Bruder, er werde heute wieder Cobra 11 anschauen. Dann sagte ich meiner Mutter, wir könnten mitschauen. Und das taten wir. So war "Im Angesicht des Todes" die erste Folge, die ich richtig mitverfolgt habe, weil ich es da ja schon verstand. Und ich war begeistert. Seit diesem Donnerstag bin ich AFC 11-Fan und schaue seitdem jeden Donnerstag. Und wenn ich mir Folgen mit André ansehe (auf DVD) kommt es manchmal vor, dass ich Szenen, die ich damals schon im Fernsehen gesehen habe, wieder erkenne. Das ist immer ein geiles Gefühl ;)

  • Bei mir ist es so ungefähr wie bei Thorsten. Ich habe alle möglichen Krimis als 8-jähriger geschaut, sprich: Kommissar Rex, Wolffs Revier, Doppelter Einsatz, Heli Cops, Motorrad Cops, Der Clown (wenn der lief). Ich weiß noch, die erste Cobra 11 Folge, die ich gesehen habe, war "Mord und Totschlag" mit Johannes Brandrup, als die wiederholt wurde, das war so ca. Ende 2000. Dann sah ich, dass nächsten Donnerstag auch so eine Folge nach diesem Stil kommen wird und da dachte ich: "Schau ich mal." Und so ging das halt weiter. 2004 habe ich zum ersten Mal erfahren, dass es Cobra 11 auch im Internet gibt, Fanclub, Homepage von Erdogan etc... September 2006 war mein erstes Fantreffenbesuch, 8.10.2006 erster Komparsendreh....und jetzt kann ich mir einfach nicht vorstellen, Cobra 11 aufhören zu schauen. Also, ich guck nicht nur wegen den Stunts, sondern weil ich einfach schon viele Leute/Fans kenne, weiß dass an einem Cobra 11 Drehtag viele Gründe zum Lachen und Scherzen sind....also halt wegen der angenehmen Atmosphäre, die hinter der Kamera steckt!

  • Vermutlich wird das bei vielen anderen Zuschauern ähnlich sein: Seit ich denken kann, bin ich ein Serienfan, und zwar vornehmlich US-Serien, egal ob Soaps oder Krimiserien...so ziemlich alles, was in den letzten Jahren im Fernsehen lief, habe ich geguckt.
    Irgendwann kamen dann auch deutsche Produktionen dazu. Neben Kommissar Rex und Wolffs Revier gehörte dann auch Cobra 11 dazu.
    Viele Serien verschwanden aus dem Programm oder kamen zu unmöglichen Zeiten, aber Cobra 11 ist geblieben und zieht sich irgendwie seit damals so ein wenig wie ein roter Faden durch die letzten Jahre und es ist für uns fernsehgeschichtlich genauso ein großartiges Phänomen, dass wir mal unseren Kindern erzählen werden wie meine Eltern mir von dem TV-Phänomen ihrer Zeit, nämlich Raumschiff Orion, vorgeschwärmt haben.
    Es ist einfach schön, dass in unserer doch sehr schnellebigen Zeit noch so etwas möglich ist, dass sich über eine länger Zeit die Serie entwickeln kann, sowohl in der Technik als auch in den Drehbüchern, und ich werde sie weitergucken...und freue mich, dass es die Folgen nun auch auf DVD gibt.

  • Cobra 11 ist doch bestes! :D Ich habe Witzen und gags dort gern... und Schauspieler habe ich gern auch =) (Vor allem Hartmutt ist sehr gut :rolleyes: =) =) )...

  • ich bin durch mark keller zur serie cobra11 gekommen.kannte ihn als sänger und durch die serie "sterne des südens".als ich dann die erste folge mit mark gesehen hatte,war ich auch fan der serie cobra11.außerdem darf erdogan nie die serie verlassen.dann wäre sie nicht mehr das,was sie jetzt ist.ein leben ohne cobra11 kann ich mir nicht mehr vorstellen.ich finde,das alle darsteller sehr gut spielen.schade,das gedeon burkhard schon wieder aussteigt.er gefällt mir sehr gut.werde auf jeden fall alle dvd staffeln kaufen. :]
    außerdem gefallen mir auch die einzigartigen stunts.würde gerne mal bei den dreharbeiten zusehen. :baby:

  • Auch bei mir ist es so, daß ich die Serie von der ersten Folge 1996 an gesehen habe. Ich war damals begeistert und bin es heute noch. Die Serie ist einfach Kult.
    Eine gekonnte Mischung aus Action, spannenenden Storys, Humor und Gefühl.
    Ein Team, das zusammenhält und einfach so "menschlich normal" ist, private "Einlagen" der Serienfiguren und natürlich nicht zuletzt tolle Darsteller - all das macht die Serie zu dem, was Sie ist. Ich glaube, es gibt keine deutsche Action-/Krimiserie, die sich so lange gehalten hat - und allein das spricht ja für sich.

  • Ich schaue Cobra 11 wegen der Action und der Schauspieler. Mir gefällt einfach diese Serie. Sie hat was was andere Action Serien nicht haben. Für mich ist Alarm für Cobra 11 die beste Action Serie der Welt. Ich weis das klingt ein wenig übertrieben.
    Ich intressiere mich einfach sehr für diese Serie. Die ist sogar sehr spanend.


    liebe grüße srkfanni

  • Ich hab Cobra 11 das erste Mal 1999 gesehen, damals auf ORF1 die Folgen mit Mark Keller, weil ich damals noch kein RTL hatte. Im Nachhinein muss ich eigentlich sagen, dass Mark Keller der Grund war warum ich Cobra 11-Fan geworden bin. Es hat mir einfach total gefallen, wie er die Rolle gespielt hat. Aber auch die Stunts waren natürlich eine Sache, die mich schon damals sehr beeindruckt hat. Kann mich noch an die Folge "Die Anhalterin" erinnern, wo in der Mitte der Folge der LKW zu brennen beginnt und dann ohne Lenker (weil dieser tot ist) durch eine Baustelle rast und schließlich von einer Brücke stürzt und explodiert. Das ist bis heute einer meiner absoluten Lieblingsstunts. Außerdem hatten die Folgen immer eine ordentliche Portion Humor und auch nach Mark Kellers Abgang mit René Steinke einen perfekten Partner an der Seite von Erdogan. Cobra 11 ist und bleibt einfach die beste Serie der Welt!

  • Die erste Folge, an die ich mich erinnern kann, war "Kindersorgen". Da war ich zwar noch etwas kleiner, aber den quietscheentchengelben SLK und die Explosionen werde ich nie vergessen. ;)
    Richtiger Fan bin ich jedoch erst mit der DVD "Alarm für Cobra 11 - Vol.1" geworden. Nicht nur die beiden Pilotfilme, sondern auch die Bonus-DVD haben "Spuren" hinterlassen. :)
    Da wir vorher einen der wenigen Familien waren, die keinen Fernseher hatte (klingt komisch, is aber so :D), konnte ich erst seit "Fieber" regelmäßig "Cobra 11" gucken.

  • Ich schaue Cobra 11 wegen eines zerlegten Streifenwagens, wenn ich ganz ehrlich sein muss.:) Das (der Ankerstunt) hat mich damals sehr überrascht und gelockert, ganz im Gegenteil zum Drehbuch der ersten Folge, was meiner Meinung nach zu den schlechtesten bei "Cobra11" hört. Zweitens war "Cobra 11" eine Europäische Serie, und ich war damals schon ziemlich Müde von all den US/UK-Serien, die über den Bildschirm liefen. Drittens könnte ich so Deutsch hören, weil wir meistens Untertiteln haben. Dazu gefallen auch mir seit Kindheit Stunts und Polizeiserien, warum, verstehe ich nicht ganz:).
    Was ich noch wichtig finde, ist der Teamwerk in der Serie, deswegen finde ich es schwer einen/eine "Liebling/en" zu nennen - ohne die Hintergrundcharaktern fehlt auch bei den Haupthelden etwas, aber dass ist wiederum nur meine Meinung.
    Mich freut noch sehr, dass "Cobra 11" sich über die Jahren immer weiterentwickelt hat.