Märzmelodie

  • Im Januar ist Gedeon Burkard als "Florian" in der musikalischen Komödie "Märzmelodien" zu sehen. Weitere Darsteller sind Alexandra Neldel und Jan Hendrik Stahlberg.


    Inhalt:


    Anna (Alexandra Neldel) ist Grundschullehrerin und ein nervliches Wrack. Die Schüler machen mit ihr, was sie wollen. Thilo (Jan Henrik Stahlberg) ist Schauspieler – hauptsächlich allerdings auf seiner Visitenkarte. Um Geld zu verdienen, verkauft er in einem Callcenter Wein, oder besser: er versucht es. Eines Tages spielen die gemeinsamen Freunde Valerie (Inga Busch) und Moritz (Gode Benedix) Schicksal und bringen die beiden zusammen. Doch auch das läuft schief: Anna bekommt einen kleinen Nervenzusammenbruch und Thilo – verliebt sich! Hals über Kopf! Sie müssen jedoch erst ihre eigenen Probleme lösen, ihrer Wirklichkeit ins Auge sehen, sich eingestehen, dass sie etwas in ihrem Leben verändern müssen. Und so ganz allmählich machen sich Anna und Thilo auf den Weg zu sich selbst und zueinander, denn mit Liebe und Musik schreibt das Leben die schönsten Geschichten...


    Start in den Kinos ist Januar 08

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • und welche rolle spielt gedeon in dem film?
    anscheinend wieder nur so kleine wa?

  • Wenn mir die Vorschau gefallen wird, und wenn Gedeon nicht nur eine Nebenrolle hat, dann werd ich mir das vielleicht anschauen.

  • Danke für den Trailer und die Bilder! :baby:
    Das sieht ja ganz interessant aus. ;)

  • ich habe gestern den trailer auch im kino gesehen:
    auch, wenn ich kein sonderlicher fan von gedeon bin,muss ich sagen, dass ich den kurzen trailer doch sehr interessant und lustig fand, ich denke ich schau ihn mir auf jeden fall an;)

  • Seit Donnerstag ist er ja im Kino. Auf der Arbeit kamen eine Kollegin und ich im Gespräch drauf, dass wir beide denselben Film angucken wollen. Und am Montag geht es dann nach der Arbeit auf ins Kino und danach lecker Essen. Schade nur, dass der Film in Augsburg nur in so einem ganz kleinen Kino gezeigt wird. Na ja, egal, ich bin ja mal gespannt, wie der Film so ist. Der Trailer auf Kino.de war zumindest schon mal ganz interessant. :P

  • Ist zwar schon etwas her, aber ich fand den Film sehr interessant und besonders mit der Musikauswahl war es richtig toll!