Alarm für Cobra 11 - Forever! - Ein kleiner Bericht vom 19. Internationalen Fantreffen vom 29. September 2023 bis 1. Oktober 2023

  • Alle Jahre wieder - Cobra 11 Fantreffenzeit: Gott sei Dank!!!
    Es begab sich aber zu der Zeit wo ein Gesetz vom Alarm für Cobra 11 Fanclub ausging, dass alle Mitglieder und Freunde von "Alarm für Cobra 11" sich einmal im Jahr treffen sollen. Dies geschah zu der Zeit als Olaf Scholz Bundeskanzler von Deutschland und Marco Müller Fanclubleiter unseres Fanclubs Alarm für Cobra 11 war.

    Und so trafen sich bereits am Donnerstag Susan aus dem schönen Nordschwaben mit Matthias aus dem schönen Oberfranken im Dorfe Schammelsdorf, das zum Haus und Geschlechte Bambergs gehörte...........


    So oder so ähnlich hätte es in früheren Schriften geheißen. Aber wollen wir wieder zur Gegenwart zurückkehren. Ja Susan kam bereits am Donnerstag zu mir nach Schammelsdorf. Da es das Schicksal so wollte war ich am Donnerstagabend wieder im Auftrag des Herrn unterwegs und versah meinen Dienst als Wortgottesdienstleiter in unserer hiesigen Dorfkirche. Ganz besonders hat es mich gefreut, dass auch Susan mit unter den Gottesdienstbesuchern war. Wie es in Franken so üblich ist, geht es natürlich nach dem Gottesdienst nicht gleich nach Hause sondern von der Kirche aus in die gegenüberliegende Brauerei zu einem gemütlichen Abendessen mit dem ein oder anderen Bierchen und guten Gesprächen mit dem Einheimischen an unserem Tisch. Da es bereits im Biergarten spät wurde gingen wir dann zeitig ins Bett, damit wir am Freitag-Morgen so schnell wie möglich uns Richtung Kall - Urft aufmachen konnten. Nach dem Frühstück noch schnell das Gyrosfleisch sowie die Wurstwaren vom heimischen Metzger aus der Kühlzelle geholt und in Thermoboxen verpackt und dann ab auf die Autobahn. Erstaunlicherweise war uns die A3 diesmal wohlgesonnen trotz der allbekannten Baustellen kamen wir um 10:35 Uhr beim Haus Dahlbenden in Urft an und es kam ein Gefühl auf, als hätten wir unsere "Begegnungsstätte" erst gestern verlassen. Unsere Herbergswirtin Frau Augsten war so freundlich und hat uns erlaubt unsere sieben Sachen auszupacken und unterzustellen, bis unsere Unterkunft gereinigt ist. So hatten wir Zeit für ein kleines Mittagessen im bei uns schon lange bekannten und beliebten "Gaumenschmauß" in Urft.

    Nach dem Essen holte uns doch ein wenig die Müdigkeit ein, so beschlossen wir, am Waldparkplatz gegenüber dem Haus Dahlbenden ein kleines Mittagsschläfchen einzulegen, denn bis zur Abholung unseres Einkaufs bei der REWE in Kall hatten wir noch ein wenig Zeit. Kaum hatten wir das Auto abgestellt, wunderten wir uns, dass auch eine Polizeistreife in den Waldparkplatz einbog. Wir dachten schon an eine Ausweiskontrolle, aber die Polizeibeamten hatten, so vermuten wir, ein menschliches Bedürfnis, dem beide nachgehen wollten. Ja, ein Polizist ist eben auch nur ein Mensch! :) Jedenfalls konnten wir ungestört dahinschlummern bis uns der Wecker darauf aufmerksam machte, dass es nun Zeit ist, die bestellten Einkäufe abzuholen. Also fuhren wir zu unserem bekannten REWE nach Kall verbunden durch eine kleine Umleitung. Ja in Kall sah man immer noch die Nachwirkungen des Hochwassers, rege Bau- und Renovierungsarbeiten sind Rund um den Bahnhof zu Gange. Somit war die Straße zum REWE nur in einbahnmäßige Richtung stadtauswärts offen. Dank Marcels Bestellung war der Einkauf ziemlich schnell erledigt und mit zwei Fuhren hatten wir den Einkauf dann unter Dach und Fach. Im REWE wurden wir nach der Bezahlung noch lachend von der Kassiererin verabschiedet wir sollen für nächstes Jahr rechtzeitig Bescheid sagen, wann wir im nächsten Jahr kommen, damit Sie rechtzeitig Urlaub einreichen könne. ^^ Freilich nicht zu verdenken bei der Menge an Waren die über den Scanner der Kasse liefen. Nachdem wir alle Einkäufe im Vorratsraum und in der Küche eingeräumt hatten trafen auch schon Sabine (Darcie) und Nadja ein. Ein Gruß geht hier an unsere Sonja Koch heraus, die leider kurz vor dem Fantreffen erkrankte und deshalb nicht dabei sein konnte. Sabine hatte bereits von Marco den Zimmerbelegungsplan erhalten und machte sich ans Werk um an die Zimmertüren die entsprechenden Belegungsschilder anzubringen. Bis zur Vorbereitung des Abendessens hatten wir noch Zeit also setzten wir uns zu einem kleinen Schwätzchen zusammen. Marco war inzwischen vom fernen Görlitz, wo er als zweiter Kamerassistent für die Serie "Wolfsland" im Einsatz ist, in Köln angekommen um die von ihm bereits verpackten Utensilien fürs Fantreffen ins Auto zu befördern und sich auf dem Weg nach Kall-Urft aufzumachen. Wohlgemerkt war er von morgens 4:30 Uhr ab Görlitz bis 13 Uhr Ankunft in Köln, mit unserer deutschen Bahn unterwegs! Andy und Marcel konnten leider aus beruflichen Gründen dieses Jahr nicht teilnehmen. Grüße an Andy und Marcel gehen raus! Deshalb oblag die Organisation des Fantreffens allein bei Marco. Doch in der Cobra-Familie halten wir zusammen und so unterstützen wir ihm tatkräftig wo wir konnten.

    Um so erstaunt war er, dass bei seiner Ankunft schon alles erledigt war und die Gäste nur noch kommen brauchten. So hatten wir nach einer ausgiebigen Begrüßung noch Zeit ihm beim Ausladen seines Gepäck zu helfen. Den etliches Equipment für das Fantreffen musste noch untergebracht werden. Gegen 18 Uhr trudelten unsere Gäste ein und so machte sich mein hervorragendes Küchenteam mit Sabine (Darcie), Susan, Nadja auf in die Küche um das diesjährige Buffet-Thema "Griechenland" umzusetzen. Da die Küche nach dem Jahrhunderthochwasser neu ausgestattet wurde, war es wirklich traumhaft hier zu arbeiten. 10 Kilo Gyros wollten verarbeitet werden und so machte ich mich daran das Gyros im großen Bräter anzubraten. In der Zwischenzeit wurden die Fladenbrote aufgebacken, Krautsalat, Zaziki, Blätterteigschnecken mit Spinat und Feta-Füllung, gegrillte Peperoni, Oliven und einiges mehr fürs Buffet vorbereitet. Zum Nachtisch kamen dann noch griechischer Joghurt mit Honig und Nüssen zum Buffet hinzu. Auch in diesem Jahr hatte unser Freitags-Buffet Hotelcharakter erreicht. So konnte Marco um 19:30 Uhr alle Gäste begrüßen, einen Überblick übers Wochenende geben, und das Buffet eröffnen. Dank einer neuen Industriespülmaschine welche nach dem Hochwasser in unsere Küche eingebaut wurde, war der Abwasch ziemlich schnell erledigt und so konnten wir alle nach dem Essen zu gemütlichen Gesprächsrunden, auch in der Küche, bis tief in die Nacht übergehen.

    Am nächsten Tag hieß es um 6 Uhr aufzustehen um das Frühstück vorzubereiten. Dank der großen Industrie-Kaffeemaschine aus Schammelsdorf war der Kaffee schon mal gesichert. Die Brötchen wurden aufgebacken und das Buffet mit den Wurstwaren des Metzgers meines Vertrauens bestückt. Käse und Frühstücksflocken, Organgensaft und verschiedene Tee-Sorten durften natürlich nicht fehlen. Ab 7 Uhr war das Frühstücksbuffet eröffnet so dass wir genügend Zeit hatten bis zum allgemeinen Aufbruch um 9 Uhr Richtung Action Concept nach Hürth. Kurz vor 10 Uhr kamen wir in Hürth an und wurden bereits von einer fränkischen Landsmännin von mir, Elke Schubert von Action Concept, erwartet. Nach einer herzlichen Begrüßung und einem liebevoll für uns vorbereiteten Getränke und Snack-Buffet bekamen wir eine Führung übers Gelände von Action Concept, wo wir die neue Fassade der "Autobahnpolizei" und die Einsatzfahrzeuge bestaunen konnten. Die neue PAST, welche jetzt im Erdgeschoss der Firma Action Concept eingerichtet ist, war ein Highlight auf dieser Besichtigungstour. Anschließend kamen wir in den Genuss einmal in einem Fahrzeug mitzufahren dass ein bisschen an die "Knight-Righter"-Konzeption erinnert, führerloses Fahren, zumindest im Film. Leider konnten die Schauspieler nicht anwesend sein, da diese im wohlverdienten Urlaub waren. Einer war jedoch aufgrund eines Unfalls beim Dreh im Krankenhaus. Erdogan Atalay hatte sich bei den Dreharbeiten verletzt und musste operiert werden. Er ließ es sich jedoch nicht nehmen, einen Tag nach der OP uns mittels Face-Time bei Action Concept zu begrüßen. Vielen Dank Erdogan und von uns allen noch eine gute Besserung! Viel zu schnell waren die ereignisreichen Stunden bei Action Concept vorbei. Marco bedankte sich bei Elke mit einem kleinen Präsent, da diese extra für uns ihren Urlaub nach Bamberg und die fränkische Schweiz (was mich besonders freute und ich ihr noch einige Tipps geben konnte) um einen Tag verschob.

    Forsetzung folgt

    Viele Grüße aus der Umgebung von Bamberg! :)


    Matthias


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ben: "Sag bloss, Du hast Deine Bleispritze mit dabei, wir sind hier auf Reha!"
    Semir: "Ich bin Polizist, Mensch!"
    Ben: "Oh man, du musst dich dringend mal richtig ausspannen!"

    Edited 10 times, last by Baeumel ().

  • Zurück im Haus Dahlbenden wurde von unseren bekannten Grillmeistern Robert und Dirk der Grill in fachkundlicher Manier entzündet und es dauerte nicht lange, bis ein herrlicher Grillgeruch durch die Luft zog. Zwischenzeitlich waren die Salate angerichtet und die Kräuterbutterbaguettes aufgebacken. So dass nach kurzer Zeit unser Grillbuffet eröffnet werden konnte. Hier nochmals vielen Dank an unsere hervorragenden Grillmeister. Nachdem sich alle gestärkt hatten stand der nächste Programmpunkt an. Das "Ton-Seminar" mit Marco. Wer letztes Jahr beim "Film-Seminar" von Marco dabei war, weiß wie lange es dauert eine Minute Film zu produzieren. Doch wie kommt der Ton zum Film? Beantwortet wurde dies von Marco, der uns in gekonnter und professioneller Weise in die Geheimnisse der Film- bzw. Tonwelt einweihte. Das "Ton-Seminar" war sehr informativ und interessant, da Marco auch einiges technisches Equipment in Sachen Ton dabei hatte und uns so aufzeigte, welche Arbeit bei der Vertonung eines Films dahinter steckt.


    Samstag war der Tag voller Highlights. Augenzwinkernd teilte uns Marco mit, dass wir mittels Windows Teams noch eine kleine Konferenz mit Niels Kurvin alias Hartmut Freund haben. Das diesjährige Quiz war ja auf Hartmut ausgerichtet. Nachdem die Teams-Verbindung zu Niels hergestellt war gab es eine kleines Meet & Greet und eine lockere Fragerunde mittels Teams. Niels war sichtlich efreut und beantwortete alle Fragen der Fans ausführlich. Er erklärte sich auch bereit bei unserem Quiz mitzumachen. Nach Einteilung von drei Gruppen und Niels wurden die verschiedenen Fragen über Hartmut Freund gestellt. Das Ergebnis war knapp. Niels konnte zwar viele Fragen beantworten, doch die Gewinner war punktemäßig eine Gruppe unserer Cobra-Fans. Spontan wurde Niels dann noch von mir zu unserem 20-jährigen Jubiläum im nächsten Jahr von 4. bis zum 6. Oktober 2023 eingeladen. Er freute sich über die Einladung und hat dies auch gleich unter Zeugen in seinem Terminkalender vermerkt. Beim Spruch "Dann müsst Ihr mich zwei Tage ertragen!" hatte er die Lacher auf seiner Seite. :D


    Nach dem Team-Meeting mit Niels machte sich mein Küchenteam in die Küche auf um noch ein kleines Abendbuffet in Form von einer Waldpilzcreme-Suppe* , Fladenbrot, Gyros, Bratwürsten und Salaten für unsere Gäste aufzubauen. Hier hatten wir auch noch einen Nachtisch in Form von zwei Sorten "Paradies-Creme" die von unserer Nachtisch-Expertin Nadja liebevoll zubereitet worden ist. Besonders hat es uns gefreut, dass das Abend-Buffet komplett geplündert worden ist, widerstrebt es uns doch Lebensmittel in den Biomüll zu entsorgen. Danach ließen wir den Abend bei interessanten Gesprächen, Filmen und "Outtakes" ausklingen. Bis spät in die Nacht saßen wir zusammen um uns über Gott und die Welt zu unterhalten.


    *Anmerkung der Redaktion: Die Waldpilz-Creme-Suppe wurde von den Teilnehmern gut vertragen, es kam zu keinerlei gesundheitlichen Schäden! ;)


    Am Sonntag war ab 8 Uhr das Frühstück angesetzt und es verbreitete sich hier schon eine kleine Aufbruchstimmung. Gegen 10 Uhr fingen wir mit dem Aufräumen an und dank vieler helfenden Hände war dies auch in ziemlich kurzer Zeit erledigt. Die restlichen Lebensmittel wurden an die Teilnehmer verteilt. Während Susan bewaffnet mit Klobürste, Toilettenreiniger durch die Zimmer ging, räumten wir die Küche auf. Nach und nach verabschiedeten sich dann auch die Gäste, welche sich in alle vier Himmelsrichtungen verstreuten. Als die Küche dunkel und leer war, machten wir uns daran unsere persönlichen Sachen aus den Zimmern ins Auto zu räumen. Danach halfen wir noch Marco beim Einräumen seines technischen Equipments und Gepäcks. Er hatte noch die weiteste Fahrt vor sich. Von Urft nach Köln und dann mit der deutschen Bahn wieder zurück nach Görlitz. Nachdem alles verstaut war und die Übergabe bei unserer Herbergswirtin Frau Augsten erledigt war, kam auch für uns die Zeit des Aufbruchs. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass keiner so richtig losfahren wollte, bis Susan die Initiative ergriff, denn sie musste ja schließlich von Schammelsdorf noch zwei Stunden ins beschauliche Nordschwaben fahren. Also trennten sich nach einer herzlichen Umarmung und einem letzten Gruppenfoto unsere Wege. Im Herzen die Gewissheit, dass wir uns im nächsten Jahr zu unserem großen Jubiläum wiedersehen werden. 20 Jahre Internationales Fantreffen vom 4. Oktober 2024 bis 6. Oktober 2024 muss einfach gefeiert werden! :thumbup:


    Es gab früher mal eine Zeichentrickserie die hieß: "Es war einmal der Mensch" da kam immer ein schöner Satz drin vor: "Mehr wenn Ihr mich wieder seht, Ihr müsst unbedingt wissen wie es weitergeht!" Ich freue mich schon jetzt auf unser Alarm für Cobra 11 Jubiläumsfantreffen. Ich freue mich auf EUCH ALLE! Viele Freundschaften sind durch unsere Treffen entstanden. Freundschaften worüber ich sehr dankbar bin, und die ich einfach nicht mehr missen möchte. Deshalb sage ich heute allen ein großes DANKESCHÖN.


    DANKESCHÖN an mein hervorragendes Küchenteam, Susan, Sabine (Darcie), Nadja aber auch unseren Grillmeistern Robert und Dirk, die unsere Gäste mit hotelfachlichen Qualitäten verköstigt haben, die immer zur Stelle waren und sich einfach auf alle verlassen konnte. Es war mir eine besondere Ehre mit Euch wieder die Küche und das Fantreffen zu aller Zufriedenheit zu rocken und ich freue mich schon auf das nächste Jahr mit Euch!


    DANKESCHÖN an Marcel. Trotz beruflicher Verhinderung hast Du für uns die Lebensmittelbestellung beim REWE in Kall ausgelöst, was vieles erleichtert hat.


    DANKESCHÖN an alle Teilnehmer des Fantreffens. Es hat einfach nur Spass gemacht mit Euch unser gemeinsames Thema: "Alarm für Cobra 11" für dieses Wochenende zu leben und für die tatkräftige Unterstützung der Teilnehmer.


    Ein DANKESCHÖN auch an Elke Schubert von Action Concept die extra für uns ihren Urlaub verschoben hat um uns über das Gelände von Action Concept zu führen sowie auch an die Mitarbeiter von Action Concept für ihre Zeit und ihren Erklärungen.


    DANKESCHÖN an Erdogan Atalay alias Semir für Deine FACE-TIME Nachricht aus dem Krankenhaus. Wir alle wünschen Dir eine schnelle Genesung!


    DANKSCHÖN auch an Niels Kurvin alias Hartmut Freund. DANKE für Deine Zeit im Windows-Team-Meeting und deine Zusage für das 20-jährige Jubiläum! Wir freuen uns auf Dich und Deinen Besuch! ;)


    Zu guter Letzt ergeht aber ein ganz besonders DANKESCHÖN unserem Fanclubleiter Marco Müller, der trotz der Dreharbeiten in Görlitz es sich nicht nehmen ließ, dieses Fantreffen zu organisieren, die Strapazen mit der Bahn auf sich zu nehmen und uns an seinem persönlichen Traum teilhaben zu lassen. Wir sind gespannt was Du Dir für nächstes Jahr einfallen lässt um Deinen Traum gemeinsam mit uns zu leben und zu erleben. Selbstverständlich stehen wir auch wieder Gewehr bei Fuß, wenn Du Unterstützung brauchst. Keine Frage! :thumbup:


    So sage ich EUCH allen AUF WIEDERSEHEN bis zum nächsten Jahr, so Gott will und wir noch leben! :saint:


    Passt alle auf Euch auf und bleibt vor allem gesund! :)


    Euer

    Matthias

    Viele Grüße aus der Umgebung von Bamberg! :)


    Matthias


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ben: "Sag bloss, Du hast Deine Bleispritze mit dabei, wir sind hier auf Reha!"
    Semir: "Ich bin Polizist, Mensch!"
    Ben: "Oh man, du musst dich dringend mal richtig ausspannen!"

    Edited 4 times, last by Baeumel ().

  • Lieber Matthias, liebe übrige Leser


    nachdem mein Mann und ich gerade den Garten auf Zack bringen, habe ich mich sehr gefreut, dass du so einen ausführlichen und schönen Bericht über unser Fantreffen geschrieben hast. Dem ist eigentlich nichts mehr hinzu zu fügen und so werde ich erst nächstes Jahr wieder meinen Senf dazu geben, der Zeitfaktor spielt halt doch eine Rolle.

    Aber ich kann mich nur anschließen, es war ein wunderbares und harmonisches Fantreffen mit vielen alten, aber auch einigen neuen Teilnehmern, die überwiegend betont haben, nächstes Jahr wieder dabei sein zu wollen. Der Termin ist bereits in meinem Kalender geblockt, der Urlaub eingereicht und ich freue mich auf euch alle in alter Frische.

    Das Einzige was an diesem Wochenende grundsätzlich gefehlt hat, ist der Schlaf, aber der wird ja angeblich sowieso über bewertet.

    So freue ich mich mit viel Nachfreude , aber noch viel mehr Vorfreude auf nächstes Jahr.

    susan

  • Vielen Dank Matze für diesen ausführlichen Bericht. Es war ein wunderschönes Wochenende und ich habe jede Minute genossen. Ein besonderer Dank von mir auch noch an Marco, der alles perfekt organisiert hat und ein Highlight nach dem anderen aus dem Hut gezaubert hat. :thumbup:


    Es war schön, die ganzen „Cobra All Stars“ wiederzusehen und ich habe mich auch sehr gefreut, dass es auch dieses Jahr wieder neue Teilnehmer gegeben hat. Und die „Neuen“ vom letzten Jahr waren auch wieder da und gehören ja auch schon zur „Cobra Familie“. <3 Ich hoffe sehr, dass die Neuen von diesem Jahr auch im nächsten Jahr wieder am Start sind. Es war schön Euch alle kennenzulernen. :love:


    Matze, Darcie das nächste Mal bitte mit „ie“ am Ende. ;)


    Nach dem Fantreffen ist vor dem Fantreffen, ich freue mich schon sehr auf das Jubiläums Treffen im nächsten Oktober. :)

  • Wurde schon korrigiert ;) :thumbup:

    Viele Grüße aus der Umgebung von Bamberg! :)


    Matthias


    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


    Ben: "Sag bloss, Du hast Deine Bleispritze mit dabei, wir sind hier auf Reha!"
    Semir: "Ich bin Polizist, Mensch!"
    Ben: "Oh man, du musst dich dringend mal richtig ausspannen!"

  • Ich wünsche allen einen schönen und friedlichen Tag. Danke an Matthias für die schöne Abhandlung zum diesjährigen Fantreffen. Ich freue mich, dass ich durch seine Erzählung auch, wenn auch nur indirekt, am Fantreffen teilnehmen konnte. Es tut mir sehr leid, dass Erdoǧan während der gesamten Dreharbeiten zu „Cobra 11“ schwer verletzt wurde. Von 2004 bis 2019 war ich bei allen Treffen dabei. Danach waren das Fantreffen und vor allem der Transport nach Deutschland für mich gesundheitlich überfordernd. Ich werde versuchen, nächstes Jahr unter euch zu sein. Ich erinnere mich, dass das Fantreffen zum 10-jährigen Jubiläum fantastisch war, genauso wie das nächste. Ich wünsche Ihnen allen schöne und friedliche Tage, insbesondere Glück und Gesundheit. Und ich danke auch allen, dass das Jahrestreffen der Supra-Serie stattfinden kann. Eure Božena aus Tschechien

  • Traurigsein ist wohl etwas Natürliches. Es ist wohl ein Atemholen zur Freude, ein Vorbereiten der Seele dazu.

    Traurigsein ist wohl etwas Natürliches. Es ist wohl ein Atemholen zur Freude, ein Vorbereiten der Seele dazu.

    Paula Modersohn-Becker ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!