Sendeformat 4:3 - 16:9

  • Warum ändert RTL eigentlich von Folge zu Folge das Format?
    Mal 4:3 und mal 16:9 ...
    Was ist da los ? Können die sich etwa nicht entscheiden ?
    Mich jedenfalls nervt das leicht

  • Die Folgen mit 16:9 wurden im diesem Jahr gedreht, die mit 4:3 sind noch aus 2006. Und RTL sendet sie durcheinander, deswegen ist es immer anders


    Überblick:


    Entführt: aus diesem Jahr, also 16:9
    Infarkt: ebenfalls
    Rattennest: ebenfalls
    Ausgeliefert: aus dem Jahr 2006, also noch 4:3
    Alte Schule: aus diesem Jahr, also 16:9
    Stunde der Wahrheit: aus dem Jahr 2006, also 4:3
    Familiensache: aus dem Jahr 2006, also 4:3


    Ich glaube damit ist deine Frage beantwortet!! ;)

  • Thorsten sagste das RTL sein ganzes Programm in 16:9 machen möchte, mir persönlich gefälls nicht ich genieße heute noch die letzte Folge in 4:3 ;)

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Also das neue Sendeformat in 16:9 ist doch gut, denn man muss sich der zeit anpassen!Altes ist vergangen um fürs neue Platz zu machen(Spruch)
    Und das tut RTL bei den Aufnahmen fleißig!Und super aussehen tut es auch ncoh . . . ;)

  • Soweit ich weiß, wird Cobra 11 aber schon seit ein paar Jahren in 16:9 gedreht. Das erklärt immer noch nicht, warum das gemischt in 4:3 und 16:9 gesendet wird ;)

  • Mir gefällt diese Format-Änderung gar nicht. In 4:3 sah man das Bild über den ganzen Bildschirm, jetzt sind bei Format 16:9 diese "schwarzen Balken" am Bildschirm. Und wenn man doch in 4:3 umschaltet, dann ist alles so langgezogen. Und wenn der Fernsehapparat klein ist, dann sieht man schlecht, wenn 16:9 mit den schwarzen Rändern eingestellt ist!

  • Quote

    Original von Dusik
    Mir gefällt diese Format-Änderung gar nicht. In 4:3 sah man das Bild über den ganzen Bildschirm, jetzt sind bei Format 16:9 diese "schwarzen Balken" am Bildschirm. Und wenn man doch in 4:3 umschaltet, dann ist alles so langgezogen. Und wenn der Fernsehapparat klein ist, dann sieht man schlecht, wenn 16:9 mit den schwarzen Rändern eingestellt ist!


    Konstantin du hast vollkommen Recht, ich glaube die werden das wegen uns aber nicht ändern :baby:

    Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:


    Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996 - 14.11.2019)
    Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)


    EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.

  • Quote

    Original von webpower
    Soweit ich weiß, wird Cobra 11 aber schon seit ein paar Jahren in 16:9 gedreht. Das erklärt immer noch nicht, warum das gemischt in 4:3 und 16:9 gesendet wird ;)


    Nee,das glaub ich nicht. Es kam doch bis nach der ersten Staffel mit Chris alles in 4:3. Und nun eben gemischt, was sich aber in der nächsten Staffel ändern wird da ja keine Folgen mehr als dem Jahr 2006 zu zeigen sind. siehe mein obriger Beitrag!! ;) :baby:

  • Quote

    Original von Dusik
    Mir gefällt diese Format-Änderung gar nicht. In 4:3 sah man das Bild über den ganzen Bildschirm, jetzt sind bei Format 16:9 diese "schwarzen Balken" am Bildschirm. Und wenn man doch in 4:3 umschaltet, dann ist alles so langgezogen. Und wenn der Fernsehapparat klein ist, dann sieht man schlecht, wenn 16:9 mit den schwarzen Rändern eingestellt ist!



    Stimmt, die schwarzen Balken nerven mich auch. Bei dem großen Gerät merkt man das nicht so. Ich persönlich bevorzuge auch das Format 4:3, auch wenn das andere vielleicht moderner ist, aber leider vergessen viele, dass sich nicht jeder einen modernen großen Fernseher leisten kann.


    Unsere Nachbarin ist um die 80 Jahre alt und kam vor ein paar Wochen total verwirrt zu uns rüber und meinte, ihr Fenseher wäre kaputt, weil das Format von einer Sendung zur anderen von 4:3 auf 16:9 gewechselt hat.
    Da ist uns bewusst geworden, dass das, was den einen nervt, der andere erst einmal verarbeiten muss, je nach Generation und technischen Interesse bzw. Kenntnissen.

  • Ich weiß gar nicht, was die Leute immer gegen 16:9 haben. Man sieht dadurch nicht weniger. Nehmt mal nen Camcorder und stellt den mal von 4:3 auf 16:9 um. Man sieht dann rechts und links plötzlich mehr! :P
    Was mich nur ärgert ist, daß Kinofilme ein noch breiteres Format haben als 16:9. Auf einem 4:3-Fernseher sieht man da nun wirklich nichts mehr. Bei 16:9 ist das gar nicht so schlimm, die Balken sind relativ klein