Ausgebremst

  • Andre sah Semir nach. "Dieser verdammte Bulle nervt. Wir müssen was tun." sagte er leise zu sich selbst. Dann telefonierte er. "Okay, pass auf. Wir haben zwei Probleme und wir müssen beide beseitigen. 1. Einer der Bullen ist als Testfahrer in Marios STall, der andere stellt unbequeme Fragen. Macht was, sonst ist der OFen aus." Er beendete das Gespräch.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Einer der Mechaniker steckte sein Handy ein und kam auf Tom zu und drückte ihm einen Helm in die Hand."da, du wirst hier nicht fürs zusehen bezahlt. Nimm dir die Karre da hinten und dreh mal ein paar Runden. Achte besonders auf das Bremsverhalten nach der langen Graden, wenn du aus hohem Tempo runtermusst." er schob Tom zum Wagen.

  • Tom nickte und stieg den Wagen ein. Jetzt war er in seinem Element. Es machte ihm viel Spaß solchen Wagen zu führen. Er gab Gas. Ganz schnell war der Tachometer auf 190 km/h. "Warum bin ich nur bei Polizei?" dachte Tom und lächelte leicht. Dann sah er die Kurve vor sich, automatisch trat er das Bremspedal durch. Nichts geschah..."Mist...was soll das?" zischte er und versuchte nochmal zu bremsen. Es war aber sinnlos, der Wagen fuhr immer weiter mit hohen Tempo.

  • SEmir stand immer noch vor dem Eingang der Rennbahn. Er wollte den Betrieb noch etwas im Auge behalten. Plötzlich hielt ein Wagen vor ihm. Die Scheiben waren verdunkelt. Eine wurde nun geöffnet und Semir blickte hinein. "Du solltest aufhören zu schnüffeln, Bulle. Das könnte sehr viel Ärger verhindern. Haben wir uns verstanden?" Semir sah im Wagen vier Mann sitzen. "Kennen wir uns?" fragte er ohne auf das was gesagt wurde einzugehen.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • "Noch nein, aber es kann sich ändern, klar?" dann machte der Mann die Scheibe wieder zu. Semir sah nur wie der Wagen abfuhr.


    Tom strebte immer nach irgendwie zu bremsen. Die Kurve näherte sich. Der Mechaniker sah es sich von der Ferne mit einem Lächeln an. Tom wusste, dass er etwas machen muss, sonst endete er bald. Er riß das Lenkradzur Seite. Seiner Wagen hat sich um 360° gedreht und bekam den Rutsch. Dann stieß es in eine Hütte, die neben der Rennbahn war und demolierte sie. Aber es stoppte nicht.


    Semir drehte sich schnell um als er den Krach hörte und rannte zurück zur Rennbahn. In diesem Moment vergaß er völlig auf die Männer vom Wagen. Er ahnte, dass etwas schlimmes passierte.

  • Semir sah nur noch wie der Rennwagen schon in der Luft war und hart auf dem dach aufkam und in einem Stapel Reifen am anderen Ende der Strecke in der Kurve liegenblieb.
    Sofort waren die Streckenposten zur Stelle und zogen jemanden aus dem demolierten Wagen.
    Semir stutzte, das war doch der Overall, den Tom eben getragen hatte.
    " Oh mein Gott........" er rannte los, sah wie die Streckenkräfte wild gestikulierten und den Fahrer, von dem er vermutete , dass es Tom war, auf den Boden legten. Vorsichtig zog ihm jemand den Helm ab.

  • "TOM!!!" rief Semir und rannte so schnell er konnte zum Wagen. Er sah Tom auf dem Boden liegen. "TOM!!" rief er erneut und ließ sich auf die Knie vor Tom fallen. Dieser sah ihn an. "Hey, ist alles okay. Ich hab nichts abbekommen. Tut mir nur alles weh." Einer der Ersthelfer sah Semir an. "Sie sollten ihren Kumpel zur Untersuchung in die Klinik bringen. Nachdem was er da hingelegt hat, ist es ein Wunder, wenn nicht wenigstens ein Knochen gebrochen ist." Semir nickte. "Ja ich bring ihn weg." Vorsichtig wurde Tom von den Leuten zum Wagen gebracht. Er lief zwar selbst aber schwankte sichtlich. Als sie im Wagen saßen sah Semir Tom an. "was ist denn passieert?" "Die Bremsen haben versagt. Verdammt ich geh jede Wette ein, das es Absicht war." Semir nickte nur. "Ja ich hab auch einen Besuch bekommen."

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Im Krankenhaus wurde Tom gründlich durchgecheckt und wie durch ein Wunder fanden die Ärzte außer jeder Menge Prellungen und einer Gehirnerschütterung keine ernsten Verletzungen.
    Semir, der die ganze Zeit neben Tom im Untersuchungszimmer stand, schüttelte den Kopf und lächelte seinem Partner dabei erleichtert zu.
    "Weisst du eigentlich, was du für ein Glück gehabt hast?! Ich hab den Abflug gesehen....also, als Rennfahrer bist du ungeeignet. Und dein kurzes Testfahrerleben ist auch beendet, ich hab mit der Chefin telefoniert. Schluß damit! Außerdem wissen jetzt eh alle, dass wir zusammen gehören."
    "...Ja, was rennst du auch wie ein Irrer auf die Strecke..."
    Tom richtete sich vorsichtig auf der Liege auf und warf Semir einen bösen Blick zu."

  • "Hey!...Und was sollte ich machen? Ich hab Angst gehabt, weißt du?" antwortete Semir ärgerlich. "Es sah nämlich nicht gut an, als der Wagen im Luft war..." führte er weiter. Tom hob ergebend die Hände "Ok, ok...du hast gewonnen, aber denk lieber aus, was werden wir jetzt machen...hmm?"

  • "So, von mir aus können sie gehen, wenn sie unbedingt wollen,. besser wäre es allerdings, wenn..."
    weiter kam er nicht.
    "Ne, ne, schon klar. Aber ich kann mich auch zu Hause beobachten, Danke Dr. Rösler. " Tom stand langsam und immer noch leicht unsicher auf den Beinen auf.
    "Wie sie meinen, hier sind noch Schmerztabletten, falls sie heute nacht welche brauchen und Alles Gute" er drückte Tom die Packung in die hand und die Untersuchungspapiere.


    " So, jetzt fahren wir zu dir, packen dich aufs Sofa mit deinen blauen Flecken und rufen Möller an. Der soll mal kommen und uns so etwas aus dem Eingemachten erzählen." Semir öffnete Tom die Türe des BMW.


    Den silbernen Audi , der ihnen folgte bemerkte er nicht.

  • Möller kam direkt nachdem er gehört hatte was Tom passiert war. Zu dritt saßen sie im Wohnzimmer. "Ich hab es geahnt, Tom es ist einfach zu gefährlich. Haltet euch besser zurück. Ihr könnt nichts ausrichten." Semir sah ihn aufmerksam an. "Was soll das heißen?" "Nun, es ist in den letzten Tagen sooft vorgekommen, das irgendwas passiert ist. Mal waren die Reifen während des Rennens nicht auffindbar, oder waren beschädigt. Ein Andermal hat man die Benzinleitung manipuliert. Unerklärliche Unfälle. All solche Sachen. Die Typen meinen es ernst."

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • "ja eben, und die Sache mit Mario wäre fast ins Auge gegangen . Wir bleiben da jetzt dran, das habe ich Mario versprochen "Tom sah Möller ernst an.


    "Du hast wohl noch nicht genug Schmerzen und Prellungen, Mensch Tom. Überleg mal, was vorhin hätte passieren können. Wenn weiter ermittelt wird, sollte man an deinem Wagen etwas finden, dann offiziell und nicht mit dir als Testfahrer." Semir nahm einen Schluck Selters und sah Möller an.
    " und von ihnen wüßte ich jetzt gerne, wann genau was angefangen hat, welche Mitarbeiter woran arbeiten usw. einfach alles."

  • Möller nickte. "Ich werde ihnen eine genaue Liste erstellen."
    "Ja, das ist gut." Tom nickte, sah zu Semir,"Dann checken wir die alle morgen genauestens durch. Und jetzt würd ich mich ehrlich gerne aufs Ohr hauen....Ich fühl mich, als ob n´Elefant über mich gelaufen wäre."
    Semir und Möller nickten und gingen Richtung Tür.
    Gerade als sie aus der Eingangstür auf die Strasse traten, geschah es. Ein Schuß fiel, Möller ging lautlos zu Boden und war bereits im selben Augenblick nichtmehr am Leben.

  • Semir duckte sich weg und zog gleichzeitig die Waffe. Er war durch die Tür gedeckt, aber die bot natürlich keinen großen Schutz. Er sah Möller auf dem Boden, vorsichtig robbte er hin und fühlte nach dem Puls. Nichts. "verdammt!" fluchte er leise. Dann spähte er nach draußen. Doch er konnte nichts entdecken, es war zu dunkel. Er löschte das Licht, damit auch der Gegner, falls er noch da sein sollte, ebenfalls ein schlechteres Ziel bot.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Tom hatte auf dem Sofa liegend den Schuß gehört und aufgesprungen. Hinter dem Sofa Schutz gesucht."Semir? Alles ok bei dir?" er suchte im Dunkeln seine Waffe.
    "Bei mir ja...aber Möller ist tot... ruf Verstärkung und bleib weg von der Tür." Semir suchte den Hof mit den Augen ab, das dach, aber scheinbar war der Täter über alle Berge.

  • Kurz darauf waren Kollegen sowie die Spurensicherung vor Ort. Tom stand neben der zugedeckten Leiche von Möller und hing seinen gedanken nach. Semir trat neben ihn, sah ihn an.
    "Das hätte nicht passieren dürfen...verdammt!"
    "Das konnten wir nicht ahnen, Tom...."
    "Ich muss das Mario sagen...."
    "Ja, aber nichtmehr heute. Sieh dich doch mal an. Pass auf, lass uns hier verschwinden. Du kommst mit zu mir. Und morgen haben wir den Bericht auf dem Schreibtisch."
    Tom nickte nur. Semir zog ihn vorsichtig zum Wagen.

  • Tom sah Semir an. "Die meinen es wohl sehr ernst. Irgendwer hat was gegen unsere Ermittlungen." Semir nickte. "Ja und einen kenne ich persönlich. Den knöpfe ich mir morgen direkt vor... und nein. Du kommst nicht mit. Du musst erstmal deine Knochen wieder richtig biegen." "Ich wollte doch gar nciht mit. Ich fahre morgen zu Mario und sage ihm, das Möller...tot ist. Konntest du eigentlich jemanden sehen?" Semir schüttelte den KOpf. "Nein, es war einfach zu dunkel. Ich hab noch nicht mal die Richtung ausmachen können, von wo geschossen wurde. Wie sollten wir denn damit rechnen." Tom nickte. "Tja, nun hat uns wieder einer auf dem Kicker und...." "Was und? Wir werden uns davon nicht abhalten lassen. Diese Mistkerle kriegen wir."

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Am nächsten morgen ging Tom zu Mario nach KH. Dieser lag immer noch auf der Intensivstation, aber sah besser aus. Als Tom den Raum eintrat war er schon aufgewacht. "Tom! Schön dich wieder zu sehen. Was machst du hier?" fragte er erfreut. "Hallo Mario..Mensch wie geht's dir?" Tom wollte nicht sofort über Möller reden. "Ah...Frag lieber nicht, diese Saison ist ganz weg, ich kann dieses Jahr schon nicht mehr fahren...Mist..verdammte Unfall" Tom sah ihn nur an. Mario fuhr nach eine Pause weiter "Ich weiß noch nicht wie ich es Möller sagen soll...Wir werden wohl alle Sponsoren verlieren..." Tom schluckte. "Tom? Was ist mit dir? Was ist los?" fragte Mario besorgt. "Mario...ich muss dir was sagen, damit bin ich auch heute gekommen..." er machte kurze Pause. Mario starrte ihn an. "Na? Sag schon was!" "Mario...Möller.....ach verdammt, Möller ist tot." dann schwiegen beide Männer für ein Moment. Keiner von ihnen wusste nicht was er sagen soll.

  • "mario, er hat uns noch einiges erzählt, ehe er umgebracht wurde und nach meinem unfall mit eurem Testwagen werden wir nun offiziell ermitteln. man weiß, dass wir Polizisten sind."
    "Unfall? Du?"
    " Ja, aber bis auf blaue Flecken und viel Glück und nen dicken Schädel ist nix passiert. keine Sorge.Aber du machst mir Sorgen. ich werde sobald du verlegt werden kannst dafür sorgen, dass du hier weg kommst in Sicherheit"

  • Während Tom bei Mario war fuhr Semr erneut zur Rennbahn. Er wollte sich mit den Michanikern unterhalten. Er wollte die Vorfälle, die Mario vor seinem Tod angesprochen hatte, untersuchen. Die Mechaniker sahen auf als er in die Box kam. "Hallo... ich brauche den Chefmechaniker. Wo finde ich den?"

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D