Schuldig?

  • Herzberger eilte so schnell er konnte zu der Gestalt am Boden. Bornath kam von der anderen Seite dazu.
    " mein Gott, das ist er. Ruf den Arzt. Der soll mit dem RTW über die Autobahn kommen, das ist kürzer."
    Er beugte sich zu Tom, drehte ihn zur Seite und erschrak. Das ganze Gesicht war voller Blut und anderer Schürfwunden undKratzer. Ebenso die Hände.


    "Chefin, wir haben ihn, er ist bewusstlos und... sieht ziemlich mitgenommen aus...."


    " Gut, ...danke....." man hörte Anna förmlich aufatmen.


    Der Arzt war gerade dabei ihn Transportfähig zu machen, als er langsam zu sich kam.
    Binnen Sekunden fing er an um sich zu schlagen zu zu brüllen. " Stop, weg... das Feuer....."

  • Chefin war sofort an Ort und Stelle. Der Arzt hat Tom schon etwas zu beruhigen gegeben, also schlief Tom jetzt ganz ruhig auf der Trage. "Was ist mit ihm?" fragte Anna als sie ankam. "Er war unter dem Schock, ich musste ihn stillen" sagte der Arzt. "Wird er wieder gesund?" "Ich kann es jetzt nicht auf 100 % sagen, aber es scheint, dass er nur leicht verletzt ist." "Gott sei dank!" atmete Anna erleichtert aus.

  • Im Krankenhaus kam Tom zu sich. Er sah die Menschen um sich herum. "Herr Kranich?" hörte er jemanden fragen. Kranich? Wer ist Kranich? Was wollen die Leute von ihm? Die Gedanken kamen wieder, das Feuer, der Knall mit dem das Gebäude in sich zusammenbrach, er war draußen. Überall feuer... Er fing an um sich zu treten. "Okay, stellt ihn ruhig. Bindet ihn fest.... macht schon."

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Der Arzt sedierte ihn und stellte den tropf mit der Infusion höher.


    nachdem Tom ruhiger geworden war., liess er ihn mit dem pfleger alleine und ging zu Anna nach draussen auf den Flur.


    " Frau Engelhardt? "
    " Ja, wie geht es ihm?"
    " Schlecht. Also physisch bis auf Schnittwunden und die Platzwunde am Kopf, eine leichte Gehirnerschütterung alles in ordnung. Aber psychisch.... er steht unter Schock. So wie es sich abzeichnet hat er ein Trauma verbunden mit einer Amnesie."


    " Was heisst das genau" Anna sah ihn ernst an.
    " das heisst, dass wir ihn gerade komplett ruhigstellen mussten, er hat nicht einmal auf seinen Namen reagiert. Wir warten jetzt mal ab, was er macht, wenn sie zu ihm gehen. Reden sie mit ihm, sprechen sie ihn beim Namen an.ganz ruhig."

  • Anna nicke. Sie wollte schon zu Tom gehen, als sie Andrea am Ende des Flur sah. "Andrea! Wie geht es Semir?" Andrea nur zuckte mit den Achseln. "Ärzte wissen es noch nicht...er...liegt im Koma...ach.." sie begann erneut zu weinen. Chefin legte ihr Hand auf die Schulter, aber Andrea brach in Annas Arme zusammen. Anna umarmte sie fest. "Andrea...es wird wieder gut...er schafft es...wir müssen noch nur warten..." Andrea nickte leicht. Sie rutschte lamgsam auf die Bank ab. "Andrea...ich gehe jetzt zu Tom, wollen Sie mit mir?" Andrea starrte auf Chefin wortlos an. "Er ist schon auch da?" sie wusste noch nicht, dass Tom jetzt auch in KH liegt. Andrea nickte und die beide gingen zu Tom.

  • Tom lag jetzt ganz ruhig im Bett, hatte die Augen geschlossen.
    Dr Schneider stand neben ihm.


    "erschrecken sie nicht, wir mussten ihn vorhin festbinden, ich denke wir können das gleich, wenn die Medikamnte richtig wirken wieder lösen."


    Andrea schluckte bei Toms Anblick.


    Anna hatte sich als Erste gefasst.
    " Tom? Sind sie wach? Hier ist Besuch. Andrea ist auch da."


    Tom öffente die Augen und blinzelte, sah sie an, aber sein Blick hatte eine seltsame Leere in sich.


    " Tom? Wie geht es dir? " Andrea nahm seine Hand.
    Er sah sie an, als ob er durch sie hindurch sehen würde.


    " Doktor? Ist das normal? Liegt das an den Medikamenten? Am Schock?"


    Der Arzt reusperte sich.


    " Am Schock, ja. Sein Kopf hat eine Art Schutzmantel aufgebaut, wie es aussieht, kann er sich nichtmal an seinen Namen erinnern. Das zeigt die nicht vorhandene reaktion. Sprechen sie ruhig weiter mit ihm... ich bin mal kurz draussen.
    "

  • Der Mann, wer hat die Bombe ins Auto in der Nacht gegeben, stand vor Toms Haus. Er wusste schon, dass Tom hat auch etwas abbekommen. Aber es behinderte ihn nicht...'Es kann auch gut sein!' meinte er. Er las immer wieder einen Brief, den hat er für Tom geschreiben. 'Wenn deine Kollegen dieses feststellen...dann wisrt du ein paar Probleme haben...' dachte er und gab den Brief in den Briefkasten. Und er werschwand wieder.


    Es steht in den Brief:


    Hallo Kranich!
    Schön, dass du endlich deinen Kumpel erledigtest... Er stand nur immer im Wege. Jetzt wird er ganz ruhig. Schade, dass er nicht gestorben ist...aber darum kümmerst du doch noch sicher!
    Bis bald...Dein Freund!

  • Anna sah Tom an dann zu Andrea. "Was glauben Sie, ist passiert? Bonrath meint es könnte sein, weil Tom und Semir Streit hatten, dass Tom..Semir..." sie stockte. Andrea sah sie entsetzt an. "NEin! Niemals. Tom und Semir sind Freunde. Tom würde nie,niemals Semir so etwas antun. Es sind doch auch noch so viele Andere Menschen bei dieser Explosion verletzt, ja sogar getötet worden. Nein... niemals " sagte Andrea überzeugt.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Andrea nahm wieder Toms Hand. "Hey du...Tom..ist das nicht Wahr, oder??" Tom sah sie wortlos an "Wer sind Sie? Was mach ich hier?" er war sehr unruhig. Tom beruhig dich...bitte...ich bin Andrea! Du kennst mich nicht?" Tom starrte sie an. Etwas im Kopf sagte ihm, dass er diese Frau irgendwoher kennt, aber er konnte sich nicht erinnern. Er schloss wieder die Augen und wieder sah er die verletztene Leute, Blut und so..."NEIN! Ich kann nicht!" schrie er auf einmal. Beide Frauen erschrickten sich. "Es ist in Ordnung Tom, alles in Ordnung..." Andrea wollte ihn beruhigen.

  • Dr Schneider kam wieder ins Zimmer. " ich denke wir lassen ihn jetzt mal allene. "Er spritze noch etwas in die Infusion und wies dem Pfleger an im Zimmer zu bleiben.


    Draussen auf dem Flur nahm er Ana zur Seite, während Andrea ein Stück weiter aus dem Fenster sah und sich Tränen wegwischte.


    " Hat er eine absolute vetrauensperson? Die sich zu ihm setzen könnte? "


    " Ja, schwer, Herr Gerkhan wäre das, aber der liegt auf der Intensivsation, er war bei dem Unglück heute morgen dabei."


    " Aha, ja, das erklärt einiges. Wenn er das beobachtet hat, schottet er natürlich ab. "


    " Wie kann man ihm helfen? "
    " Fahre sie in seine Wohnung, holen sie Fotos, irgend etwas vertrutes. Das kann sicher helgen." er verabschiedete sich.


    Anna ging zu Andrea.


    " Andrea ? bleiben sie hier. ich fahre zu Tom in die Wohnung und hole ein paar Dinge. Sie haben doch einen Schlüssel, oder?"


    Andrea reichte ihr den Bund .

  • Als Anna in Toms Wohnung kam leerte sie automatisch den Briefkasten. Sie nahm die Post und legte sie auf den Tisch im Wohnzimmer. Dann nahm sie einige Bilder von Tom und Semir. Aus dem Urlaub, vor der PAST, mit anderen Kollegen.


    Der Arzt war derweil bei Semir. Dieser lag im tiefen Koma. Keine Regung ging von ihm aus. Andrea schaute ängstlich zum Arzt. "Doktor? Wird er wieder erwachen?" "Das kann ich IHnen leider nicht sagen. Sie sollten mit ihm sprechen, ihm etwas vorlesen. Sagen Sie ihm, was er gern hört, das Sie bei ihm sind. Haben Sie Kinder?" Andrea nickte. "Ja eine sechsmonate alte Tochter." "Das ist leider zu jung. Sie darf noch nicht auf die Station. Aber nehmen Sie das Gebrabbel von der kleinen auf. Es könnte sein, dass er dadurch den Weg zurück findet. Seine Verletzungen heilen gut ab. Das Hirn ist nicht mehr geschwollen und die Blutung ist gestoppt. Nun kommt es auf seinen Willen an."

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Anna brachte die Fotos gleich in die Klinik.
    " Hier, soll ich ihm das einfach geben? " sie sah den Arzt auf dem Flur stehen.
    " nein, jetzt haben wir ihn endlich ruhig und er schläft. Am besten lassen sie es neben dem Tisch liegen und wenn er wach ist, lege ich es ihm vor oder der Pfleger. Besser wäre natürlich, wenn eine bekannte person bei ihm bleiben könnte."


    " ja, die einzige sehr enge Vertraute ist Frau Schäfer. SIe ist bei ihrem Mann auf der Intensivatstion. Oder doch, warten sie... "


    Sie nahm ihr handy aus der tasche.


    " Frau Schubert? Lassen sie die Schreibtischarbeit sein und kommen sie bitte mal in die Klinik, ich habe da eine Aufgabe für sie, wo ich denke, sie sind genau richtig."

  • "Semir... hör mal Aida ist richtig toll am erzählen. Hörst du. Sie vermisst dich so. ... Genau wie ich. Du darfst mich nicht verlassen.... bitte. Ich liebe dich doch. Streng dich an. Aida will doch auch mal mit dir spielen... sie..." Andrea konnte nicht mehr weiterreden. Tränen liefen ihr über das Gesicht. Ihr Mann war so nah, und doch auch fern von ihr. Hörte er sie überhaupt? Was wenn er... Sie verwarf den Gedanken sofort wieder. Dann erzählte sie Semir von dem letzten Urlaub, den sie verbracht hatten. Sie erinnerte ihn daran, wie er in der Sonne eingeschlafen war und dann tagelang nicht auf dem Rücken schlafen konnte, weil der Sonnenbrand so heftig war.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Annas handy klingelte.
    "Hartmut, was gibt es denn?"


    " Ja also ich habe die ersten Ergebnisse. Es war eindeutig eine Bombe am BMW. Gebastelt und nicht sehr kompliziert gestaltet, den Teilen nach zu urteilen, die ich gefunden habe."


    " Gut, danke, bleiben sie dran. " Anna legte auf.


    Kur drauf kam petra in den Klinikfur geeilt.


    " Chefin, wie geht es Semir und tom? "
    " Nicht gut. Semir liegt im Koma, Andrea ist bei ihm. Und Tom, tja, der steht unter Schock, kann sich nicht erinnern wer er ist... schlimm... deshalb habe ich sie auch gerufen. Sie stehen ihm doch nahe...ich meine..."


    " Ja , ja.. aber was kann ich tun?"


    " Sich mit den Fotos hier an sein bett setzen, wenn er wach wird mit ihm reden, sie ihm zeigen. Einfach da sein. Damit würden sie ihm sehr helfen, und uns, denn wir tappen völlig im dunklen..."


    Petra nickte, nahm die Fotos und ging zu Tom ins Zimmer.


    Anna machte sich auf den Weg in die Past.



    "Chefin? Da ist ein Päckchen für Smeir abgegeben worden. Steht wichtig drauf." er zeigte auf den Schreibtisch.



    .................



    so, ich sag jetzt mal winke und schreibt mir nicht zu viel, damit ich alles nachlesen kann, wenn ich aus der Ferne wieder da bin*gggg*

  • Anna sah sich das Päckchen an. "Lassen Sie es untersuchen. Aber vorsichtig. Ich habe eben erfahren, dass es eine Bombe an Semirs Wagen war, der diese Situation herbei geführt hat." Hotte nickte und brachte das Päckchen sehr vorsichtig zu Hartmut in die KTU.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Petra saß an Toms Bett und sah ihn an. Er schlief zwar, aber es war ein unruhiger Schlaf. Er wälzte sich unruhig hin und her und rief zwischendurch immer wieder "nein....nein!" Es muchte furchtbar gewesen sein, was er erlebt hatte. Er war schweißgebadet. Plötzlich stieß er einen Schrei aus und riß die Augen auf. Entsetzt starrte er Petra an. "Wer sind sie? Wo sind die anderen? Das Feuer......wir müssen raus hier....."


    Petra versuchte ihn zu beruhigen. "Tom, du bist in Sicherheit, es passiert dir nichts." redete sie beschwichtigend auf ihn ein. Sie wollte seine Hand nehmen, aber er zog sie abrupt weg. "O Gott, er erkennt mich nicht," Petra war von Anna auf Toms Zustand vorbereitet worden, aber trotzdem zerriss es ihr das Herz, wenn sie ihn so sah. Für ihn war sie eine Fremde.

  • Andrea war eingeschlafen. Sie lag mit dem Kopf auf Semirs Bett, seine Hand festhaltend, falls er irgendeine Regung zeigte. Doch es passierte nichts. Zwischendurch kam der Arzt herein und kontrollierte die Werte. Er schien zufrieden.


    Hartmut öffnete das Päckchen. Er sah hinein und erschrak...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • :baby: bin wieder da *freu*



    Im Päckchen lag eine Katze. Wie sich nch dem ersten Schock herausstellte keine echte, aber eine total zerlegte und mit Messer aufgeschnittene sehr echt aussehende aus Stroff


    Dabei lag ein kleiner Brief , ausgedruckt auf Computerpapier.


    " das war erst der anfang "

  • Ann sah entsetzt auf "Das ist ja widerlich. Es scheint jemand Semir auf dem Kicker zu haben. Aber anscheinend war es nicht Tom. So etwas würde er niemals tun." sagte sie. Dieter und Hotte stimmten zu. "Nee. nicht unser Tom. Dann müsste der schon benebelt sein. Und selbst dann... würde sich noch ein Zeichen von Anstand zeigen." sagte Hotte.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • " ma sehen, was Hartmut noh herausfinden kann, Papier, Drucker oder so. Wobei mir einfällt. Herzberger, fahren sie doch bitte noch einmal in Toms Wohnung. Andrea meinte auf dem regal liegen Videoaufzeichnungen, die man ihm vorspielen könnte und auch Semir.Bringen sie die mit.bitte."


    herzberger machte sich auf den Weg.


    Goß in Toms Wohnung Blumen, suchte die kasetten, als sein Blick auf die Post fiel.
    Ob da etwas wichtiges bei warß Er hob den Stapel auf und der offene Brief flatterte ihm entgegen. Er lass ihn und riß vor Schreck die Augen weit auf.
    "Oh je, was sollte das nun bedeuten? ob Tom doch? " er steckte den brief ein und nahm alles mit auf die PAST.


    " Chefin? ich habe da bei der Post etwas gefunden, das sollten sie sich ansehen." er holte den brief hervor.


    "Ich fahre dann jetzt das Videoband in die Klinik."