Schuldig?

  • Also hier ist etwas neues von meiner Wenigkeit.. hoffe es gefällt euch und ihr seid alle herzlich willkommen bei mitschreiben!! :] :] :baby:


    Es war kalte und sehr stille Nacht. Aber diesen Man behinderte das nicht. Er war sich ganz sicher und trat Semirs Dienstwagen zu. Es dauerte nur eine Weile und er war drinnen. Vorsichtig befestigte er seines Werk unter die Armaturentafel. Nur kleine Bombe, nichts mehr. Dann machte er den Wagen wieder zu und verschwinde.


    Nächsten Morgen kamen Tom und Semir ins Büro ziemlich spät. Auf ersten Blick war es klar, dass sie eine Straite gehabt haben. Doch sie streiten sich immer noch. "Du solltest mich aber schon vor eine Stunde abholen!!" schrie Semir "Du weiß doch, dass mein Wagen immer hier steht.." "Ja Semir, ja...Sei immer nicht so pedantisch!! Ich schaffte es einfach nicht.." "Ja, du schafftest es nicht, und warum denn? Ach...Wieso frage ich...es ist immer gleich!! Dein Wecker funktionierte nicht, deine Nachbarin brauchte etwas von dich..usw.." "Semir..ich" "Sag lieber schon nichts, ja? Ich will sehen, was du Chefin sagst..."
    Doch sie waren jetz Innen. Alle andere sahen sie nur erstaunt an. Es war nicht gewöhnlich, dass die beide sich so viel streiten. Chefin kam von ihren Büro aus. Sie war auf 180. "Wo zum Teufel waren sie?" fragte Anna wütend. "Fragen sie lieber Tom!" sagte Semir und wollte sich auf dem Weg nach seinem Büro machen. "Warten sie mal! Sie können es mir auch später erklären, aber jetzt...es gibt einen Unfall auf Kilometer 154. Fahren sie da... sofort!" Anna verschwand wieder.

  • Semir sah Tom an. "Aber ich fahre diesmal. Nicht das ich zu spät zum Einsatz komme." grollte Semir wütend. Tom rolle mit den Augen und ging hinter ihn her. Sie stiegen in den BMW und fuhren los. "könnte der Herr vielleicht auf dem Hinweg an der Tanke halten? Ich müsste nur eben kurz etwas besorgen." "Hat das denn nicht Zeit bis nachher? Wir haben einen Einsatz, falls du es vergessen hast." "Ich hab es nicht vergessen. Verdammt nochmal Semir.. Ich hab Probleme mit dem Wagen gehabt." "ja,Ja."

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • " Komm, lass mich einfach in Ruhe, halt die Klappe und fahr zu. Je eher wir an der Tankstelle sind und ich meine Gummibärchen habe, hast du deine Ruhe." Tom lehnte sich zurück und sah aus dem Fenster.


    Semir bog in die Einfahrt der Tankstelle ein und stellte den BMW an der Zapfsäule ab.
    " Ich bin gleich wieder da. " Tom stieg aus und verschwand.

  • Semir wolle das Radio einschalten und als er sich ziemlich vorgebeugt hat, stellte er dabei fast, dass etwas unter die Tafel ist. Er brauchte keine Fachwissen...Das war die Bombe! Er krabbelte schnell aus dem Wagen. In diesem Moment hat ein Man im blauen Opel gelacht und drücke kalt den roten Knopf auf dem Regler. Semir war nur knapp draußen, als den Wagen in Luft flog! Der Man lachte noch nur und fuhr dann los. Die Explosion hat alle Fenster im Geschäft zerbrach. Semir flog ein Moment durch den Luft und dann fiel er wieder hart auf Boden.

  • Der Wagenvon SEmir stand an der Zapfsäule und durch die Exlposion flog fast die gesamte Tankstelle in die Luft. Autos die in unmittelbarer Nähe standen gingen in Flammen auf. Innerhalb von Sekunden entstand eine Feuerwand. Semir lag abseits am Boden und zeigte keine Regung.


    Die Verkaufsstelle der Tankstelle, wo sich Tom gerade seine Gummibärchen holen wollte, war nur noch ein Haufen Steine. Viele Personen waren verschüttet. Einer der Gäste hatte Glück und wurde nur leicht verletzt. Doch durch diese Situation befand er sich im Schockzustand. Er lief mit einer blutenden Kopfwunde in den naheliegenden Wald, ohne sich um die Verletzten, Verschütteten zu kümmern.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Binnen Minuten war Großalarm ausgelöst worden und erste rettungskräfte vor ort.
    Herzberger und Bonrath waren als erste Streife mit am Tatort eingetroffen.


    "Oh Gott, was für ein Inferno..... "


    Bonrath beobachtete die Rettungssnitäter , wie sie die ersten Opfer versorgten und wegtrugen.


    " Wir brauchen einen heli, schnell, dieser mann hier muss schnellstens in die uni." Hotte sah, wie 2 Sanis mit einer Trage kamen und eins der Opfer bebeutelten mit sauerstoff.
    " Um Himmels Willen, Dieter, das ist Semir."
    Dieter riss die Augen auf.
    " Wenn das Semir ist.... wo ist Tom?"



    Der Krach, die Explosion , um ihn herum das feuer..... er rannte, immer weiter.... weg , bloss weg.
    Er hatte Panik, stand völlig unter Schock, Blut lief ihm übers Gesicht....

  • "In welches KH transportieren sie ihn und was hat er?" fragte Dieter den Sanitäter. In st. MariaKrankenhaus, ich kann jetzt nicht mehr sagen, er hat wohl schwere Gehirnerschütterung, aber mehr erst als wir ihn röntgen. Die helli flog ab.
    Dieter und Hotte suchten dann weiter nach Tom.


    Der Mann rannte immer wieder im Wald. Er hat fast schwarz vor den Augen und es war ihm ganz schlecht. Er kam auf einmal zu eine frequentierte Straße.

  • "Chefin? Semir...Er .... er ist..." "Bonrath. was ist denn los? Was stammeln Sie denn da?" fragte Anna böse. "Das Auto... Es ist explodiert... Semir... Semir ist verletzt... er wird gerade ins Marienhospital gebracht. Tom... ist weg. Wir wissen nicht wo er ist. Bitte.. .sagen Sie Andrea bescheid." "Alles klar. Ich bin auf dem Weg ins Krankenhaus. Suchen Sie Tom." "Es gibt da noch etwas... Es gibt Tote zu beklagen."

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Darf ich auch mal ein bissel mitmischen? Ja?
    Dann versuch ichs mal. wenns nix ist, dann könnt ihrs ja wieder löschen! =)


    Als Anna das hörte lief es ihr eiskalt über den Rücken. Sie hielt einen Moment inne, ehe sie eine Antwort geben konnte. "Suchen sie nach Tom - und geben Sie mir sofort Bescheid, wenn sie ihn gefunden haben, verstanden?" Bonrath nickte zur Bestätigung, obwohl seine Chefin das ja nicht sehen konnte. Er blickte auf das Chaos rings um ihn herum. Angst kroch in ihm hoch, eine furchtbare Angst vor der Realität. Er wusste genau: wenn Tom da noch drin war, dann war die Chance, dass er noch lebte verschwindend gering. Dann straffte er entschlossen die Schultern und gab seinen Kollegen Anweisungen. Die Suche begann.

  • :baby: schön, dass du jetzt auch dabei bist :-)
    freu......



    Bonrath ging an den Reihen vorei, wo die rettungskräfte die Tten unter weißen Planen abgelegt hatten. Doch Tom war nicht dabei. er wußte nicht, ob er sich darüber freuen sollte, denn womöglich fand man ihnnoch, oder.... den gedanken dachte er nicht weiter.



    Er lief weiter, immer noch den Knall der Explosion im Ohr.
    Der Boden vor ihm bewegte sich, ihm war schwindelig, es wurde schwarz.


    Die fahrerin des Golf sah den mann aus dem gebpüsch stolpern. "Warum bleibt der denn nicht stehen? oh verdammt, der läuft ja weiter. "

  • Sie sprang aus dem wagen und rannte zu dem Mann "Hören sie mich? Was ist mit Ihnen? Halloo..." Er starrte sie nur verständnislos an. 'Was will diese von mich?? Ich muss doch weg..." Die Frau fasste ihn am Arm. "Hey...stehen Sie mal!" Doch er hat sich losgerissen und rannte wieder weg. "Stehen Sie!" rief noch die Frau, dann schüttelte sie nur mit dem Kopf. Sie ging zurück zum Wagen und griff nach ihre Handy. Sie wählte Polizei.

  • Tom rannte und rannte. Er nahm nicht mehr wahr, wo er sich befand. Sein Kopf dröhnte. Sein Blick war verschleiert, durch das Blut, das ihm in die Augen lief. Er sah seine Umgebung nur verschwommen und stolperte immer weiter wieder in den Wald hinein. Er wusste nicht mehr, wo er war und wer er war....!

  • Hallo Gitti. Schön das du mitschreibst.


    Anna war mittlerweile bei Semir im Krankenhaus. Er war im OP. Nach drei Stunden kam der Arzt. Anna sah ihn an. "Wie geht es Herrn Gerkhan?" "Sind Sie ein Angehöriger?" "Nein, ich bin seine Chefin. Seine Frau ist unterwegs. Er ist Polizist. Sagen Sie mir bitte was los ist. Oh, entschuldigung. Anna Engelhardt" "Dr. Nolte. Nun, Herr... Gerkhan ist sehr schwer verletzt worden. Wir konnten die inneren Blutungen stillen. Das Problem ist allerdings, die Ansammlung von Flüssigkeit im Hirn. Da gibt es eine sehr starke Schwellung und wir müssen abwarten, bis diese etwas abgeklungen ist. Erst dann können wir genaueres sagen. Derweil liegt er im Koma. Sie sollten seine Frau schonend darauf vorbereiten.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Annas Handy klingelte. "Chefin!" es war Dieter. "Gibt es was neues Bonrath?" fragte sie. "Ja..eine Frau hat gerade angerufen. Sie sah einen Mann im Wald rennen...die Bechreibung sitzt...auf Tom" "Mein Gott! Was macht der zum Teufel im Wald?" "Wir wissen es nicht Chefin, die Frau sagte, das er ziemlich außer sich war, sie wollte ihn stoppen, doch er lief einfach weiter..." "Das fehlt noch...Wir müssen ihn bald finden!" "Alles klar Chefin....ach ja...und was ist mit Semir?" "Nicht so gut, er liegt im Koma...ich weiß noch nicht wie ich es zu Andrea sagen soll."

  • Herzberger und Bonrath fuhren an die Stelle, wo die Frau Tom hat in den Wald laufen sehen. Sie liefen ebenfalls hinein. Auf dem Waldboden entdeckten sie zwsichendurch Blutflecke. "Er scheint auch verletzt zu sein. Mensch, Hotte. Weißt du welchen Gedanken ich gerade habe?" Hotte schüttelte den Kopf. "Ich dachte gerade, das Tom vielleicht... ich meine.... es wäre immerhin möglich... oder?"

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • "Na sag schon Dieter, was?" "Ich...na..Tom lief so schnell wie möglich weg...es hat doch keinen Sinn...Er sollte bei Semir bleiben, oder bei den anderen verletzten, nicht wahr?" "Nein Dieter...., hoffentlich denkst du nicht, dass Tom...., das kann doch nicht Wahr sein..." "Ja? und warum Hotte? Du hast die beide heute morgens nicht gehört?" "Ja hab ich...aber das muss nicht bedeutet, dass Tom so etwas tat...Komm lieber! Wir müssen ihn bald finden, dann sagt er uns sicher was ist passiert."

  • Andrea saß bei Semir am Bett. Er hatte die Augen geschlossen. Sein Gesicht war geschwollen. Der Arzt hatte sie aufgeklärt was alles bei Semir gebrochen und verletzt war. Sie hatte Tränen im Gesicht. "Semir... bitte wach auf. Ich brauche dich... Aida braucht dich... Sie ist doch noch so klein."

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Tom stolperte und prallte hart auf den Boden. Blieb einfach auf dem Rücken liegen.
    Alles drehte sich und langsam schwanden ihm die Sinne. Ein schwarzer Schleier legte sich langsam über ihn.


    Bonrath und Hotte hatten weiter die Verfolgung aufgenommen und suchten nach der Spr von Tom.


    " Weit kann er nicht sein, das war nicht lange her, als wir bei der Frau angekommen sind.


    "TOM?" er rief immer wieder seinen Namen, doch bekam keine Antwort.


    " mienst du, du hast das doch eben nicht wirklich gedacht...ich meine, dass Tom , die Bome, nur weil er und Semir sich gestritten haben?"


    " Weiß mans?"

  • Eine Schwester legte Andrea beruhigend ihre Hand auf die Schulter. "Etschuldigung, aber Sie müssen schon gehen...Ihrer Mann braucht Ruhe" Andrea nickte leicht. Sie drückte Semirs Hand nochmal und fester. Tränen liefen ihr über Gesicht. "Ich liebe dich...Semir" Sie ging wieder weg.


    "TOM!" Dieter und Hotte riefen ihn immer wiedes aber erfolglos.
    Dieser hat inzwischen seines Bewusstsein verloren. Er hatte grässliche Alpträume.
    Überall blut, verletzte Leute, der Schmutz..

  • Anna hörte den Funkverkehr ab. Sie beteiligte sich an der Suche nach Tom, der nach Angaben einer Zeugin in der NÄhe der Autobahn im Wald herumirrte. "Herzberger, haben Sie ihn?" fragt sie zum zigsten Mal. "Nein, leider nicht. Wir sind jetzt ziemlich weit in den Wald und gehen nun wieder zur Staße... Augenblick.... hier liegt einer... warten Sie... ich melde mich gleich."

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D