Blütenzeit

  • Das SEK bezog Stellung und wartete ab.


    Semir bekam ein Handy ans Ohr gehalten . Sie sagen Kranich jetzt, dass er abdrehen soll, kapiert?


    Kranich.Hallo?


    Semir hier Tom, mit mir ist alles ok . Er bekam einen Tritt in die Seite und verzog schmerzhaft das Gesicht und st?hnte. Du sollst abdrehen. Ich bin bei Vincenzo .
    Dann wurde das Gespr?ch weggedr?ckt.



    Tom wusste bereits vom SEK und hatte somit den Vorteil auf seiner Seite. Er bleib weiter an dem LKW kleben und gab regelm?ssig seinen Standort durch.


    Der LKW fuhr jetzt von der Autobahn ab .


    Na sieh an, dachte Tom, es geht nicht zur Spedition, der Kerl will sich sein Gel?nde sauber halten. Der Weg f?hrte zur alten Ziegelei. Das gab er Engelhardt durch.


    Der LKW fuhr auf den Hof des alten Werksgel?ndes und Tom stelle seinen Wagen hinter ein paar B?schen ab. Die PKWs , die weit hinter ihm gewesen waren, hatte er nicht bemerkt. Er konnte die 2 Fahrer des LKWs beobachten, wie sie ausstiegen und die Ladeklappen runterliessen.

  • "Er ist immer noch dran." wurde Vincenzo eben durchgegeben. Vincenzo sah zu Semir. "Dein Freund ist anschienend schwer von Begriff." Semir sah ihn an. "Okay, noch eine Chance." Wieder wurde das Handy an Semirs Ohr gehalten. Doch zus?tzlich kam nun ein Messer ins Spiel. Vincenzo selbst sezte das Messer an und dr?ckte die Spitze in Semirs Hals. "Sag es ihm deutlicher." SEmir h?rte Toms Stimme. "Tom. ich... " "Semir, das SEK ist da." "Ich hab ein Messer am Hals. Vin.." das Gespr?ch wurde weggedr?ckt.


    "Semir?" fragte Tom erneut ins Handy. Doch das war tot. Er stand in sicherem Abstand zum LKW und gab den Funkspruch durch. Die Chefin versprach alles was Beine hatte dort hin zu schicken. Tom fragte nach Semir doch von dort gab es noch keine R?ckmeldung.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Tom sah wie Kiste ausgeladen wurden und ?berlegte verweifelt. Schaffen die jetzt alles weg und ich seh zu, ist es zu sp?t. Ich muss was tun.


    Er schlich um die Mauer rum und versuchte n?her an den LKW zu kommen.


    Vincenzo bekam die Nachricht, dass Tom immer noch nicht den R?ckzug angetreten hatte. Jetzt verlor er die Geduld.


    Nagelt ihn fest, wir kommen mit dem anderen BUllen zu euch und dann bekommen die beiden das, was sie verdient haben.


    Semir wurde durch den HInterausgang in die Garage gebracht und in den Kofferaum von Vincenzos Limousine gepackt.


    Achtung: da tut sich was. Kein Zugriff, alles bleibt auf seinem Posten.
    Vincenzo verl?sst das Geb?ude und wird von 2 Bodyguards begleitet. Sie fahren raus.

  • Hotte sah zu Dieter. "Was ist mit Semir?" "Wir haben nur Vincenzo gesehen. Vielleicht haben sie ihm im Haus eingesperrt." "Ja und nun?" "Wir gehen rein." "Alles klar. Haben verstanden." Das SEK st?rmte das Haus. Doch es war niemand mehr darin. "Alles ausgeflogen. Sie haben Gerkhan mitgenommen." "Verdammt wo sind sie hin?" Hotte und Dieter informierten die Chefin. Diese gab ihnen durch, das sie zu Tom fahren sollen, vielleicht sind Vincenzo und seine Bodygards dorthin unterwegs, ?u?erte sie die Vermutung.


    Semir lag im Kofferraum. Er war geknebelt und konnte sich kaum bewegen. Er wu?te nicht wohin die Fahrt ging, nur das sie dorthin fuhren wo Tom war. Mit Tom hatte er eine bessere Chance gegen die M?nner. Die FAhrt dauerte ziemlich lang. Semir wude durchgesch?ttelt.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Tom war inzwischen nah genug an den LKW herangekommen umzu sehen, dass die beiden Fahrer nur vereinzelte Kisten heraustrugen und diese umluden in einen KLeintransporter.


    Von der Verst?rkng war imer noch nichts in Sicht oder H?rweite. Er muste jetzt handeln.


    Leise schlich er sich weiter um die Mauer von der anderen Seite an den Transporter heran. K?me er die Reifen, w?re das schon eine Zeitersparnis.


    Doch er hatte sich zu fr?h gefreut, denn wie aus dem Nichts kamen von vorne 2 der 4 Kerle, die ihn die ganze Zeit beobachtet hatten . Sie hatten ihn entdeckt. Er wollte sich gerade umdrehen, als ihn die Faust des 3. Mannes frontal ins Gesicht traf und ihm alle Lichter ausgingen.


    Chef: wir haben den anderen. Was sollen wir machen?


    Vincenzo nickte zufrieden: wir sind bereits auf dem Weg zu euch. Sperrt ihn in den Keller der kleinen Lagerhalle und seht zu, dass ihr mit dem Transporter und den Kisten verschwindet. Um den Rest k?mmern wir uns. Habt ihr den Sprengstoff schon dort gelagert?


    jawoll Chef.


    na dann bis gleich.

  • Tom wurde gefesselt und in den Keller gebracht. Er war bewu?tlos. Danach verschlossen die M?nner die T?r und stiegen in die Fahrzeuge. LKW und PKWs verlie?en das verlassene Gel?nde.


    Semir sp?rte wie der Wagen langsamer wurde und schlie?lich stoppte. Kurz darauf h?rte er T?ren schlagen. Der Kofferraum wurde ge?ffnet. Er schloss geblendet die Augen. Zwei M?nner zerrten ihn raus und lie?en ihn einfach auf den Boden fallen. Vincenzo sagte etwas auf Italienisch. Die M?nner zerrten Semir hoch und stie?en ihn zu einer Lagerhalle. Semir beschlich ein ungutes Gef?hl. Was sollte er hier? Was hatte Vincenzo vor? Wo war Tom? Vor einer T?r blieben sie stehen und Vincenzo schloss auf. Dann wurde Semir in den Raum gesto?en. Er sah auf dem Boden eine Gestalt liegen. Als er auf sie zuging, sah er, das es Tom war.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • HInter Semir wurde die T?re zugestossen und er stand im dunkeln.


    Tom? H?rst du mich? Semir tastete sich vorsichtig nach vorne. Er kniete nieder und tastete nach seinem partner.


    TOM? Alles ok? doch er bekam keine Antwort. Er suchte nach Toms Arm und f?hlte einen Puls, Gott sei Dank, sie hatten ihn nicht umgebracht.


    Doch was wollten die jetzt mit ihnen.


    Langsam r?hrte sich Tom neben ihm und st?hnte leise.


    Na? Auch schon wach? Semir konnte es nicht lassen, selbst in dieser Situation einen Scherz zu machen.


    Du ? Hier? Tom setzte sich langsam und erstaunt auf.


    Im gleichen Augenblick ging die T?r auf und im schmalen Lichtschein konnten die beiden Vincenzo erkennen.


    So meine Herren, ich glaube sie sind jetzt wach genug um ihr letztes St?ndlein schlagen zu h?ren. Die halle hierist eh f?r den Abriss freigegeben, damit ich unsere neue Spedition drauf bauen kann. Das Dynamit ist bereits verteilt und der Sprengmeister anwesend. Sie h?tten auf mich h?ren sollen.

  • Semir sah ihn an. "Was haben Sie vor?" fragte er. "K?nnen Sie sich das nicht vorstellen?" fragte Vincenzo. Semir sah zu Tom. Dieser warf einen Blick auf die Kisten die in de Ecke standen. "Da ist Sprengstoff drin." Semir sah ihn erschrocken an.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Guten Morgen


    :)



    Semir konnte Kabel erkennen, die von den Kisten wegf?hrten und unter dem T?rspalt durchgingen.


    Damit kommen sie nie durch Vincenzo, das SEK ist bereits unterwegs, Tom bewegte sich auf ihn zu.


    Doch Vincenzo war bereits durch die T?r. Draussen h?rte man ihn noch lachen und sagen: Geniessen sie die letzten 10 Minuten ihres Schn?fflerdaseins.


    Und weg war er.


    Tom und Semir standen im Dunkeln.


    Das SEK hatte unbemerkt Stellung bezogen und Anna Engelhardt suchte verzweifelt mit dem Fernglas eine Spur ihrer 2 Beamten, doch nichts.
    Den LKW und den Transporter hatte man bei der Autobahnauffahrt stoppen k?nnen. Jetzt felten nur noch Tom und Semir.


    Sie sahen, wie Vincenzo mit seinen M?nnern aus einer der Hallen kam und langsam zu den Autos gingen. Tom und Semir waren nicht dabei. Einer der M?nner rollte vorsichtig von einer Spule ein Kabel ab, welches an ein schwarzes Ger?t angeschlossen wurde. Verdammt, das sieht nach einem Zeitz?nder aus.


    Jetzt muste schnellstens gehandelt werden.

  • hallo Steffi


    Semir zerrte an den Fesseln. "Tom versuch dich zu befreien. Meine Fesseln sitzen ziemlich fest." "Ja meine nicht oder was?" kam von Tom zur?ck. "Wo bleibt denn die Kavalerie?" "Die ist schon da. Hoffe ich, sonst sieht es ziemlich d?ster f?r uns aus." "Komm her, vielleicht kann ich dir die Fesseln l?sen," kam jetzt von Tom zur?ck. Semir ging zu Tom und dieser versuchte die FEsseln zu l?sen, doch es gelang nicht. "Geht nicht."

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Daussen kam endlich der Befehl zum Zugriff und innerhalb kürzester Zeit waten die Männer und Vincenzo festgesetzt und lagen auf dem Boden.


    Wo sind Kranich und Gerkhan, Vincenzo, machen sie den Mund auf.


    Doch der dachte nicht daran. Er sah zu seiner Armbanduhr: in 5 Minuten fliegt hier alles in die Luft, da brauchen sie nicht anfangen zu suchen.
    Tom und Semir, die den Krach von draussen mitbekommen hatten, brüllten nun aus Leibeskräften um Hilfe und traten gegn die Tür der Halle.


    Das SEK brachte alle Anwesenden ausserhalb der Gefahrenzone der Fabrikhallen.


    Anna Engelhardt horchte pl?tzlich auf und sagte: da, ich hör doch was. Los, das müssen seis ein.


    Die Uhr des Zünders stand auf 1 Minute.

  • "CHEFIN!!!!" hörte sie nun ganz deutlich. "Das kommt aus dem Keller. Los, schnell. Keine Zeit verlieren!" kamen die Befehle. "CHEFIN!! SCHNELL!!" hörte sie die verzweifelten Schreie von Tom und Semir. Dann hatten sie den Raum gefunden. Noch dreißig Sekunden. DAs SEK trat die Tür ein. Tom und Semir rannten gefesselt aus dem Raum. "RAUS RAUS" schrie Semir im Rennen. Alle rannten direkt hinterher. Als sie draußen waren knallte es laut und das Gebäude ging in Flammen auf.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Sie wurden von der Druckwelle
    durch die Luft geschleudert und das Semir und Tom sich nicht abfangen konnten durch die Fesseln landeten sie ziemlich unsaft auf dem Betonboden.


    Sie wurden zur Seite gezogen und von den Fesseln befreit.


    Oh mann, hustete Tom. Rettung in letzter Sekunde. Das war knapp.

  • Semir musste trotz der Situation lachen. Doch es war ein befreiendes Lachen. Er war froh noch einmal davon gekommen zu sein. Die Chefin kam zu ihnen. "Saubere Arbeit. Wir haben die Bande geschnappt. Die Bl?ten wurden sicher gestellt. Vincenzo und seine M?nner sind in GEwahrsam. Sie sind mehr oder weniger unverletzt." Tom und Semir sahen sich an.

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Guten Morgen :baby: Bin endlich wieder online....super Story von euch!



    "Ja Chefin...n`paar blaue Flecke.Diesmal war es aber wirklich ziemlich eng!", erwiderte Tom und sah kopfsch?ttelnd auf das Explosionsfeuer.
    Semir grinste erneut und zuckte die Achseln.
    "Ach, da waren doch noch locker ein zwei Sekunden Luft..."

  • na wen ndas kein supe Schlussatz ist. Und nun kommt die Musik am Ende lol :D

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Danke ihr Beiden, da konnte ich mich ja wenigstens noch kurz mit einbringen :rolleyes:
    Obwohl es ja eigentlich eure Story war! :]
    Freu mich schon auf die N?chste!