Alarm für Cobra 11 nun auch für deutsche Soldaten

  • In Afghanistan oder im Kosovo können die deutschen Truppen ab dieser Woche die bei RTL um 20.15 Uhr gezeigten deutschen Serien sehen.


    Ab dieser Woche können im Ausland stationierte deutsche Soldaten die RTL-Serien, die donnerstags um 20.15 Uhr gezeigt werden, empfangen. Der Bundeswehrsender bwtv wird am Donnerstag erstmals «Alarm für Cobra 11» ausstrahlen. Eine entsprechende Vereinbarung traf der Kanal mit dem Privatsender RTL. Sie gilt nicht nur für «Cobra 11», sondern auch für andere Formate, die auf dem Slot gezeigt werden – beispielsweise «Lasko».


    „Es freut mich sehr, dass die Bundeswehr gerade unsere Serie ausgesucht hat, um unterhalten zu werden. Ich habe den größten Respekt davor, was unsere Bundeswehrsoldaten gerade im Ausland unter Einsatz ihres Lebens leisten. Ich bedanke mich und wünsche allen Soldaten eine gesunde Rückkehr in die Heimat,“ sagt «Cobra 11»-Urgestein Erdogan Atalay, der seit Jahren die Rolle des Semir Gerkhan spielt.


    Kollege Tom Beck, der in den neuen Folgen in der Rolle des Ben Jäger agiert, erklärt: „„Dass unsere Serie für "bwtv" ausgewählt wurde, ist natürlich eine ganz besondere Ehre und freut mich sehr. Unsere Soldaten sind zum großen Teil wirklichen Gefahren ausgesetzt und davor ziehe ich meinen Hut. Wenn bei uns Häuser und Autos explodieren, kann das auch Furcht einflößend sein, aber es ist am Ende nur ein Film, unterhaltsame Fiktion und in keinem Falle mit der brutalen und erschütternden Realität zu vergleichen.“

  • Das ist ja super, dann können unser Deutschen Soldaten auch C11 sich an Kucken ;).
    lg, Franzi