„Ein wenig Adrenalin darf es schon sein“ - Interview mit Hermann Joha