01.01.2008 "African Race - Die verrückte Jagd nach dem Marakunda"

  • Am 01.01. zeigt RTL um 20:15h die TV-Premiere von "African Race - Die verrückte Jagd nach dem Marakunda" - der 4. Teil der Crazy Race Filme. Und wieder war Action Concept die Production Company und verspricht somit viel Action!!!


    Die Story
    Ausgerechnet der lebensuntaugliche Archivar Sebastian Hellmann (Jan Sosniok) wird nach Afrika geschickt, um dort den Marakunda zu suchen - den seit vielen Jahren verschollenen größten Diamanten der Welt, auf dem der Kölner Dom ursprünglich ruhte und dessen Diebstahl die allmähliche Absenkung des Fundaments bewirkt. Die Zeit drängt - der Kölner Dom ist in akuter Gefahr! Schon seit längerem bröckelt seine Fassade bedenklich, er droht sogar einzustürzen.
    Auf der Suche nach dem Marakunda muss unser weltfremder Held das größte Abenteuer seines Lebens bestehen - er muss nicht nur durch Dschungel und Wüste, vorbei an wilden Tieren und vorlauten Papageien eine mystische Höhle finden - er muss sich auch gegen windige Gestalten wehren, die es ebenfalls auf den Diamanten abgesehen haben und ihn in die absurdesten Gefahren verwickeln.
    Unter seinen Mitstreitern sind der übertrieben integere Kölner Sozialarbeiter Boris Plenske (Dirk Bach), der Gefahr läuft, im Kannibalenkochtopf zu enden. Außerdem das Gangster-Duo Dragan und Alder (Andreas Werner und Lars Niedereichholz alias "Mundstuhl") und ihrem verweichlichten Beifahrer (Volker Michalowski), dem Diamantenmogul Istaf Mahrabi (Mike Krüger), dessen Sohn Igbur (Eralp Uzun) sich mit der Pilotin Vicky (Ruth Moschner) heimlich an Sebastians Fersen heftet, sowie die knallharte Auftragsdiebin Mara (Katy Karrenbauer), die sich unverhofft mit der Liebe eines Löwens konfrontiert sieht.
    Da kann Sebastian froh sein, dass ihn die ebenso energische wie hübsche Abenteurerin 'Alex Jansen' (Mirja Boes) auf seiner Suche begleitet. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein und trotzdem oder gerade deswegen verliebt sich Sebastian sofort in die blonde Abenteuerin. Leider schlägt Alex Herz mehr für den glitzernden Diamanten als für den schüchternen Dom-Archivar…


    Quelle: RTL


    Wiederholung ist am 05.01.2008 um 12:55 h!

  • Ich glaub ich kann mir den Film heute Abend nicht ansehen, da wir noch Besuch bekommen :] :D ;), aber zum Glück kann ich es mir ja aufnehmen... ;) Ist bestimmt ein sehr guter Film...!! :)

  • Ich hab den Anfang des Filmes angesehen, fand ihn aber überhaupt nciht lustig!Deshalb hab ich nach "Nur" 10 Minuten umgeschaltet! :evil:

  • Quote

    Original von Jakob_K
    Ich hab den Anfang des Filmes angesehen, fand ihn aber überhaupt nciht lustig!Deshalb hab ich nach "Nur" 10 Minuten umgeschaltet! :evil:


    Ich fande den Film auch bei Weitem nicht so interessant, spannend und lustig wie die vorigen Teile von "Crazy Race". Habe ihn deshalb auch nicht bis zum Schluss angesehen.

  • ich habe den Film gesehen .Ich fand manche szenen gut , manche waren tot langweilig

  • Erstmal zu den Quoten:

    Quote

    Original von Quotenmeter.de


    "Gleich zu Beginn des neuen Jahres schickte RTL eine Hand voll Comedians auf Tour - für den vierten Film der «Crazy Race»-Reihe ging es diesmal nach Afrika. Die Einschaltquoten von «Crazy Race - Die verrückte Jagd nach dem Marakunda» war zwar nicht überragend, doch für den Tagessieg in der Zielgruppe reichte es allemal.


    Im Schnitt brachte es die Komödie mit Dirk Bach, Mirja Boes, Ruth Moschner & Co. auf 2,80 Millionen 14- bis 49-jährige Fernsehzuschauer und einen damit verbundenen Marktanteil in Höhe von 18,4 Prozent. «African Race» lag damit leicht über jenen Werten, die RTL vor fast genau einem Jahr mit «Crazy Race» einfahren konnte. Beim Gesamtpublikum konnte sich die Reihe allerdings deutlich verbessern: Nachdem zuletzt gerade mal noch drei Millionen Menschen zusahen, brachte man es in diesem Jahr auf genau 4,00 Millionen Zuschauer und einen soliden Marktanteil von 11,4 Prozent. An die ersten beiden Filme der Reihe, die jeweils über sechs Millionen Zuschauer unterhielten, konnte RTL aber freilich nicht anknüpfen. [...]"


    "African Race" war wirklich nicht der Megaburner. Zum Zeittotschlagen reichte der Film allemal. Oft war der Film voraussehbar oder schlichtweg langweilig. Öfters waren die Szenen auch schlichtweg kindisch. Axel Sand als Regiesseur hat eigentlich nur in den Actionszenen wirklich Regie führen dürfen, ansonsten musste er nur überwachen, dass das m.E. schlechte Drehbuch der Produzenten aus dem Hause "Crazy Film" abgedreht wurde. Die Szenen, an denen Action Concept beteiligt war, waren ganz gut und die Lichtblicke des Films. Das aus (angedeutetem) Dauergefi*** oder Zugenküssen bestehende Ende fand ich schlichtweg geschmacklos. Und bestimmt wird nächstes Jahr genau so was über den Bildschirm laufen. Da freu' ich mich schon drauf! X(

  • Für alle die African Race gut fanden und nicht genug davon gekommen können gibt es den Film nun auch auf DVD! :thumbsup: Bei Amazon gibt es den schon für knapp 10 EUR! 8)