Überfall mit Blaulicht

  • Okay, dann lege ich mal wieder los.


    überfall mit Blaulicht


    A 59: Martin fuhr mit seinem BMW in Richtung Köln. Er fuhr genau wie vorgeschrieben 100 Km/h und wunderte sich das die Polizei ihn heraus winkte. Er fuhr ordnungsgemäß rechts ran. Er sah wie die Polizisten ausstiegen und auf ihn zukamen. Als sie vor ihm standen, kurbelte er das Fenster herunter: "Hab ich was falsch gemacht, Herr Wachtmeister?" fragte Martin erstaunt. Der Polizist beugte sich zu ihm hinein und ließ Martin in seine Waffe schauen. "Nein, noch nicht" grinste der Polizist. Martin sah ihn erstaunt an. "Was soll das?" fragte er. "Deine Brieftasche aber schnell!" kam der Befehl. Martin zog seine Brieftasche und händigte sie dem vermeintlichem Polizisten aus. Dieser schaute hinein, nahm das Geld und warf den Rest achtlos auf die Autobahn. Keiner der dort fahrenden Autofahrer interessierte sich für das was sich auf dem Standstreifen abspielte. Martin saß im Wagen und warte nun ab was passierten sollte. Der zweite Polizist nahm die Handschellen vom Gürtel und fesselte Martins linke Hand mit dem Lenkrad. "Du solltest genau zehn Minuten warten. Dann kommen unsere netten Kollegen und schließen dich wieder lose." lachte der Mann. Martin konnte nichts unternehmen und sah zu, wie die falschen Polizisten wieder in den Streifenwagen stiegen und abfuhren.


    "So das war der erste Versuch. Du siehst, es klappt. Die Leute haben so viel Angst vor der Bullerei, das sie grundsätzlich anhalten, wenn vor ihnen ein Streifenwagen steht und das Zeichen gibt. Es ist ein Kinderspiel." lachte Jochen. Markus, der am STeuer saß sah ihn kurz an. "Das sind doch kleine Fische. Wir müssen viel mehr holen. Und mit diesem Wagen ist es möglich. Lass und doch mal was ertragreiches ausnehmen. Ein Kunsttransport, Geldtransport oder so was. Ich gebe mich nicht mit Kleinigkeiten zufrieden."



    ...


    so und nun legt ihr los :baby:

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Guten Morgen :baby:
    Guter Anfang!


    Semir und Tom fuhren gemüchlich die A59 entlang und hatten nichts weiter zu tun, als den mitfliessenden Verkehr zu beobachten.
    "Mann, so einen ruhigen Tag hatten wir ja wochenlang nichtmehr."
    Tom nickte nur, sah zu Semir hin?über und gähnte.
    "Freu dich nicht zu früh, der Tag ist noch lang."
    "Ja....was macht der denn da vorne?"
    Semir deutete auf einen stehenden BMW auf der Standspur.Tom nickte zustimmend.
    "Siehst du, sag ich doch!"
    "Komischer Platz zum Parken, und dann noch ohne Warnblinkanlage."
    Tom grinste und fuhr bereits hinter den Wagen auf die Standspur.
    Zufrieden, endlich was zu tun zu haben, stiegen beide aus und n?herten sich dem Wagen. Der Fahrer saß hinter dem Steuer und sah ihnen entgegen.
    "Gerkhan, Kripo Autobahn, können sie mir sagen, was...", In diesem Moment sah Semir, dass der Mann mit Handschellen am Lenkrad gefesselt war.
    "Und können sie mir vielleicht sagen, wie weit es in unserem Land gekommen ist, wenn man jetzt schon von Polizeibeamten überfallen wird!"
    Wütend sah der Mann ihnen entgegen und Tom und Semir sahen sich verständnislos an.

  • Danke für die Blumen =)


    "Sie wurden was?" fragte Semir erstaunt. "Zwei Ihrer Kollegen haben mich überfallen. Sie haben meine Brieftasche genommen, das Bargeld. Die Papiere haben sie über die Bahn verteilt. Machen Sie mich endlich los!" schimpfte Martin. Tom nahm den Schlüssel und befreite ihn. "Sie müssen bitte mit auf die Wache kommen. Können Sie die beiden Beamten beschreiben?" Martin nickte. "Die Visagen werde ich bestimmt nicht vergessen." sagte er böse.


    ...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Jochen Kühne und Markus Berger fuhren den Streifenwagen auf dem alten Hof in eine der leeren Garagen und schlossen eilig die Garagentür. Doch hier auf dem abgelegenen Gelände der ehemaligen Papierfabrik war die Wahrscheinlichkeit ohnehin sehr gering, dass überhaupt mal jemand vorbeikommen würde. Es war das ideale Versteck, zumal sie von hier in nur fünf Minuten auf der Autobahn waren.
    "So, laß uns noch einen trinken gehen, Markus! Es ist ein Tag für Sieger!", lachte Jochen zufrieden und Markus nickte grinsend.
    "Ja, aber wie gesagt, mit so kleinen Fische ist jetzt Schluß! Das geht noch besser, verlaß dich drauf! Ich hab auch schon einen Plan!"
    "Aber wir müssen vorsichtig sein,sonst haben wir zu schnell die echten Bullen am Hals!"
    "Ha,ha, bis die gemerkt haben, was los ist, sitzen wir im Flieger nach Rio!"

  • hallo alle Endlich Feierabend :D :baby:


    "Sie müssen doch mehr gesehen haben als nur das Auto. Was ist mit dem Kennzeichen? HAben Sie sich das gemerkt?" Maritn schüttelte den Kopf. Er saß bei Tom und Semir im Büro und hatte die beiden Beamten beschrieben. Doch mehr als eine Standardbeschreibung kam nicht heraus. So wie die beiden aussahen, gibt es tausende von Personen. Semir stöhnte leise auf. Okay, Wie lange waren Sie denn in dem Wagen gefesselt?" fragte er leicht genervt. "Ich würde sagen ungefähr zwei Stunden. Ich kam leider nicht an mein Handy ran, weil es im Handschuhfach lag, sonst hätte ich nicht so lange gewartet. War kein Vergnügen." "Wieviel Geld war in der Brieftasche?" "ungefähr 1500,- €" Semir sah auf. "Sie fahren mit soviel Geld in der Tasche spazieren?" "Na und. Ist doch meine Sache. Ich konnte doch nicht damit rechnen, das ich auf der Autobahn überfallen werde, noch dazu von zwei Polizisten." "Es waren keine Polizisten. Ist ihnen an den beiden irgend etwas aufgefallen? Eine Tätowierung, ein Sprachfehler, Gehbehinderung irgend etwas?" Martin dachte kurz nach. "Ja, jetzt wo Sie es sagen. Einer von den beiden hatte eine Rose auf der Hand tätowiert. Auf dem linken Handrücken." Semir sah Tom kurz an. "Wenigstens etwas." meinte dieser.


    ...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Tom verließ den Raum und ging zu Petra. "Petra, kannst du mal gucken, ob du jemanden mit einem Tatoo auf dem linken Handrücken in unserer Kundenkartei findest?", bat Tom Petra. "Natürlich, was ist denn das für ein Tatoo?" "Eine Rose!", meinte Tom. "Mach ich!", sagte Petra und tippte etwas in den Computer ein. Tom ging wieder in sein Büro und sah Semir an. Dieser nickte und verließ mit Tom das B?ro. "Mit so wenig Hinweisen auf die Täter haben wir eigentlich keine Chance die Typen zu finden!", meinte Semir. "Petra sieht mal in unserer Kartei nach, ob sie jemanden mit einer Rose auf dem Handrücken findet!", sagte Tom und Semir nickte.


    ......

  • Hallo Marina. Habe wie versprochen in Freunde und Kollegen den Rest reingesetzt. Schon gelesen??? :evil:


    Jochen Kühne und Markus Berger saßen in ihrer kleinen Garage. Markus hatte eine Zeitung auf dem Tisch ausgebreitet. "Hier, dabei schlagen wir zu. Wir werden ganz offiziell in der Reihe der Beschützer diesen Transporter begleiten. Er hat insgesamt einen WErt von knappen 3 Millionen Euro. Das wären eineinhalb für jeden. Nicht son Kleinkram, wie wir ihn die letzte Zeit hatten. WEnn ich jetzt noch wüßte welche Bullen den Transport überwachen, dann wäre mir wohler. Ich kenne da einige, mit denen nicht gut Kirschen essen ist. Die nehmen es einem krumm, wenn sich einer von uns als einer von denen ausgibt." Jochen sah ihn an. "Wie willst das denn rausfinden, wenn ich mal fragen darf?" "Ach da gibt es bestimmt eine Möglichkeit. Aber das werden wir alles in den Griff kriegen. Dieser Transport findet in knapp zwei Wochen statt. Bist dahin werden wir die Bullen noch ein wenig in Atem halten.


    ...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • nein, das mache ich gleich.


    "Sie können gehen! Aber halten Sie sich bitte f?r uns zur Verfügung falls wir noch weitere Fragen haben sollten !", meinte Tom. "Tom? Kommst du mal bitte!", rief Petra. Semir blieb bei dem Zeugen, der noch seine Papiere bekam und dann gehen konnte. Tom lief zu Petra. "Hast du was???", fragte Tom aufgeregt.


    .....
    lese jetzt mal die story zu ende,
    hast du bei mir schon gelesen?

  • "Ach da fällt mir ein, es gibt da noch ein Merkmal. Einer der Typen hat gelispelt." sagte Martin noch zu Semir während er seine Papiere zusammenpackte. "Und wer von denen? Der mit der Tätowierung oder der andere?" fragte er. "Der andere. Er hatte Schwierigkeiten mit den S. Ganz deutlich." "Danke. Sobald wir etwas wissen, werden Sie es erfahren." Martin verließ das Büro und Semir stützte den Kopf in seinen Händen. Tom kam wieder herein. "Wir haben diesen Typen leider nicht in der Kartei. Es gibt zwar einige Spezis mit Tätowierungen, aber keiner mit einer Rose." "TJa, dann heißt es mal wieder Kleinarbeit leisten." Tom sah ihn an. "Hast du irgendwie keine Lust, oder was?" "Nein, das nicht. Ich habe eben eine E-mail bekommen. Ich muss in zwei Wochen bei einen Transport im Wert von drei Millionen Euro die Überwachung organisieren."


    ...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • "Oh mann, da muss ich ja die ganzen Ermittlungen alleine führen. Wer will eigentlich, dass DU das machst?", fragte Tom. "Keine Ahnung, der Polizeipräsident hat mich gerade informiert!", sagte Semir. "Ah, schade das keiner auf die Idee kommt, dass ich dir vielleicht helfen könnte!", sagte Tom etwas eifersüchtig. "Ach Tom, einer muss den Kleinkram doch machen!", meinte Semir und lachte. "Na dann, aber man hätte mich wenigstens mal fragen können!", meckerte Tom. "Weißt du was, ich frage einfach mal nach!", sagte Semir und griff zum Telefon.


    .....

  • "Ja, Aber es wäre wirklich von Vorteil. Ich meine... Ja.... Aber ich soll doch.... gut. Ja ich habe verstanden. ... Gut ich sag es ihm." Semir legte den Hörer auf. "Okay, du bist dabei. Der Typ hier sagte mir, das einer der Begleiter ausgefallen ist. Ich soll direkt im Transporter fahren und du sollst als Beifahrer fungieren." Tom schlug sich in die Hände. "Ja, Befreiung des Papierkrams. Abe was machen wir mit unserem Fall?" Semir sah ihn an. "Überstunden." sagte er nur und lachte. Tom sah ihn an. "Oh mann. Wann sollen wir die eigentlich mal abfeiern? Weißt du wieviel ich davon habe?" "Nee, kann ich dir welche abkaufen?" Tom warf einen Radiergummi nach Semir. "Unverkäuflich" sagte er nur.


    ...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • "Schade!", meinte Semir und grinste. "Ich hab aber auch ein paar Tom!", sagte Semir und warf den Radiergummie wieder zurück. "Ha, ich habe aber mehr!" "Warum?" "Wer hat denn drei Wochen auf La Palma verbracht und wer hat hier die Überstunden geschoben?", fragte Tom. "1. du und 2. ich !", meinte Semir.
    "Ha ha ha, is ja wohl genau anders rum. Ich glaube ich war nicht mit Andrea und der kleinen in Urlaub!", sagte Tom. "Da haste wieder Recht!", sagte Semir und warf einen Kuli zu Tom, der ihn am Kopf traf.


    ,.....
    habe weitergeschrieben bei meiner story
    marina

  • Als Tom gerade wieder nach Munition griff und warf, kam Anna ins Büro. "ich störe die Herren bei ihrem privaten Krieg wirklich ungern, aber es gab einen neuen Überfall. Rastplatz Knappsack. Fahrt bitte hin und kümmert euch." "Ja, Chefin" kam wie aus einem Mund von Semir und Tom. Sie griffen ihre Jacken und fuhren zum Rastplatz.


    ...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Der Mann aus dem schwarzen Jaguar war aufgebracht und schäumte vor Wut.
    "Ich glaub es nicht! Eintausendachthundert Euro, Herr Hauptkommissar! Und nur, weil ich rechts rangefahren bin...was sind das für Kollegen,die sie da haben?!"
    Semir hob beschwichtigend die Hände.
    "Nun mal langsam, Herr Schröder...das waren keine Kollegen. Wir haben es mit Verbrechern zu tun! Ist ihnen irgendwas aufgefallen?"
    "Aufgefallen? keine Ahnung....zwei Männer, haben Uniformen getragen. Einer hat komisch geredet."
    "Gelispelt ?"
    "Ja...ja, das war es! Genau!"
    "W?rden sie die Männer wiedererkennen? Oder würden sie sich zutrauen, vielleicht ein Phantombild anfertigen zu lassen?"
    "Ja!Ja, sicher! Würde ich jederzeit wiedererkennen diese Kerle! Das waren die Tageseinnahmen meiner Boutigue! Die Zeiten sind schwer genug! Wie kommen diese Leute an Uniformen und einen Streifenwagen?!"
    Semir antwortete nicht, sah zu Tom. Der zuckte nur die Achseln und ging zurück zum Wagen. Verdammter Mist, spätestens wenn die Presse davon Wind bekommt, ist die Kacke am Dampfen, dachte Semir stumm und wandte sich an Bonrath.
    "Dieter, bring Herrn Schröder doch bitte zur Dienststelle und kümmere dich um die Zeichnung."

  • sehr gute Fortsetzung Dagmar


    Tom und Semir saßen derweil wieder im Büro. "Dieser Schröder hat Recht. Wie kommen die Typen an eine nSTreifenwagen und an die Uniformen?" Tom sah Semir an. "Nun Uniformen bekommst du beim Kostümverleih. Bei dem Streifenwagen wird es schon schwieriger. Die werden ja nicht einfach an den Schrotthändler vergeben. Es sei denn, die hätten den Streifenwagen geklaut. Wir müssen mal alle Dienststellen im Umkreis durchgehen, ob ein Dienstwagen abhanden gekommen ist. Das muss doch auch festgehalten werden." Semir sah ihn an und verdrehte die Augen. "Vedammt viel Arbeit" stöhnte er.
    ...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Danke, cobra 1963 :baby:


    Anna Engelhardt saß an ihrem Schreibtisch und sah den Beiden ernst entgegen.
    "Und die Phantomzeichnung? Hat die wenigstens etwas ergeben?"
    "Petra vergleicht gerade die Daten, Chefin."
    "Was ist mit den Uniformen?"
    "Wie gesagt, kriegt man in jedem Kostümverleih:"
    "Ja Semir, sicher. Aber nicht mit Hoheitswappen!" Die Chefin war sauer, man konnte es ihr deutlich anmerken.
    "Mal ehrlich Chefin...wer achtet auf Hoheitswappen, wenn man von einem Streifenwagen angehalten wird."
    Sie nickte Tom zu. "Dann finden sie diesen verdammten Wagen! Und finden sie ihn schnell! Wir müssen um jeden Preis weitere Überfälle verhindern."
    In diesem Moment kam Petra herein.
    "Chefin! Ein neuer Überfall! Auf der A44, wieder ein Sreifenwagen mit zwei Polizisten!...Diesmal hat es einen Toten gegeben!"
    Tom und Semir sprangen auf, rannten bereits aus dem Büro. Anna Engelhardt fuhr sich mit den Händen durchs Haar und griff zum Telefon.
    "Ich muß den Polizeipräsidenten informieren."

  • Hallo!!!!!!!!


    Als Semir und Tom am Unfallort ankamen sahen sie, dass ein schwarzer BMW am Straßenrand stand und drumherum viele Streifenwagen. Auch die Gerichtsmediziner und die Spusi war vor Ort. Sie gingen auf den Streifenwagen zu und sahen sich den Wagen an. Auf dem Fahrersitz saß ein Mann, der einen Kopfschuss erlitten hatte. Sein Geldbeutel lag vor dem Wagen, doch es waren nur noch einige Bilder der Familie und einige Karten drin.


    ...
    so, hoffe es passt

  • "Verdammt. Diesmal sind die zu weit gegangen. Wieso fangen die nun auch noch das Morden an. Tom wir m?ssen die Typen schnappen. Das ist der dritte Überfall in zwei Tagen." Tom nickte. "Ich weiß. Was sagt die Spusi?" "Da ist Wegner, fragen wir ihn." Sie gingen zum Gerichtsmediziner. "Und was wissen wir?" fragte Semir. Wegner sah ihn an und grinste. "Der Mann ist tot." meinte er trocken. Semir sah ihn etwas überrascht an. "Das wissen wir? Kannst du mir das Warum sagen?" "Nein nur das Wie. Aber das siehst du ja selbst. Den Bericht bekommst du in drei Stunden." Tom sah zu Wegener. "Geht das nicht schneller?" Wegner sah auf und meinte dann nur. "Ich bin kein Zauberer. Aber ich versuche es in zweieinhalb Stunden zu schaffen. Mehr ist wirklich nicht drin." Tom und Semir gingen näher an das Fahrzeug. "Die überfallen in keinem Chema. Wie sollen wir die kriegen? Wir können doch nicht auf der ganzen Autobahn Posten beziehen." st?hnte Tom. Semir sah ihn an und sagte dann: "Ich hab da eine Idee." Er zog Tom zum Wagen.


    ...
    So nun laßt ihr euch mal ne Idee einfallen, die passt :D

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D

  • Anna hatte gerade aufgeleg und strich sich mit den Händen durchs Haar, als das Telefon wieder klingelte. "Engelhardt?" "Ja Chefin ich bins, ich habe da eine Idee wie wir die Typen schnappen können. Mir ist aufgefallen, dass die nur relativ Männer mit teueren Autos besteheln, wir könnten uns doch einen Mercedes und einen Jagur schnappen und ein bisschen Geld mitnehmen, vielleicht beissen sie ja an!", meinte Semir. "Ich weiß nicht Semir, ist das nicht zu riskant ich meine wenn Ihnen da was passiert, ausserdem muss ich dann den Polizeipräsidenten fragen und der ist über die Tatsache gar nicht glücklich, wenn sie dann jetzt mit diesem gewagten Einsatz kommen flippt der doch aus!", sagte Anna. "Chefin, es ist momentan unsere einzige Chance, das muss auch der Polizeipräsident einsehen!", meinte Semir. "Gut, ich versuche es!", sagte Anna und legte auf.


    "Gute Idee partner, hattest wohl einen Geistesblitz oder?", lachte Tom. "Ja ja ja, mal sehen ob es funktioniert, ich fahre in dem Jaguar klar?", meinte Semir. "Ich bleibe eh lieber bei meinem Mercedes!", sagte Tom.


    ...
    hoffe es ist ne gute Idee!`??????????????? :rolleyes:

  • Anna telefonierte mit dem Polizepräsidenten. Dieser lehnte den Vorschlag vehemend ab. Als sie es Tom und Semir sagte, meinte Semir nur : "Das ist ja wieder typisch. Wir wollen jemanden schnappen, der auf normalen Weg nicht zu schnappen ist, die wollen das wir ihn schnappen, aber räumen uns nichts ein. Können die Herren oben vielleicht einen Vorschlag machen, wie wir an die Typen rankommen." Semir war wütend. Anna zuckte nur mit den Schultern. "Was soll ich tun?" fragte sie. Tom sah sie an. "Chefin, Semir hat Recht. Es ist die einzige Möglichkeit, die Typen zu bekommen." Anna nickte. "OKay, ich nehme es auf meine Kappe. Ich habe da jemanden, der einen Jaguar hat. Aber Semir! Bringen Sie ihn heil zurück. In enem Stü?ck." "Klar Chefin."


    ...

    _______________________________
    Der Welt gehen die Genies aus,
    Einstein ist tot
    Beethoven wurde taub
    und ich fühle mich auch nicht gut. :D:D