Gemeinschaftsstory 1*

  • Da die Mutter des Babys erst mal ins Krankenhaus musste, nahmen Semir und Tom das Kleine mit auf die Wache. Andrea begrüßte die beiden überrascht:,, Semir, wo habt ihr denn das Kind her, bei mir ist es doch noch gar nicht soweit." "Ach, andrea, das ist eine lange Geschichte"...

  • Semir erzählte Andrea die Kurzfassung der Geschichte. ,,Das Baby ist wirklich niedlich. Hoffentlich wird unser Baby genauso hübsch." ,,Ach mein Schatz. Unser Kind wird das hübscheste der Welt."

  • "Wo wird das Baby dann überhaupt schlafen?" sagte Semir und Andrea antwortete "Das Baby schläft bei mir im Bett"."Und ich" fragte Semir. "Du kannst ja auf dem Sofa im Wohnzimmer schlafen, Baby's müssen nämlich warm bleiben das sie kein Schnupfen kriegen". Semir guckt erschdaunt zu Tom, aber Tom grinzte nur und sagte im grinzen "So ist es wenn man Vater wird". Semir antwortete "Du musst es ja wissen". Beide grinsen...

  • ,,Ich brauch erstmal eine Frau und dann sehen wir weiter." ,,Los Partner, wir gehen ins Büro. Es liegen noch eine Menge Akten auf unserem Tisch, die bearbeitet werden m?ssen." ,,Wieso müssen wir den Mist machen und nicht Andrea?" ,,Weil wir die Autos zu Schrott gefahren haben."

  • Tom sagte:,,Na klasse." Die beiden machten sich an die Arbeit. Später kam Andrea zu den beiden. Sie legten noch Akten auf den Schreibtisch. Da zuckte sie mit einem schmerzverzertem Gesicht zusammen.

  • ,,Andra mein Schatz. Was ist denn? Geht es dir nicht gut?" Semir nahm Andrea besorgt in die Arme. ,,Das Baby hat nur getreten." ,,Willst du nach Hause?" ,,Nein, es geht schon wieder."

  • Semir schaute Andrea noch nach und machte sich dann wieder an die Arbeit. Plötzlich ertönte ein Schrei...

  • Semir rannte sofort zurück zu Andrea und rief: "Schnell! Wir brauchen ein Krankenwagen!" Er umarmte Andrea vorsichtig. Sie schrie nocheinmal auf. Tom rief schnell ein Krankenwagen, während Hotte und Dieter erschrocken zu Andrea starren. Nach ein paar Minuten traf der Krankenwagen ein...

  • ,,Ganz ruhig mein Schatz. Der Krankenwagen ist ja schon da."
    ,,Vorsicht. Lassen sie uns durch." Der Sanitäter kam angerannt und stellte den Arztkoffer neben sich. ,,Wie geht es ihr?"

  • Andrea sagte:,,Mir geht es nicht gut." Sie brach in Semir´s Armen bewusstlos zusammen.

  • ,,So machen sie doch was.", flehte Semir den Sanitäter an. ,,Ich versuch doch mein bestes. Legen sie sie erstmal auf ihren Schoß. Wir messen den Blutdruck." Da dieser allerdings im Keller war musste Andrea so schnell wie möglich ins Krankenhaus.

  • Andrea wurde vorsichtig auf die Trage gelegt und in den Krankenwagen geschoben. Mit Blaulicht wurde sie ins Krankenhaus gefahren. ,,Chefin, darf ich ins Krankenhaus?", fragte Semir flehend. ,,Natürlich. Andrea und das Baby brauchen sie jetzt mehr als wir."

  • ,,Vielen Dank",sagte Semir erleichtert. Er machte sich sofort auf den Weg ins Krankenhaus.

  • Semir fuhr auf den schnellsten Weg ins Krankenhaus, parkte seinen Wagen auf dem Parkplatz und rannte hinein. "Wo ist meine Frau?"

  • Eine Schwester sagte:,,Beruhigen sie sich bitte. Sie wird momentan untersucht. Setzen sie sich, ich sage ihnen bescheid wenn wir etwas wissen."

  • Dann kam zum Glück der Arzt raus, er ging zielstrebig auf Semir zu und sagte:,,Herr Gerkhan, ihre Frau wird wohl öfters zusammenbrechen. Sie bekommt Zwillinge und bei Zwillingen ist das oft so."

  • Semir was sprachlos. "Zwillinge? Sind sie sich sicher?" Der Arzt lächelte. "Sehr sicher sogar."

  • Semir freute sich. Der Arzt sagte:,,Sie können ihre Frau mitnehmen, sie darf sich nicht überanstrengen."

    Edited once, last by Melanie ().