[E379] Meinungen: Unversöhnlich

  • Hallo, zunächst einmal entschuldige ich mich für mein Deutsch (ich benutze einen Translator).


    Nun... als ich mir diese Folge ansah, war es mir schon zu Beginn ziemlich peinlich, dass Semir kurzzeitig zum Liebhaber von Tinder und ONS-artigen Beziehungen gemacht wurde.

    Während der Plot und die Handlung der Folge recht erträglich sind, ist die... Mir gefällt die Richtung, in die die Macher gegangen sind, überhaupt nicht. In dieser Folge hatten wir nicht nur einen deutlichen Bruch mit der Zeit vor der Revolution 2019, sondern auch mit der vorherigen Staffel.


    Was mit Jenny (wahrscheinlich 10 Jahre Spielzeit), Hartmuth (16 Jahre Spielzeit) oder Andrea (praktisch von Anfang an) gemacht wurde, die Art und Weise, wie sie sich verabschiedet haben, macht es meiner Meinung nach nicht mehr möglich, von derselben Serie zu sprechen, die mit der Folge "Vermächtnis" endete :( .


    Wie man sieht, hat sich nicht nur bei Semir die unsägliche Revolution ereignet (es gibt kein Wort darüber, warum Andrea gegangen ist, abgesehen von Semir Erwähnung, dass er "20 Jahre lang mit der besten Frau der Welt verheiratet war"), sondern auch Marc wurde "gecancelt" - obwohl er es doch war, der seine Freundin durch seine Nierenspende gerettet hat. Und zu allem Überfluss wurde Vicky zur Homo-/Bisexuellen gemacht :rolleyes: ....

    Dann haben wir Blumen wie Krammer, der an Polizeiaktionen teilnimmt - ok, in der letzten Staffel hat es einmal Sinn gemacht, aber es zu wiederholen wirkt IMHO nicht seriös.


    Leider hat sich das größte Manko der vorherigen (eigentlich gar nicht so schlechten) Staffeln hier noch vervielfacht. Tatsächlich war es schon 2020 schwer, von einer Fortsetzung einer fast 25 Jahre alten Serie zu sprechen, jetzt haben wir es wahrscheinlich mit einem ganz anderen Universum zu tun.


    Ich frage mich, was die Gründe dafür waren, dass uns die Macher 2019 eine solche Revolution vorstellten, die es so noch nie gegeben hat.


    Deshalb waren für mich - auch wenn es mir schwerfällt, das zu sagen - selbst die schrecklichsten Episoden mit Paul besser zu sehen als die besten mit Vicky. Denn obwohl man oft die Peinlichkeit von Episoden wie 'Alarm für Semir' spürte, spürte man die Kontinuität der Serie (die unter anderem durch die Nebenfiguren aufgebaut wurde). Die 2019/20 unterbrochen wurde.


    Übrigens - bin ich der Einzige, der das Gefühl hat, dass Erdogan nach Staffel 46 furchtbar gealtert ist?


    Herzliche Grüße!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!