Feeds zu "Jenseits von Eden"

  • Hallo Saschas!

    Erst heute habe ich endlich Zeit gefunden, in deine Geschichte rein zu lesen und muss sagen, ich finde sie toll.

    Auch meine Lieblingsprotagonisten sind Semir und Ben und du bringst die Vertrautheit und die Freundschaft zwischen den beiden gut zum Ausdruck.

    Die Orthografie ist bis auf wenige kleine Fehler super und auch der Erzählfluss hält einen bei Laune und die Spannung steigt mit jedem Kapitel.

    Ich werde versuchen in den nächsten Tagen trotz Corona- ich arbeite auf einer Intensivstation und komme jeden Tag gerade fix und fertig aus der Arbeit - mich auf den aktuellen Stand zu lesen und dann auch Feeds da zu lassen, deine Geschichte hat sie mehr als verdient.

    Noch kurz zum Inhalt- gerade ist Ben aus den Händen der organisierten Kriminalität entwischt und kann beginnen halbwegs normal zu leben, da wird er wieder in den Strudel hinein gerissen.

    Wie wir erfahren haben, wurde er bei den Ermittlungen über einen Mädchenhändlerring nicht nur gefoltert, sondern auch über den Tisch gezogen und nichts ist so, wie es zu sein schien. Er erkennt bei einer normalen Streifenfahrt eine tot Geglaubte in einem überholenden Wagen und dann wird mit einem Bazzokaangriff, den er nur knapp überlebt, ein Tanklaster in die Luft gejagt. Die Szene kam ja genau so in einer Folge vor, deshalb steht sie uns Lesern vermutlich immer noch vor dem inneren Auge.

    Ich mag es ja, wenn Ben im Krankenhaus landet und da bahnt sich wohl auch eine Liebesgeschichte an. Freue mich darauf weiter zu lesen, bis demnächst!

    susan

  • Hallo Susan,

    vielen Dank für dein Feedback zu meiner Geschichte, hat mich sehr gefreut, dass ich eine erste Rückmeldung bekommen habe.

    Dachte schon meine Geschichte gefällt nicht, da sich niemand dazu geäußert hat.

    Umso mehr freue ich mich, dass dir die Story gefällt.


    Du hast auf jeden Fall meinen größten Respekt, für das was du Tag täglich tust und leistest. In den heutigen Zeiten im medizinischen Bereich zu arbeiten ist Schwerstarbeit und dann auch noch auf einer Intensivstation. Da ist es nur verständlich, dass andere Dinge Zweitrangig oder Belanglos werden. Hoffentlich entspannt sich die Situation demnächst und auch du kannst wieder aufatmen.


    Dir noch einen schönen Abend und ich freu mich wenn ich irgendwann wieder von dir höre (lese)

    Liebe Grüße

    Saschas

  • Jetzt bin ich auf dem aktuellen Stand und leide bereits mit Ben.

    Der ist jetzt von Jessica, deren Bruder und Joseph gekidnapped worden und Sammy hat die Entführung entdeckt und wurde ebenfalls mit genommen.

    Ach du liebe Güte, das sind ja Verwicklungen! Zu allem Unglück ist Sascha, der Bruder Jessica´s auch noch Sammy´s Ex- Verlobter und sinnt auf persönliche Rache, die er auch sofort an dem Verletzten auslebt. Da sind zwei sadistische Männer voller Rache, die noch dazu noch persönliche Motive haben, dazu eine skrupellose Gangsterchefin, es sieht ziemlich übel aus für unseren Liebliingspolizisten.

    Ein einziger Lichtblick- Semir hat bereits die Verbindungen von Sammy zu Sascha heraus gefunden und als er den Nachnamen hört, kann er eins und eins zusammen zählen. Nur ist mir leider völlig schleierhaft, wie er den Aufenthaltsort der beiden Entführten noch rechtzeitig heraus finden soll.

    So böse und skrupellos Jessica auch ist, im Augenblick hält sie dennoch eine schützende Hand über Ben und lässt ihn auch von Sammy als versierte Krankenschwester versorgen und gesteht den beiden sogar Wasser, Brot, ein Erste- Hilfe-Set und ne gammlige Matratze zu. Allerdings ist das Motiv nicht so toll, sie will ihn nur so lange als Druckmittel gegen die Polizei am Leben erhalten, bis der Millionendeal über der Bühne ist.

    Ich hoffe darauf, dass Semir schneller ist und die beiden befreien kann, denn diese Jessica ist genauso wie ihr Bruder völlig ohne Gewissen und wird ihn bedenkenlos opfern, wenn sie ihn nicht mehr braucht. Der ehrenwerte Graf hat keine guten Gene an seine Kinder vererbt.... Saschas, deine Geschichte hat mich bereits in ihren Bann gezogen und ich freue mich auf das nächste Kapitel.

  • Obwohl ihm inzwischen doch sonnenklar sein müsste, wer für seine Entführung verantwortlich ist, ist Ben erleichtert, dass er sich nicht getäuscht hat und Jessica am Leben ist.

    Ein klein wenig macht mir Hoffnung, dass Jessica ihre Haltung kurz überdenkt und ein wenig menschliche Regungen zulässt. Ben tritt ihr nicht voller Hass entgegen, sondern freut sich wirklich, dass die Totgeglaubte am Leben ist. Durch eine lieblose Kindheit geprägt, sind solche Gefühle Jessica fremd, aber es erstaunt sie zumindest, dass jemand so völlig anders tickt als sie und ihr Bruder. Und das obwohl Ben´s Jugend ja unter ähnlichen Vorzeichen stand wie ihre eigene. Man kann auch aus scheinbar vorbestimmten Strukturen ausbrechen und ein besserer Mensch werden!

    Rein körperlich aber scheint Ben am Ende zu sein und die ständig wiederkehrenden Bewusstlosigkeiten zeigen, dass der Kopf unseres Lieblingspolizisten ordentlich was ab gekriegt hat. Ich bin sehr froh, dass Sammy sich so liebevoll um ihn kümmert, auch wenn sie ohne medizinisches Equipement wenig für ihn tun kann.

    Immerhin sind Semir und auch Kim Krüger auf der richtigen Spur und ich hoffe, Semir findet bald einen Weg, den Aufenthaltsort der Vermissten heraus zu finden. Die Hintergrundinformationen jedenfalls stimmen schon mal, da sollte es unseren Profis doch gelingen, schnell weiter zu kommen.

    Freue mich ebenfalls auf die Fortsetzung!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!