Cobra 11: Action in Ostbelgien und an der Talsperre

  • So jetzt gibt es zwei neue Berichte in Sachen Dreharbeiten.


    Zum ersten:


    Im März und April weilte man zu Dreharbeiten in Ostbelgien. Der Dreh zur 200. Folge "Das Ende der Welt" der Autobahnpolizisten stand auf der Tagesordnung. Und zum Jubiläum wollten Roland Leyer und sein Team der Produktionsfirma „Action Concept“ ganz besonders spektakuläre Bilder einfangen. Dieses Mal wurde man an der Eupener Talsperre und am See von Robertville fündig.


    http://www.dglive.be/desktopde…tabid-495/743_read-32634/


    Zum zweiten:


    Kamera- und Action-Team hatten bereits früh den Talsperrenkomplex in Beschlag genommen. Der große Parkplatz und die Staumauer waren fest in Händen des Filmteams. Parallel zur Talsperre wurde im Langesthaler Wald gedreht. Hier war ein auf Action-Szenen spezialisiertes Team mit einem alten VW Käfer und einem Jeep unterwegs. Sowohl die Szenen im Wald als auch die Szenen an der Talsperre waren in der Folge "Operation: Gemini" zu sehen.


    PS: Ja, diese Talsperre war der Schauplatz wo "Ben" auf der Staumauer angeschossen wurde. Was interessant ist, dass diese Szene der Film-Crew einige Probleme eingebracht hatte da der Stausee zugefroren war.


    http://www.dglive.be/desktopde…tabid-507/746_read-31562/


    Quelle: Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens