Feeds zu "Vertrauen"

  • Nach einer Miniverschaufpause geht es heute weiter mit "Vertrauen", der drittletzten Finnenstory von mir. Sie baut im Grunde direkt auf "Kalter Schnee, heißes Blut" auf, was ich vor gut einem Jahr eigentlich überhaupt nicht so geplant hatte. Aber so ist halt oft mit den kleinen Plot-Bunnys, die aus irgendeinem Busch den Autoren angreifen!
    Ich wünsche euch viel Spaß und bin wie immer gespannt auf eure Gedanken :)

  • Na, wenn Mrs. Murphy die Story mag, dann glaube ich, ist die auch was für mich. Und in dieser besagten Szene ist mit Sicherheit Ben irgendwie involviert. :D
    Ben beschattet also seit Wochen Georg Hansens Haus. Warum? Dienstlich? Oder privat?
    Hoffentlich nicht privat, denn dann würde ich die Finger davon lassen. Das ist immerhin Mikaels Großvater und wie immer der zu ihm steht, ich würde nicht auf Biegen und Brechen die Verwandschaft eines Freundes hinter Gitter bringen wollen. Vor allem nicht, wenn der gerade seinen Enkel aus dem Knast geholt und dessen größten Feind ausgeschaltet hat.
    Außerdem weiß der Opa doch, dass Ben da draußen steht. Der trifft sich mit seinen "Geschäftsfreunden" doch bestimmt nicht vor Bens Augen oder führt den irgendwohin, wo Ben was Geheimes sehen könnte.
    Mikael taucht dann auch bei seinem Großvater auf und erzählt was von "Job hingeschmissen und er weiß jetzt, wo er hingehört und wer ihm hilft".
    Das glaub ich in hundert Jahren nicht. Mikael arbeitet wahrscheinlich undercover, für die finnische oder die deutsche Polizei.
    Weder Antti, noch Eva dürfen was davon wissen..... in gewisser Weise ist das doch wieder ein Alleingang. Ich dachte, damit sollte Schluss sein, Mikael?
    Aber gut, irgendwie wurde er wohl da reingequatscht und jetzt soll Ben ihm vertrauen. Ich hätte da leichte Schwierigkeiten, Mikael zu vertrauen, wenn ich ehrlich bin. Der macht so viel Sch..... Und irgendwie hat er Ben damit schon angesteckt.
    Aber ich freue mich auf die Story und bin sehr gespannt, was passiert. :thumbsup:

  • Schwierige Lage für Ben. Mikael hat ihm eigentlich nichts erzählt, ihn nur gebeten, mit niemandem über ihn zu sprechen. Jetzt stellt Mikael auch noch sein Handy aus und Ben ist mit seinen Sorgen alleine.
    Klar, dass der jetzt nicht einfach Mikaels Wünschen entsprechen und zum Alltag übergehen kann. Er ist schließlich sein Freund und macht sich Sorgen.
    Fast hätte er Veikko angerufen, aber das tut er dann doch nicht. Vielleicht sollte er sich Semir anvertrauen. Der hat ja so ein bisschen mehr Abstand zu Mikael und ist auch immer ein guter Ratgeber. Semir wird sowieso merken, dass mit Ben was nicht stimmt.
    Warum kommt Ben eigentlich nicht auf den Gedanken, dass Mikael undercover arbeiten könnte? Als Polizist sollte ihm die Idee doch nicht ganz fremd sein. Und er glaubt doch nicht im Ernst, dass Mikael jetzt gemeinsame Sache mit seinem Großvater macht? Dazu kennt er Mikael doch wirklich zu gut. Ja, der macht viel Murks, aber sowas dann ganz bestimmt doch nicht!
    Und daran ändern auch die Mordanklage und die erlittene U-Haft nichts!

  • Mikael zieht bei Georg Hansen ein. Da hat er natürlich gute Möglichkeiten, etwas über die Geschäfte des liebenden Großvaters heraus zu bekommen.
    Ich frage mich allerdings, ob Georg Hansen wirklich so naiv ist, zu glauben, dass sein Enkel aus reiner Dankbarkeit und aus Familiensinn jetzt wieder bei ihm wohnt.
    Inzwischen merkt Semir natürlich, dass Ben Sorgen hat. Das ist ja auch nicht zu übersehen. Semir versucht, Ben zum reden zu bringen, aber der blockt ab und hält sich an Mikaels Anweisung, nicht zu verraten, dass der Kontakt zu seinem Großvater hat.
    Zufällig sehen die beiden dann Hansen auf dem Parkplatz einer Autobahnrastätte, im Gespräch mit ein paar Männern. Komischer Treffpunkt für eine Besprechung.
    Leider folgen Ben und Semir dann Hansen, der aber nichts Verdächtiges mehr an diesem Tag macht. Mich hätte viel mehr interessiert, wer diese fremden Männer waren. Warum haben Ben und Semir denn nicht versucht, deren Identität raus zu bekommen? Wäre doch hilfreich gewesen zu wissen, mit wem sich Mikaels Opa so trifft. :/

  • Puh....das war ja ein nettes Essen. X/ Die Stimmung.... so herzlich, warm und liebevoll. :(
    Ja, Georg Hansen ist ein sehr guter Pate. Der hat seine Familie im Griff. Nur, dass er Mikael nicht befohlen hat, sofort wieder mit dem Klavier spielen anzufangen, hat mich gewundert. Aber das kommt sicherlich noch.
    Die Cousine gehorcht auch brav, sie will ja schließlich mal irgendwann die ganze Kohle erben. Ihr Sohn kann einem echt leid tun. Hoffentlich kann man den vor dem liebenden Großvater noch retten.
    Ben war auch wieder da, musste aber von draußen zugucken. Mikael besucht ihn dann noch kurz und sagt ihm, dass er verschwinden soll.
    Ben kapiert immer noch nicht, was hier läuft. Denk doch mal nach, Ben! Zu so einem Monster von Familienoberhaupt geht Mikael doch nicht freiwillig zurück. Es sei denn, er wäre auch hinter dem Geld her. Aber wir wissen ja, dass Mikael nicht so ist, also muss es doch einen anderen Grund geben. Nachdenken, Ben!
    Das Familienessen hast du echt sehr gut beschrieben, Harukaflower. Das war total gruselig! :thumbsup:

  • Einer von Hansens "Geschäftspartnern" hat das Zeitliche gesegnet. Semir will Hansen dazu mal befragen und Ben hofft, dass Mikael nicht auch da ist.
    Doch der taucht wie auf´s Stichwort auf und gibt seinem Opi ein Alibi.
    Jetzt hat Ben endgültig genug und er ist stinksauer auf Mikael. Das kann ich auch verstehen. So kühl wie Mikael reagiert, könnte ich ihm auch gerade wieder an die Gurgel gehen. Ich muss mir immer wieder sagen, dass Mikael bestimmt eine Rolle spielt. Und die spielt er leider, oder zum Glück, so gut, dass man tatsächlich eine Mordswut auf ihn kriegt.
    Aber wahrscheinlich will Mikael die ganze Organisation seines Großvaters auffliegen lassen, und für den Mord an diesem Mann hinter den Büschen hätten Semir und Ben Hansen wahrscheinlich eh nicht drangekriegt. Ich denke, für so etwas hat ein Georg Hansen seine Leute. So für die Drecksarbeit.
    Nun ja, jetzt weiß Semir zumindest so viel wie Ben weiß und die beiden sind wieder auf Augenhöhe. Das finde ich gut.
    Was ich nicht gut finde ist, dass Hansen sich für Semir interessiert und Mikael da auch ein bisschen Auskunft gibt, was die Beziehung zwischen Semir und Ben betrifft. Erzähl ja nicht noch mehr, Mikael! X(

  • So-endlich Wochenende und ich komme dazu, dir endlich auch mal ein Feed da zu lassen, harukaflower!
    Die Geschichte, die ja direkt an die vorige anknüpft, hat mich schon wieder in ihren Bann gezogen-wie immer super geschrieben, die Orthografie etc. sind in Ordnung und alles liest sich flüssig und ist logisch aufgebaut.
    Mikael macht in meinen Augen einen Alleingang-oder vielleicht hat er auch Unterstützung entweder aus Finnland oder von der deutschen Drogenfahndung. Ich bin mir eigentlich sicher, dass er nicht in den Schoss der Drogenfamilie zurück gekehrt ist, sondern dass er verdeckt ermittelt und zwei Dinge versucht heraus zu finden-erstens, ob sein Vater ihn wirklich nicht umbringen wollte-was ja wie wir wissen tatsächlich so war-und dann auch, wie sein Großvater an Tonteri´s Ermordung und seiner Lebensrettung im Knast beteiligt war. Zudem wäre ein Einblick in die laufenden Drogengeschäfte und nicht zuletzt auch ein Erfolg in der Mordermittlung wünschenswert. Ich glaube allerdings nicht, dass Georg selber sich die Hände schmutzig gemacht hat-der hat doch seine Lakaien!

  • Ja, Ben, du hast angefangen. Du hast geschubst. Aber Mikael hat angefangen zu hauen. =O
    Also echt, was sind das denn für Sitten unter Freunden? Ich bin entsetzt. Und auch mit Worten hauen beide ziemlich unter die Gürtellinie. Vor allem Mikael. Aber ich glaube, der tut das nur, um Ben auf Abstand zu halten. Damit der sich von ihm abwendet und er weiter gegen seinen Großvater ermitteln kann.
    Aber an Mikaels Stelle würde ich auch nicht zu weit gehen. Denn irgendwann zerreißt so eine Freundschaft auch. Wenn zu viel passiert, kann es sein, dass es sich hinterher nicht mehr kitten lässt. :(
    Zum Glück gibt es Semir. Der holt Ben, das HB-Männchen, wieder ein bisschen zurück auf die Erde.
    Du machst das sehr geschickt, Harukaflower, dass du uns überhaupt nichts über Mikaels Emotionen mitteilst. Im Gegensatz zu Ben, wirkt der immer eiskalt, und deshalb zweifle ich so an ihm. Wenn du nur einmal schreiben würdest "Ein Ausdruck des Bedauerns huschte kurz über Mikaels Gesicht.", dann hätte ich den schon wieder viel lieber. ;) Aber das tust du ja nicht.
    Und deshalb.....Mikael...grrrrrr.... X(

  • Ahh.... Mikael zeigt Emotionen unter der Dusche. Da hab ich ihn doch gleich wieder ein bisschen lieber. Aber trotzdem... diese ganzen Lügen und Heimlichkeiten.... Mikael lügt seine eigene Frau an und er riskiert Bens Freundschaft. Ist es das wirklich wert? Nur um Hansen in den Knast zu kriegen? Mir wäre der Preis zu hoch.
    Aber er kommt voran. Jetzt lernt er schon Georgs engste "Geschäftspartner" kennen.
    Und Ben? Puh.... wenn der von einer Freundschaft enttäuscht ist, wird der ganz schnell zum allerschlimmsten Feind. Der verrennt sich so in seine Gefühle. Das wird böse enden, das spüre ich. ;( Semir versucht zwar an seine Vernunft zu appelieren, aber langsam beißt auch Semir bei Ben auf Granit. Ben ist gerade ein wenig unzurechnungsfähig. :(
    Bitte, Semir, finde raus, in wessen Auftrag Mikael an Georg Hansen dran ist. Kläre das auf, bevor was Schlimmes passiert. ;(

  • Oh jemine! Die Situation ist ja mehr als verfahren! Mikael schwindelt auch Eva wieder was vor-oh Mann ich würde doch meine Ehe nicht aufs Spiel setzen, wegen Ermittlungen oder Rache!
    Auch mit Ben, der bei der schulhofmäßigen Prügelei ebenfalls ausgeteilt und eingesteckt hat stehen die Fahnen auf Sturm. Der ist gerade stocksauer und würde Mikael vermutlich gerade lieber im Knast sehen als bei seinem Großvater, dabei macht der stetige Fortschritte und Ben spielt ihm dabei sogar noch in die Tasche mit den Verletzungen! Allerdings macht er schon wieder denselben Fehler wie Mikael-er vertraut nicht, dabei hat er das seinem Freund ja erst vor wenigen Wochen vorgeworfen. Allerdings kann der Finne da wohl nicht aus seiner Haut und denkt, um Ben zu schützen kann er ihn nicht einweihen, was ich als Fehler sehe!
    Wenigstens Semir behält einen kühlen Kopf, ich hoffe ja, der macht seinen Einfluss auf Ben geltend und hält ihn davon ab, Blödsinn zu machen!

  • Bei dem Essen scheint Mikael ja nichts Wesentliches über die "Geschäftspartner" seines Großvaters herausgefunden zu haben. Stattdessen lässt er sich von Georg in Hannes` Schule schicken, um dessen Lehrer zu überzeugen, dass die Versetzung doch nicht gefährdet ist.
    Ich habe mich schon gefragt, wie Mikael das machen soll. Ob er dem Lehrer die Kniescheibe brechen soll. Aber Mikael kommt auf eine bessere Idee, er erpresst den Lehrer einfach.
    Solche Aktionen scheinen ihm auch nicht schwer zu fallen. Bäh, jetzt mag ich Mikael wieder nicht mehr. X(
    Der arme Hannes tut mir so leid. Der ist ein netter Junge. In was für eine Familie ist der arme Kerl nur hinein geraten. :(
    Der Vater im Knast, für die Mutter zählt anscheinend nur die Kohle, der Großvater ein Schwerverbrecher und Mikael.... nee, der ist auch kein Vorbild.
    Ich muss mir immer wieder sagen, Mikael tut das wohl alles für einen guten Zweck. Aber er spielt seine Rolle so gut, dass mir schlecht wird. ;(

  • Ben verbringt seine Freizeit mal wieder vor Hansens Haus und diesmal beobachtet er auch etwas Interessantes. Lindstein, der Geschäftspartner des ermordeten Herrn Fischer, verlässt das Haus. Na, sieht mal an!
    Ben wird dann auch prompt von Mikael bei Spionieren erwischt und die beiden sagen sich mal wieder einige nette Worte.
    Ein Wunder, dass er alte Hansen ihre Rumschreierei vor seinem Fenster nicht gehört hat. Gut, dass der seine klassische Musik wohl sehr laut aufgedreht hatte.
    Wieder im Haus, darf Mikael seinem Opa dann beweisen, dass er ganz toll schießen kann und dann wird er beauftragt, die Lieferung von Lindstein zu übernehmen. Die kommt nämlich morgen um 23 Uhr an. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Ben da irgendwie dazwischen kommen könnte. :/
    Der hat inzwischen einen Anruf von Eva bekommen und vor ihr deckt er Mikael noch. Als sie sich bedankt, dass er so gut auf ihren Mann aufpasst, kriegt Ben doch ein schlechtes Gewissen und schwelgt auch noch ein bisschen in Jugenderinnerungen mit Mikael.
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass die nächsten Kapitel dramatisch werden könnten. Wenn schon Lindsteins Geschäftspartner wohl wegen dieser Lieferung ins Gras beißen musste, wird die sicher auch noch für andere Menschen gefährlich. ;(
    Uihh.... bei mir kribbelt es schon ein bisschen.... :thumbsup:

  • ja, ich muss schon sagen, wir kommen dem ersten Höhepunkt der Geschichte langsam näher! :evil:

  • Hah! Ich wusste es doch! Mikael arbeitet undercover für die Polizei. Von wegen, er überlegt, seinen Job hin zu schmeißen.
    In dieser Hinsicht bin ich jetzt erleichtert.
    Aber warum hat er das Ben denn nicht erzählt? Der hätte ihn doch bestimmt nicht verraten.
    Natürlich liegt Ben abends wieder auf der Lauer und beobachtet die Drogenübergabe. Hat er Fotos geschossen? Hat er Beweise? Denn die Drogen sind inzwischen bestimmt gut versteckt, und wohl nicht in Hansens Haus.
    Ben nimmt Mikael fest und auf dem Polizeirevier wird sich alles klären.
    Wirklich? Ich glaube fast nicht. Ich denke, Mikael wird laufen gelassen, um seinen Auftrag weiter ausführen zu können, ohne dass Ben erfährt, warum. :(
    Bens Befriedigung, dass er Mikael festnehmen konnte und sein Hass auf ihn, machen mir echt Angst. Warum kommt Ben denn nicht drauf, dass Mikael undercover arbeiten könnte? Hallo, Ben! Mal aufwachen und nachdenken!
    Und was mir noch mehr Angst macht, ist Mikaels Traum. ;(

  • Halleluja! Endlich weiß Ben, dass Mikael undercover gegen Hansen arbeitet.
    Eigentlich wollte Mikael das gar nicht, nur weil Ben dem kriminellen Opa so auf die Pelle gerückt ist, hat er seine Meinung geändert. Weil er Angst hatte, der Opa wird ärgerlich und tut Ben was an.
    Und Mikael war auch die ganze Zeit nur deshalb so garstig zu Ben, weil dessen Wut und seine Attacken die beste Tarnung für ihn waren.
    Ja, das macht schon Sinn. Aber trotzdem ist es bitter. Mikael setzt die Freundschaft zu Ben auf´s Spiel. Wie viel Misstrauen und Hass hält so eine Freundschaft aus? Klar, ist Ben jetzt entsetzt über sich selbst und voller Schuldgefühle, aber irgendwie wird das wohl nicht so schnell aus der Welt zu räumen sein. Da wird auf beiden Seiten was hängenbleiben, befürchte ich mal.
    Ich frage mich auch tatsächlich, warum Ben Mikael nicht ein kleines bisschen vertrauen konnte. Und warum Mikael Ben seiner gesamten Schauspielkunst ausgesetzen musste. Die Drogentussi hat ja gleich ausgeplaudert, dass er undercover arbeitet.
    Irgendwie scheint es Mikael auch nicht schwer zu fallen, sich total provozierend und wie ein A..... zu verhalten. Da kriege ich auch jedes Mal einen dicken Hals. X(
    Wie gesagt, endlich weiß Ben was Sache ist, aber ob die Freundschaft der beiden nicht einen ziemlichen Knacks abgekommen hat.... ich weiß nicht. ;( Mikael scheint Ben ja auch nicht zuzutrauen, dass der auf sich selbst aufpassen kann.

  • Mikael scheint Ben ja auch nicht zuzutrauen, dass der auf sich selbst aufpassen kann.

    Kann der gute Ben das denn? :saint:
    Naja, ich denke Mikaels Motiv ist nachvollziehbar, wenn man sich die Sache mit Joshua vor Augen führt, die er noch immer nicht verdaut hat. Ben im Gegenzug. Ich muss sagen, dass ich persönlich den Charakter in einigen Bezügen auch tatsächlich so oberflächlich interpretieren würde und mit ein bisschen gutem Zureden von Papa Jäger und den vielen Vertrauensbrüchen, traue ich ihm durchaus zu, sich auch mal wie ein blinder Idiot zu verhalten ...


    Aber mehr dazu später und ja auch mit deinen anderen Annahmen hast du nicht ganz unrecht ... *hust*

  • @harukaflower: Ja, wegen Joshua ist es wirklich nachzuvollziehen, dass Mikael seine restlichen Freunde jetzt unbedingt beschützen will. Ob die das nun wollen oder nicht. :D
    Aber mit Bens Charakter stimme ich mit dir nicht überein. Wie? Was? Oberflächlich? Ich bin empört! ;)
    Nein, in meiner Fantasie kann Ben Freund und Feind schon gut unterscheiden und da lässt er sich gerade von seinem Papa bestimmt nicht reinreden. Ich denke, dass es bei seinen Zweifeln bei Mikael eher daran liegt, dass sich die beiden halt zwischendurch lange Jahre nicht gesehen haben. Da ist viel passiert. Da kann sich ein Mensch auch schon mal verändern. Mikael hat ihn ja auch glauben lassen, er wäre tot. Das hätte sich Ben vorher sicher auch nicht vorstellen können.
    Und seit Mikael wieder bei Ben auf der Bildfläche aufgetaucht ist, ist ja auch viel schreckliches und traumatisches passiert.
    Dazu kommt, dass Mikael ja auch kein Sonnenscheinchen ist und eher das Gegenteil von einem offenen Buch. Seinem Freund Semir z.B. würde Ben nie zutrauen, dass der die Seiten gewechselt hat, da bin ich relativ sicher. Weil die beiden sich halt seit Jahren fast jeden Tag sehen und auch ein offenes und vertrauensvolles Verhältnis zueinander haben.
    Mit Mikael ist es halt schwierig. Das sehe ich ja schon an mir selbst. In einem Kapitel mag ich Mikael, im nächsten könnte ich ihn schon wieder auf den Mond schießen.
    Aber es ist interessant, wie verschieden man die Charaktere sehen kann. Und aus deiner Sicht finde ich ihre Verhaltensweisen auch nachvollziehbar und logisch. Und aus meiner Sicht auch fast immer. :thumbsup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!