Posts by susan

    Hallo Elli!
    Nachdem ich gestern ja was anderes zu tun hatte-Kämpfe mit dem PC,wo hinten immer etwas in anderer Form rauskommt,wie ichs vorne eingegeben habe,Geschenke einpacken etc,nun erst heute mein Feed.
    Die Idee mit der Lösegeldforderung ist zwar ein Irrweg,aber das weiss Semir ja noch nicht.Sehr schön finde ich das Vertrauen Bens,dass Semir ihn schon suchen wird-im Gegensatz zu Manuels Kollegen.Auch Hartmut lässt für seinen Freund (kann man schon sagen,oder?) alles stehen und liegen.Wenn ich Manuels Frau wäre-ich würde vor Sorge fast umkommen und seinen Polizeikollegen ordentlich Dampf machen,ihn zu suchen.
    Die Beschreibung des Kellers war auch gut.Mir war kalt und den Modergeruch habe ich auch gerochen.Auch dir schöne Feiertage bei deiner Familie-freue mich schon auf die Fortsetzung.LG susan :)

    Semir und Ben zogen ab und fuhren in die Klinik.Sie fragten
    an der Information nach Veronika Stäbe.Den Namen hatte ihnen Frau Krüger
    genannt.





    „Innere Intensivstation.Sie müssen draussen läuten und
    fragen,ob sie mit ihr sprechen können,“teilte ihnen die Pförtnerin mit.Die
    beiden Polizisten taten,wie ihnen geraten wurde.Ein junger Arzt holte sie nach
    dem Läuten im Eingangsbereich ab.Ihre Jacken legten sie in die vorbereiteten
    Schränke und desinfizierten nach Anweisung ihre Hände.Der Arzt sagte:“Ich darf
    ihnen leider keine Auskunft über den Krankheitsverlauf geben,da Veronika schon 19 ist und für mich
    die Schweigepflicht gilt.Sie sollten aber persönlich mit ihr sprechen.Wir alle
    hier sind nämlich in großer Sorge,was im Kölner Raum gerade so abgeht.Beinahe
    jedes Wochenende haben wir neue Fälle vergifteter,schwerkranker junger
    Menschen,einfach schrecklich.“





    Semir und Ben betraten das Patientenzimmer.Veronika eine hübsche,blonde junge Frau lag blass und
    erschöpft im Bett.Unter dem Krankenhaushemd sah man Elektrodenkabel herauslaufen,die die Herzfunktion
    überwachten.An der Hand hatte sie einen Zugang,über den eine Infusion lief.In
    der Nase steckte ein kleines Sauerstoffschläuchlein und am Finger klemmte ein Infrarotsensor,der die Versorgung mit
    Sauerstoff überwachte.



    „Hallo Veronika!“ sagte Ben und lächelte sie an.“Wir sind
    von der Polizei und möchten gerne von dir wissen,wie du an die Drogen gekommen
    bist,die dich fast umgebracht hätten.“Veronika schloss die Augen und drehte den
    Kopf zur Seite.“Auf der Party war so ein Typ-ich weiß nicht mehr wie er ausgesehen hat,der hat mir die
    Kräutermischung verkauft,damit ich nicht
    so müde bin.Ich habe sie geraucht und
    mir wurde schwindlig,mein Herz begann zu rasen und ab dann weiß ich
    nichts mehr.“





    „Du musst dich doch wenigstens ungefähr erinnern,wie der Typ
    ausgesehen hat?“hakte Semir nach.Veronika schüttelte nur langsam den
    Kopf.Nachdem sie noch eine Weile erfolglos versucht hatten,etwas aus der jungen
    Frau herauszubekommen ,gab Ben ihr seine
    Karte.“Bitte wenn dir noch was einfällt,ruf mich an“und sie verabschiedeten
    sich.





    Als sie das Krankenhaus verließen fragte Semir :“Hast du
    auch so ein komisches Gefühl,dass die Kleine mehr weiß,als sie zugibt?“Ben
    nickte nachdenklich.“Ich habe aber keine Ahnung,wie wir dahinterkommen
    könnten,was sie weiß,na ja warten wir mal ab,vielleicht meldet sie sich noch.“



    Die beiden fuhren zur Past zurück und gingen ihrer täglichen
    Routine nach.





    Am Nachmittag blätterte Ben die Zeitung durch.Im lokalen
    Sportteil fiel ihm ein Bild ins Auge.Auf einem muskulösen Pferd saß Veronika im Westernoutfit und hielt strahlend
    einen Pokal in die Kamera.Neben dem Pferd stand der Westernreiter,der ihm am
    Wochenende Aydas Reitkarte verkauft hatte.Die Bildunterschrift lautete:
    Veronika Stäbe,der neue Star im Westernreitsport.Bei der Juniorreining erritt
    sie Platz 1.Ihr Trainer Jens Keschel hält sie für ein grosses Talent.Sofort
    fiel Ben wieder das Gespräch ein,das er zufällig belauscht hatte und er schob
    Semir die Zeitung zu.“Da schau-die beiden kennen wir doch.Weisst du noch am
    Sonntag-dieser Jens war doch in dem Reitstall.Ich habe dir davon nichts
    erzählt,weil es mir damals nicht wichtig schien,aber ich habe zufällig ein
    Gespräch gehört,das mit dem Fall zu tun haben könnte.“Er wiederholte es kurz aus
    dem Gedächtnis.





    Semir sagte:“Das beste ist,wenn jemand da mal unauffällig
    rumschnüffelt-wir könnten doch einen neuen Reitschüler dort einschleusen.“Ben guckte verständnislos.Semir
    grinste-„Na du wolltest doch immer schon mal mit so einem Cowboyhut durch die
    Gegend galoppieren?““Warum ich-das kannst du doch genauso machen-oder
    Hotte.“Beide sahen sich an und prusteten dann los-die Vorstellung war einfach
    zu komisch.In dem Moment bog Hotte um die Ecke,worauf die beiden nur noch mehr
    lachen mussten.Hotte sagte beleidigt“Habe ich irgendwas auf meiner Stirn stehen,das euch so zum
    Lachen bringt?““Nö Hotte,nichts ist los,wir haben nur über einen Witz
    gelacht-bog Semir ab und sah krampfhaft auf seinen Computerbildschirm.“Na dann
    ist ja alles gut-den Witz will ich aber auch mal hören“ brummte Hotte und zog
    ab.





    „Also zurück zum Thema-wie machen wir das nun?“ sagte
    Semir.“Also am besten ist, du gehst da einfach mal hin und meldest dich zum
    Reitunterricht an.Bist du eigentlich schon mal geritten?“Ben nickte“Mein Vater
    hatte früher in so einem Nobelstall zwei eigene Pferde stehen.Da mussten Julia
    und ich als Jugendliche reiten lernen.So richtig in weisser Hose,schwarzen
    Stiefeln und Jackett.“Semir musste bei der Vorstellung lächeln.“Es hat mir aber
    nie Spass gemacht,diese ganzen Snobs mit ihren edlen Rössern,Lachen
    verboten-und anstrengend war das Ganze auch noch.Julia hat etwas länger
    durchgehalten,aber ich bin nach einem Jahr zum Fussball abgewandert,obwohl
    meinem Vater das viel zu primitiv war-aber mich hätte er da mit Handschellen
    vorführen müssen.Ich habe mich durchgesetzt und ganz schnell wieder aufgehört.“





    Na immerhin kannst du
    dich auf so einem Vieh wohl obenhalten“,meinte Semir.“Also beschlossen-du
    fährst dahin und schaust mal,was sich machen lässt.“



    Ben schnappte sich seinen Autoschlüssel und startete
    Richtung Westernstall.

    Hallo ihr-da sieht man halt den Unterschied-Anfänger und Profis.
    Wer kann mir jetzt noch einen Schnellkurs in Textverarbeitung geben?Zum Inhalt-die Story ist fertig und ich werde sie trotzdem so posten,wie sie eben ist-ich denke jeder muss sich selber entscheiden,ob er sie lesen mag.Danke für eure Kritik-nur so kann ich besser werden.Keine Angst-wenn es euch nicht gefällt,war es die erste und letzte Geschichte, aber wartet mal ab.Ich hab nur überlegt,ob ich jetzt noch was umschreiben soll-werde es aber nicht tun.Trotzdem viel Vergnügen susan

    Meine Lieben!
    Nachdem Elli uns über Weihnachten verlässt,habe ich ganz schnell eine eigene Fanfiction verfasst.Warnung-Wem leicht schlecht wird,vor allem bei medizinischen Themen-bitte gar nicht zu lesen anfangen.Liebe Grüsse an Trauerkloß!-susan
    "-Bitte Papa-ich will aber!" quengelte Ayda.Semir warf Ben einen bitterbösen Blick zu,"Jetzt gehst du aber mal mit ihr!"Ben stand murrend auf,nahm Ayda an der Hand und ging mit ihr zu den Pony`s.Schliesslich war es seine Idee gewesen am Wochenende einen Ausflug zum Westernstall in der Nähe Kölns zu machen.Die boten neben Westernreitunterricht auch Ponyreiten,Spielplätze und einen Streichelzoo an-alles wunderbar,nur war Ayda einfach noch zu klein,um sie zwischen all den Tieren-Ziegen,Schafen und eben Pony`s herumspringen zu lassen.So wechselten sich Semir und Andrea,die hochschwanger war,und nun eben Ben,ab,während die anderen sich tolles Barbecue im schönen Biergarten schmecken ließen
    -all you can eat versteht sich-Ben hatte ja ausgesucht.
    "Bitte Onkel Ben-darf ich reiten?-bitte,bitte bitte"nervte Ayda schon wieder.Also gut,wenn du danach mal eine Weile bei uns am Tisch sitzen bleibst und auch etwas isst,darfst du reiten."
    Ben sah sich suchend um-ach ja-da konnte man Reitkarten kaufen.Als er um die Ecke bog,hörte er einen erregten Disput zwischen zwei Männern.Der eine war anscheinend ein Stallgehilfe,der andere sah aus wie ein Cowboy-Jeans, Westernstiefel mit Sporen dran,darüber Lederchaps mit Fransen,ein kariertes Hemd und einen großen Cowboyhut."Wenn die Lieferung diesmal nicht klappt,haben wir ein Riesenproblem-die Kunden warten und sitzen schon auf dem Trockenen;was glaubst du was wir für Ärger mit dem Chef kriegen,wenn das nicht funktioniert.Du hast gesagt,du organisierst das in Tschechien-kein Problem und jetzt das! Als sie bemerkten,dass Ben sich näherte,verstummten sie sofort.Der Stallgehilfe fuhr mit der Schubkarre weiter und der Cowboy verkaufte Ben eine Reitkarte.Er wies ihm ein kleines Shetlandpony mit Westernsattel zu und zeigte ihm den abgezäunten Rundweg,auf dem man die Kinder bergauf und bergab durch ein Wäldchen führen durfte."Auch das noch," dachte Ben,setzte Ayda aufs Pferdchen und marschierte los.
    Als er 15 min später ganz abgeschafft wieder zurück kam,das Pony wollte nämlich lieber Gras fressen als geführt werden,wurde er schon von Semir grinsend erwartet."Na,keinen Hunger mehr?" "Sei jetzt du bloss still,warnte Ben,setzte sich auf die Bank und trank erst mal von seinem Bier,das leider inzwischen nicht mehr ganz frisch war.Ayda war nun ganz zufrieden und schwärmte ihren Eltern von ihrem tollen Ausritt vor-sogar traben durfte sie-"und ich rennen"knurrte Ben."dann brauchst du heute schon nicht mehr ins Fitnessstudio" frotzelte Semir,erntete aber nur einen bösen Blick.
    Alle holten einen Nachschlag und so klang der wunderschöne Spätsommertag gemütlich aus.
    Am nächsten Morgen in der Past,holte Kim Krüger ihre Männer zur Besprechung."Wir haben von Informanten erfahren,daß im Kölner Raum regelmässig Drogenlieferungen aus Tschechien eintreffen.Die Vertriebswege sind uns noch nicht klar,allerdings ist das Zeug teilweise hochgefährlich,weil keiner genau weiß,was verarbeitet wurde.Die Intensivstationen haben fast jedes Wochenende neue Patienten,die auf irgendwelchen Party`s angeblich legale Kräutermischungen etc kaufen und dann reihenweise umkippen.Ein Wunder,dass es noch keine Toten gab.Im Marienkrankenhaus wird gerade ein junges Mädchen behandelt,der es sehr schlecht geht-sie hat gestern irgendeinen Cocktail eingenommen und hatte einen Kreislaufzusammenbruch mit Herzstillstand.Gott sei Dank konnte sie wieder stabilisiert werden und ist auch ansprechbar.Meine Herren-bitte reden sie wenn möglich mit der jungen Frau und versuchen etwas herauszubekommen."
    Als er 15 Minuten später ganz

    Hallo Elli!
    Der arme Ben! Den Kampf mit den zwei Exkollegen konnte er ja eigentlich nur verlieren.Die haben doch dieselbe Nahkampfausbildung wie er-und sind zu zweit-und er ist unbewaffnet(oder schlafen Polizisten mit Waffe auf dem Sofa vor dem Fernseher?grübel).Das mit Weihnachten kannst du uns doch nicht antun. Du weisst schon,wie lange das ist,bis zum zweiten Weihnachtsfeiertag?Gibts in deiner alten Heimat nicht wenigstens ein Internetcafe,oder bist du da auf einer einsamen Insel im Nordmeer?Pass dann wenigstens auf dich auf,dass du wenigstens heil zurückkommst.Lauter bange Fragen-Elli,du machst mich fertig.LG susan

    Hallo Elli!
    Bin sehr zufrieden mit der Betreuung Aydas.Der arme Manuel weiss schon,dass Schreckliches auf ihn zukommen wird,da ist Ben ja fast besser dran-immerhin ist er noch ahnungslos.Dass Ayda jetzt aber Fieber kriegt,kompliziert die Sache.Da muss in einigen Folgen Semir wohl an mehreren Fronten
    kämpfen-wie das im wirklichen Leben halt so ist.Freue mich schon auf das nächste Kapitel.Abendessen????

    Hallo Elli!
    Schreibt sich zwar gerade schlecht,so mit Kuschelkatze auf dem Arm,aber hier mein Beitrag.An der medizinischen Seite müssen wir auch bei dir noch arbeiten-hätte ich gar nicht erwartet,bei deiner sonst so tollen Recherche.Ansonsten-Genuss pur.Ben wie er leibt und lebt-Schreibtischarbeit-bäääähhhh.
    Semirs Sorge um seine Tochter-auch mein Mutterherz leidet da voll mit.Nun kommt glaube ich, nach Manuels Anruf, Ben ordentlich in die Schusslinie.
    Jaaa-wir sind so böse,aber genau das wollen wir Ben-fans.Weiter so,hoffe mein Internetzugang hält durch.Freue mich schon auf den nächsten Teil,habe
    übrigens abends immer grossen Hunger????? :P Lg susan

    Hallo Elli!
    Nachdem ich nun 1.5 Tage keinen Internetzugang hatte(keine Ahnung warum),fahre ich hoffnungsvoll den PC hoch und dann gleich zwei so geile Kapitel.Mach mir schon jetzt große Sorgen um Ben.Du beschreibst das so plastisch,dass mir gleich die Schulter wehtat,als der Pfeil umgedreht wurde,uuh was kommt da noch auf uns zu.Ob da der Baldrian noch ausreicht,oder sollen wir gleich zu härteren Geschützen greifen.Werde heute in der Arbeit mal den Arzt meines Vertrauens fragen,ob ich was Besseres kriegen kann-nur so für alle Fälle.Während dem Lesen sind meine Nussecken ganz schön dunkel geworden,aber für so eine Story opfere ich sie doch gern. Weiter so LG susan :)

    Jetzt bin ich aber schon gespannt,wer da etwas von Nils will.Sind das die Eltern des toten Schülers,oder wer sonst?Die nächtliche Alptraumdrakulaszene von Ben-einfach köstlich.Ob er Semir so unvoreingenommen gegenübertreten kann wie sonst?Wahrscheinlich befürchtet er doch einen kleinen Blutverlust,sonst hätte er seinen Hals nicht so genau betrachtet.Ich wäre gern noch länger bei Ben und Emily dabeigewesen.Du hörst immer auf,wenns interessant wird,manno.Aber weiter so-die Spannung ist schon da,freue mich auf morgen.Bei uns tobt grad der Sturm,ich hoffe,dass jetzt keine Mächte der Finsternis auf mich lauern. ;)

    Hallo Jenny!Ha,erwischt!Nein Spass beiseite-du musst dir glaube ich kein schlechtes Gewissen machen.Jeder der eine Familie und ein Privatleben hat,wird verstehen,dass es manchmal Prioritäten gibt und die Hobbies,wie FF-schreiben/lesen zurückstehen müssen.Auch ist so ein Norovirus was Schreckliches-so mit dem Kübel auf dem Klo.Allerdings zum Trost-ist meistens schnell vorbei und man ist dann ca 6 Monate immun.Also das mit dem 24. ist ein Superweihnachtsgeschenk für uns Leser-meine family würde mich köpfen, wenn ich an Heiligabend am PC sitzen würde.Aber ich kann ja noch länger nachlesen.Generell finde ich,dass nur einige wenige wie Elvira und Christoph,die selber kreativ sind,das Recht haben dich zu kritisieren,jeder andere soll erst einmal einstellen und dann mosern.Also danke für die Nachricht und die Inspiration wird sich schon wieder einstellen,das lässt sich allerdings nicht erzwingen.Hoffen wir das Beste und lass den Kopf nicht hängen,trotz Todesfällen und sonstigem Scheiss.LG susan

    Oh je,arme Andrea! Mit einem eifersüchtigen,wenn auch eingedeutschten Türken aus Köln-Kalk verheiratet zu sein ist sicher nicht leicht.Da kocht das südländische Temperament schon manchmal hoch-aber sie gibt auch kontra.Ich war erstaunt,dass Semir sich nach so kurzer Zeit doch Sorgen um seine Ehe macht und eine Versetzung in den Innendienst in Erwägung zieht-also bitte-nicht mit uns.Das geht gar nicht,was soll denn dann mit Ben passieren-so ohne Semir auf der Autobahn.Das kann ja nur schiefgehen.Die beiden sollen sich mal wieder vertragen,vor allem mit einem Killer als Nachbarn,der jetzt auch noch weiss,dass Semir Polizist ist und das sicher noch irgendwie für sich verwendet.Ich befürchte Schlimmes für Andrea und Semir.Hoffentlich greift Ben da mal ein und ist mal wieder als "Eheberatung Jäger" aktiv und holt die Kastanien aus dem Feuer (war gerade am Christkindelsmarkt).Bin schon gespannt,wie`s weitergeht. :whistling:

    Gott sei Dank wieder eine neue Story-war schon in Suchtdruck.Ausserdem mit der Sicherheit,dass1.regelmässig was zu lesen ist und 2. die Geschichte
    auch fertig ist-kaum etwas Unbefriedigerendes als wenn man sich in eine Story einliest und dann gibt es kein Ende.Aber da muss man sich bei euch beiden ja keine Sorgen machen.Ich persönlich muss auch gerade erst eure alten FFs nachlesen.Also der Anfang der Geschichte macht schon mal Lust auf mehr.Prima finde ich auch den aktuellen politischen Bezug-köstlich Kims Belehrung bzgl.First Lady/Aussenministerin.Spannender Einstieg-bitte bald Nachschub. :)

    Hallo Chris!
    Als ich gestern den Schluss der Geschichte las,hätte ich beinahe die Schnitzel in der Pfanne verbrannt-also sowas kannst du doch nicht machen!
    Meine Nerven!Und das noch bei Vollmond.Gott sei Dank hat sich ja alles aufgeklärt,sonst hättest du sicher mit uns Ben-Fans ordentlich Ärger gekriegt.
    Zur medizinischen Seite hätte ich da einiges zu kritisieren-aber egal die Story war toll und falls du für weitere Geschichten medizinische Hintergrundinformationen haben möchtest-bin da vom Fach und könnte dir schon was drüber erzählen-meld dich einfach.Freu mich schon,dass die nächste Story von dir und Elvira schon begonnen hat-hatte schon Angst vor einer traurigen Adventszeit.LG susan :) :) :)

    Hallo Steffi!
    Also erst mal Gute Besserung und es ist erstaunlich, dass du mit Mononukleose schon nach so kurzer Zeit wieder was anderes als schlafen kannst.Finde die ganze Story auch sehr emotional und ganz toll geschrieben.Gefühle kommen einfach immer gut. Ich bin auch von der Sorge Semirs um seinen Partner tief berührt und denke mir,jeder in Toms Situation wäre nur glücklich,wenn er so einen Freund hätte.Auch ich hoffe auf ein kleines Wunder oder zumindest längeren Aufschub für Tom,als nur ein paar Wochen.Nochmal Baldige Genesung für dich und evtl Tom.LG susan :)

    Wunderbar plastische Schilderung der Verfolgungsjagd,habe richtig mitgefiebert.Klasse fand ich auch,dass Semir im höchsten Stress an seinen Partner denkt.Jawoll so wollen wir das haben-die AfC11 Drehbuchautoren sollten einfach bei euch Ideen sammeln,oder besser noch einen Job anbieten.Die Krankenhausszene ist auch voller Dramatik,macht aber schon Hoffnung auf ein gutes Ende.Gott sei Dank musste Bens Magen nur übernäht und nicht teilentfernt werden,das wäre für ihn als sagen wir mal kleines Vielfrass ja furchtbar gewesen,schlimm genug,dass er nun auf seine Milz verzichten muss.Ein sehr schönes Kapitel würde ich sagen-weiter so :) :) :)

    Stell mir das für Semir auch ganz schön hart vor,durch den Keller zu schleichen und sich üble Dinge vorzustellen.Ich befürchte allerdings,daß nicht umsonst Jo in der Story draussen steht.Wahrscheinlich muss er im Alleingang unsere Helden retten,nachdem Semir ja wohl nicht sonderlich schnell auf Ben`s Schussbefehl reagiert.Bitte noch nicht so bald aufhören mit der Story-habe mich grad erst eingewöhnt.Ach ja und wenn ich Ben Jäger/Tom Beck wäre,dann würde ich mich nächtens auch nicht mehr alleine auf die Strasse trauen,da könnte nämlich ein Fanfictionautor auf mich lauern und was dann passiert,kann man ja hier nachlesen. :D

    Also ich stell mich bei den Quenglern an-müsste schon lang was anderes machen,muß aber halbstündlich den PC kontrollieren,ob ihr nicht
    weitergepostet habt.Das ist wirklich seelische Grausamkeit und man weiß ja inzwischen,daß eure Stories super und auch fertig sind.Mag mir
    gar nicht vorstellen(oder doch?),was Felder mit Ben so alles vorhat.Bitte Brotzeit-wie wir in Bayern so sagen.

    Hallo krissi! Bin noch nicht so lange auf diese Seite gestossen und deine fanfiction Taub1 war eine der ersten,die ich gelesen habe-einfach toll.Wäre sicher nicht dabei geblieben,wenn ich zuvor was anderes konsumiert hätte.Deine medizinischen Recherchen waren auch super,kann das beurteilen,bin nämlich OP-schwester und arbeite jetzt seit 15 jahren auf Intensiv, du bist ja auch vom Fach.Vielleicht hast du ja Lust mal weiterzuschreiben-würde mich sehr freuen.Gut manchmal kommen andere Dinge im Leben,die wichtiger sind,aber du hast sicher eine treue Lesergemeinde die über eine Fortsetzung sehr glücklich wäre.Man kann ja hoffen-also bis hoffentlich bald.susan