News aus der Kategorie „Meldungen zu "Cobra 11"“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alarm für Cobra 11 - Vol. 11 das neue Musikalbum zur aktuellen TV-Staffel ist ab sofort bei Amazon und iTunes für 9,99 EUR (UVP) erhältlich. Für diesen Preis bekommt man eine musikalische Spielzeit von über 2 Stunden von den Komponisten Jaro Messerschmidt, Nik Reich, Frederik Wiedmann und Daniel Freundlieb geboten.

    Das Album enthält 65 Tracks aus folgenden Episoden:

    • Most Wanted
    • Harte Schule
    • Showtime für Paul
    • 5 vor 12
    • Hetzjagd auf Semir
    • Bombenstimmung
    • Das Power-Paar
    • Amnesie
    • Weiberfastnacht

    Zum Album bei Amazon:
    amzn.to/2CXQp8S

    >>> Zum Album bei iTunes:
    bit.ly/c11_vol11

    ℹ️ Diese News enthält eine Produktplatzierung:
    Mit einem Kauf über die angegebenen Links unterstützt ihr den offiziellen Fanclub zur RTL Actionserie "Alarm für Cobra 11", ohne das euch dabei zusätzliche Kosten entstehen.
  • Die Folge „Harte Schule“ handelt von einem Mord an einem Polizeischüler, ausgerechnet an der Polizeiakademie, wo Semirs Tochter Dana studiert. Die Cobra 11 Crew drehte dafür bereits im März dieses Jahres einige Szenen an der Universität zu Köln, sowie in der Bundespolizeiakademie Swisttal (Eifel) und wurde während der Dreharbeiten tatkräftig von echten Polizeibeamten unterstützt. So wurden dem Produktionsteam extra für die Folge ein paar besondere Einsatzfahrzeuge der Polizei und zwölf Bundespolizeiabsolventen als Komparsen zur Verfügung gestellt. Außerdem bringen Dreharbeiten an originalen Motiven bekanntlich auch immer ein besonderes Flair mit sich.

    Damit während des Drehs nicht doch ein echtes Polizeifahrzeug von unseren Helden geschrottet wurde, ließen die Polizeibeamten das Drehteam selbstverständlich nicht aus den Augen und so können wir euch exklusiv ein paar Fotos von den Dreharbeiten zur Folge präsentieren. Das Ergebnis seht ihr dann am Donnerstag um 20:15 Uhr bei RTL.



  • Gestern lief die erste Folge neuen Staffel mit dem Titel „Most Wanted“, welche ausschließlich in der ungarischen Hauptstadt Budapest spielt. Neben Jenny Dorns Rückkehr aus New York hat RTL aber noch eine weitere Überraschung für die Fans der Serie auf Lager. Bei TV Now gibt es ab sofort ein 45-minütiges Making Of zur Auftaktfolge zu sehen.

    Die Themen dabei reichen von den Stunts, welche für die Folge produziert wurden, über die atemberaubenden Locations, bis zu Erdogans Englischkenntnissen. Dabei führen Darius Simaifar (Regisseur der Folge) und Heiko Schmidt (Producer) durch das Making Of und plaudern auch etwas aus dem Nähkästchen. So erfahren wir beispielsweise, das der Safe aus der Folge nicht in Budapest , sondern in der Kölner Festhalle „Gürzenich“ gedreht wurde.
    Des Weiteren kommen auch einige Kollegen aus der Stuntabteilung wie Paul Schneider (Stuntman), Christoph „Knobi“ Knobloch (Stuntkoordinator) und Stefan Koini (Stuntman) zu Wort und berichten über die Umsetzung verschiedener Stunts und Actionsequenzen, die in der kurzen Drehzeit realisiert werden mussten.
    Ein paar besondere Anekdoten, bspw. wie sich Daniel Rösner seinen Finger bei den Dreharbeiten gebrochen hat erzählen euch die Schauspieler der Episode Erdogan Atalay, Daniel Rösner, Katrin Heß, uvm.

    Während der Dreharbeiten in Ungarn wurde das Produktionsteam von action concept stark von der ungarischen Service Produktion „filmteam“ unterstützt, die den Kölnern Filmaufnahmen an einigen speziellen Locations ermöglichte. Dazu zählen unter anderem die Dreharbeiten an der alten Börse (im Film das Hotel von Garbor), der Hauptbahnhof, die Liberty Bridge, das Gebäude des ethnografischen Museums und das neogistische Parlamentsgebäude.

    Wer sich nun selbst einen Einblick hinter die Kulissen verschaffen möchte, der kann sich das 45-minütige Making Of zur Folge „Most Wanted“ bei TV Now anschauen:
    tvnow.de/rtl/alarm-fuer-cobra-…t-wanted-making-of/player
  • Am Donnerstag, den 15. Juni konnte man im Rahmen des Museumsmeilenfests in Bonn eine Podiumsdiskussion der besonderen Art erleben. Im Haus der Geschichte plauderte Jörg Lorbach, Leiter des Stunt & Special Effects Departments der Hürther Produktionsfirma action concept, über die Dreharbeiten verschiedener Actionformate, wie „Alarm für Cobra 11“ und dem Kinofilm „Rush – Alles für den Sieg“. Die Themen gingen dabei von der Entwicklung eines Stunts, über die entstehenden Kosten, bis hin zu der Frage, welche Stunts eigentlich die gefährlichsten sind.
  • Ihr bekommt einfach nicht genug von Alarm für Cobra 11? Keine Sorge, wir können Abhilfe verschaffen ;)

    Mit dem achten offiziellen Soundtrack Release zur RTL Actionserie veröffentlichte i2i Music Publishing heute insgesamt 73 Tracks der aktuellen Staffel und einiger vergangener Folgen. Mit dabei sind die Titel folgender Episoden:

    Frühjahrsstaffel 2016:
    - Tricks
    - Kriegsbeute

    Herbststaffel 2016:
    - Auf den Spuren meines Vaters
    - König der Diebe (AT: Tödlicher Profit)
    - Liebesgrüße aus Moskau
    - Tod ohne Warnung
    - Der Ernst des Lebens
    - Vaterfreuden
    - Operation Midas
    - Risiko

    Frühjahrsstaffel 2017:
    - FKK-Alarm für Semir
    - Atemlose Liebe
    - Summer & Sharky
    - Gefangen
    - Das B-Team
    - Geister der Vergangenheit

    An dem aktuellen Release sind unter anderem die Komponisten Justin Burnett (u.a. Liebesgrüße aus Moskau), Frederik Wiedmann (u.a. Tricks), Daniel Freundlieb (u.a. Summer & Sharky), Nik Reich und Jaro Messerschmidt (u.a. FKK-Alarm für Semir) beteiligt gewesen. Ein besonderer Titel ist "Get Me Higher", bei dem auch Thomas Steingruber seine Finger im Spiel hatte und der den Meisten aus den Trailern zur aktuellen Staffel bekannt sein dürfte.

    Das Album ist ab sofort für 19,98 EUR (UVP) bei Amazon erhältlich: bit.ly/afc11_vol8
  • Benutzer online 59

    59 Besucher - Rekord: 3.875 Benutzer ()

  • Statistik

    55 News in 3 Kategorien (0.04 News pro Tag) - 64 Kommentare