Tom Beck : Einstein, genial verschroben

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tom Beck : Einstein, genial verschroben

      Am 24.03.2015 um 20:15 in Sat 1

      Felix Winterberg (Tom Beck) ist ein Genie – und trägt als Ururenkel des berühmten Wissenschaftlers Albert Einstein, von dem er auch seinen Spitznamen „Einstein“ hat, eine große Last auf seinen Schultern: Er arbeitet an mehreren wissenschaftlichen Forschungen und ist mit 32 Jahren der jüngste Professor, der je an der Universität Bochum theoretische Physik unterrichtet hat.

      Doch Felix ist auch unheilbar krank: Die Erbkrankheit Chorea Huntington schlummert in ihm, der körperliche und geistige Verfall rückt unaufhaltsam näher – mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Felix seinen 40. Geburtstag nicht erleben.

      Um seine Forschungen in seiner wenigen verbleibenden Zeit weiter voranzutreiben, arbeitet Felix bis zu 21 Stunden am Tag. Doch er hält nur dank diverser illegaler Aufputschmittel durch. Mehrfach wurde Felix schon wegen Missbrauchs und Diebstahls dieser Stoffe verhaftet.ber nun hat er es zu weit getrieben, und so kann ihn nur noch ein außergewöhnlicher Deal mit der Polizei vor dem drohenden Gefängnis bewahren: Wenn er der Bochumer Kriminalpolizei bei einem Mordfall im Drogenmilieu als „externer Berater“ mit seinen hochintelligenten Schlussfolgerungen unter die Arme greift, bleibt er von der Haftstrafe verschont und kann seine Forschung auf dem Gebiet der Physik weiter vorantreiben.

      Widerwillig lässt Felix sich auf den brisanten Deal mit Dienstleiter Tremmel (Rolf Kanies) ein und bekommt zu seinem großen Missfallen die eigenwillige Kriminalkommissarin Elena Lange (Annika Ernst) vor die Nase gesetzt, deren Begeisterung sich ebenfalls in Grenzen hält…
      _______________________________
      Der Welt gehen die Genies aus,
      Einstein ist tot
      Beethoven wurde taub
      und ich fühle mich auch nicht gut. :D :D
    • susan schrieb:

      Also ich finde auch, dass diese Rolle Tom Beck direkt auf den Leib geschneidert wurde-er kann mit allem punkten, was er hat und gut kann-ich freue mich auch, dass das in Serie gehen soll!


      Ja, das fand ich auch. :thumbsup: Sehr guter Film und alle Rollen authentisch besetzt. Und ein Tom Beck in Bestform, der mich immer wieder durch seine nonverbalen Szenen total überzeugt. :thumbsup: Das zeichnet für mich persönlich einen sehr guten Schauspieler aus. Einen Text auswendig zu Lernen und den dann zu spielen, das können viele. Aber nur durch Gestik und Mimik und ohne Worte Emotionen zu transportieren, das ist wahre Schauspielkunst. :thumbsup:
    • War ja fast "Auferstehung 2". :D
      Zuerst hatte ich einen komödiantischen Sherlock-Abklatsch erwartet, aber Toms Rolle war ja dann doch eine andere. Könnte man noch ein bisschen was machen, aber bitte keine Lovestory unter Kollegen.^^
      Vinzenz Kiefer ist war die größte Chance für die Cobra!!
    • Als Sherlock Fan hatte auch ich einen billigen Abklatsch erwartet...
      ...
      gut ein Abklatsch war es, aber auf eine sehr charmante, eigene Art und Weise :)
      Der Fall war interessant und Felix ist ein wirklich sehr schräger Typ, dagegen passt die auf dem bodengebliebene Mama-Kommissarin perfekt.

      Allerdings muss ich Mav^^ zustimmen. Falls es wirklich klappt und das Projekt in Serie geht (worüber ich mich sehr freuen würde), macht ja kein Liebespaar aus den Beiden. Sie sollen so eine freundschaftliche Dynamik wie halt Sherlock Holmes und John Watson beibehalten. Das hat den Film auch sehr weitgehend getragen.

      Ich muss sagen, obwohl ich den guten Herrn Beck in letzter Zeit oft kritisiert hatte, so hat er mich als todkranken Nachfahren Albert Einsteins mehr als überzeugt.

      Ich würde mich sehr über eine Serie freuen, wobei ich es bevorzugen würde, wenn man daraus mehr so eine "Film"-Serie wie bei Sherlock machen würde, damit die Fälle auch genügend gelegenheit haben, sich zu entfalten. Bei "Elementary" (dem US-Abklatsch von Sherlock) sah man deutlich, dass 45 Minuten einfach zu kurz sind.
      Semir: Du blutest übrigens!
      Alex: Ich blute?! Ja, ich blute! Ich habe mir 'ne Kugel für dich eingefangen! Man ich stehe hier vielleicht auf der Fahndungsliste!
      Semir: Alex...
      Alex: Weisst du wie Knast hier aussieht?
      Semir: Alex...
      Alex: WAS?!
      Semir: Ich hab dich lieb...
      Alex: Ja schönen Dank auch!
    • Habe nur zeitweise eingeschaltet. Mich hat dieser Film sehr an die schlimmen Cobra-Zeiten erinnert. :D

      Aber da will ich mal weniger Tom Beck die Schuld geben als mir selbst. Sherlock finde ich auch schrecklich, also die Figur. Ist einfach nicht mein Humor und Filmgenre...
    • Die Quoten zu dem Film konnten sich auch sehen lassen.

      3,37 Millionen Fernsehnutzer schalteten ein und führten somit zu tollen 10,8 Prozent Marktanteil, bei den Werberelevanten waren beeindruckende 13,8 Prozent drin. (Quelle Quotenmeter)

      Ich selbst schaue ihn mir gerade an und muss sagen, bisher nicht schlecht.
      _______________________________
      Der Welt gehen die Genies aus,
      Einstein ist tot
      Beethoven wurde taub
      und ich fühle mich auch nicht gut. :D :D
    • Mir hat der Film sehr gut gefallen! Er war lustig und kurzweilig. Ich habe mich schon geärgert,dass ich ihn nicht aufgezeichnet habe, denn den Film könnte ich mir immer wieder mal ansehen. Und "Einstein" soll in Serie gehen? Ich würde es gut finden, aber hatte Tom die Cobra nicht verlassen, um mehr Zeit für seine Musik zu haben? Dann ist er doch wieder in einer Serie mit schauspielern beschäftigt!
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • Mir bzw uns (Kind, Mann und ich) hat "Einstein" richtig gut gefallen. Viel Humor, bisserl schräg manchmal, aber einfach klasse.
      Ich muss mich hier auch Darcie anschließen - die schauspielerische Fähigkeit fand ich wirklich super. Soviel Spiel nur durch Mimik.... , dann aber auch wieder mit Textpassagen, die völlig überzeugend rüberkamen - obwohl ich glaube das Tom heute noch darüber nachdenkt, was die genau zu bedeuten hatten.

      Und das der Film gut war, hatte für mich persönlich einen eindeutigen Beweis: mein Mann hat ihn die ganze Zeit mit geguckt! Ohne zu meckern. Ohne zu schlafen. Dafür mit häufigem Lachen.
      Dazu muss man wissen - er kann Tom Beck nicht besonders leiden!!!

      Das "Einstein" nun in Serie geht, finde ich einfach nur genial!!!!! Freue mich schon jetzt darauf.

      Tom Beck hat "Cobra 11" nicht nur wegen der Musik verlassen! Er wollte generell mehr Zeit für andere Sachen haben - eben auch für andere Produktionen. "Einstein" wird mit Sicherheit auch nicht mit so vielen Folgen pro Jahr ins Rennen gehen - und wahrscheinlich auch nicht ganz so aufwendig sein.
    • Er wurde gestern beim Spendenmarathon genauso toll geschminkt wie bei dem ende von "Tödliche Wahl" und wenn ich es richtig verstanden hab macht er sich hier zum Horst, das jedenfalls meinte er. :P ^^
      Deutschlands erfolgreichste Eigenproduktionen:

      Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei (12.03.1996)
      Hinter Gittern - Der Frauenknast (22.09.1997 - 13.02.2007)

      EINE EINZIG WAHRE ERFOLGSSTORY MITTEN IN DEUTSCHLAND.
    • Na endlich. Wurde ja schon 2 Mal verschoben :(
      Freue mich total auf die Serie. Der Film war ja schon mega. Kann also nur super werden.
      Tom ist einer meiner Lieblings Schauspieler hier in Deutschland. Mag ihn total.
      Hoffe so sehr,dass die Serie super ankommen wird beim Publikum. Mich hat wie gesagt der Film eh schon überzeugt.
      War im Mai zudem 2 Mal am Set von Einstein. Echt super war es da. War zwar leider kein komparse (zu spät im Netz gesehen, das die gesucht haben) aber man trotzdem was mit bekommen. Und auch Tom , Annika usw getroffen :)