Feeds zu "IX"

    • in Erarbeitung
    • Campino

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ach Mist, das wollte ich noch korrigieren. Natürlich fahren Ben und Semir einen grauen Mercedes :D
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Dass der Mercedes einmal grau und einmal beige ist, ist mir gar nicht aufgefallen. Wahrscheinlich weil ich mich null für Autos interessiere. Ups... hätte ich das jetzt sagen dürfen? :whistling:
      Aber Lucas hat Ben wohl bemerkt und das ist nicht ganz ungefährlich, weil die Organisation von Lucas da wohl nicht so pingelig ist. Da bringt man auch mal schnell einen Polizisten zum Schweigen. =O
      Aber ich glaube, so abgebrüht ist Lucas dann doch nicht, dass er Ben etwas antun würde.
      Und irgendwie habe ich das Gefühl, dass dieser "letzte" Fall auch für Lucas böse ausgehen könnte. Wer sich zu oft in Gefahr begibt, kommt halt doch mal darin um.
      Was mich aber am meisten interessiert ist, was für eine komische Organisation das überhaupt ist, für die Lucas da arbeitet.
      Spannend. :thumbsup:
      Und auch die Hintergrundgeschichte von Lucas ist sehr gut erdacht.
    • Das war ein sehr intensives Streitgespräch zwischen Semir und Ben! Leider mutiert mein Lieblingspolizist gerade zum Volla...., aber mich entsetzt es, dass er anscheinend ernsthaft daran denkt den Polizeidienst zu quittieren. Was allerdings fast noch schlimmer ist-vor lauter Streit achten die beiden nicht mehr auf die aktuelle Arbeit und schließen jetzt auf Lucas auf-ich hoffe der sieht nicht gerade jetzt in den Rückspiegel.
      Semir´s Argumente sind durchaus schlüssig und er ist ehrlich, aber dass Ben jetzt dabei Genugtuung empfindet, wenn er jemandem weh tut, das macht mir Sorgen.
      Kevin´s Tod hat weitreichende Folgen fürs ganze Team und ich kann nur hoffen, dass sich Ben bald wieder einkriegt. Wenigstens der kleine Nebensatz macht mir Hoffnung-er wollte es eigentlich nicht-na da ist ja doch noch ein bisschen vom alten Ben übrig geblieben-hoffentlich kann man den wieder auf die Spur bringen, denn aktuell beisst er wie ein verletzter Hund einfach so um sich, egal wen er erwischt.
    • Ich habe Semir sehr bewundert dafür, wie verständnisvoll und ruhig er in diesem Gespräch vorgegangen ist, obwohl Ben sich wieder so unvernünftig benimmt.
      Schade, dass Semir am Ende dann doch noch der Geduldsfaden gerissen ist. Was einerseits natürlich verständlich ist, andererseits waren seine Worte aber doch ein bisschen hart.
      Und Ben auch nur auf die Idee zu bringen, den Job hinzuwerfen, finde ich natürlich gar nicht gut. :(
      Bei all den bösen Worten, fahren sie auch noch unbewusst auf Lucas auf und der wird wohl Profi genug sein, um sie entdeckt zu haben. :(
      Das war sehr gut und schlüssig erklärt, wie Ben für seine Agressionen eigentlich wenig kann. Er ist so verletzt, dass es ihm eigentlich nur gut geht, wenn er anderen auch weh tut. Dabei will er das eigentlich gar nicht. Und ich bin sicher, nachher tut es im auch leid.
      Ach Ben, was machen wir nur mit dir? ;(
    • Bei allem Ärger und Stress-Ben versteht seinen Job. Auch wenn Lukas seine Verfolger primär bemerkt hat und versucht sie zum Affen zu machen-Semir hätte auf gegeben, aber Ben hat einen Plan B, der letztendlich auch funktioniert. Ob er natürlich was bringt, steht auf einem anderen Blatt, aber immerhin überlistet er Lukas und der denkt, er habe seine Verfolger abgehängt.
      Auch Lukas sitzt zwischen mehreren Stühlen, wie das Telefongespräch vermuten lässt, aber ich möchte inzwischen immer dringlicher wissen, welche brisanten und wertvollen Informationen auf dem Stick zu finden sind-und überhaupt: Wo steckt Christian? :?:
    • Irgendwie fand ich das Kapitel sehr lustig. Dieses Kräftemessen bei der Verfolgung, und Lucas der sich so schlau vorkommt, wie er da im Café sitzt und nach dem Mercedes Ausschau hält. :D
      Dabei hat Ben doch längst das Auto gewechselt. Und auf einen KIA achtet der große CIA-Agenten-Spion-Undercoverermittler mit Decknamen offensichtlich nicht.
      Das war schon ein Geniestreich von Ben. Das könnte auch Semir jetzt mal zugeben. Hoffentlich lohnt sich das noch und Lucas führt unsere Helden irgendwohin, wo´s interessant ist.
    • so heute hatte ich endlich mal Zeit deine vielen Kapitel nachzulesen ... ;)
      Respekt, hast du wieder Klasse geschrieben. Diesem Lucas ein Gesicht ... eine Geschichte mit Hintergrund verpasst ... hat mir wahnsinnig gut gefallen :thumbsup:
      absolut gelungen war diese emotionale Achterbahn zwischen Ben und Semir
      am Anfang ... die gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Polizisten, ich dachte schon Ben hat seine Krise überwunden, als es darum ging Lucas auf die Schliche zu kommen und dann kippt die Stimmung im Auto während der Verfolgung ... =O die Dialoge ... der Streit ... beeindruckend und unter die Haut gehend ... :thumbsup:
      ich bin schon so gespannt, was sich da noch entwickelt
      dann kommt so ein kleiner Cliffhanger durch Jennys Anruf
    • Ich kanns nicht fassen! Jetzt redet Semir Tacheles mit Ben, sagt ihm die absolute Wahrheit und der Dödel tut immer noch bockig, obwohl ihm innerlich die Worte Semir´s schon ans Herz gehen. Der kleine Türke hat einen guten Entschluss gefasst und Ben verklickert, wie er gerade auf andere wirkt- er hat ihm auch alle Türen offen gelassen, aber Ben´s doofer Stolz, Eigensinn oder wie auch immer man das benennen will, gibt nicht nach. Er führt weiter eine sinnlose Observation durch und wie es sein muss, pennt er ja sogar noch ein dabei.
      Aber dann holt ihn der Anruf seiner wohl neuen Partnerin in diesem Fall-Jenny-aus dem Schlaf! Ich hoffe jetzt sie hatte nur wieder Alpträume und spürt Kevin, den sie so unendlich vermisst und es ist nicht irgendeiner von Anis´ Leuten oder wer auch immer in ihrer Wohnung!
    • Ich hatte während des gesamten Kapitels Herzklopfen. Erst als Semir so eindringlich mit Ben geredet hat und dann auch noch bei Jennys Anruf. =O
      Ich kann Semir ja verstehen. Dass ihn die Situation runterzieht. Dass er das jetzt schon einige Zeit mitmacht. Dass er Angst hat, dass er den aufgestauten Frust an seiner Familie auslässt. Bei Semir ist wirkich die Belastungsgrenze erreicht.
      Aber er darf Ben nicht aufgeben. ;( Er muss ihm noch ein bisschen Zeit lassen. Und ob es fair ist, den unleidlichen Ben der trauernden Jenny an die Backe zu binden, ist die andere Frage. Der tun Bens Agressionen und Provokationen bestimmt auch nicht gut. Oder meint Semir, bei Jenny verhält Ben sich anders? :/
      Nach Jennys Anruf kann ich auch nicht richtig einordnen, ob sie geträumt hat oder ob wirklich jemand bei ihr in der Wohnung ist. Es ist auf jeden Fall gut, dass Ben sofort zu ihr fährt, denn sie ist in Panik. Und vielleicht auch in echter Gefahr.
      Tolles Kapitel! :thumbsup: Am liebsten würde ich jetzt direkt weiterlesen. Dabei ist das Kapitel ja schon einige Tage online und ich bin einfach nicht dazu gekommen, es zu lesen. Vor Weihnachten ist immer so viel zu tun. Aber heute habe ich endlich Zeit und wenn deine Story ein Buch wäre, würde ich das heute bis zum Schluss lesen. So spannend ist das! :thumbsup:
    • was für ein bewegendes Kapitel :thumbup: :)
      Ben reagiert so wie wir es alle von ihm erwarten. Nichts kann ihn aufhalten, um zu Jenny in die Wohnung zu kommen
      und dann .... Schock lass nach ... ist die Ursache für Jenny's Horrortrip erkannt
      damit hätte ich nicht gerechnet, aber wer weiß schon, wie man in solch einer Situation tatsächlich reagiert
      war für Ben hoffentlich eine kleine Schocktherapie
    • Okay, das Rätsel ist gelöst. Keine Einbrecher, auch kein Alptraum.... Drogen haben dazu geführt, dass Jenny sich Kevins Anwesenheit einbildet.
      Ironischerweise auch noch Kevins Drogen, sein berühmtes Pillendöschen. Auch nach Kevins Tod bringt das noch Unheil. Das hätte sich Kevin bestimmt nicht vorstellen können, sonst hätte er das doch irgendwann noch entsorgt. Sowas hätte er für Jenny bestimmt nicht gewollt.
      Das zeigt wirklich, wie weit unten Jenny ist. Die normale, vernünftige Jenny hätte sowas sonst nie angerührt. Gerade weil sie Kevins Beispiel oft vor Augen hatte.
      Um Jenny muss sich jetzt intensiv gekümmert werden. Auch über Bens drastische Erste-Hilfe-Maßnahme hinaus.
      Dieses Kapitel war wieder mal eine Überraschung. Mit dieser Möglichkeit hätte ich auch nicht gerechnet. Gute Idee! :thumbsup:
    • Kevins Tod wirf so lange Schatten, aber alle gehen anders mit der Situation um. Semir sehr besonnen, aber trotzdem traurig, Ben bockig und nicht rational und Jenny hat versucht so funktionieren, den Alltag zu bewältigen, aber dann der schlimme Absturz. ;( Ben beweist aber, dass man sich auf ihn als Freund in der Not verlassen kann. :thumbup:

      Ich hätte aber auch niemals damit gerechnet, dass Jenny sich, aus welchen Gründen auch immer, die alten Pillen von Kevin einwirft. =O Das war wirklich eine unerwartete Wendung. Sie braucht dringend professionelle Hilfe, ich fürchte Ben auch, der muss dringend eingenordet werden. Und es ist immer ein Zeichen von Stärke und dass man bereit ist, sich dem Problem zu stellen, wenn man mal das Gespräch mit einem Fachmann sucht.
    • Das Kapitel macht irgendwie so ein warmes Gefühl, obwohl Jennys Absturz natürlich sehr tragisch ist. Aber anscheinend hat es Ben geholfen, sich mal selbst zu reflektieren und ich hoffe sehr, dass er jetzt wieder rund läuft und erkennt, dass Semir sein bester Freund ist und auch Carina eine andere Behandlung verdient hat.

      Vielleicht können Ben, Semir und Jenny mal in Ruhe über ihre Ängste, Sorgen und Emotionen sprechen, das würde sicher allen helfen. So schlimm der Absturz von Jenny auch war, ich bin mir sicher, dass es eine einmalige Sache war. Und er auch sein Gutes hat, denn sonst hätte Ben nie erkannt, dass er sich in den letzten Tagen und Wochen einfach unmöglich verhalten hat.

      Und Semir ist trotzdem immer an seiner Seite gewesen, hat viel Verständnis aufgebracht und jetzt sogar Carina informiert, weil er wusste dass Ben das vergessen wird. Da wird von Bens Seiten jetzt aber auch mal eine Entschuldigung fällig und ich hoffe danach kann das alte „Helden“- Team wieder richtig und gemeinsam durchstarten.

      Schönes emotionales Kapitel, genau nach meinem Geschmack. <3
    • Aha, da sind Ben dann doch mal einige Einsichten gekommen. Wie doof er die anderen behandelt hat und dass er nicht nur seine eigene Trauer sehen darf. Das ist doch schonmal gut.
      Und ich denke auch, dass Jennys Drogenabsturz eine einmalige Sache war. Aber hoffentlich vernichtet Ben die Pillen - so lange das Döschen noch irgendwo im Umlauf ist, habe ich keine Ruhe. :huh:
      Ja, Semir hat Andrea, Ben könnte Carina zum Trösten haben, nur Jenny hat niemanden. Drum hoffe ich, dass sich jetzt besonders um sie gekümmert wird.
      Und dass Semir Carina Bescheid gesagt hat, fand ich auch sehr rührend. Auf Semir ist halt immer noch Verlass, bei allem Ärger und allen Problemen.
      Ich schließe mich Darcie an. Bei dem Kapitel hatte ich auch wieder ein ganz warmes Gefühl. :thumbsup:
    • ich hatte ja die Hoffnung, dass der Zustand von Jenny eine Schocktherapie für Ben ist .... die Gedankengänge des dunkelhaarigen Polizisten scheinen es zu bestätigten :)
      die Gedankengänge von Ben waren emotional und gut beschrieben ...
      mein lieber Ben - Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung :thumbup:
    • Auch hier erst mal sorry, dass ich dieses Jahr ;) noch nicht gefeedet habe! Mein Mann hat ne neue Hüfte bekommen-ihm geht es gut, aber es war doch eine aufregende Zeit-da müssen die Hobbys hintan stehen.
      Auch mich hat die Erkenntnis, dass Jenny sich abgedröhnt hat und danach auf einem Horrortripp war, fast umgehauen. Das hätte ich absolut nicht erwartet-aber man sieht, wozu Trauernde in ihrer Verzweiflung fähig sind!
      Ben reagiert völlig richtig-unter der Annahme, dass die Dosis für Jenny nicht zu hoch war-ansonsten hätte sie das Ganze mit dem Leben bezahlt und Ben wäre mit schuldig gewesen. Aber ich weiß auch um den Zwiespalt: Erfährt eine offizielle Stelle vom Drogenkonsum eines Beamten ist der schneller aus dem Polizeidienst, als er sich umschauen kann und dann würde für Jenny auch ihr letzter Halt weg brechen. Also doch kein Rettungswagen, sondern Laienhilfe und wie man sieht- es funktioniert. Natürlich kann Ben Jenny in diesem Zustand nicht alleine lassen, aber ein Gutes hat die Sache. Endlich geht er mal in sich und erkennt die Zusammenhänge. Jeder geht anders mit Trauer um und leider kann man trauern auch lernen- wie Semir beweist, aber es bringt nichts, sich zu verstecken und etwas zu überspielen. Ein Verlust muss durchlitten und irgendwie aufgearbeitet werden, ansonsten zerbricht man daran-was Jenny gerade passiert. Aber wenn sie jetzt alle zusammen halten, sich gegenseitig helfen und unterstützen und auch über ihren Kummer miteinander reden, dann besteht die Hoffnung dass die Wunden in den Seelen heilen können.
      Was mich aber besonders freut- Ben erinnert sich wieder an Carina und Papa Semir hat die schon informiert, damit sie ruhig schlafen kann-wohl wissend, dass Ben das verbummeln wird. Irgendwie musste das alles so kommen und jetztkönnen wenigstens die ersten Baustellen in Angriff genommen werden. Mir wäre es allerdings lieber gewesen, Ben hätte die Pillen jetzt und sofort ins Klo geschmissen, auch wenn das vielleicht für ein paar zugedröhnte Fische gesorgt hätte-nicht dass da noch jemand auf die Idee kommt, sich was ein zu werfen.
      Aber noch ist Christian nicht gefunden und auch die Rolle von Lucas nicht aufgedeckt- es gibt also zu tun!
    • Neu

      Dem Himmel sei Dank-wenigstens Semir und Ben haben sich wieder versöhnt, Ben hat sich selbst reflektiert und ich finde es super, dass Semir in Jennys Drogenabsturz eingeweiht wird!
      Aber irgendwie habe ich jetzt ein flaues Gefühl wegen der Durchsuchung, da sind schon wieder zu viele Besserwisser am Werk.
      Und natürlich hat Lucas auch was dazu zu bemerken-ich hoffe nur, er erzählt das jetzt nicht brühwarm weiter, sonst kommt Ben in Erklärungsnot. Und Jenny-reiß dich zusammen, nicht dass mit dir noch irgendjemand nen Drogentest macht! ;(
    • Neu

      Ich bin auch froh, dass zwischen Ben und Semir jetzt alles im reinen ist. Zumindest vorläufig und ich hoffe auch endgültig. Aber Ben scheint ja aus seinem Verhalten etwas gelernt zu haben.
      Super, dass auch Semir jetzt von Jennys Drogenabsturz weiß. So gibt es keine Geheimnisse mehr zwischen den Freunden und beide können eine Auge auf Jenny haben. Dass Jenny dem zugestimmt hat, zeigt, wie sehr sie auch Semir vertraut. Sie weiß, dass das jetzt nicht unter den Kollegen die Runde machen wird. :thumbup:
      Was soll man dazu sagen, dass Lucas Ben gleich mal mit der Überwachung konfrontiert? Lucas weiß ja selber, dass er nicht mit offenen Karten spielt und jedes Mißtrauen gerechtfertigt ist. Also, beleidigt wird der nicht sein.
      Ich frage mich nur, wie es jetzt weitergeht, mit der "Zusammenarbeit". :/
    • Neu

      Es war gut, dass Ben nach Genehmigung von Jenny, Semir in die Vorkommnisse der letzten Nacht eingeweiht hat. Das zeigt Semir auch wieder, dass sowohl Jenny als auch Ben ihm absolut vertrauen. :thumbup: Gemeinsam können sie vielleicht mal über die Probleme, Sorgen, Ängste und das Verhalten von Ben sprechen. Da hat Semir ja auch drunter gelitten, das kam sozusagen noch on top zu Kevins Tod.

      Semir und Ben misstrauen Lucas. Der kommt aber mit einer halbwegs plausiblen Erklärung um die Ecke. :rolleyes: Nichtsdestotrotz eskaliert die Situation und im ungünstigsten Moment verliert Ben Kevins Drogendöschen. =O Auch wenn Ben diese Drogen niemals genommen hat, es wäre schwierig bis unmöglich gewesen, dass vor der Chefin und dem Staatsanwalt plausibel zu erklären. Lucas nutzt die Gunst der Stunde und springt in die Bresche. Jetzt sind die „Helden“ ihm quasi was schuldig. ?(
    • Neu

      so ... ich sitze da und bin wieder mal sprachlos ... einfach unglaublich, was für Überraschungen, du in deiner Geschichte hast :thumbsup:
      aber alles schön der Reihe nach ... ;) ;) ;)
      Ben weiht Semir in Bezug auf Jenny ein ... entschuldigt sich für sein Verhalten alles sehr löblich :)
      Die Beschreibung des Staatsanwalts war wie ein Vorbote ... Unheil naht
      und dann kam die Krönung im neuen Kapitel ... das Verhalten von Lucas :thumbup:
      Angriff ist die beste Verteidigung ... Respekt wie der diese Situation mit dem Staatsanwalt gelöst hat ... auf solch eine Idee muss man erst mal kommen :thumbup:
      nur ab das eine neue Vertrauensbasis für die Zusammenarbeit mit Ben und Semir ist, frage ich mich gerade :?:
      irgendwie habe ich das Gefühl, Lucas hat noch mehr dunkle Geheimnisse
      so und jetzt spanne uns nicht zu lange auf Folter ... ich will wissen was bei der Durchsuchung des Forschungslabors rauskommt
      und vor allem ... wo ist Bens Cousin?