Feeds zu "IX"

    • in Erarbeitung
    • Campino

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe Seitenbesucher/innen,
    wir möchten euch darauf hinweisen, dass am Montag, den 17.12.2018 Wartungsarbeiten an unserem Server durchgeführt werden. Im Rahmen dieser Maßnahme ist ein Reboot unseres Servers notwendig, wodurch unser Forum leider zwischen 14 und 15 Uhr für ca. 15 Minuten nicht erreichbar sein wird. Nach Durchführung der Wartungsarbeiten werden wir euch aber selbstverständlich wieder in vollem Umfang zur Verfügung stehen.

    Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    das Team des offiziellen "Alarm für Cobra 11" - Fanclubs

    • Feeds zu "IX"

      Es beginnt :)

      Viel Spaß!
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Super! Ich freue mich! :thumbsup:

      Schon mal ein geheimnisvoller Titel. Oder weiß nur wieder ich nicht, was "IX" bedeutet? :/
      Und die Geschichte beginnt in New York. Ungewöhnlich!
      Dieser Lucas ist ja in einem ungewöhnlichen Business, wenn man da zu seinen "Terminen" eine Waffe mitnimmt.
      Es gibt dann ein Tauschgeschäft und für einen Koffer voller Geld bekommt Lucas einen kleinen, metallischen Gegenstand. Ein Speichermedium?
      Sein Geschäftspartner ist Physiker. Uih... das lässt nichts Gutes erahnen.
      So wie es aussieht, ist Lucas das Objekt seiner Begierde aber schon bald wieder los. Und sein Leben vielleicht auch. :/
      Bin sehr gespannt, worum sich alles dreht, für wen Lucas arbeitet und wie unsere Helden dann ins Spiel kommen.
      Toll, dass du uns jetzt wieder mit Lesestoff versorgst, Campino. Weiß auch nicht, ob ich ohne deine Storys einfach so hätte weiterexistieren können. :)
    • Ich freue mich auch total, dass Du Dich entschieden hast, doch weiter zu schreiben. :thumbsup: Gute Fan Fiktions sind hier im Moment rar, ich bin gerade FF mäßig schon schlimm auf Entzug. =O

      Ich freue mich auf eine emotionale, actionreiche, spannende und logische neue Geschichte. :love: Im Moment habe ich noch keine Ahnung, was der Titel bedeutet, aktuell ist es für mich „nur“ eine römische Zahl, ich lasse mich gerne von einer anderen Erklärung überraschen. Ich habe auch noch keine Vorstellung, wie die „Sache aus New York“ die „Helden“ betrifft. :/

      Und ob Lucas das noch erlebt? Die Chancen stehen wohl eher schlecht. =O
    • Jenny hat so gekämpft für die Liebe zu Kevin, sie hat ihn niemals aufgebeben, sie war immer an seiner Seite, wenn er sie gelassen hat. Jetzt ist sie alleine und Kevin wird nicht zurück kommen. Trotzdem spürt Jenny ihn ständig, die Trauer wird sie sicher noch lange begleiten, so was kann man nicht einfach abduschen. ;(

      Und auch Ben scheint nicht mehr der Alte zu sein. Auch die „Helden“ haben viel mit Kevin erlebt und ihm sicher ein bisschen Glück und ein normales Leben gewünscht, aber die Vergangenheit hat Kevin immer wieder eingeholt. ;( Und er hat sein Leben oft nicht im Griff gehabt. Seine letzte Tat war aber das Leben von Jenny zu retten. Jetzt fehlt er allen und er wird nicht zu ersetzen sein. Denn kein Mensch ist wie der der Andere und Kevin hinterlässt eine Lücke. ;(

      Direkt am Anfang so ein emotionales Gänsehautkapitel ;(
    • so :) ich bin als Leser auch wieder dabei

      das waren ja gleich mal zu Beginn zwei Kapitel, die es in sich hatten ...
      Der Titel ist ja schon irgendwie geheimnisvoll und das erste Kapitel ist es auch ... spannend ... macht neugierig auf mehr :thumbup:
      das zweite Kapitel ging ganz schön unter die Haut ;( ;( ... man kann förmlich spüren, wie Jenny unter dem Verlust leidet, ihren Schmerz ... ihren Kampf sich nicht in ihrer Trauer zu verlieren
      der Verlust von Kevin scheint überall auf der Dienststelle Spuren hinterlassen zu haben ... die Reaktion von Ben ... =O =O
      da ist einiges aus dem Gleichgewicht geraten ... ein super Kapitel ... Gänsehautfeeling pur :thumbup:
    • Nicht nur Jenny, Ben und Semir müssen Kevins Tod verkraften, sondern wir Leser auch. ;( Deshalb ist uns wohl dieses Kapitel so unter die Haut gegangen.
      Ob Kevin sein Grab nun gefallen hätte? Ich finde, mit dieser Kerze und dem Foto von Kevin und Janine ist es schon mal sehr persönlich gestaltet, und wenn man noch so jung ist, redet man halt selten darüber, wie seine letzte Ruhestätte später mal aussehen soll. Letztendlich ist das auch nicht so wichtig. Wichtiger ist, dass Kevin in den Köpfen und den Herzen nicht vergessen ist und das wird wohl auch noch lange Zeit so bleiben.
      Allerdings beunruhigt mich, dass Jenny sich beobachtet fühlt und Schritte hört. :huh: Auch wenn sie mit ihrer Trauer kämpft, glaube ich irgendwie nicht, dass sie sich das einbildet. :/
    • Was ist nur auf dem USB Stick, dass dafür so ein „Aufwand“ betrieben wird? :/

      Lucas kann mehrere Mordversuche erfolgreich abblocken, der scheint wirklich ein Profi zu sein, wenn er dabei zwar Adrenalin ohne Ende ausschüttet, aber keine Angst hat. =O

      Und die Asiaten werden auch nicht so schnell aufgeben, auch wenn Lucas deren Anzahl ordentlich minimiert hat. Ich glaube jetzt zur Zentrale zu fahren ist keine so gute Idee, außerdem muss er erst mal das Auto loswerden.

      Aber ich kann Lucas noch nicht richtig einschätzen. ?( Ich bin schon sehr gespannt, wie sich das weiter entwickelt und wie die „Helden“ in Deutschland ins Spiel kommen.

      Ich überlese ja immer die Zeitangaben die oben über dem Kapitel stehen. Heute habe ich mal drauf geachtet, weil die Geschichte ja in New York und in Köln spielt. Es passiert damit nicht zur gleichen Zeit, der Zeitunterschied sind ja 6 Stunden, aber ich glaube das ist auch noch nicht wichtig, weil die Zusammenhänge, die dann hoffentlich bald kommen werden, sicher nicht zeitlich bedingt sind.
    • 6 Stunden? Ich hab 4 Stunden gegooglet... hmmm dann muss ich das ändern. Passiert zur gleichen Zeit.
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Hui das geht aber rasant los!
      Wer ist dieser Lukas? Ist das ein Profikiller, oder ein Guter? Er beseitigt Verfolger ohne mit der Wimper zu zucken, um einen USB-Stick zur Zentrale zu bringen. Was ist das wohl für eine Zentrale? Die vom FBI, oder die einer kriminellen Organisation. Was ist auf dem Stick, dass der so wertvoll ist, dass Menschenleben da gar nicht zählen und was vor allem hat das mit unseren Kölnern zu tun?
      Jenny besucht Kevin´s Grab. Sie hat immer noch das Gefühl, dass er sie begleitet, oder auch verfolgt und es ist ihr nicht immer angenehm. Aber ist das wirklich Kevin´s Geist, oder nicht vielleicht jemand ganz anderes? :/
      Ich bin jedenfalls gespannt, wie du die beiden Handlungsstränge zusammen bringst und was für eine tolle Geschichte du dir wieder ausgedacht hast, Campino-ich bin jedenfalls dabei!
    • Ich muss zugeben, dass ich diesen Lucas unterschätzt habe. Ich hätte nicht gedacht, dass der aus dieser Drahtschlinge noch mal rauskommt. Und was er danach veranstaltet hat..... =O
      Da scheint die Organisation, für die er arbeitet, ihren besten Mann geschickt zu haben.
      Für´s FBI arbeitet der nicht - da könnte er ja einfach seinen Ausweis zücken, wenn er von einer Polizeistreife gestellt wird.
      Der arbeitet entweder für einen Geheimdienst oder, was ich eher glaube, für eine Verbrecherorganisation.
      Und auf dem Stick muss was drauf sein, das entweder sehr bedrohlich oder sehr wertvoll ist.
      Ich bin jetzt auch sehr gespannt, was das sein könnte.
      Tolles Actionkapitel! Ich bin ja immer mehr für die emotionalen Sachen, aber das hat mich auch wieder mitgerissen. :thumbsup:
    • das war ein richtig gutes Action-Kapitel, wie ich es aus deiner Feder liebe :thumbsup:
      Dieser Lucas ist ja eine kleine Kampfmaschine, der mich ein wenig an den "Transporter" erinnert
      auf jeden Fall scheinen sich auf dem USB Stick sehr wichtige Daten befinden, wenn Menschen bereit sind, dafür zu töten.
    • Hhmmhh....sechs Wochen seit der Beerdigung.... das ist ja jetzt nicht sooo viel Zeit, um Kevins Tod zu verarbeiten. Allerdings benimmt sich Ben schon wirklich mit aller Konsequenz aggro. Gegen alles und gegen jeden. :huh:
      Dahinter scheint sich tatsächlich ein grundlegendes Problem zu verstecken. Sowas wie eine Lebenskrise.
      Ich würde ja jetzt einen Psychologen vorschlagen. Eine unbeteiligte Fachkraft, wo Ben mal reden kann. Aber da wird er ja bestimmt wieder nicht hingehen. :S
      Tja, was jetzt? Auf die Dauer kann er sich jedenfalls nicht so benehmen. Das wird bald Konseqzenzen haben, beruflich und privat. ;(
      Tolles Kapitel! :thumbsup: Klasse geschrieben. So viele tiefe Emotionen. I like! :love:
    • Ben hat ja richtig heftige Probleme bei der Trauerbewältigung .... ich hätte ja eher erwartet, dass Jenny in eine tiefe Lebenskrise stürzt. Doch jetzt Ben :(
      Auch wenn ich aus persönlichen Erfahrungen weiß, dass die Emotionen bei einem Trauernden eskalieren können, ist das Verhalten von Ben schon wirklich krass.
      Hmmm ... was steckt dahinter? .. Für mich gibt es da Fragen über Fragen? Was das in Ben ausgelöst?
      War ein richtig tolles Kapitel von dir ... meine volle Anerkennung dafür :thumbsup:
    • Kevins Tod hat alle mitgenommen und alle trauern noch sehr. ;( Der Verlust ist ja auch noch ganz frisch und kann noch gar nicht richtig verarbeitet sein. Aber Bens Verhalten ist schon sehr merkwürdig, als würde er sich die Schuld an der Sache geben. Aber Niemand trägt da die Schuld und Keiner hätte es verhindern können. Dass Ben es nur schwer ertragen kann, dass ein neuer Kollege auf Kevins Platz sitzt, ist ja noch irgendwie verständlich. Aber warum ist er zu Carina so seltsam, da sollte er doch Verständnis und Geborgenheit finden. ?(
    • Hallo Campino, ich wollte nur sagen , dass ich deine Story auch verfolge! Die lass ich mir natürlich nicht entgehen. Bin nur Feedfaul geworden.

      Aber heute hab ich bisschen Energie zum feeden. Also erstmal fand ich das Actionkapitel mit Lucas und seinen asiatischen Verfolgern sehr spannend und aufregend. Ich war auch überrascht, dass er da wieder heil raus gekommen ist. Der hat richtig was drauf. Ich habe auch Jason Statham vor mir gesehen. :D Bin natürlich auch gespannt, was diese Sache mit unserer Autobahnpolizei zu haben wird.
      Die emotionalen Kapitel waren auch richtig gut. Da kriegt man ja Gänsehaut, vor allem, dass Jenny angeblich Kevins Anwesenheit spürt. =O Und was ist denn mit Ben los? Klar trauert er , aber so krass und aggressiv , dass sogar Carina unter seinem Verhalten leidet?! Aber ehrlich gesagt, finde ich es gut für die Story. Das gibt extra Portionen Emotionen/ Auseinandersetzungen zwischen Ben und der PAST Familie und vor allem mit Semir.
      Also kurz, mir gefällt deine Story bis jetzt richtig gut!! :thumbup:
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • Der Tod von Kevin hat eine große Lücke in die PAST Familie gerissen. ;( Auch wenn Kevin weder ein einfacher Charakter war, noch ein „normales“ Leben geführt hat, war er doch ein geschätzter Mensch und ein wichtiger Kollege.

      Und Jeder trauert anders, Semir hat das schon mehrmals mitgemacht, Jenny spürt Kevin immer noch und Ben auch. Ist ja auch noch alles ganz frisch. ;( Aber bei Ben nimmt die Trauer schon bedenkliche Züge an. Sie wirkt sich auf sein komplettes Leben aus und auch auf die Beziehung zu Carina. Ob die Beziehung stark genug ist das auszuhalten?
    • Ich glaube, das große Stichtwort ist "ungerecht". Es ist nun mal ungerecht, wenn ein so junger Mensch gewaltsam aus dem Leben gerissen wird. Es ist ungerecht, was Kevin passiert ist. Was für eine Kindheit er hatte, was seiner Schwester geschehen ist. Dass er immer kämpfen musste, gegen die Außenwelt und gegen seine eigenen Dämonen.
      Dass er immer wieder gekämpft hat und es trotzdem am Ende nicht geschafft hat.
      Ich glaube, das ist es, was Ben so mitnimmt.
      Zumindest ist es das, was MICH so mitnimmt. ;(
      Und irgendwie finde ich es dann auch verständlich, dass Ben deshalb jede Menge Wut im Bauch hat. Er braucht einfach Zeit. Kevin ist schließlich nicht, nach langer schwerer Krankheit, mit 80 im Bett gestorben. Damit könnte man wohl besser zurechtkommen. Und sein Tod ist auch noch nicht lange her.
      Ben erkennt ja auch schon selbst, dass er seinen Schmerz an den anderen auslässt. Selbsterkenntnis ist ja schon der erste Schritt zur Besserung.
      Nur bitte keine übereilten Entschlüsse, Ben! Aufhören ist keine Option!
      Sehr schönes Kapitel, Campino! Genau nach meinem Geschmack. Aber ganz genau. :love:
    • Jeder Mensch trauert auf seine eigene Art und Weise um einen geliebten bzw. einen ihm Nahe stehendem Menschen. Ben trauert um Kevin und bei all den Gedanken, was die beiden Männer in der Zeit ihrer gemeinsamen Zusammenarbeit durchlebt hatten, waren da nicht nur die schlechten Zeiten, sondern was mich besonders emotional berührt hat, die Momente wo Kevin gelacht hat … lebensfroh war und scheinbar glücklich.
      Vielleicht sollte gerade Semir Ben besser verstehen bzw. sich in seinen jüngeren Partner hineinversetzen können. Was hat denn unser Türke für eine emotionale Achterbahn nach dem Verlust von Tom und Chris durchlebt?
      Nicht jeder kommt über den Verlust einer Person so einfach hinweg … geht über zur Tagesordnung … Der Schmerz über den Verlust will verarbeitet sein.
      Was soll ich sagen, ein durch und durch gelungenes Kapitel, ein Spiegelbild von Bens Seelenleben. :thumbsup:
    • Dass gerade Ben, der ja sonst immer so locker wirkt und immer einen Spruch auf den Lippen hat, jetzt von Kevin´s Tod so aus der Bahn geworfen wird, ist erstaunlich. Aber wie meine Vorfeeder schon geschrieben haben-jeder trauert auf seine eigene Weise und manchmal wird einem erst nach dem Tod eines nahestehenden Angehörigen oder Freundes bewusst, was man eigentlich alles verloren hat. Anscheinend war die Beziehung zwischen Kevin und Ben gerade durch die Musik doch sehr viel intensiver, als wir alle gedacht haben. Und Ben ist anscheinend in einer echten Lebenskrise angekommen, wenn er seine Stimmungen sogar an seiner Partnerin auslässt.
      Immerhin wird es ihm zumindest zwischendurch bewusst, wie unmöglich er sich verhält, aber ich befürchte, mit ein paar Psychologengesprächen wird das Ganze nicht zu lösen sein!
      Ja man kann eine gewisse Routine im Trauern erlangen, aber trotzdem ist jeder neue Verlust schmerzhaft und jeder fühlt anders. Außerdem ist erst eine verdammt kurze Zeit seit der Beerdigung Kevin´s vergangen, überall sind noch seine Spuren und auch ich kenne das, wenn man sich in manchen Situationen den Verstorbenen so nahe fühlt, als wären sie beinahe neben einem. Ich hoffe nur Ben macht jetzt keinen Blödsinn, aber ich befürchte fast, dass der jetzt alles hin schmeisst und wie in der Serie nach Amerika geht-ob mit oder ohne Carina.
      Allerdings hoffe ich sehr, dass das dann die Verbindung zu den ersten Kapiteln ist, aber wie immer sind das alles nur Mutmaßungen und ich bin gespannt, was du dir weiter ausgedacht hast, Campino!
    • Oh alles läuft ganz anders als erwartet!
      Lucas kommt nach Köln und der Verfolgte ist niemand anderer als Ben´s Cousin-oh je, was geht denn da ab!
      Weisst du Campino, das ist jetzt ein bisschen gemein, denn eigentlich habe ich persönlich für Lucas, der ja schon ein Krimineller ist, bereits Sympathien entwickelt.
      Was wird jetzt geschehen? Bin gespannt auf das nächste Kapitel!