Feeds zu "Zurück in der Hölle "

    • in Erarbeitung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Besucherinnen und Besucher,
    im Rahmen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung sind wir dazu verpflichtet unsere bestehenden Datenschutzbestimmungen entsprechend der neuen Regularien anzupassen. Da uns der Schutz Ihrer Daten, Ihre Privatsphäre und ein transparentes Auftreten wichtig ist, zeigen wir Ihnen in unserer neuen Datenschutzerklärung ganz detailliert und verständlich auf, welche Daten wir zu welchem Zweck erfassen, wie wir die Daten nutzen und wie Sie die Nutzung dieser Daten kontrollieren können. Ihre Daten sind bei uns sicher und werden von uns nicht an Dritte verkauft.

    Mit dieser Aktualisierung folgen wir den strengen Datenschutzbestimmungen, die in der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) festgelegt sind. Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie hier und gilt ab dem 25. Mai 2018. Sollten Sie Fragen dazu haben, melden Sie sich gerne bei uns: datenschutz@cobra11-fanclub.de

    • Feeds zu "Zurück in der Hölle "

      Hallo Krypto,
      voller Freude habe ich gesehen, dass du eine neue Story schreibst/geschrieben hast. Sie baut auf deiner letzten Geschichte auf und Ben ist dabei-das finde ich schon mal klasse!
      Gleich im ersten Kapitel musste ich schon schmunzeln, als du Ben's Wirkung auf Frauen jeden Alters, auch Kinder beschrieben hast, jo da ist was Wahres dran .

      Im zweiten Teil erfahren wir, dass Semir unter seinen schwersten Verletzungen, die er bei deinem letzten Fall erlitten hatte, noch leidet, sowohl körperlich als auch seelisch. Ich liebe ja solche Geschichten in denen Emotionen nicht zu kurz kommen, die aufeinander aufbauen und eine eigene Welt erschaffen. Also ich bin dabei!
    • Hallo Krypto,
      mir geht es so wie Susan ... habe mich unheimlich gefreut, als ich gesehen habe, dass es mit deiner Geschichte weiter geht :thumbsup:
      Bin schon sehr gespannt, was geschehen wird ...
      ein Lächeln hast du mir ins Gesicht gezaubert, als ich gesehen habe, dass Ben mit dabei ist
      und ja ... ich bin gespannt, welche Auswirkungen diese schweren Verletzungen auf Semir ... dessen Familie und Umfeld haben werden
      freue mich auf weitere Kapitel
    • Der Prolog hat mir ein ganz unangenehmes Zwicken im Bauch verursacht, denn wenn man so etwas ähnliches miterlebt hat, wenn auch aus etwas Entfernung, dann stellen sich sofort Erinnerungen ein. Ich finde, das hast du ganz nah und ganz persönlich aus der Ich-Perspektive geschrieben, dass ich sofort davon gefesselt war... und weitergelesen habe.

      Werde ich auch, hoffentlich regelmäßig wie es meine Zeit zulässt, weiter tun. Dein Stil gefällt mir, die Ausgangssituation auch. Und auch ins Blaue hinein, weil ich die Vorgängerstory nicht gelesen habe, bin ich gespannt, wen welche Hölle erwartet.
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Danke schön für den herzlichen Empfang. Ich hatte die Geschichte eigentlich schon fertig. Man kann sie problemlos ohne "Gefangene der Dunkelheit" zu kennen, lesen.
      Aber jetzt, wo sie fertig ist, gefällt sie mir so nicht mehr, weshalb ich sie nochmals umschreiben werde. Daher müsst ihr diesmal etwas mehr Geduld mit mir haben, denn ich habe auch noch einen neuen Job neben dem Studium.

      Zur Story:
      1.Für Emotionen und etwas Action ist gesorgt.

      2. Ich gehe im "Jetzt" von Dana als junger Frau (ca 18-20), Ayda als Grundschüler und Lilly als Kindergartenkind aus.

      3. Die Geschichte blickt immer wieder auf 2008 zurück. Da war Ben noch fest Semirs Partner.

      Viel Spaß!
    • Semir und Alex sind beide am Bodensee in der Rehaklinik. Semir Genesung schreitet nur langsam voran und er hat immer noch starke Schmerzen und Zukunftsängste. Aber sein Freund und Kollege motiviert ihn und fährt mit ihm zum Seeufer, wo sie einen wundervollen Sonnenaufgang erleben. Ja solche Momente sind traumhaft und können einem wieder Kraft für den Alltag geben.

      Aber wer ist das in dem Rückblick, da wird gerade eine Frau von ihrem Ehemann vergewaltigt. Und was hat das Ganze mit Semir zu tun?
    • Neu

      Voller Spannung habe ich die letzten Kapitel gelesen. Alles beginnt so harmonisch, na vielleicht abgesehen von dem Fahrer, der Ben zu einer Vollbremsung zwingt. Aber sowas kommt vor auf deutschen Autobahnen und nachdem Ben Semir's Familie im Auto hat und auch kein Dienstfahrzeug unterm Hintern, sieht er von einer Verfolgung ab.
      Der Besuch am Spielplatz, Ben der mit Ayda herum tobt, Lilly die Sandwaffeln serviert, alles Friede, Freude , Eierkuchen. Dann noch die stillende Mutter, die kleine Marie, die mitspielt, ein richtiges Ferienidyll.
      Auch Alex hat die Physiotherapeutin erfolgreich angebaggert und nun plötzlich werden die beiden Handlungsstränge zu einem zusammen geführt. Die ganze Zeit habe ich mich schon gefragt, wer die Frau ist, von der du immer in Rückblenden von ihrer unglücklichen Ehe erzählt hast.
      Jetzt löst sich das Geheimnis- es ist die junge Mutter, die soeben grausam hingerichtet werden soll, vor den Augen ihrer Kinder. Alex, der leider zu weit entfernt ist, erkennt blitzschnell was da abgeht, aber der Einzige der nahe genug ist und eingreifen kann, ist Ben. Bitte lass die junge Frau nicht stranguliert und zu Tode geschleift werden!
      BEN, TU ENDLICH WAS!