Feeds zu "Zurück in der Hölle "

    • in Erarbeitung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo liebe Seitenbesucher/innen,
    wir möchten euch darauf hinweisen, dass am Montag, den 17.12.2018 Wartungsarbeiten an unserem Server durchgeführt werden. Im Rahmen dieser Maßnahme ist ein Reboot unseres Servers notwendig, wodurch unser Forum leider zwischen 14 und 15 Uhr für ca. 15 Minuten nicht erreichbar sein wird. Nach Durchführung der Wartungsarbeiten werden wir euch aber selbstverständlich wieder in vollem Umfang zur Verfügung stehen.

    Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    das Team des offiziellen "Alarm für Cobra 11" - Fanclubs

    • Die Hinweise verdichten sich. Fast sicher ist das Kind Leon und für einen Mann mit André Wielers krimineller Energie ist es nicht schwer, an irgendwelche Kennwörter zu kommen-der hatte sicher eine Überwachung eingerichtet oder den PC manipuliert-wenn nicht irgendwo sogar ein Zettel mit den Passwörtern herum gelegen ist.
      Erstaunlich wie er es geschafft hat die Sache von langer Hand vor zu bereiten, aber wie man sieht hat es funktioniert.
      Jetzt muss Leon noch eindeutig identifiziert werden, aber der Hausmeister gefällt mir-der kennt alle Gesichter im Amt, wie es sich für einen echten Facility-Manager ;) gehört.
    • Ben geht es schon wieder besser ... er kann bereits Helfer in der Not sein :thumbup:
      der Streit zwischen Lucas und Sabrina offenbart interessante Details ...
      Wahnsinn, was André Wieler alles unternommen hat, um seinen Rachefeldzug durchzuführen
      bin gespannt, was da noch kommt.
      In bin der Meinung, dass Leon, das gesuchte Baby ist. Das Wohl des Kindes steht an erster Stelle, doch da werden noch viele Tränen fließen
    • Jetzt wissen wir, wie Laura Bährle damals von Köln nach Ravensburg gekommen ist, wo sie ja eigentlich ihr Glück gefunden hat.
      Ihr damaliger Chef war ihr wohl gesonnen und hat ihr zumindest eine kleine Zukunft angeboten-Laura hat die Chance ergriffen, nur ihr Ex war wohl damit nicht einverstanden, dieses A...... X(
    • Immerhin-die Ärzte prophezeien Laura eine Überlebenschance, das sieht schon mal besser aus als noch vor ein paar Tagen! Allerdings ist es klar-niemand kann da eine zuverlässige Prognose geben, man muss einfach abwarten, aber sie war zuvor eine gesunde junge Frau, die Erste Hilfe hat sofort suffizient eingesetzt, jetzt kann man nur hoffen. Klar hat der Bäcker jetzt Angst vor der Zukunft und befürchtet, einen Pflegefall und zwei kleine Kinder nicht ordentlich betreuen zu können, aber ich würde einfach mal abwarten, step by step.
      Das ist bei berufstätigen Vätern von ganz kleinen Babys manchmal so, dass sie sich da noch nicht so richtig ran trauen, solange die noch sehr klein sind und gestillt werden-war bei meinem Mann auch so. Erst als die Kinder sprechen konnten und sagen was ihnen fehlt, anstatt los zu brüllen, war der nicht mehr überfordert.
      Nun wird Anja beauftragt die Sichtung des kleinen Findelkindes vor zu nehmen-ich musste schmunzeln über den klassisch schwäbischen Ausdruck-Ärschle. Wenn das adoptierte Kind dieses Muttermal aufweist, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit damit zu rechnen, dass es sich um Leon handelt-ich bin gespannt!
    • Auch wenn man Anja zuvor erklärt hat, dass sie nur das Baby identifizieren soll-sie ist sich völlig sicher auch ohne Muttermal und möchte am liebsten das Kind an sich reißen. Nur gut dass die Mitarbeiterin des Jugendamts so-hm-standfest ist, denn es wäre sicher für Leon nicht gut, jetzt schon wieder aus einer gerade wieder gewonnenen Stabilität heraus gerissen zu werden. Außerdem kann seine wirkliche Mama ihn auch nicht mehr stillen und die Umstellung auf die Flasche wird eine Weile in Anspruch nehmen. Ich fände es auch für eine gute Lösung für alle Beteiligten, wenn Leon noch so lange bei seiner aktuellen Pflegemutter bleiben könnte, bis geklärt ist, wie es für ihn weiter geht.
      Aber es macht mir Sorgen, dass Alex wegen Anja ein komisches Gefühl hat. Hoffentlich hat die mit der ganzen Sache nichts zu tun und steckt mit André unter einer Decke!
    • Na das ist ja ein Ding! Das Baby ist tatsächlich nicht Lukas Bährle! Da hätte ich jetzt doch drauf gewettet! Aber warum war sich dann Anja so sicher?
      Für Familie Weis freut es mich, aber was mir zu denken gibt-der Hund mag Anja nicht-ich glaube Alex sollte nochmals genau überlegen, ob er wirklich so viel für die Physiotherapeutin empfindet, das scheint ne ganz schöne Zicke zu sein.
      Aber jetzt hängen wir wieder völlig in der Luft: Wo steckt das vermisste Baby? Und André wurde doch zweifelsfrei identifiziert-ist der jetzt im großen Stil in den Kinderhandel eingestiegen?
    • Wieder ein Rückblick. Wir erfahren, wie es damals mit Laura weiter gegangen ist. Anscheinend hat sie wirklich alles umgesetzt, was ihr ihr Chef geraten hat, war auch bei der Polizei und hat gleich auch ihre spätere Schwägerin Anja kennen gelernt.
      Der traue ich gerade nicht mehr-irgendwie habe ich das dumpfe Gefühl, die steckt tiefer in dieser Geschichte drin, als wir alle vermuten.
    • Neu

      Ui-und da kommen die Biker ins Spiel.Yes! :thumbup: André taucht auf und wird auch gleich noch dabei beobachtet, wie er Drogen vertickt-prima so gibt es schon den ersten Grund ihn raus zu führen. Tja und jetzt ist es gut, dass es eben Timur und Cengiz sind und nicht die Polizei, die die hmmm-Befragung durchführen. Denn ich denke die wissen wie fest sie zuschlagen dürfen, um ihn nicht ernsthaft zu verletzen, aber ihm im Gegenzug so viel Angst ein zu jagen, dass er den Aufenthaltsort von dem verschwundenen Baby preisgibt-wenn es denn überhaupt noch am Leben ist ;( . Aber genau das geschieht ihm recht-er der coole Typ, der gnadenlos seine Frau verprügelt hat, erfährt nun mal am eigenen Leibe wie es ist, wenn man verhauen wird! Ich hoffe er singt, wenn er wieder zu sich kommt wie ein Vögelchen. :saint: