Feeds zu "Zurück in der Hölle "

    • in Erarbeitung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Hinweise verdichten sich. Fast sicher ist das Kind Leon und für einen Mann mit André Wielers krimineller Energie ist es nicht schwer, an irgendwelche Kennwörter zu kommen-der hatte sicher eine Überwachung eingerichtet oder den PC manipuliert-wenn nicht irgendwo sogar ein Zettel mit den Passwörtern herum gelegen ist.
      Erstaunlich wie er es geschafft hat die Sache von langer Hand vor zu bereiten, aber wie man sieht hat es funktioniert.
      Jetzt muss Leon noch eindeutig identifiziert werden, aber der Hausmeister gefällt mir-der kennt alle Gesichter im Amt, wie es sich für einen echten Facility-Manager ;) gehört.
    • Ben geht es schon wieder besser ... er kann bereits Helfer in der Not sein :thumbup:
      der Streit zwischen Lucas und Sabrina offenbart interessante Details ...
      Wahnsinn, was André Wieler alles unternommen hat, um seinen Rachefeldzug durchzuführen
      bin gespannt, was da noch kommt.
      In bin der Meinung, dass Leon, das gesuchte Baby ist. Das Wohl des Kindes steht an erster Stelle, doch da werden noch viele Tränen fließen
    • Jetzt wissen wir, wie Laura Bährle damals von Köln nach Ravensburg gekommen ist, wo sie ja eigentlich ihr Glück gefunden hat.
      Ihr damaliger Chef war ihr wohl gesonnen und hat ihr zumindest eine kleine Zukunft angeboten-Laura hat die Chance ergriffen, nur ihr Ex war wohl damit nicht einverstanden, dieses A...... X(
    • Immerhin-die Ärzte prophezeien Laura eine Überlebenschance, das sieht schon mal besser aus als noch vor ein paar Tagen! Allerdings ist es klar-niemand kann da eine zuverlässige Prognose geben, man muss einfach abwarten, aber sie war zuvor eine gesunde junge Frau, die Erste Hilfe hat sofort suffizient eingesetzt, jetzt kann man nur hoffen. Klar hat der Bäcker jetzt Angst vor der Zukunft und befürchtet, einen Pflegefall und zwei kleine Kinder nicht ordentlich betreuen zu können, aber ich würde einfach mal abwarten, step by step.
      Das ist bei berufstätigen Vätern von ganz kleinen Babys manchmal so, dass sie sich da noch nicht so richtig ran trauen, solange die noch sehr klein sind und gestillt werden-war bei meinem Mann auch so. Erst als die Kinder sprechen konnten und sagen was ihnen fehlt, anstatt los zu brüllen, war der nicht mehr überfordert.
      Nun wird Anja beauftragt die Sichtung des kleinen Findelkindes vor zu nehmen-ich musste schmunzeln über den klassisch schwäbischen Ausdruck-Ärschle. Wenn das adoptierte Kind dieses Muttermal aufweist, ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit damit zu rechnen, dass es sich um Leon handelt-ich bin gespannt!