Aktuelle Entwicklung der Serie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Liebe Besucherinnen und Besucher,
    im Rahmen der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung sind wir dazu verpflichtet unsere bestehenden Datenschutzbestimmungen entsprechend der neuen Regularien anzupassen. Da uns der Schutz Ihrer Daten, Ihre Privatsphäre und ein transparentes Auftreten wichtig ist, zeigen wir Ihnen in unserer neuen Datenschutzerklärung ganz detailliert und verständlich auf, welche Daten wir zu welchem Zweck erfassen, wie wir die Daten nutzen und wie Sie die Nutzung dieser Daten kontrollieren können. Ihre Daten sind bei uns sicher und werden von uns nicht an Dritte verkauft.

    Mit dieser Aktualisierung folgen wir den strengen Datenschutzbestimmungen, die in der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) festgelegt sind. Die vollständige Datenschutzerklärung finden Sie hier und gilt ab dem 25. Mai 2018. Sollten Sie Fragen dazu haben, melden Sie sich gerne bei uns: datenschutz@cobra11-fanclub.de

    • Also wenn Boris von Sychowski die Cobra verlassen sollte, verlieren wir unseren derzeit besten Mann neben Nico Zavelberg als Regisseur. Die Folgen wo mindestens einer der beiden beteiligt ist, sind die einzigen, die noch irgendwie Qualität garantieren.
      Vinzenz Kiefer ist war die größte Chance für die Cobra!!
    • Gut okay.

      Trotzdem Lichtblick, wenn es eine klar als Crimedy gekennzeichnete Sendung gibt und in diesem Sektor als Zugpferd dient. Sollte man schon hoffen, dass die erfolgreich wird, dann wird die Cobra vielleicht mit diesem Genre wieder in Ruhe gelassen.

      Es ist ja auch nicht mal das Problem, dass etwas witziges in Cobra 11 vorkommt. Beide Kranich-Äras waren weit entfernt davon, unlustig zu sein. Gleiches gilt für die Fux-Ära, selbst da gab es vereinzelt Slapstick, ich denke nur an Bonrath und der Fisch-Transporter. Lockere Sprüche. Aber alles mit Niveau.

      "Der letzte Bulle" war sicherlich keine knallernste Krimiserie, ganz im Gegenteil. Die war sogar auf Komödie ausgelegt, ausdrücklich. Könnte man fast auch schon als Crimedy bezeichnen. Aber nie so niveaulos dämlich wie die aktuelle Cobra.
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Ja natürliche hatte die Cobra bis auf die Chris Ära oder teilweise auch die Alex Ära Comedy Elemente. Nur diese haben immer zur Situation gepasst und die Fälle waren immer ernst und glaubwürdig.
      Heute ist leider ja nur noch Kindergarten teilweise.

      In einem anderen Theard zur Entlassung von Vincent Kiefer hab ich einen Post von RTL auf Facebook gefunden, dort behaupten sie, dass Cobra 11 nie eine Comedy Serie war und nie eine sein wird. Leichtigkeit sei nicht Humor und diese sei nur Situationskomik. Leider haben sie die Fans damit wieder verarscht und sich nicht an ihre Aussagen gehalten. Somit besteht keine Hoffnung auf Besserung.
    • deviljoe schrieb:

      Ja natürliche hatte die Cobra bis auf die Chris Ära oder teilweise auch die Alex Ära Comedy Elemente. Nur diese haben immer zur Situation gepasst und die Fälle waren immer ernst und glaubwürdig.
      Heute ist leider ja nur noch Kindergarten teilweise.

      In einem anderen Theard zur Entlassung von Vincent Kiefer hab ich einen Post von RTL auf Facebook gefunden, dort behaupten sie, dass Cobra 11 nie eine Comedy Serie war und nie eine sein wird. Leichtigkeit sei nicht Humor und diese sei nur Situationskomik. Leider haben sie die Fans damit wieder verarscht und sich nicht an ihre Aussagen gehalten. Somit besteht keine Hoffnung auf Besserung.
      An diesen Tweet kann ich mich noch erinnern. Die Serie hatte mit dem Partner-Wechsel sofort nachgelassen, aber seit Herbst 17 driftet man einfach wieder so extrem ab. Angeblich hatte RTL sich ja eine gute Mischung aus Humor, Ernsthaftigkeit und Action vorgenommen, aber übrig geblieben ist ja nur Comedy und Experimente.
      Vinzenz Kiefer ist war die größte Chance für die Cobra!!
    • Ja. Wie oft erwähnt wurde hat man den Facebook Usern, die nach Comedy geschriehen haben zu viel Aufmerksamkeit geschenkt. Und deshalb sehen wir solche Folgen. Realistisch gesehen ist das sinnvoll, da man nur auf Quoten schaut. Und diese Teenager sind nun man die Werberelevante Zielgruppe.

      Mit dem was man zwischen 2013-2015 gesendet hat, mag man diese teilweise anspruchslose Zielgruppe nicht ansprechen. Aber RTL hat sich nur auf diese Kommentare gestützt. Die teilweise anspruchsvollen positiven Kritiken wurden komplett ausgeblendet. Gebracht hat das ganze nicht. Die Quoten sind nicht besser oder?

      Ich denke dass RTL hätte abwarten müssen anstatt Panik zu schieben. Und Facebook als einzige Plattform für solch eine Änderung herbeizuführen ist naiv von RTL. Wie wäre es mit diesem Forum oder auch mal externer Kritiken?

      Ändern muss sich was. Nur ist die Frage ob RTL das auch so sieht.
    • @deviljoe

      Hier hast du einen Link zu den Quotenchecks der vergangenen Staffel als auch eine kurze Übersicht, der jeweiligen Staffeln ab Frühjahr 14.

      Link: quotenmeter.de/n/100747/quotencheck-alarm-fuer-cobra-11

      Die Quoten waren insbesondere in dieser Staffel katastrophal. Schlimmer ist dann die Tatsache, dass eine Folge wie "Klassenfahrt" die beste Quote erhält, wobei ich der Ansicht bin, dass hier auch der Support vieler Menschen dazugekommen ist als auch die Berichterstattung zu dieser Episode.

      RTL muss einsehen, dass sie es versaut haben und die Rechnung nicht aufgegangen ist ansonsten ist es wirklich bald Schluss (zumindest hoffe ich es, wenn man so einen Rotz zu sehen bekommt). RTL hat auch eindeutig auf die falschen Menschen gehört, aber das hast auch schon bereits erwähnt, denn man hätte einfach die Richtung in Herbst 15 mit Alex genauso weiterführen können, denn da hätte es keinen Partnerwechsel gebraucht. Man wollte einfach Comedy machen und wieder "erfolgreich" (Hinblick auf die Quote) sein wie damals mit Ben, aber das funktioniert nicht, weil alleine die Figur Paul Renner als auch Daniel Roesner nicht für so eine Comedyscheiße zu haben ist.

      Keiner kann uns sagen wo die Cobra in einem Jahr steht, aber wenn die Cobra weiterhin diesen Kurs fährt, dann müssen wir uns letztendlich eingestehen, dass es auch für uns Zeit wird sich nicht mehr damit auseinanderzusetzen. Bis 2019 hat man die Zeit sich wieder auf die Reihe zu bringen und die Zeit hatte man auch dazu.

      Viel mehr kann man auch nicht mehr dazu sagen, denn die Entscheidung liegt hier bei anderen Personen. Wünschenswert wäre es, wenn man einmal mit diesen Verantwortlichen reden könnte und ihnen definitiv mitteilt, dass sie komplett irgendwie angelaufen sind und die Serie als auch sich selber wieder "rehabilitieren" sollten. Wir brauchen eindeutig wieder so ein Interview wie damals mit Franco vor rund 6 Jahren. ...
      "Mit Alex Brandt werden wir die Cobra ein weiteres Mal neu definieren - Alex Brandt ist ein toller Charakter mit Ecken und Kanten".
    • Benutzer online 1

      1 Besucher