Feeds "Gefangene der Dunkelheit

    • in Erarbeitung

    Wir möchten euch hiermit darüber informieren, dass wir im Zuge der Vorbereitung unseres geplanten Relaunches der Internetseiten des offiziellen Fanclubs im Hintergrund der Community zahlreiche neue Funktionen ausprobieren / antesten. Es kann dadurch vorkommen, dass ihr kurzfristig Veränderungen wahrnehmen könnt, die kurz darauf wieder ausgeblendet werden.

    • Wenigstens in dieser Geschichte sind Helden auch mal vernünftig und lassen sich im Krankenhaus behandeln falls nötig.
      Jenny und Endres sind die Einzigen, die noch gehfähig sind vom Team.
      Dass Jenny selber Steffi Bescheid sagen will, ist auch schön und freilich muss danach auch Deniz restlicher Familie Bescheid gegeben werden. Ich denke auch, dass die Beistand vom Imam ihrer Gemeinde brauchen, wenn sie die Nachricht bekommen, denn auch wenn sich Deniz radikalisiert hatte-er war immer noch der Sohn, der Bruder und auch Ehemann und werdender Vater.
      Das mit der raschen Bestattung ist bei uns in der Klinik auch oft das Problem, zumal viele Tote in die Heimat geflogen und dort beerdigt werden, gerade weil es hier auf den Friedhöfen sehr schwierig ist, ein Grab mit der Ausrichtung nach Mekka zu bekommen. Außerdem müsste man jetzt Deniz Arme seitlich eng an den Körper und die Beine zusammen binden-so zumindest habe ich das gelernt. Und wenn der Gerichtsmediziner die Leiche freigegeben hat, steht auch noch die rituelle Waschung an.
      Andrea dagegen hat zunächst keine Ahnung davon, wie schlimm es wirklich um Semir steht. Als sie allerdings die geplante Op-Zeit erfährt, wird ihr plötzlich klar, wie ernst es ist-arme Andrea! Freilich hat er nichts davon, wenn sie vor irgendeinem OP-Trakt hockt, aber die Zeit zuhause wird auch nicht leicht. Ich hoffe ja, einer der behandelnden Ärzte ruft sie an, wenn die OP beendet ist und man Näheres sagen kann.
    • Also ich würde nicht nach Hause gehen, wenn mein Mann im OP liegt. Egal wie lange es dauert. Tilidin, dieses Teufelszeug ist als auch im Spiel. Kein Wunder das Deniz so austickt. Wenn ich das richtig verstanden habe, setzt dieses Zeug die Schmerzgrenze hoch und man fühlt sich übermächtig. Schlimm solche Drogen. Nur befürchte ich, dass es Deniz jetzt nicht mehr viel hilft.
      _______________________________
      Der Welt gehen die Genies aus,
      Einstein ist tot
      Beethoven wurde taub
      und ich fühle mich auch nicht gut. :D :D
    • Elvira schrieb:

      WIE GEHT ES SEMIR!!!!!
      Ja, genau!! Ich wäre allerdings auch nicht nach Hause gefahren, wenn mein Mann gerade operiert wird.Da wär ich gar nicht in der Lage zu vor Angst und Aufregung.

      Und Tilidin kennen wir schon aus "Angst". Die Burschen waren ja auch "gut" drauf.
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • Die Angehörigen bekommen Bescheid-sehr gut, dass der Hoca mit zu Deniz´ Eltern fährt und die seelsorgerlich betreut! Eigentlich finde ich es gut, dass man im Islam auch laut trauern darf, wie das Deniz´ Mutter auch gleich tut. Es ist nur für uns ein wenig ungewohnt-hier in Deutschland ist man immer bemüht seine Gefühle vor anderen zu verbergen.
      Steffi hingegen nimmt die Todesnachricht gefasster auf-ja eigentlich ist es für sie und das Baby die beste Lösung und wie sie sagt-den Deniz, den sie geliebt hat, hat sie schon vor einiger Zeit an den IS verloren. Ich denke, sie wird jetzt aber im Kreise der Ceylan´s liebevoll aufgenommen und kann in aller Ruhe ihr Kind bekommen und groß ziehen.
      Interessant auch, wo die Tilidinfläschchen her kamen, ja das ist eine logische Sache-ich habe nach dem Krebstod meines Bruders letztes Jahr auch die ganzen Fentanylpflaster und Morphiumtabletten bekommen und entsorgt, meine Schwägerin war damit völlig überfordert.
      Alex wurde von der Notärztin erst mal ruhig gestellt-sehr gut, nur mit Semir´s medizinischer Versorgung bin ich nicht so ganz einverstanden. Wenn du wissen möchtest warum, Krypto, kannst du mir eine PN schreiben-ich denke dass das den Großteil der Leser hier nicht interessiert, aber vielleicht deine medizinische Beraterin.
    • Sehr gefühlvoll beschrieben und endlich erfahren wir auch, wie es Semir geht. Nun ja, was heißt geht.....irgendwas störte mich daran, kann dir aber nicht wirklich sagen was. Und in der Tat interessiert es mich nicht, was medizinisch nicht korrekt ist. Hauptsache es passt dir in deiner Geschichte.

      Alex ist also jetzt erst einmal auf dem Abstellgleis und muss sich selbst erholen. Okay, das sei ihm gegönnt. Jetzt müssen sich die Jungs nur erholen und schon kann es auf die Autobahn gehen. Irgendwie ist es etwas ruhig um Steffi geworden. Soll sie doch sooooo unschuldig sein?
      _______________________________
      Der Welt gehen die Genies aus,
      Einstein ist tot
      Beethoven wurde taub
      und ich fühle mich auch nicht gut. :D :D
    • Oh Gott, das sieht ja mächtig übel aus bei Semir. Ich hab ihn da liegen sehen mit den ganzen Schläuchen. Das war schon gut beschrieben. Ich hab da ja auch nicht viel Ahnung, was medizinisch korrekt ist. Auf jeden Fall hast du es so geschildert, dass ich richtig Angst bekommen habe. Und das ist doch das wichtigste, dass es einen so mitreißt.
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • Da hat Hartmut wirklich gute Arbeit geleistet-um die beiden jungen Frauen zu schützen, hat er sogar die Zeitungsseite gehackt :D . Insgesamt arbeiten jetzt aber die Teams gut zusammen und man kreist die Verbrecher immer mehr ein. Ob der Mann, oder auch seine Frau die Anweisungen aus der Wohnung gegeben haben, wird sich heraus stellen, auf jeden Fall ist da noch ein Terrorist inclusive Waffen und Sprengstoffgürtel auf freiem Fuß. Und so lange darf auf gar keinen Fall Steffi´s Bewachung aufgehoben werden! Bin ja gespannt, was in der Wohnung gefunden wird.
      Andrea tut mir leid-sie erfährt das ganze Ausmaß von Semir´s Verletzungen, ja der hat ein echtes Schädel-Hirn-Trauma, vermutlich eine Subarachnoidalblutung und keiner kann im Augenblick vorhersagen, wie das raus geht. Ob er das folgenlos überlebt, danach noch dieselbe Persönlichkeit ist wie vorher, schlimmstenfalls Pflegefall wird-keiner weiß es! Die anderen Verletzungen sind für ein Traumazentrum wie die Uni Köln Tagesgeschäft, Semir wurde professionell versorgt und nachdem der ja vorher gesund war, hoffe ich sehr, dass er das überlebt, aber wie bei allen Schädel-Hirn-Traumen ist die Prognose ungewiss. Wenn er sieben bis zehn Tage überstanden hat ohne Gefäßspasmen im Kopf und Hirndrucksteigerung, hat er die erste Hürde geschafft, aber so weit sind wir noch nicht.
    • Neu

      Ich glaube ich lasse es, über das Wochenende wegzufahren, sobald ich nämlich zurückkomme und nachlese, stehe ich überall kurz vor einem Herzinfarkt. ^^"

      An Spannung ist das alles langsam nicht mehr zu überbieten...und nun habe ich einen Semir an Schläuchen vor meinem geistigen Auge...*sniff*
      Semir: Du blutest übrigens!
      Alex: Ich blute?! Ja, ich blute! Ich habe mir 'ne Kugel für dich eingefangen! Man ich stehe hier vielleicht auf der Fahndungsliste!
      Semir: Alex...
      Alex: Weisst du wie Knast hier aussieht?
      Semir: Alex...
      Alex: WAS?!
      Semir: Ich hab dich lieb...
      Alex: Ja schönen Dank auch!
    • Neu

      Mist-jetzt wurde der Peilsender am falschen Wagen angebracht, aber immerhin sind Endres und Jenny dem Mann auf den Fersen, der sie aber bereits bemerkt hat und vor ihnen zu fliehen versucht. Ob das eine echte Flucht Richtung Flughafen ist, oder nur ein Ablenkungsmanöver? Auf jeden Fall ist es eine spannende Verfolgungsfahrt.
    • Neu

      Oha, da hat es Semir richtig erwischt. Ich sehe ihn da liegen, verklebte Augen, Schläuche überall... sehr gut beschrieben. Hoffe der Hirndruck steigt wirklich nicht.

      Eine Panne bei Jenny und Endres? Irgendwie klingt das nach einem Anfängerfehler! Der Sender ist am falschen Wagen. Bin gespannt wie es nun weitergeht.
      _______________________________
      Der Welt gehen die Genies aus,
      Einstein ist tot
      Beethoven wurde taub
      und ich fühle mich auch nicht gut. :D :D
    • Neu

      Nachdem ich vor dem Spätdienst noch ein wenig Zeit habe, kommt hier die Auflistung der bisherigen Fehler, die mir aufgefallen sind. Erst wollte ich sie dir, Krypto, wie ja bereits anfangs einmal geschehen, als PN senden, aber inzwischen habe ich mich mit zwei weiteren Lesern deiner Geschichte, die daran interessiert sind, unterhalten und mache das deswegen jetzt öffentlich.
      Wen das nicht interessiert, wie Elvira, der soll bitte jetzt aufhören zu lesen-ab jetzt wirds medizinisch.
      Ich möchte allerdings betonen, dass es der Qualität der Geschichte, die mir sehr gut gefällt, wie man an meinen anderen Feeds wohl merken kann, zwar keinen Abbruch tut, aber ich würde dir raten, einfach nicht so ins Detail zu gehen, wenn du dich nicht ganz genau auskennst. es würde z.B. genügen, den Sanitäter die Notfallmedikamente aufziehen zu lassen, ohne sie einzeln zu benennen. So umgehst du Fallstricke und ich würde dich bevorzugen, wenn ich deine Fehler nicht bemängeln würde, die anderer Autoren aber schon.

      Also:
      Bei Semir´s Erstversorgung ist die Schaufeltrage nicht indiziert-er sitzt mit Atemnot an Jenny gelehnt-warum sollte man ihn gewaltsam flach legen und danach im RTW wieder hoch stellen, nachdem kein Anhalt auf ein Wirbelsäulenverletzung besteht?

      Bei uns würde er eher Schmerzmittel bekommen, aber du lässt zum Intubieren zwei absolut gegeneinander wirkende Muskelrelaxantien einsetzen-Succi (nylcholin)-gesprochen Sukzi, nicht Suxi im Medizinslang, ist tatsächlich zur Notfallintubation das Mittel der Wahl, es wirkt depolarisierend, also durch eine Übererregung auf die motorische Endplatte, während Norcuron genau andersrum, also polarisierend wirkt. Man verwendet die nicht gleichzeitig.

      Atropin setzt man nur noch bei kardialen Notfällen ein, wenn du es Semir gibst, schließt du danach aus, dass in der Klinik eine Pupillendivergenz auffällt, weil Atropin zu einer Mydriasis, einer Weitstellung der Pupillen führt und die mindestens zwei Stunden anhält-man würde heute Adrenalin 1: 1000 verdünnt bereit halten.

      Haes, HES, Voluven etc. sind seit zwei Jahren fast vom Markt, aber noch nicht verboten, nachdem in zwei großen Studien deren stark nierenschädigende Wirkung und vor allem negative Auswirkungen auf die Blutgerinnung nachgewiesen wurden und vereinzelt letale Ausgänge. Man würde das nach heutigem Wissen Semir nicht mehr verabreichen.

      Nach Einlieferung im Schockraum würde normalerweise eine Notfallspirale, also eine CT-Untersuchung des ganzen Körpers gemacht werden, bei einem Polytrauma macht man nicht mit Röntgenkassetten rum und du hättest auch gleich den Kopf dabei, um das Ausmaß der Hirnblutung zu sehen.

      Im Standardablauf würde Semir im Schockraum oder spätestens im OP einen Highflow-ZVK bekommen mit drei bis fünf Lumen, damit man ihm Volumen geben kann-da laufen auf Intensiv dann mehr als ein Schlauch in seinen Hals und er würde auch sofort noch in der Notaufnahme einen arteriellen Zugang zur invasiven Blutdruckmessung kriegen und keine Blutdruckmanschette, sonst ist eine Intensivüberwachung eines beatmeten Polytraumas und Neuropatienten nicht möglich und die wird schon intraoperativ benötigt.

      Dann wird Andrea über ein bestehendes Koma aufgeklärt-das Problem ist nur-er ist seit seiner Einlieferung sediert und beatmet, da kannst du keinen Glasgow-Koma-Score erstellen, wir verwenden da den RASS-Score und andere. Ob er im Koma liegt kann man erst fest stellen, wenn man die Sedierung zumindest reduziert und dann keine Reaktion kommt. Heute wird übrigens überhaupt nicht mehr tief sediert, unsere Patienten kriegen nur so viele Opiate und Narkosemittel, dass sie die Beatmung tolerieren, ruhig sind und keine Schmerzen haben. Koma und Sedierung sind zwei unterschiedliche Dinge.

      Dann dürfte Semir auch noch nicht tracheotomiert sein, auch wenn das langfristig vielleicht schon Sinn macht, aber eine Tracheotomie ist ein elektiver Eingriff, außer bei Erstickungsgefahr. Da muss erst ein Betreuungsverfahren eingeleitet werden, jemand-in diesem Fall vermutlich Andrea- bekommt dann vom Vormundschaftsgericht die Betreuung, wird aufgeklärt, muss unterschreiben und dann darf man es erst machen-das dauert aber ein paar Tage.

      Und noch ne Kleinigkeit-auch wenn vielleicht die Blutdruckschwankung als Semir im Schockraum wach geworden ist, der Auslöser für die akute Einblutung war-bewiesen ist das nicht und da wird kein Arzt eine Schuld eingestehen-Blutdruckschwankungen sind normal und wenn nicht zuvor ein Sturz auf den Kopf statt gefunden hätte, wäre gar nichts passiert.

      Das mit dem Augen Verkleben ist ein bisschen unpraktisch, denn man muss bei einem Neuropatienten in 30°Oberkörperhochlage stündlich die Pupillenreaktion prüfen-das hat die Intensivschwester vergessen- und die modernen Augenpflegegels, wie Cornergel sind auch durchsichtig, aber so ganz falsch ist das nicht und natürlich waren Andrea´s Gedankengänge dazu großes Kino ^^ .

      Und witzig, dass die neue nichtinvasive akustische Hirndruckmessung, die erst im September im Deutschen Ärzteblatt vorgestellt wurde und bisher erst in Stuttgart am Katharinenhospital eingeführt wurde, nun auch an Semir ausprobiert wird ;) -aber da freuen wir uns alle drauf, wenn die Standard wird.

      Wie gesagt, diese Anmerkungen sind nicht böse gemeint, aber wenn du schreiben würdest: "Der 45 PS Fiat Panda überholte mit 260 Sachen", würde das auch jemand kritisieren, der Ahnung von Autos hat.

      Ich freue mich auf die Fortführung der Geschichte und bedanke mich auch noch für dein fleißiges Posting.
      susan
    • Neu

      Peilsender am falschen Wagen? Alle Verantwortlichen sofort wieder auf die Schulbank! Das geht ja wohl gar nicht!
      Semir: Du blutest übrigens!
      Alex: Ich blute?! Ja, ich blute! Ich habe mir 'ne Kugel für dich eingefangen! Man ich stehe hier vielleicht auf der Fahndungsliste!
      Semir: Alex...
      Alex: Weisst du wie Knast hier aussieht?
      Semir: Alex...
      Alex: WAS?!
      Semir: Ich hab dich lieb...
      Alex: Ja schönen Dank auch!
    • Neu

      Natürlich geht was schief und ich finde es auch gut, dass der Kerl den schwarzen BMW nimmt, denn sonst hätten wir jetzt keine aufregende Verfolgungsjagd. ;) Wir sind hier ja schließlich bei "Alarm für Cobra 11" und nicht bei "K11". :D
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • Neu

      so ich habe wieder ein paar Kapitel nachgelesen ... bin aber noch nicht auf dem aktuellen Stand
      um Semir mache ich mir ernsthaft Sorgen <X
      Alex landet ebenfalls im Krankenhaus, aber der Ärmste scheint ja Danke der Droge gegen einen "Supermenschen" gekämpft zu haben
      die wirklich gute Nachricht für mich ist; Deniz ist tot
      die Geschichte ist nach wie vor spannend :thumbsup:
      morgen wird weiter gelesen
    • Neu

      Dieser Stadtbaumeister gehört der weit verbreiteten Spezies der Verkehrserzieher an und stoppt so leider jäh die Verfolgungsfahrt und der Mann entkommt. Immerhin ist Jenny und Endres nichts passiert und so können sie im Anschluss Alex besuchen.
      Den hat es allerdings trotz gegenteiliger Arztanordnungen nicht im Bett gehalten-er wollte nach Semir sehen und ist jetzt selber kurz vor dem kollabieren. Nur gut, dass er sich hat behandeln lassen, das hätte zuhause alleine in seinem Containerhaus übel ausgehen können und noch ist er nicht überm Berg. Zufällig ist auch Ismael sein Zimmernachbar und Andrea bringt Alex im Rollstuhl zurück ins Bett.
      Die Neuigkeiten von Semir sind auch absolut nicht erfreulich, gerade bei Hirnverletzung schrillen doch bei jedem die Alarmglocken und auch die anderen Verletzungen sind ja schwer. Und Alex sucht jetzt noch nach etwaigen Fehlern bei sich, damit er sich schuldig fühlen kann, aber das bringt doch nichts. Auch Ismael ist natürlich betroffen, war doch Semir sein Retter.
      Ich denke auch, dass Alex der Besuch der Kollegen etwas ablenkt, aber die ganze Past hofft jetzt sicher auf Neuigkeiten von der Intensivstation, nur wird das noch dauern.