Feeds zu "Verloren"

    • in Erarbeitung
    • Campino

    Hallo liebe Seitenbesucher/innen,
    wir möchten euch darauf hinweisen, dass heute Nacht in der Zeit von 0 bis 6 Uhr Wartungsarbeiten an unserem Server durchgeführt werden. Diese sind notwendig um die kommenden sicherheits- und datenschutzrelevanten Mechaniken, welche am 25. Mai 2018 mit der neuen europäischen Datenschutzgrundverordnung (kurz EU-DSGVO) in Kraft treten, umsetzen zu können. Im Rahmen dieser Maßnahme müssen wir unser Forum leider in den Wartungsmodus versetzen und werden dementsprechend in dem genannten Zeitraum leider nicht erreichbar sein. Weitere Informationen zur EU-DSGVO findet ihr unter https://dsgvo-gesetz.de.

    Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    das Team des offiziellen "Alarm für Cobra 11" - Fanclubs

    • susan schrieb:


      außerdem gibt es ja auch noch den Fahrer des Wagens, der die Tat bezeugen kann-
      Nein, der Fahrer war der Schütze, so steht es geschrieben :D Was nicht geschrieben steht ist, dass der Fahrer alleine war. Aber das kann ich dir bestätigen ;)
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Von Kevin gibt es keine Neuigkeiten. Sein Zustand ist weiterhin kritisch. :(
      Dafür scheint Hotte seine OP wirklich gut überstanden zu haben. Was mich freut. Aber irgendwie nicht beruhigt. :/
      Bei Campino könnte ich mir vorstellen, dass Kevin am Schluss doch überlebt und es bei Hotte noch irgendwelche Komplikationen gibt, die ihm dann das Leben kosten. Bei Campino muss man alles einkalkulieren und mit allem rechnen. ;)
      Juan macht mal lieber einen Abgang, bevor er die Polizei oder die Leute von Anis auf dem Pelz hat. Verständlich!
      Und Jenny findet Janines Tagebuch. Auch Janine hat oft unter Kevins Schweigsamkeit und seiner Gewaltbereitschaft gelitten. Auch wenn sie wusste, dass sie in ihrem Bruder immer einen verlässlichen Beschützer hatte.
      Aber in ihren Notizen macht es den Eindruck, als wäre sie die Reifere gewesen. Und sie hätte wahrscheinlich wirklich eine schöne Zukunft gehabt, wenn sie die Möglichkeit dazu gehabt hätte.
      Aber zu der Party zu Kevins 18. Geburtstag hatte Jerry ja eine Überraschung versprochen. Ja, das klingt jetzt ein bisschen bitter in meinen Ohren. Die Überraschung gab es wirklich und die war gar nicht schön.
    • Für Jenny ist es, glaube ich am Schwierigsten. ;( Sie sitzt den ganzen Tag voller Hoffnung an Kevins Bett, aber sein Zustand ist unverändert schlecht. ;( Aber es ist gut, dass die „Helden“ dafür sorgen, dass sie abends in ihr eigenes Bett geht, auch wenn sie sicher im Moment nicht gut schlafen kann.

      Hotte scheint die OP gut überstanden zu haben, ich hoffe da gibt es keine Komplikationen mehr, ich würde Hotte einen schöne Zeit im Rentenleben gönnen. ^^

      Jenny kennt eigentlich die Sachen in Kevins Sachen, aber Janines Tagebuch ist neu für sie. Hat Kalle das extra da reingepackt? :/ Oder wie kommt das plötzlich da rein? Und was ist der Grund? So wie es scheint und Janine schreibt, sind Kevins Erinnerungen an Janine ein bisschen anders als ihre eigenen. Sicher hat Janine ihren Bruder bedingungslos geliebt, aber sie konnte auch seine Fehler reflektieren und hat erkannt, wie er so tickt.
    • Campino, wir müssen reden! So geht das nicht!
      Der Reihe nach. Juan hat bei Anis also ganze Arbeit geleistet. Meine Betroffenheit hält sich in Grenzen. Und Torben kann von mir aus auch weiter im Gefängnis schmoren - juckt mich nicht die Bohne.
      Aber dass Ben aufhören will..... =O Ich glaube, Ben braucht dringend ein Snickers. Er ist einfach nicht er selbst, wenn er hungrig ist. ;(
      Sein Vater hat bestimmt einen Job für ihn. Aber das kann er doch nicht wirklich wollen! X(
      Und dann hat Kevin einen Herzstillstand. =O Ist es jetzt soweit? Nein, ich kann es nicht glauben. Die Ärzte holen ihn zurück! Sie MÜSSEN ihn zurückholen! Sonst heule ich! X( ;(
      Trotz all dieser Wendungen, die mir nicht gefallen, muss ich leider zugeben, ein sehr gut geschriebenes und mitreißendes Kapitel. :thumbup:
    • Ja, das war ein sehr dramatisches und emotionales Kapitel.

      Dass man Anis in Zukunft nur noch mit der Gießkanne besuchen kann, okay, da kann ich mit leben. Torben darf auch gerne im Gefängnis schmoren, auch wenn er nicht auf Kevin geschossen hat, der hat so viele Sachen auf dem Kerbholz, die niemals nur zur Anklage gekommen sind. X( Da kann er jetzt im Gefängnis mal eine Runde drüber nachdenken. Vielleicht trifft er dort mal auf Frege, dann können sie mal über die guten alten Zeiten und ihren gemeinsamen Lieblingsfeind Kevin sprechen. ;)

      Ich hoffe währenddessen sitzt Kevin gemütlich irgendwo mit Jenny und lässt es sich gut gehen. Während Hotte seine wohlverdiente Pension erlebt und Ben und Semir weiterhin die „Helden“ auf der Autobahn sind. Bitte keine großen und vor allem keine endgültigen Veränderungen, ich kann da nur ganz schlecht mit umgehen bei Cobra. ;(
    • Endlich komme ich wieder zum Lesen-musste zwischendurch mit Mikel nach Köln fahren, um Ben-äh Tom Beck mal wieder aus der Nähe zu sehen ;) -und jetzt sowas!
      Da finde ich zwei Kapitel vor, die an Gefühl, Dramatik und Spannung fast nicht zu überbieten sind!
      Zu Janine´s Tagebuch denke ich tatsächlich, dass das Kalle erst später in die Kiste gepackt hat, aber man bekommt einen Einblick in ihre und Kevin´s Jugend. Da wurde wirklich ein wertvoller Mensch ausgelöscht und Kevin´s unendlicher Kummer und sein Rachedurst werden ein Stück weit verständlicher.
      Anis ist tatsächlich tot und Juan, der sympathische Mörder und Drogenboss :/ , geht zurück in die Heimat, mir ist es ebenfalls egal, ob Torben gemeinsam mit Frege im Knast versauert und der Mord nie aufgeklärt wird, verdient haben es alle beide-und Bastian wünsche ich ebenfalls alles Böse :evil: .
      Hotte hat die OP überstanden und kann vermutlich noch viele Jahre seine wohl verdiente Pension genießen, aber so wie es gerade aussieht, stehen da die Chancen für Kevin schlecht.
      Wobei-ich habe schon so viele Menschen erfolgreich reanimiert-es gibt keinen besseren Platz als eine Intensivstation, um Kammerflimmern zu kriegen -HAST DU GEHÖRT CAMPINO- =O wir holen ganz viele wieder zurück.
      Worüber ich aber für Jenny sehr froh bin-dass ausgerechnet jetzt Semir und Ben kommen und sie nicht alleine diese schrecklichen Minuten durchleben muss. Ich habe auch schon öfter Angehörige rauszerren müssen, die dann auf dem Flur die schlimmste Zeit ihres Lebens voller Hoffen und Bangen durchleben, aber Jenny wäre höchstens mitgebruzzelt worden, wenn man das Kammerflimmern mit dem Defibrillator behandelt. Außerdem braucht man dann den Platz um das Bett.
      Und ja-Ben ist urlaubsreif, aber Semir hat völlig Recht, der kann jetzt nicht einfach alles so hin schmeissen-die Bösen müssen doch gefangen und bestraft werden ;( , ich finde auch-er sollte was essen, dann ist er sicher wieder besser drauf.
      Aber Campino, ich bin innerlich so unruhig-lass uns bitte bald erfahren, wie es weiter geht :?: -und ich will Kevin genauso wenig verlieren wie Jenny!
    • Campino was machst du da? =O Klar-Kevin hat eine Nahtoderfahrung und sieht seine Schwester, sein Baby und seine Mutter. Aber auf der anderen Seite ist Jenny, da sind seine Freunde-ich meine er hat ja im Diesseits noch so einiges zu erwarten und das Jenseits ist ja in ein paar Jahrzehnten immer noch da!
      Bitte lass Kevin nochmal umdrehen!
    • Och nö.... das darf jetzt nicht das Ende sein! ;(
      Von der toten Janine bin ich jetzt auch enttäuscht. Als liebende Schwester darf sie doch nicht "Komm!" sagen, sondern "Geh zurück, Kevin! Du hast noch ein schönes Leben vor dir!"
      So ist das doch immer in Filmen.
      Und ich weiß auch nicht, warum sich Kevin immer so als einsamer Wolf fühlt. Er hat doch genügend Menschen, die ihn lieben und unterstützen - das hat man doch jetzt wieder gesehen. Jenny, Ben, Semir, die ganze PASt-Familie, Annie, Juan...
      Das reicht doch mal für´s Erste. Juan hat sogar für ihn gemordet!
      Also, ich bin jetzt dafür, dass Jenny ihn doch noch mal zurückrufen kann. Dass ihre Liebe stärker auf Kevin wirkt, als Janines Todesverlockungen.
      Klar, da warten auch noch seine Mutter auf ihn und das Baby... ;( Aber man weiß ja gar nicht, was nach dem Tod geschieht. Vielleicht sind das jetzt nur chemische Prozesse, die sich in Kevins Gehirn abspielen und die ihm solche Trugbilder vorgaukeln. Vielleicht ist mit dem Tod ja wirklich Schluss und man sieht seine Angehörigen NICHT wieder.
      Also, wenn er jetzt noch mal zurückgeht, hat er Jenny sicher, und seine Freunde auch. Ich finde, das ist ein gutes Argument.
      Auf jeden Fall hatte ich während des ganzen Kapitels Gänsehaut und erhöhten Herzschlag. Sehr, sehr gut geschrieben, Campino! Sehr eindrücklich! :thumbsup:
    • Danke schön ^^

      Ich hatte dieses Kapitel bereits von Anfang an im Kopf und habe mich richtig richtig gefreut darauf, es endlich schreiben zu dürfen. Gleichzeitig hatte ich aber auch die Befürchtung, gerade weil es in Filmen ein beliebtes Stilmittel ist, wenn Hauptcharas dem Tode nah sind, solche Sequenzen zu zeigen (wie silly auch bereits bzgl MacGyver hingedeutet hat), dass die Sache viel zu kitschig ist.

      Aber schön, wenn es so aufgenommen wurde, wie es rüberkommen soll. :love:
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Ich habe zur Zeit viel um die Ohren und nicht viel Zeit um Feeds zu verfassen , aber nach diesem Kapitel muss ich einfach mal schriftlich applaudieren. Ich war schon sehr gespannt auf diese Szene, da ich ja diese Mac Folge im Kopf hatte und ich mich gefragt habe , wie du das umsetzen wirst.
      Ich finde du hast es sauber hingekommen. Daumen hoch. Anders als bei Mac , dadurch aber noch dramatischer, denn hier ist es Janine , die ihn zu sich ruft und somit nicht ins Leben zurück schicken will, wie die verstorbenen Verwandten von Mac. Der Kampf von Kevin ist hier schwerer , denn seine geliebte Schwester ruft nach ihm. Und da haben die anderen keine Chance. Ist nur noch zu hoffen , dass sie ihn am Ende doch gehen lässt , zurück ins Leben.

      Zu Juan ....gut gemacht! War auch ein tolles Kapitel.
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • @silli

      Gar kein Problem, danke für dein Lob.

      An alle:

      Das letzte Kapitel ist nun online, damit ist die Story beendet. Es wird in den nächsten Tagen, vielleicht nächste Woche noch sowas wie ein Bonus-Kapitel per PN für die treuesten Leser, die meine Stories in den letzten 5 Jahren verfolgt haben. Mit "Auferstanden" im April 2013 gings los, mit "Verloren" im April 2018 geht es zu Ende. Insgesamt sind 12 Storys (also anderthalb Staffeln :D bzw eine grosse oder zwei kleine Staffeln) entstanden.

      Es war mir eine Ehre, euch als Leser, Feeder, Kritiker, Motivatoren, Kreativitätshelfer, Korrekturleser, Tippgeber etc gehabt zu haben. :love:

      Ich danke!! <3
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • ;( ;( ;(
      Jetzt ist es doch passiert. Kevin ist tot. ;(
      Ich habe mir die ganze Zeit noch einzureden versucht, dass Jerry Annie nur erzählen will, dass Kevin im Koma liegt, aber ihre Reaktion zeigt, dass er eine Todesnachricht überbracht hat.
      Also, hat Janine doch gewonnen und ihn auf ihre Seite gezogen. :(
      Irgendwie bin ich gerade wie vor den Kopf geschlagen und kann es noch gar nicht richtig glauben. Ich will ja doch immer glauben, dass am Ende alles gut wird.
      Kevin war so lange ein Teil dieser Geschichten, dass er genauso akzeptiert war wie Ben und Semir. Und so tut der Abschied von dieser Figur auch genauso weh.
      Und noch mehr tut weh, dass das wirklich deine letzte Geschichte gewesen sein soll, Campino. Deine Storys werden hier sehr fehlen, denn sie hatten eine besondere Qualität. :thumbsup:
      Ich hoffe sehr, dass du doch irgendwann wieder was für uns schreibst, wenn du deine anderen Projekte verwirklicht hast.
      Für das Bonus-Kapitel stehe ich hoffentlich in Reihe 1. Das möchte ich sehr gerne noch lesen.
      Ansonsten danke ich DIR für die tollen, spannenden, mitreißenden, emotionalen, actiongeladenen, intelligenten und mit viel Feingefühl geschriebenen Geschichten.
      Und wie gesagt... ich hoffe, ich lese doch irgendwann nochmal eine Ben und Semir-Geschichte von dir. Du kannst dir ja dann wieder einen neuen Protagonisten erfinden. Vielleicht hatte Kevin ja noch einen bislang verschollen Halbbruder. ;)
      Ich würde mich freuen.
    • Da hast du tatsächlich deinen Kevin getötet, Campino! Ich fasse es nicht, aber ich hatte es irgendwie befürchtet, als du diese, deine letzte Story angekündigt hast. Kein Happy End, kein Liebespaar Kevin/Jenny, keine Familie oder ein normales Leben. Ich hätte es Kevin gegönnt, ganz ehrlich, doch zu dieser Figur passt einfach nur dieses Ende und kein Spießerleben ( um es mit Jerrys Worten zu sagen).
      Ist nur schade, dass es nun keine Story mehr mit ihm gibt. Aber du darfst ruhig weiter Semir/ Ben oder Semir/Alex/ Ben Storys schreiben, denn ich würde deine Geschichten echt vermissen.
      Du warst/ bist mein Lieblingsautor!
      Danke für Deine Storys!


      PS. Nicht das Bonus Kapitel vergessen! :)
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • Hallo Campino,
      du weißt ja, warum es für diese sehr emotionalen und ergreifenden Kapitel am Schluss der Story nur ein Feedback gibt. :)

      Das waren Emotionen pur an der richtigen Stelle, aber immer schön der Reihe nach. :thumbsup:
      Mit dieser Traumsequenz aus Sicht von Kevin hast du was beschrieben, was einfach unter die Haut ging. Jede einzelne Sequenz konnte man sich vorstellen, sehr ergreifend war die Stelle mit seiner Schwester Janine und dem Baby auf dem Arm. Da war mir klar, dies ist der Anfang vom Ende. Als Leser saß man da und rief selbst lauthals: Kevin komm zurück, so wie es Jenny getan hat. ;( ;( ;(
      Das letzte Kapitel war der krönende Abschluss. Mit allem hätte ich gerechnet nur nicht damit. Ich bin einfach sprachlos. Aus Sicht eines Autors genial umgesetzt. :thumbup:

      Noch ein paar abschließende Worte zu deinen Geschichten.
      Ich bin ja ein Quereinsteiger bei deinen Geschichten. Meine Aufmerksamkeit hast du ja schon in einem anderen Forum geweckt und ich muss zugeben, ich habe deine Geschichten im Cobra Fanclub eine nach der anderen regelrecht verschlungen.

      Im Nachhinein betrachtet ist es eine wunderbare Thriller-Reihe um deinen Protagonisten Kevin Peters gewesen. Es kam immer zu unvorhersehbaren Wendungen in den einzelnen Storys …. Deine Art und Weise Action Szenen zu beschreiben, glichen schon fast einem Drehbuch. Ich werde das vermissen. Ich habe ja schon nach deiner Ankündigung: Letzte Geschichte – den Prolog gelesen – irgendwie damit gerechnet, dass du Kevin opfern wirst. ;(

      Nur darüber bin ich unendlich traurig, denn ich habe diesen Straßenkater Kevin geliebt. :) Ein Typ mit vielen Ecken und Kanten und dann killst du ihn einfach.
      Jetzt bleibt nur noch die Hoffnung, dass du dich dazu entschließt mit anderen Hauptfiguren eine neue Cobra Story zu schreiben. Bitte, ich liebe deine Fähigkeiten als Autor. :)
    • Hallo Campino!
      Gelesen habe ich dein Kapitel ja schon gestern nach dem Spätdienst, aber ich war so entsetzt, dass du Kevin gekillt hast, dass ich das erst mal ein wenig sacken lassen musste, bevor ich ein Feedback abgebe.
      Na ja, eigentlich wusste man ja schon beim Prolog, dass ein Hauptprotagonist sterben wird, aber ich habe das bis zum Schluss verdrängt, eben weil deine wunderbaren Storys seit vielen Jahren ein Teil auch meines Lebens sind und ich die selbstsüchtigerweise auch nicht hergeben will.
      Deine Geschichten werden mir fehlen, denn sie waren alle miteinander klug, spannend, mitreissend und emotional geschrieben, man kannte deine Figuren in- und auswendig und sie haben sich auch innerhalb der Stories weiter entwickelt, so wie wir uns das bei der Serie immer wünschen würden.
      Aber du wärst nicht du, wenn es Friede-Freude-Eierkuchengeschichten wären, das sind sie nicht, aber dennoch hätte ich mir gerade diesmal so sehr ein Happy End gewünscht. Nicht nur wegen Kevin, sondern auch, weil du ja schon angekündigt hast, aktuell keine Cobrageschichten mehr zu schreiben. Ich hoffe irgendwann langweilen dich deine anderen Schreiberprojekte und du kehrst reumütig zu uns zurück, denn mit dir verlieren wir aktuell den einzigen männlichen Autor-ich finde das geht schon wegen der "Männerquote" bei den Schreiberlingen nicht! :D
      Aber gerade die letzten Kapitel zwischen Hoffen und Bangen waren genial geschrieben und du hast eigentlich alles aufgedröselt, die Bösen sind weg vom Fenster-na ja außer Carsten vielleicht ;) - und gerade die Vielschichtigkeit deiner Charaktere ist eines deiner Markenzeichen wie z. B. Juan der sympathische Mörder, Rächer und Drogenboss. Wie im richtigen Leben halt-keiner ist perfekt und nur gut oder nur böse, wir sind doch alle immer mal wieder irgendwas dazwischen. Jeder darf auch in deinen Geschichten zweifeln, wollen manchmal alles hinschmeissen und neben deiner super Ausdrucksweise macht auch das einen Teil der Qualität aus, die Storys sind anspruchsvoller als viele andere und lesen sich doch flüssig und mühelos.
      Ich könnte jetzt noch stundenlang weiter schreiben, aber das wird vermutlich nichts ändern und deswegen wünsche ich mir wie sicher noch ganz viele andere deiner Fans, dass du nach einer schöpferischen Pause doch wieder Lust auf Cobra kriegst und ansonsten werde ich natürlich deine anderen Projekte interessiert verfolgen.
      Jetzt wünsche ich dir und allen, die hier lesen noch einen schönen Abend.
      susan
    • Lieber Campino,

      ujuijuijuijui, da hast Du aber noch mal zwei sehr emotionale Kapitel gezaubert. ;( Gerade das Kapitel, als Kevin sozusagen von einer Welt in die andere geht, die wichtigsten Menschen in seinem Leben noch mal sieht und sich dann für seine Schwester und sein Kind entscheidet, das ist Gänsehaut pur. ;(

      Kevin war ein Charakter mit Ecken und Kanten, man konnte nie wissen, wie er in welcher Situation reagieren würde, das machte ihn unkalkulierbar, aber eben auch sehr interessant. Sein Leben war ein ständiger Kampf, schon seine „Startbedingungen“ waren schwer und er ist oft gescheitert, aber er hatte zum Schluss gute Freunde, die für ihn da waren. Und mit Jenny hätte er vielleicht eine schöne Zukunft gehabt, wobei wahrscheinlich auch nur, wenn er niemals nach Kolumbien geflogen wäre. ;(

      Ich finde es sehr sehr schade, dass das Deine letzte Geschichte war und auch, dass es bei Kevin kein Happy End gegeben hat. ;( Kevin denkt zum Schluss, dass er kein Held war, aber er hat es oft genug bewiesen, wenn er sein Leben für Andere eingesetzt hat. Selbst in seinen letzten Stunden hat er noch Jennys Leben gerettet.

      Irgendwie wird nirgends der Satz ausgesprochen, dass Kevin tot ist. Natürlich ist das anhand der Geschichte klar und was soll Jerry Annie sonst gesagt haben? Aber es ist ein kleines Hintertürchen, falls Du noch mal eine Story über Kevin schreiben willst. Mit fällt gerade die legendäre Duschszene bei „Dallas“ ein, da steht der totgeglaubte Bobby Ewing plötzlich unter der Dusche und alles war nur ein böser Traum. ;)

      Mir werden Deine Geschichten auch sehr fehlen, es gibt hier kaum noch Autoren bei den Fan Fiktions die so großartige Geschichten schreiben, die hoch emotional, spannend, actionreich, logisch und vor allem absolut lesenswert sind. :thumbup:

      Deine Geschichte ist zu Ende und ich habe das Gefühl einen guten Freund verloren zu haben ;(
    • Neu

      So Campino, jetzt hast du es geschafft und ich habe nach dem Lesen deines Bonuskapitels früh um sechs schon Rotz und Wasser geheult, so emotional und gefühlvoll war das.
      Kevin und Jenny-eine große Liebe die nie enden wird und ich glaube ja auch ein bisschen daran, dass unsere Verstorbenen nicht einfach völlig aufhören zu existieren, sondern die Seele bleibt und unsterblich ist, auch wenn der Körper vergänglich ist.
      Ich kenne ja viele Menschen mit Nahtoderfahrungen und alle sagen übereinstimmend, sie haben Verstorbene, die ihnen nahe standen, wieder gesehen-so ist das wohl auch mit Jenny und Kevin. Und wenn das Ganze nur ein Traum von Jenny war, dann war er trotzdem tröstlich und wird ihr helfen, über den großen Kummer hinweg zu kommen.
      Danke für dieses tolle Bonuskapitel-trotz vieler Emotionen meinerseits wird mir das den Tag versüßen!
    • Neu

      Kevin und Jenny, was hätten die für ein schönes Leben haben könnte, wenn die Umstände anders gewesen wären. ;( Aber Kevins Leben war in dem Moment vorbei, als Janine getötet wurde. ;( Er hat immer versucht sich wieder ins normale Leben zurück zu kämpfen, ist aber so oft gescheitert. ;( Und manchmal hat er einfach auch die falschen Entscheidungen getroffen und „Hass, Zorn, Durst auf Rache“ hat ihn oft nicht rational handeln lassen. Kevin hat es auch nie leicht gehabt im Leben. ;(

      Jetzt verabschiedet er sich von Jenny, das ist ein hoch emotionaler Moment, erinnert mich ein bisschen wie die letzte Szene aus „Ghost, Nachricht von Sam“, da sind bei mir auch die Tränen gekullert. ;(

      Jenny muss jetzt ohne Kevin leben und es bleibt zu hoffen, dass sie es schafft, sich vor allem an die positiven Momente zu erinnern und dass Kevin sie sehr geliebt hat. <3

      Schöner runder Abschluss der Geschichte. Es ist alles gesagt.