Feeds zu "Verloren"

    • in Erarbeitung
    • Campino

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ein neues Kapitel ... man freut sich auf Action mit Semir und was packst du wieder aus :D :D
      den nächsten Trumpf .... :thumbsup:
      bei all den Morden, den Gedanken auf Rache hatte ich Juan, als die große Unbekannte doch glatt vergessen :D
      mich überrascht nur, dass der Kolumbianer der Einzige ist, der diese Querverbindung zu Anis gedanklich knüpft
      ich bin gespannt, was der vor hat
    • Na, da waren Juans Ohren wohl nicht groß genug, als dass er die Anschlagspläne von Anis auf Kevin richig mitbekommen hätte.
      Was hat er jetzt vor? Will er Kevin rächen? Mit Hilfe von diesem Ivan?
      Danach wäre dann wirklich ein guter Zeitpunkt, wieder nach Kolumbien zu verschwinden. Allerdings würde ich Santos auch nicht trauen, besonders wenn der als so nachtragend bekannt ist. Da könnte das Wetter dort noch so schön sein - wenn man tot ist, nützt einem das ja auch nichts mehr.
    • Frege gesteht und dieser Perversling hat sogar das Kind ohne mit der Wimper zu zucken ermordet, nur damit er die Morde alle nachstellen kann und die ermittelnden Beamten , die den Fall nicht aufklären konnten, zu bestrafen!
      Und er hat Verbindungen zu Anis-der Leiter der Mordkommission steht im Kontakt mit Unterweltgrößen, man hat sich hin und wieder einen Gefallen getan-pfui-bäh, genau deswegen haben Torben und Bastian die ganze Zeit Kevin verfolgt und wollten ihn aus dem Polizeidienst kicken! Und das Attentat von Anis auf Kevin war sozusagen ein Versehen-da sind die Typen, die ihn umbringen wollten gleich Schlange gestanden!
      Ui und jetzt kommt es noch zu einer Verfolgungsjagd in bester Cobramanier-ich freu mich!

      Und Juan ist auch noch da und hängt an Kevin. Vermutlich kann er bald wieder in seine Heimat zurück, aber ihm werden bei Jennys Erzählungen sofort die Zusammenhänge klar, ich vermute mal, jetzt kann sich Anis auf was gefasst machen, der hat vergessen, dass Juan kein kleines Licht, sondern eigentlich ein einflussreicher Mann mit einem Drogenkartell im Hintergrund ist, der nur eine kleine-äh Auszeit in Köln genommen hat, bis sich die Konkurrenz wieder beruhigt!
    • Da dachte ich , jetzt kommt eine Autobahnverfolgungsjagd und hab mich schon im Sessel angeschnallt, aber auf einmal sitze ich mit Juan in der Kölner Innenstadt beim Eis essen. Ich hatte mich schon die ganze Zeit gefragt, ob der nochmal auftaucht und siehe da, er bekommt doch noch eine wichtige Rolle. Was wird er jetzt tun? Sich Anis vorknöpfen? Und was will er von Ivan? Eine Waffe? Komisch,warum verbinde ich russische Namen immer mit Waffen? Vielleicht braucht er auch nur Infos von Ivan oder was völlig anderes.
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • Frege hat ja schon vorher keinerlei Rücksicht auf andere Menschen genommen, auch wenn er gerade nicht in einer psychischen Ausnahmesituation war. Deshalb ist sein Verhalten jetzt, wohl eher normal für ihn.
      Ich habe mich auch gefragt, wie das gehen soll, dass Ben ebenfalls auf den Autotransporter kommt, wo er doch alleine im Auto sitzt. Aber Semir schafft Platz, so dass Ben einfach mit dem Auto hochkommen kann. :thumbsup:
      Fies ist natürlich, dass Frege auf die Landstraße gefahren ist. Weiß er nicht, dass Ben und Semir von der Autobahnpolizei sind? Jetzt haben wir wieder nicht die Autobahn gesehen! X( ;)
      Leider klappt Semirs Plan nicht ganz so wie gedacht und er bekommt die übliche Oberarm-Schussverletzung ab.
      Ja, was jetzt? Frege ist nun jedenfalls gewarnt und wird jede weitere Aktion mit Kugeln aus seiner Waffe beantworten.
      Bin sehr gespannt auf die Fortsetzung.
      Dieses Kapitel war wieder sehr anschaulich geschrieben und hat richtig Spaß gemacht. :thumbup:
    • Coole Idee mit dem "Parken" auf dem Auflieger. Das ist Cobra! :thumbsup:
      Hat mir auch Spaß gemacht dieses Kapitel zu lesen.Und es ist noch nicht vorbei! Semir ist angeschossen (der muss ja schon einen total zernarbten Arm haben :D ) und ohne Waffe.
      Und Frege macht es mit seiner Fahrweise nicht gerade leicht, dass Ben was unternehmen kann. Die haben ja beide damit zu tun sich festzuklammern.
      Gut, dass Frege die Autobahn verlassen hat, denn dann wäre es zu gefährlich, den Toyota loszuschneiden, damit Ben rauf fahren kann.
      Bin gespannt, wie es weiter geht.
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • Hali-Halo ... da ist es ja das Kapitel, das mit Freude erwartet wurde
      die Verfolgungsjagd des Flüchtigen Frege, das war Cobra-Action, wie man sie sich vorstellt
      mitten drin ... statt nur dabei
      und zack ... setzt du wieder einen drauf: Semir wird am Arm verletzt ... dachte bei mir auch ... da muss doch schon so viel Hornhaut und Narben sein, dass eine Kugel nichts mehr anrichten kann
      so ... und jetzt will ich wissen, wie es ausgeht
    • Das war wirklich ne kreative Idee einer Verfolgungsjagd! Wie raffiniert Semir seinen Plan durchzieht, den Toyota "ablädt" und so Platz für Ben schafft. Das Einzige was er nicht berücksichtigt hat, ist , dass Frege völlig skrupellos ist und bewaffnet, so wird Semir jetzt mal wieder angeschossen. Und das auch nur, weil er den korrupten Mörder unverletzt festnehmen wollte-pah-dem hätte es gehört, in den Arm geschossen zu werden und nicht Semir! X(
      Jetzt hängen die Helden links und rechts am Transporter und Frege versucht sie abzuschütteln-hoffentlich kann Semir sich mit dem einen Arm gut genug festhalten-jetzt ist Ben gefragt, der muss sofort aktiv werden!
    • Jenny bleibt bei Kevin und steht ihm bei! Ich finde das ganz toll und eigentlich spielt es auch gar keine Rolle, ob er tatsächlich für einen Moment wach war, oder sich Jenny das nur eingebildet hat-wichtig ist, dass sie bei ihm ist und ihn nicht alleine lässt.
      Wenn Patienten beatmet sind und kaum oder keine Sedierung mehr haben, aber festgebunden im Bett liegen, kriegen die richtig Angst, wenn sie wach werden, weil sie ja erst mal nicht wissen, wo sie sind, was Traum und was Realität ist. So ein vertrauter Mensch um einen herum ist dann Gold wert und ich persönlich glaube schon, dass Jenny nicht geträumt hat, dass Kevin mit ihr Kontakt aufgenommen hat. Er ist halt nur nicht so wach geworden, dass sich die Vitalparameter verändert haben und die Geräte angeschlagen haben. Und auch wenn nicht-die vertraute Verbundenheit tut ihm auf jeden Fall gut.
    • Das ist jetzt gemein, dass man nicht weiß, ob Kevin wach war oder nicht. Denn wenn er wach gewesen wäre, wäre das doch schon mal ein gutes Zeichen gewesen, oder?
      Aber ich glaube jetzt einfach auch, dass Jenny das nicht geträumt hat. Auch wenn sie verständlicherweise gerade ziemlich durch den Wind ist, denke ich nicht, dass sie Realität und Einbildung nicht mehr auseinanderhalten kann.
      Also, freue ich mich jetzt mal, dass Kevin ein "Lebenszeichen" von sich gegeben hat. 8o
      Ich finde es auch schön, dass Jenny so viel bei ihm ist und besonders rührend fand ich es, als sie ihren Kopf auf Kevins Brust gelegt hat, um seinen Herzschlag hören zu können. Ich denke auch, dass einen das mehr überzeugt und tröstet, als die Anzeige einer Maschine.
    • das war ein Action Kapitel, wie es in einer Cobra Folge nicht besser dargestellt werden kann :thumbsup: :thumbup:
      Respekt vor deinen Ideen, die du in solch einer Szene mit einbaust ...
      und Ben im Kipplaster konnte ich mir ebenso vorstellen wie Semir, der hinten auf dem Auflieger rumturnt
      Ferge ist geschnappt ... ich bin gespannt, was der bei einem Verhör noch so von sich gibt
    • Hui das war ein Kapitel Cobra live! Klasse Ideen, die du da umgesetzt hast und alles so detailliert beschrieben, dass ich mir vorkam wie mittendrin. Ich habe die Szenen sozusagen mit eigenen Augen gesehen, habe mit gefiebert und war zum Schluss erleichtert und glücklich, als keine unbeteiligten Personen zu Schaden gekommen sind und Frege endlich fest genommen werden konnte. Du hast an jedes kleine Detail gedacht-sogar den Leerlauf, damit das Getriebe des Dienstwagens nicht kaputt geht und auch Semir´s etwas ruppigere Fahrtweise-gut der ist erstens verletzt und zweitens ist das auch nicht sein Auto :D .
      Ja genau so stelle ich mir Cobra vor und denke immer wieder wehmütig an alte Zeiten zurück-Semir und Ben waren einfach meine liebsten Ermittler!
      Der erste Mörder ist verhaftet-aber was ist jetzt mit Anis, mit Juan und die wichtigste Frage: Wie geht es Kevin?
    • Das haben Ben und Semir elegant gelöst. Keine großen Explosionen, kein Schlachtfeld, Unbeteiligte wurden ebenfalls nicht geschädigt....
      Ich würde sagen, das kann man unter "Erfolg" verbuchen. Da kann auch die Chefin nicht meckern.
      Da kommt der Frege doch ganz kläglich und kleinlaut aus dem Laster gekrabbelt. :P
      Ja, das war ein aufregendes Kapitel, in bester Cobra-Manier. :thumbsup:
      Und du hast Recht, susan. Ben und Semir... die waren schon was Besonderes. Auch mein allerliebstes Ermittler-Duo. :love:
    • susan schrieb:

      Ja genau so stelle ich mir Cobra vor und denke immer wieder wehmütig an alte Zeiten zurück-Semir und Ben waren einfach meine liebsten Ermittler!

      Ja, ich vermisse sie auch, die guten alten Zeiten mit Ben und Semir <3

      Meine Güte Frege ist ja total durchgeknallt =O . Und so einer hat eine Abteilung geleitet, ist denn Keinem aufgefallen, wie verrückt der ist? Wobei den richtig Verrückten sieht man den Wahnsinn ja meistens erst an, wenn sie überführt sind, meistens führen die ein ganz normales Leben und Keinem fällt was auf. :rolleyes:

      Aber leider ist Frege nicht der Einzige, der Kevin nach dem Leben trachtet. ;( Ja, Kevin hat in der Vergangenheit viel Mist gemacht, aber das rechtfertigt eben auch nicht alles und schon gar keinen Mord. Und Du liebe Güte, wie ist das alles und wie sind die Alle miteinander verstrickt. =O

      Kevins Zustand ist nach wie vor unverändert. Oder hat er doch Jennys Hand gedrückt? Wobei das eigentlich aufgezeichnet sein müsste, aber wer weiß es schon? ;)

      Wenigstens haben Ben und Semir Frege dingfest gemacht, aber es läuft noch mindestens Einer herum, der Kevin nach dem Leben trachtet. Und ob Kevin überlebt steht sowieso noch in den Sternen. ;(
    • Trauerkloß schrieb:

      Das haben Ben und Semir elegant gelöst. Keine großen Explosionen, kein Schlachtfeld, Unbeteiligte wurden ebenfalls nicht geschädigt....
      Ja, eigentlich schade. :D Sind wir ja gar nicht gewohnt von den Beiden. Nicht mal der Dienstwagen ist Schrott. Die wollen doch nicht etwa vernünftig werden. :D
      Aber sie haben Frege. Das ist die Hauptsache.

      Semir ist nicht so zimperlich den Anhänger runtergefahren, wie Ben. Hi,hi. Gefällt mir. :thumbsup:
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • Puh... war´s das jetzt für Anis? Ist er tot?
      Da scheint er Juan ein bisschen unterschätzt zu haben. Und ich hatte, ehrlich gesagt, auch vergessen, dass Juan ja nicht nur der nette Südamerikaner von nebenan ist, sondern auch ein grausamer Verbrecherboss.
      Bei diesen Fotos ist mir das dann aber doch wieder eingefallen. =O
      Ja, und irgendwie scheint Juan einen Narren an Kevin gefressen zu haben und jetzt hat er ihn wohl gerächt, wie es aussieht.
      Sehr, sehr spannendes Kapitel! :thumbsup:
    • Ich kann mich nur Sabrina anschließen und frage mich auch, ob Anis jetzt tot ist? =O Hört sich ein bisschen an, wie Kehle durchgeschnitten. =O Um Anis tut es mir nicht leid, aber jetzt wird es aber schwierig ihn als Täter zu überführen. ?(

      Juan scheint wirklich was an Kevin zu liegen, aber ich zweifele gerade, ob er das mit Anis nur gemacht hat, um Kevin zu rächen? Da muss doch noch mehr hinter stecken. Kevin und Juan sind ja jetzt nicht die besten Freunde. :/

      Wobei, wenn Anis jetzt wirklich tot ist, dann ist Kevins Leben ja aktuell nicht mehr in Gefahr. Es sei denn, ein „Mitarbeiter“ von Anis will das noch vollenden. ;(

      Ich bin sehr gespannt, wie sich das alles weiter entwickelt.
    • Juan - die große Unbekannte in diesem Spiel - schlägt zu ... und wie :thumbup:
      irgendwie hatte ich mir schon im Krankenhaus gedacht, da kommt noch was
      der Kolumbianer hat seine eigene Art von Ehrgefühl und dass ihm an Kevin was liegt, konnte man ja schon mehrmals merken
      nur das er auch so weit gehen würde
      ich behaupte mal, Anis hat seinen "Mitarbeiter" gewaltig unterschätzt
      wenn ich deinen letzten Satz richtig interpretiert habe, schaut sich Anis ab sofort die Radieschen von unten an
      war ein richtig spannendes Kapitel Campino :thumbsup:
    • Vielleicht hätte Anis, bevor er mit Juan zusammen arbeitet und ihn dabei noch übers Ohr hat, mal lieber Erkundigungen eingezogen. Es war sicher heraus zu finden, dass er es nicht mit einem kleinen Licht zu tun hatte, sondern mit einem skrupellosen kolumbianischen Drogenboss, der schon mehr als einen Menschen umgebracht hat-wie die Bilder auch beweisen.
      Auf legalem Wege wäre Anis sicher nicht beizukommen gewesen, aber das ist Juan egal-er rächt Kevin auf seine Weise! Ihm genügt es, dass Anis den Mordversuch an Kevin zugegeben hat und vielleicht steht darüber auch etwas in dem kleinen schwarzen Buch, außerdem gibt es ja auch noch den Fahrer des Wagens, der die Tat bezeugen kann-ich glaube nämlich, dass Anis´Imperium mit seinem Tod-wovon ich jetzt ausgehe-zusammen bricht.