Feeds zu "Ein schreckliches Erbe!"

    • Fertig gestellt
    • Susan

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oh, nein! Da steht ENDE darunter. =O
      Jetzt hat uns diese Story so lange begleitet, also mir fällt der Abschied schwer. Obwohl die Geschichte natürlich auserzählt ist und auch einen runden, befriedigenden Abschluss gefunden hat. Man geht wieder mit einem guten Gefühl aus der Handlung. :thumbsup:
      Und es kommt auch noch ein Epilog - also so ganz ist es noch nicht vorbei. 8o
      Was mir an diesem Kapitel besonders gefallen hat war, dass die Magensonde entfernt wurde. ;) Aber auch das Wiedersehen mit den Kindern war sehr schön, und besonders rührend, das Wiedersehen mit Lucky. Mit Tieren kriegt man mich ja immer. ;(
      Mit Semir gibt es lange Gespräche, bei denen wir zwar nicht dabei sein dürfen, aber ich habe mir schon fast gedacht, dass es da keine großen Probleme gibt. Ihre Freundschaft hat auch diese schwierige Zeit überstanden und Semir ist nicht nachtragend.
      Ja, das war wieder eine tolle Geschichte, mit einem spannenden und verstörenden Thema. Ich war immer hundertprozentig dabei. :thumbsup:
      Und ich hoffe, Susanne, du hast schon eine neue Idee im Kopf. Denn allzu lange möchte ich auf deine Storys nicht verzichten.
    • Liebe Leser!
      Jetzt möchte ich mich bei allen bedanken die diese Geschichte, die über eine sehr lange Zeit ging, verfolgt haben, mir Feeds hinterlassen oder auch einfach nur weiter gelesen haben. Im Rückblick weiß ich nicht wie ich das früher gemacht habe, als ich jeden Tag ein Kapitel gepostet habe, fakt ist, das werde ich auch in Zukunft nicht mehr schaffen, denn letztes Jahr ist mein Mann ausgefallen und ich musste alles alleine wuppen und dieses Jahr stehen Umbaumaßnahmen am Haus an. Nichtsdestotrotz habe ich noch viele Ideen und freue mich darauf die um zu setzen, nur werden die Kapitel eben wie in letzter Zeit einfach in größeren Abständen kommen. Aber ich kann versprechen- die Story wird fertig werden und falls ihr noch einen kleinen Nachtrag in den Geheimkapiteln für diese Story lesen wollt, dann hätte ich da schon Ideen....
      Also wie gesagt- danke für eure Treue
      susan
    • Das versprochene Grillfest findet statt und sogar Emanuela, Zofia und die kleine Eva sind eingeladen. Das ist großmütig von Ben - man könnte auch denken, dass er an die Geschehnisse mit den Damen nicht mehr erinnert werden möchte. Aber vielleicht gehört auch das mit zur Aufarbeitung.
      Auch nach der Entlassung aus dem Krankenhaus sind die Ängste und Nachwirkungen für Ben noch nicht ganz vorbei, aber er erholt sich langsam. Auch im "Untergeschoss" ist schließlich alles gut verheilt und ich finde es sehr schön, dass Semir auch bei Nachuntersuchungen noch an Bens Seite ist. :love:
      Schließlich entschuldigt sich Ben auch für sein Verhalten, für das er ja eigentlich gar nichts konnte. Trotzdem hat er das Gefühl, Semir das schuldig zu sein.
      Es ist ja auch gar nicht so schwer, Entschuldigung zu sagen, wenn man etwas falsch gemacht hat. Das gibt dem Gegenüber dann auch die Möglichkeit "Schwamm drüber" zu sagen, wie bei Semir. Nur wenn so etwas nicht aufgearbeitet wird, ist das natürlich schlecht.
      Emanuela hat dann auch Geld geerbt und muss das zum Glück nicht dafür ausgeben, Elias durchzufüttern. Auch wenn Elias von Maria geprägt war, habe ich keine so guten Erinnerungen an den. Da ist es mir lieber, Emanuela macht in ihrer Heimat was richtig Gutes damit. Und hilft auch Zofia und Eva auf den Weg.
      Das finde ich schön, Susanne, wie sich in deinen Storys am Schluss alles zum Guten aufdröselt. Die Bösen werden bestraft, die Guten belohnt. Da geht man einfach mit einem guten Gefühl aus der Geschichte und ist befriedigt.
      Ich hoffe schon jetzt, dass deine neue Story bald startet und bin schon gespannt, worum es sich diesmal handeln wird.
      Und was das Geheimkapitel betrifft.... lass mich mal kurz überlegen....... ja, ich bin dafür! :thumbsup:
    • Wieder mal ist eine schöne und interessante Geschichte zu Ende gegangen. Ja, es waren manchmal lange „Durststrecken “ zwischen den Kapiteln, aber bei Dir kann man 100% sicher sein, dass die Geschichte auch zu Ende gebracht wird. :thumbup:

      Ich mag ja die Krankenhausgeschichten sehr, ich liebe generell die Stories, wo die „Helden“ im Vordergrund stehen und nicht so der Fall und das ist bei Dir zum Glück immer so. Du kannst immer so schön emotional beschreiben, deshalb hätte ich persönlich auch gerne mal eine Geschichte, bei der Semir im Krankenhaus ist und Ben den Part an seinem Krankenbett hat. Ja, ich weiß, das schreibe ich oft im Abschlussfeed. :rolleyes:

      In dieser Geschichte war mir der medizinische Teil manchmal ein Stückchen zu detailliert, obwohl ich ja schon lange „Laie plus“ im Krankenhauswesen bin. Und auch eine zu taffe Sarah, die auch noch verletzt wurde, hätte ich nicht unbedingt gebraucht, wobei die natürlich zu Ben und den Kindern dazu gehört, aber ich finde sie braucht nicht unbedingt so viel „Sendezeit“. Ich sehe einfach lieber Semir am Bett seines besten Freundes sitzen. ;)

      Aber ich mochte diese Geschichte sehr gerne. Sie war voller Spannung, Emotionen, Angst, Sorgen, Verständnis und Verzeihung. Eine Mischung, die für mich persönlich zu einer guten Fan Fiktion dazu gehört. Und ohne Logik, Grammatik oder Rechtschreibfehler, das finde ich auch immer sehr wichtig. Ich mag es auch, wenn es einen Epilog gibt, damit kann man dann eine Geschichte gut abschließen. ^^

      Sollte es noch ein Geheimkapitel geben, bin ich natürlich auch dabei. :thumbsup:



      Trauerkloß schrieb:

      Das finde ich schön, Susanne, wie sich in deinen Storys am Schluss alles zum Guten aufdröselt. Die Bösen werden bestraft, die Guten belohnt. Da geht man einfach mit einem guten Gefühl aus der Geschichte und ist befriedigt.

      Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. :)
    • mit Verspätung ein kurzes Abschluss-Feedback von mir :)
      Ende gut ... alles gut ...
      die letzten beiden Kapitel war nochmals ein kleiner Lesegenuss :D
      die Versöhnung zwischen Ben und Semir, die wieder einmal zeigte, die beiden sind einfach Freunde fürs Leben
      das Zwischenstück mit Lucky .... :)
      ach was soll ich sagen, diese Geschichte hatte wieder einmal alles zu bieten, Drama ... viel Drama ... Freundschaft ...Emotionen ... eine kleine Exkursion in die Medizin und Wissenschaft, ich könnte die Aufzählung beliebig fortsetzen.

      ich sage einfach Danke dafür und freue mich auf das Geheimkapitel, welches ich mir als Sahnehäubchen aufgehoben habe.

      Und wenn ich einen Wunsch offen habe, möchte ich mich Darcie anschließen:

      Darcie schrieb:

      Du kannst immer so schön emotional beschreiben, deshalb hätte ich persönlich auch gerne mal eine Geschichte, bei der Semir im Krankenhaus ist und Ben den Part an seinem Krankenbett hat. Ja, ich weiß, das schreibe ich oft im Abschlussfeed. :rolleyes:
      In diesem Sinne freue ich mich schon auf die kommende Geschichte aus deiner Feder :thumbup:
    • Na also, es klappt doch noch alles. Auch der kleine Ben ist wieder gesund und munter und im wahrsten Sinne es Wortes in Hochform. :D
      Das ist sicher auch Sarah zu verdanken, die Ben vorher so viel Druck wie möglich genommen hat.
      Das war ein sehr schönes Geheimkapitel und ich muss jetzt was Kaltes trinken gehen. Mir ist ein wenig heiß. :thumbsup:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher