der neue Partner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hello good night.

      I think Paul ( Daniel Rossner ) matches with Erdoğan Atalay in Cobra 11 as partner. At the first begining of Paul's joining to the cast he told Erdoğan Atalay that Being his partner was his childhood dream and he accepts Erdoğan Atalay as an idol. Good luck to them.

      Secondly I would like to mention about that Tom Beck was the most liked Partner among all ladies because he is a popular singer and Handsome guy. When Tom Beck was Semir's partner The Cobra 11 series were seen much more by the audience group of young laides Who are Tom Beck Fans.

      Kindly Regards
    • Also, ich verstehe gar nicht, Valentina, dass die Daniel Roesner-Fans auf Facebook ausfallend werden, wo du ihnen ja nur unterstellst fanatisch zu sein, sich ins Land der Träume zu verabschieden und in kuscheliger Star-Bettwäsche auf dem Love Boat in den Sonnenuntergang zu segeln. :D
      Das hört doch jeder Fan gerne, dass er quasi nicht mehr alle Latten am Zaun hat. ;)
      Ich finde, hier sollte man sich auch ein bisschen mehr in Tolleranz üben. Wer Daniel Roesner zu 100 Prozent gut findet, hat auch das Recht dazu.
      Ich sehe in den aktuellen Folgen Licht und Schatten. Ich mag Paul, wenn er gefühlvoll agiert, ich mag ihn nicht, wenn er auf cool macht. Aber die Serie dann immer gleich absetzen zu wollen, finde ich auch übertrieben.
      Und zu den laut schreienden Tom Beck-Fans.... als ob die Alex-Fans nicht auch schreien würden. Vielleicht etwas leiser und subtiler, aber in jedem Beitrag, der Paul so zerreißt und total in den Boden stampft, höre ich auch ein kleines, jammerndes "Ich will Alex zurück!" ^^
      Ist ja auch okay, ich hätte auch am liebsten Ben wieder. Aber jetzt ist halt der Paul da.
    • Oh, da muss ich dich leider enttäuschen Trauerkloß :D da ich mich in sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co. aus rein beruflichen Gründen bewege und hier vorzugsweise auf Fernsehsenderplattformen, die in meinen beruflichen Bereich fallen ;)

      Bisweilen halte ich mich in privater Natur (und werde es auch weiterhin in den sozialen Netzwerken so handhaben) zurück und sehe es mit einem weinenden Auge, wenn dann Fanpageseiten von Cobra 11, die Ihre persönliche Meinung zu einer Folge äußern, dann dermaßen beleidigt und beschimpft werden von angeblichen Liebhabern der Serie, diese jedoch einfach fanatische Fans sind, die den Bezug zur Realität verloren haben :/

      Die Frage ist doch vielmehr, wie weit ein `Fan` Schritt für Schritt gehen darf, damit er von seinem Umfeld auch Respekt, Akzeptanz und eben auch Tolleranz erhält ;)

      Wir haben hier auch etliche in diesem Form, die Woche für Woche Ihre Meinung äußern und mitteilen, dass sie mit der Neuausrichtung, dem Schauspieler und der Action sehr zufrieden sind. Ich persönlich freue mich sehr für diese Personen, dass es ihren Geschmack trifft ( siehe z. B. Actionheld ;) der die Neuausrichtung samt Schauspieler einfach zusagt und Woche für Woche Ihr Statement dazu abgibt).

      Das alles ist eben eine persönliche Empfindung. Während du mit einem Charakter wie Alex Brandt nichts anfangen konntest, geht es eben mir mit einem Charakter wie Paul Renner, der meiner Meinung nach einfach nicht in das Konzept Leichtigkeit und Humor passt und mich schauspielerisch bisher auch nicht überzeugt hat ;)

      Ach...ich wünsche mir übrigens nicht einen Charakter Alex Brandt zurück :D im Gegenteil, ich habe hier schon des Öfteren erwähnt, dass ich sehr glücklich über die Entscheidung bin, dass man diese Neuausrichtung eben nicht mit einem Charakter wie Alex Brandt vollzogen hat, weil ein Vinzenz Kiefer hier genauso deplatziert wäre wie leider meiner Meinung nach auch ein Daniel Roesner ;)
      Wenn ich mir einen Partner zurückwünschen würde, so wäre es Rene Steinke, aber diesen tollen Charakter hat man ja leider getötet ;(

      Also ich muss schon sagen, so einen offenen Meinungsaustausch brächten wir hier wirklich öfters, ich finde es echt interessant, wenn solche Themen aufkommen, wie so der einzelne darüber denkt :)
    • Ich wäre einfach für einen weiteren zusätzlichen Hauptcharakter. Ich hätte da so ne Idee... :D
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Ich habe die Diskussion bisher stillschweigend verfolgt und musste an einigen Stellen nur noch den Kopf schütteln. Da ist sie wieder! Die Diskussion über den Partner von Semir. Für den einen ist Daniel Rösner ein „NoGo“ für die anderen ein Held „Sondergleichens.“

      Allerdings muss ich mir hier Leuten anschließen, die Paul Renner alias Daniel Rösner für eine falsche Besetzung halten, recht geben. Paul steht total im Schatten von Semir und ist komplett blass. Wenn ich früher die Sendung geschaut habe und da ist der Partner eigentlich egal, kann ich mit auch noch Monate danach an Szenen erinnern, wo ich beide Helden sehe. Das fällt mir bei den Folgen mit Paul immer schwerer.

      Betrachtet man die alten Folgen, die ich gerade wieder regelrecht in mich aufsauge, dann ist es damals einfach besser gewesen. Ernste Dialoge, die es heute kaum noch gibt. Hintergrundgeschichten, die jetzt einfach zu plattgetreten sind und Stunts die man schon gefühlte 1000-mal gesehen hat. Natürlich kann man keinen Stunt neu erfinden, dennoch wäre es sicher möglich auf unnötige Explosionen zu verzichten.

      Was wissen wir denn überhaupt über Paul Renner? Er hat einen dementen Vater mit dem er in der Werkstatt eine Cobra restauriert. Er hat eine Nichte, die wir vermutlich nicht wiedersehen. Er fährt Wasserski aber da hört es dann auch schon auf. Früher hat man an solche Dinge eigentlich gar nicht gedacht. Da hat man den Partner einfach akzeptiert. Da war es wichtig, dass die Helden für einander einstehen, dass sie den Fall lösen, egal wie. Das sie nicht übertreiben und wenn sie dann mal einen Unfall hatten, auch mal Verletzungen davon trugen. Normale Verletzungen, die heilen und nicht wo sie in Kur fahren und dort von einem General in Schwesterntracht angefahren werden, was einfach nur lächerlich ist.

      Ich will ganz sicher nicht, dass keiner mehr seinen Liebling hat, aber man sollte es nüchtern betrachten. Egal welcher Schauspieler auch in der Serie auftaucht. Sie haben alle ihre Fans, die einen sind fanatisch, würden am liebsten vor der Haustür ihres Helden campen, die anderen können in Ruhe genießen und sehen in den Schauspielern den ganz normalen Menschen.

      Leider denke ich aber auch, dass ein weiterer Wechsel eines Hauptdarstellers nicht gut ist.

      _______________________________
      Der Welt gehen die Genies aus,
      Einstein ist tot
      Beethoven wurde taub
      und ich fühle mich auch nicht gut. :D :D
    • Elvira schrieb:

      Ich habe die Diskussion bisher stillschweigend verfolgt und musste an einigen Stellen nur noch den Kopf schütteln. Da ist sie wieder! Die Diskussion über den Partner von Semir.


      Was ist an der generellen Diskussion so schlimm?

      Elvira schrieb:

      Für den einen ist Daniel Rösner ein „NoGo“ für die anderen ein Held „Sondergleichens.“

      Für wen ist Paul denn ein "NoGo"?
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Campino schrieb:

      Elvira schrieb:

      Ich habe die Diskussion bisher stillschweigend verfolgt und musste an einigen Stellen nur noch den Kopf schütteln. Da ist sie wieder! Die Diskussion über den Partner von Semir.
      Was ist an der generellen Diskussion so schlimm?

      Elvira schrieb:

      Für den einen ist Daniel Rösner ein „NoGo“ für die anderen ein Held „Sondergleichens.“
      Für wen ist Paul denn ein "NoGo"?
      Wo habe ich geschrieben, dass es schlimm ist?

      Das "nogo" war lediglich ein Vergleich wie Pro und contra. Plus und minus, positiv und negativ. Jetzt verstanden? :D Ich habe niemanden direkt angesprochen. Falls sich wieder mal jemand durch meine Meinung auf den Schlips getreten fühlt, dann kann ich nur sagen, wem der Schuh passt, zieht ihn an.
      _______________________________
      Der Welt gehen die Genies aus,
      Einstein ist tot
      Beethoven wurde taub
      und ich fühle mich auch nicht gut. :D :D
    • Hab ich behauptet, dass sich jemand auf den Schlips getreten fühlt? Ich dachte nur, dass ich was überlesen hätte. Denn nur, weil man Contra bzgl Paul schreibt, negative Dingd an ihm bemerkt oder Sachrn kritisiert, ist er kein "NoGo". Von solch einem Schwarz-Weiss-Denken, so wie duves beschreibst, dass negativ "NoGo" und positiv "Alles supi" bedeutet, halte ich nichts. Man kann negative Dinge sehen, und ihn trotzdem als Partner ansehn und sich mit ihm arrangieren. Das wären dann die Grautöne.

      Ich verstand die Äusserung, dass du beim Lesen der Diskussion mit dem Kopf schütteln musstest, und der Satz: "Da ist sie wieder! Die Diskussion über den Partner von Semir." dass du diese Diskussion über den jeweiligen Partner per se negativ empfindest. Diesen Eindruck vermittelt mir das Posting.
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Du enttäuschst mich keineswegs, Valentina. Ich finde es nur nicht besonders hilfreich, Fans von Schauspielern hinzustellen, als hätten sie nicht alle Tassen im Schrank. Ich glaube, auf dieser Grundlage ist dann auch keine vernünftige Diskussion möglich. Wahrscheinlich hast du das auch nur etwas überspitzt ausgedrückt und glaubst selbst gar nicht daran, dass alle Fans in der Bettwäsche ihrer Stars schlafen. :D Ich verstehe das. Für einen guten Witz verkaufe ich auch schon mal meine Großmutter und bin nicht mehr sachlich.
      Es mag Ausnahmen geben, bei sehr jungen Fans oder etwas minderbemittelten, dass man bei allem Bemühen nur doofe Sprüche erntet. Aber mit den allermeisten Fans kann man doch sachlich kommunizieren, wenn man selbst dabei höflich bleibt und nicht überheblich wird. Die meisten geben nämlich nicht ihr Gehirn ab, wenn sie plötzlich einen Schauspieler gut finden.
      Aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen, dass man nicht alles gut findet, was derjenige dann tut und auch nicht von jedem Film gegeistert ist, nur weil derjenige mitspielt. Das sind alles Vorurteile.
      Ich bin durch Tom Beck zur Cobra gekommen. Ich wurde sein Fan, aber auch Fan der Serie. Es stimmt also ebenfalls nicht, dass man nur Fan des Darstellers ist. Denn, oh guck, Tom Beck ist weg und ich guck immer noch Cobra. Und schreibe sogar hier über die Serie. :)
    • Valentina schrieb:

      Für mich eine Aussage eines `fanatischen` Fans des Schauspielers Daniel Roesner

      Jeder Schauspieler der bisher an der Seite von Erdogan spielte, hatte diese. Manche mehr, manche weniger. Tom Beck hatte bzw. hat nach wie vor solche `fanatischen` Fans, Daniel Roesner hat diese auch. Solche Fans sind Fluch und Segen zugleich für einen Schauspieler.

      Beide o. g Schauspieler sind doch sehr in den sozialen Medien vertreten, geben relativ viel Preis von einem gewissen `Alltag` und es gerade dann VEREINZELT weibliche Gattungen gibt, die sich dann ins Land der Träume verabschieden und sich abends in die kuschelige Bettwäsche von z. B. einem Daniel Roesner schmeicheln und davon träumen, Hand in Hand auf dem `Love`-Boot in den Sonnenuntergang mit Ihm zu segeln.
      Ich hab Dir, Trauerkloß, den Absatz um den es Dir wohl hier geht nochmals eingefügt. ;)

      Anhand diesem Post ist ja nun eindeutig zu erkennen, dass ich hier nicht wie du es schilderst alle Fans anspreche, sondern das Wort VEREINZELT sogar hervorgehoben habe um Missverständnisse zu vermeiden ;)

      Niemand kann es unter den Teppich kehren, das es solche fanatischen Fans aber nun mal gibt und es genau DIE sind, die dann eine Serie nach dem Abgang eines Schauspielers auch meist wieder verlassen.

      Wenn du dich als Tom Beck Fan oder eben Daniel Roesner Fan angesprochen fühlst, tut es mir wirklich Leid, dann hast du meinen Post einfach falsch gelesen, da ich hier gezielt alleine mit dem ersten Satz eine Person angesprochen habe und genau das meinem persönlichen Empfinden entspricht...nenne es auch Menschenkenntnis ;) . Denn mit keinem Wort habe ich hier die FANS im allgemeinen angesprochen, sondern eindeutig vereinzelte ;) .

      Meine Wortwahl, die ich getroffen habe in Bezug auf die Ausmaße eines fanatischen Fans entsprechen aber nun mal auch anhand Beispielen der Realität bzw. sind Umgangssprachlich eben Fallbeispiele, ob die nun eine Bettwäsche haben oder nicht. Mit solch einer Äußerung verkaufe ich auch nicht meine Großmutter, sind auch keineswegs überheblich oder überspitzt, sondern zeigen einfach anhand Beispielen auf, was passiert, wenn man eine Verliebtheit von Besessenheit nicht mehr unterscheiden kann.

      Und da ich hier keineswegs zu irgend einem Zeitpunkt hier FANS im allgemeinen angesprochen habe sondern von Einzelfällen spreche, ist eine vernünftige Diskussion, wie es hier ja die ganze Zeit bereits erfolgt, auch weiterhin möglich ;)
    • A-ha! Bei der Bettwäsche ruderst du also schon zurück, @Valentina. ;) Beim "Loveboat" und "dem Hand in Hand in den Sonnenuntergang segeln" vielleicht auch? Ich meine, woher hast du sowas? Sind das frühere eigene Erfahrungen? Oder hat das mal jemand so auf der Cobra-FB-Seite geschrieben, wo du ja beruflich liest? Oder hat dir das die "fanatische" Kathrin anvertraut?
      Fans machen bestimmt vieles, aber das klingt mir doch sehr nach Klischee-Vorstellungen.
    • Ich glaube, Valentina hat es nicht soo gemeint, wie du es aufgefasst hast, Trauerkloß. Solche Darstellungen sind immer etwas überspitzt. Natürlich gibt es Leute, die ihrem Idol überall hin folgen und alles über ihn wissen. Aber wahrscheinlich ging es ihr eher um die Darstellung, wie ein solches Verhalten bei Facebook und Co. rüberkommen kann ;)
    • Ähm...da muss ich Dich leider wieder enttäuschen Trauerkloß, denn ich rudere überhaupt nicht zurück. Es sind Fallbeispiele, nicht zuletzt u. a. auch Äußerungen die in den sozialen Netzwerken veröffentlicht wurden ( Thema Sonnenuntergang ;) ).

      Mir ist leider schleierhaft was du an meinen Aussagen nicht verstanden hast, oder wie es dazu kommt, einen Post so sehr auf den Kopf zu stellen, dass er eine völlig andere Bedeutung hat.

      Trauerkloß schrieb:

      Also, ich verstehe gar nicht, Valentina, dass die Daniel Roesner-Fans auf Facebook ausfallend werden, wo du ihnen ja nur unterstellst fanatisch zu sein, sich ins Land der Träume zu verabschieden und in kuscheliger Star-Bettwäsche auf dem Love Boat in den Sonnenuntergang zu segeln.
      Diese Aussage entspringt deiner Fantasie, da ich nicht dafür verantwortlich bin, dass Fans in sozialen Netzwerken ausfallend werden ;)

      Trauerkloß schrieb:

      Das hört doch jeder Fan gerne, dass er quasi nicht mehr alle Latten am Zaun hat.
      Das ist ebenfalls deine Art und Weise einen Post wiederzugeben. Meiner Auffassung nach können solche Auswirkungen und eben Besessenheiten...Realitätsverlust durchaus auch in Einzelfällen, krankhaft sein, im schlimmsten Fall führt es zu Stalking ;)

      Trauerkloß schrieb:

      Wer Daniel Roesner zu 100 Prozent gut findet, hat auch das Recht dazu.
      Habe ich jemals einem User hier unterstellt, dass er kein Recht dazu hat?

      Trauerkloß schrieb:

      Und zu den laut schreienden Tom Beck-Fans.... als ob die Alex-Fans nicht auch schreien würden. Vielleicht etwas leiser und subtiler, aber in jedem Beitrag, der Paul so zerreißt und total in den Boden stampft, höre ich auch ein kleines, jammerndes "Ich will Alex zurück!"
      Auch solch eine Aussage wurde meinerseits nie gemacht, denn ich bin Fan der Serie und mache es nicht an einem Schauspieler fest. Vielleicht deutest du auch hier manchen Post einfach falsch? Könnte es hier nicht vielmehr sein, dass sich diejenigen einfach eine Konzeptänderung wünschen? ;)

      Trauerkloß schrieb:

      Ich finde es nur nicht besonders hilfreich, Fans von Schauspielern hinzustellen, als hätten sie nicht alle Tassen im Schrank. Ich glaube, auf dieser Grundlage ist dann auch keine vernünftige Diskussion möglich
      Dies hier ist ein Diskussionsforum, in dem man seine freie Meinung äußern darf.
      Wo siehst du hier keine Grundlage einer vernünftigen Diskussion?

      Trauerkloß schrieb:

      Aus eigener Erfahrung kann ich auch sagen, dass man nicht alles gut findet, was derjenige dann tut und auch nicht von jedem Film gegeistert ist, nur weil derjenige mitspielt. Das sind alles Vorurteile
      Diese Meinung teile ich nicht. Mein Post, und ich erwähne es gerne noch einmal ausdrücklich, bezog sich nicht auf Fans, sondern FANATISCHEN Fans ;) .

      Und genau hier sehe ich die Grundlage, warum du Nachfragen hast. Die ganze Zeit über, bei jedem einzelnen Post beziehe ich mich auf fanatische Fans, nicht auf `normale` Fans eines Schauspielers oder der Serie im allgemeinen.

      So, damit wäre hier auch alles gesagt, denn derzeit gehe ich ja nun fast davon aus, dass du den Unterschied zwischen `normalen` Fan und fanatischen Fan nicht ziehen wirst und weiterhin jeden meiner Posts, den ich auf fanatische Fans beziehe, auf die große Masse auslegst :D Aber nichts für Ungut, für Rückfragen stehe ich immer zur Verfügung, schließlich sind wir hier in einem Diskussionsforum und solche Themen finde ich immer total spannend und interessant, wenn jeder seine eigene Meinung dazu äußert ;) .

      Stellen wir uns mal vor, jeder würde die Serie und die dazugehörigen Schauspieler zu 100 % Top finden? Dann hätten wir heute einen satten Marktanteil von 100 %. :D
    • Trauerkloß schrieb:

      Also, ich verstehe gar nicht, Valentina, dass die Daniel Roesner-Fans auf Facebook ausfallend werden, wo du ihnen ja nur unterstellst fanatisch zu sein, sich ins Land der Träume zu verabschieden und in kuscheliger Star-Bettwäsche auf dem Love Boat in den Sonnenuntergang zu segeln. :D
      Das hört doch jeder Fan gerne, dass er quasi nicht mehr alle Latten am Zaun hat. ;)
      Ich finde, hier sollte man sich auch ein bisschen mehr in Tolleranz üben. Wer Daniel Roesner zu 100 Prozent gut findet, hat auch das Recht dazu.
      Ich sehe in den aktuellen Folgen Licht und Schatten. Ich mag Paul, wenn er gefühlvoll agiert, ich mag ihn nicht, wenn er auf cool macht. Aber die Serie dann immer gleich absetzen zu wollen, finde ich auch übertrieben.
      Und zu den laut schreienden Tom Beck-Fans.... als ob die Alex-Fans nicht auch schreien würden. Vielleicht etwas leiser und subtiler, aber in jedem Beitrag, der Paul so zerreißt und total in den Boden stampft, höre ich auch ein kleines, jammerndes "Ich will Alex zurück!" ^^
      Ist ja auch okay, ich hätte auch am liebsten Ben wieder. Aber jetzt ist halt der Paul da.
      Und ich hoffe Paul bleibt auch sehr lange.

      Ich hab nur meine Meinung geschrieben und verstehe nicht wieso die hier in der Luft zerrissen wird. Ich lasse mich auch nicht von meiner Meinung abbringen von irgendwelchen Leuten hier. Für mich ist Daniel der beste Partner, den Erdo jemals hatte und wer ihn nicht sehen möchte muss dann eben umschalten. Dafür wurden die Tasten auf den Fernbedienungen erfunden. :D
    • Kathrin schrieb:


      Ich hab nur meine Meinung geschrieben und verstehe nicht wieso die hier in der Luft zerrissen wird.
      Deine Meinung wurde nicht in der Luft zerrissen... wenn du deine Meinung geschrieben hättest. Du hast es aber als unumstößliche Wahrheit, als Fakt geschrieben, dass Paul der beste Partner aller Zeiten ist, und mir vorgeworfen, ich würde 100% danebenliegen, weil ich das nicht so sehe.
      Ich bin es so leid, ohne dich zu sein
      Ich spür' wie das Leben aus mir rinnt,
      Nichts dringt mehr bis zu mir herein
      Träumen und Wachen jetzt eins nur sind

      Hilf mir mich zu finden nach all diesen Jahren
      Nimm mich ein kleines Stück Weges mit dir
      Heile die Wunden, die unheilbar waren
      Ich wär' fast gefallen, doch dann warst du hier

      Illuminate - Verloren

      <3
    • Ich verfolge diese Diskussionen nun schon seit geraumer Zeit als stiller Mitleser und habe lange überlegt, ob ich etwas dazu schreiben soll oder nicht. Schlussendlich habe ich mich doch dazu entschieden, u.A aufgrund dieser Aussage:

      Kathrin schrieb:

      Ich lasse mich auch nicht von meiner Meinung abbringen von irgendwelchen Leuten hier. Für mich ist Daniel der beste Partner, den Erdo jemals hatte und wer ihn nicht sehen möchte muss dann eben umschalten. Dafür wurden die Tasten auf den Fernbedienungen erfunden. :D

      Sorry, Kathrin aber diese Aussage ist keine vernünftige Diskussionsgrundlage. Ich bin es sowieso Leid dauernd zu hören, man solle doch den Sender wechseln, sobald man Kritik an der Serie und/oder den Darstellern übt. Das passt einfach nicht in ein Diskussionsforum.
      Ganz davon abgesehen heißt die Sendung nicht "Die Daniel Roesner Show" (jedenfalls wäre mir das neu ;) ). Es gibt durchaus Fans der Serie, die Daniel Roesner nicht mögen und das ist auch völlig in Ordnung. Auch diese Menschen müssen ihre Meinung äußern dürfen - ohne, dass ihnen gleich angeraten wird sie sollen doch den Sender wechseln, weil sie mit Daniel Roesner nicht zufrieden sind.

      Du erwartest auf der einen Seite, dass jeder deine Meinung akzeptiert, akzeptierst aber auf der anderen Seite nur schwer, wenn die Meinungen der anderen Leute nicht deiner eigenen Meinung gleichen. Das passt nicht.

      Zum Thema: Ich mag Daniel Roesner und auch die Rolle Paul Renner eigentlich sehr gerne, muss aber allen zustimmen, die hier geschrieben haben, dass Paul seinen Platz neben Semir einfach noch nicht gefunden hat. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass das noch passieren wird - vermutlich aber nicht mehr in dieser Staffel.
    • Nordlicht schrieb:



      Kathrin schrieb:

      Ich habe nur meine Meinung geschrieben und verstehe nicht, wieso die hier in der Luft zerrissen wird. Ich lasse mich auch nicht von meiner Meinung abbringen von irgendwelchen Leuten hier.

      Sehr interessant, Kathrin. Damit hast du dich eigentlich schon ins Aus geschossen und nein, das meine ich nicht deswegen, was du jetzt denkst.

      1. Deine Meinung kann gar nicht in der Luft zerrissen worden sein, denn
      a) hast du, wie Campino und Autobahnpolizist1996 schon treffend formuliert haben, deine Meinung gar nicht geschrieben, sondern einen aus deiner Perspektive nicht ankratzbaren Fakt, auch dein Satz „Du bist der Erste, der hundertprozentig daneben liegt“ fällt darunter. Eigentlich bist DU diejenige, die die Meinung eines anderen in der Luft zerrissen hat.
      b) hat dich hier niemand wegen deiner „Meinung“, d. h. nur wegen deiner Stellung zu Daniel Roesner, direkt angegriffen. Andere haben nur ihren Standpunkt erläutert, da du es aber als Fakt ansiehst, dass Paul Renner der beste Partner ist, hast du dich vielleicht nur deshalb angegriffen gefühlt, weil 80-90% der User hier nicht dieser Meinung sind. Das fällt wieder unter den Punkt „Meinung als unumstößlichen Fakt auslegen“.

      2. Ich habe hier nirgendwo eine Aufforderung an dich aus den Beiträgen herauslesen können, doch bitte deine Meinung zu ändern (wieder im Bezug auf Paul Renner). Es ist - so denke ich - nicht zu viel verlangt, wenn man sich kritisieren lässt, weil man die Meinung anderer - hier z. B. Campino - nicht im Ansatz toleriert. Und tolerieren und annehmen sind zwei verschiedene Wörter. Niemand hier zwingt dich, jemand anderen als den besten Partner anzusehen. Sollte ich so einen Beitrag doch irgendwo überlesen haben, dann weise mich bitte darauf hin.

      3. Du hast meine Frage im Thread um den besten Partner immer noch nicht beantwortet, stattdessen meine Ironie kritisiert. Deshalb stelle ich sie hier nochmal: Was genau macht Paul Renner für dich zum besten Partner von Semir? Was hat er, was Ben oder Tom nicht hatten?

      4. Hatten wir ja schon öfter - sobald mal Kritik an der Serie auftaucht, gibt es immer einen, der sagt: dann guck es doch nicht! Aber gerade du als „langjähriger“ Fan müsstest eigentlich wissen, warum man trotzdem noch schaut. (Jeder hat da andere Gründe, das muss ich ja jetzt nicht auslegen). Wenn du Paul als besten Partner ansiehst, wirst du sicher mit Alex deine Probleme gehabt haben, oder? Hast du da auch weiter geschaut? In ganz groben Zügen verstehe ich dich. Irgendwann gehen mir Leute, die ihre Kritik nicht vernünftig begründen können, auch auf den Keks. Aber alle User hier haben ihre Kritik vernünftig und viele ausführlich begründet, nicht nur in diesem Thread.

      Was ich eigentlich zu sagen versuche:
      - Niemand greift dich an
      - Man sollte andere Meinungen tolerieren
      - Frage dich vor dem Verfassen eines Beitrages nochmal kurz, ob es da nicht berechtigte Kritik - nur aufgrund deiner Argumentation - geben kann
      - Wirf nicht zu schnell das Handtuch. Das haben Trauerkloß und Valentina auch nicht getan.
      - Und vor allem: Erkläre deine Meinung nicht als allgemeingültig. Der Schuss geht schnell nach hinten los.

      Ich würde mich über einen Beitrag von dir freuen, in dem du das zumindest versuchst, zu beherzigen und in dem du uns allen sachlich und mit deinen guten Argumenten erklären kannst, wie deine Meinung zu Paul Renner - auch im Vergleich zu den vorherigen Partnern - zustande kam.