Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-25 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Feeds zu "Freudenberg"

    jenni - - Lob und Kritik

    Beitrag

    Zitat von Elvira: „ich weiß, du bist nicht du “ *steht neben sich* ...wie ich bin nicht ich XD

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    „Wir müssen zu Maria ins Präsidium...“, sagte sie bestimmt und Alex atmete tief durch. „Meinst du, wir können mit dieser Information was anfangen?“, sagte er mit einem Zweifel mit der Stimme und Johanna schlug mit der geballten Faust auf die flache Hand. „Selbst wenn nicht, dann wird dieser Ernst August uns vielleicht endlich wichtige Informationen herausgeben. Er steht mit dem Rücken zur Wand.“ Alex zog den Autoschlüssel aus der Tasche. „Hoffentlich, die Zeit drängt, ich will meinen ehemaligen …

  • *reingeschneit komm* Puh...endlich komme ich auch wieder dazu! Hm...dieser Jaron verbreitet ja eine "hitzige" Stimmung. *ähem* Jedenfalls meint es dieser überhaupt nicht gut mit unserem Semir. Sieht so aus als müsste unserer guter Deutschtürke mal wieder kräftig unter deinen Fittichen leiden. *händereib* Ich bin jedenfalls gespannt, was du dir dieses Mal wieder für uns hast einfallen lassen Trotzdem hoffe ich aber, dass unser guter Feuerpinsel eine hilfreiche Spur hat. So, so weit bin ich schon …

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    Als der zerschundene Körper des Mannes nun erkennbar war, schalteten Johanna und Alex ihre Lampen aus und Alex kniete langsam vor den Mann. „Herr Renner?“, fragte er leise und der Mann sah ihn an. „Ich habe Ihr Gesicht mal auf einem Foto gesehen“, begann der Angesprochene leise und Alex nickte mit einem Lächeln. „Ja, wie gesagt, ich bin ein alter Freund von Semir...“, erklärte Alex nochmals und in dem Moment rissen Klaus Renners Augen auf. „SEMIR, MEIN SOHN! Sie sind...oh mein Gott...ich hatte e…

  • Kaum geschrieben dass man froh ist dass du wieder da bist, schon ist der nächste Teil oben. Fleissig fleissig. Pass' einfach gut auf deine Hand auf, ja? Vielleicht sollte Alex der Profilerin doch recht geben. Ich meine, aus irgendeinem Grund ist diese Schlussfolgern bei ihr im Kopf drin. Semir hat Recht, man sollte dem nachgehen und es sicherlich nicht ignorieren. Ich bin jedenfalls gespannt ob diese Spur doch etwas sein könnte.

  • Gut zu wissen, das alles gut gegangen ist

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    Als Paul kleine Klapse auf seiner Wange spürte, zuckte er zusammen und öffnete die Augen. Er blickte direkt in die rehbraunen Augen von Semir. Ohne es zu wollen, musste er lächeln und schüttelte leicht mit dem Kopf. „Scheisse...also habe ich nicht durchgehalten...“, flüsterte er und spürte Semirs gesunde Hand auf seiner Schulter. „Nicht durchgehalten? Nicht durchgehalten?! Paul du hast‚ ne Schusswunde im Bauch! Warum zum Teufel...“ Paulspürte den dumpfen Schmerz in seiner Bauchhöhle und atmete t…

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    „Ihr Leben ist kostbar Schimke! Sie und Brandt sind die Besten in meinem Team. Dank Ihnen können wir das Präsidium Freudenberg wieder neu aufbauen und den Kollegen von Köln-Düsseldorf so eine neue Stütze bieten. Ihr Verlust wäre hart für uns alle!“, schnaubte er und Kim räusperte sich kurz. Auch sie wirkte von Fabians Ausbruch total überfahren, doch im Gegensatz zu Johanna, hatte sie sich schneller gesammelt. „Ich muss meinem Kollegen zustimmen“, begann sie langsam und blickte Johanna tief in di…

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    „Ach du Scheiße“, stieß Alex geschockt aus und packte das Funkgerät. „Falke 1 an Zentrale, wir brauchen sofort ein Rettungsteam nähe Abzweigung Richtung Olpe! Und zwar dringend!“ Er steckte das Funkgerät zurück in den Halter und parkte den Wagen auf den Pannenstreifen. Mit einem Sprung war er draußen und rannte den Hügel hinunter auf das Wrack, das früher einst der grüne Audi war. Neben dem Schrotthaufen, lag ein regungsloser Körper, den Alex aufgrund des roten Flanellhemdes sofort erkannte. „JO…

  • Wir wissen nun jedenfalls....der Fall ist komplizierter als gedacht. Unsere Jungs kommen nicht vorwärts und der Feuerpinsel scheint wieder der letzte Strang der Hoffnung zu sein. Was werden die Beiden mal machen wenn es den guten Hartmut nicht mehr gibt? Wahrscheinlich in eine Ecke kauern und verzweifeln :D.

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    Ernst August blickte mit weit aufgerissenen Augen auf den Durchsuchungsbefehl, dem ihm von der jungen Kriminalhauptkommissarin vors Gesicht gehalten wurde. „Das nächste Mal sollten Sie auch auf Ihre Parkplätze achten, August“, sagte sie mit einem frechen Unterton und als sie den Durchsuchungsbefehl sank, erschienen dahinter ihr Partner sowie mehrere, uniformierte Polizisten sowie KTU-Beamte. „Auf geht’s Leute!“, befahl Alex und die Leute drängten sich an August vorbei, der wie gelähmt neben der …

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    Semir hatte sich ans Regal gelehnt, als er Paul dabei zuschaute, wie dieser die Möbel hinaufkletterte um sich die Lage genauer anzuschauen. „Keine Chance?“, fragte er nach einer Weile und Paul sah auf ihn hinab. „Jedenfalls nichts auf den ersten Blick“, erklärte der Angesprochene und sprang vom Regal, „aber bisher gab’s doch immer einen Weg nach draußen...“ Semir fiel auf, wie tief sein Partner durchatmete und seufzte. „Es war besser Paul...hier drin hätten sie ihn fertig gemacht...ich hab’s in …

  • Immerhin hatte der Tote einen Ausweis bei sich. Immerhin wird die Erkennung wahrscheinlich nun leichter. Jedenfalls beginnt die Story recht - tot. XD Viele Leichen, selbst für deine Verhältnisse Elli, ich bin erstaunt. Aber ich bin jedenfalls gespannt. Das wird sicherlich eine interessante Sache

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    Hallo Zusammen Als Erstes entschuldige ich mich für die Verspätung. Ich hatte zum Start des neuen Jahres eine heftige Grippe mit Krankenhausaufenthalt. Wurde ein wenig zurückgeworfen. Jetzt bin ich aber wieder fit und da und es geht weiter :). ----------------------------------------- Nicolas Schmids Eltern lebten in einem Wohnblick am Rande der Stadt Siegen. Als die Türe geöffnet wurde, nachdem Alex geklingelt hatte, starrte ihnen eine Frau Ende vierzig entgegen. Das lange, dünne dunkelblonde H…

  • Hm...sieht aus als würden wir dieses Mal mit einer Rückblende starten. Finde ich immer spannend. Jedenfalls haben wir zugleich schon unseren ersten Mord und Typen, die es auf Polizisten abgesehen haben. Hmm...hm...hm...Elli du hast mich an der Angel

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    Yasmina Gruber stand in ihrem geheiligten Reich, als die Türe sich öffnete und drei Personen den Raum betraten. „Ah, Frau Krüger, Herr Reichenbach hat mich informiert“, übernahm sie sofort die Initiative und schüttelte der Frau die Hand. „Yasmina Gruber. Ich bin die örtliche Gerichtsmedizinerin“, stellte sie sich vor und Kim nickte dankend. „Gruber, was hast du für uns?“, fragte Johanna und die Angesprochene führte das Trio zu einer aufgebahrten Leiche, deren frische Ypsilon-Narbe noch kirschrot…

  • Feeds "Gefangene der Dunkelheit

    jenni - - Lob und Kritik

    Beitrag

    Liebe(r) Krypto, danke dass du dich unter uns Autoren gesellt hast und wahrscheinlich auch weiterhin gesellen wirst, denn die Geschichte war wirklich gut und ich hatte grossen Spass sie zu lesen. Zitat von Elvira: „Mich hat es auch nicht gestört, dass die medizinischen Dinge nicht der Realität entsprechen. Es ist eine Geschichte und da ist die Realität zum Glück nicht notwendig. Der Titel deiner nächsten Story gefällt mir schon mal und als Leser hast du mich jetzt auch gebucht. Das du zunächst d…

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    So! Nach den Feiertagen melde ich mich wieder zurück :D. Ich hoffe, ihr hatte schöne Weihnachtstage und seid gut ins neue Jahr gerutscht! -------------- Nachdem Johanna und Alex die Reifenprobe in der KTU abgegeben hatte, fuhren sie ins Präsidium zurück und Alex lief beinahe in Fabian hinein. „’Tschuldigung Chef“, keuchte er erschrocken und Fabian legte seine Haare hinter die Ohren. „Haben Sie was rausgefunden?“, fragte er danach räuspernd und Johanna nickte. „Wir haben am Tatort neben dem Wappe…

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    Paul hatte die Wunden seines Vaters notdürftig versorgt und übernahm das Kühlen der geschwollenen Augen seines Vaters, da Semirs gesunder Arm langsam unter der Anstrengung zu zittern begann. „Danke“, flüsterte Paul und Semir nickte bloß. Klaus zischte kurz auf und Paul legte eine Hand beruhigend auf seine Schulter. „Tut mir leid Papa, aber das muss sein!“, sagte er sanft. Das Kühlen schien zu wirken, da Klaus es schaffte, seine Augen leicht zu öffnen. „Ist das meine Schuld?“, fragte er mit zitte…

  • Feeds "Gefangene der Dunkelheit

    jenni - - Lob und Kritik

    Beitrag

    Es scheint als käme doch ein kleines Weihnachtswunder bezüglich Semir. Ich bin gespannt

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    Sie liefen auf die Türe zu und Alex betätigte die Klingel. Es war Schritte zu hören und nach einiger Zeit wurde die Türe sogar geöffnet. Ein Mann mittleren Alters stand vor ihnen. Im Mundwinkel hing eine Zigarette und das glühende Ende drohte beinahe die längeren, grauen Haare anzusengen. Auf der höckerigen Nase saß eine alte Drahtbrille, die, die klaren, blauen Augen vergrößerten. Gar abschätzend, blickte er auf die Ausweise, die Alex und Johanna hochhielten. „Brandt und Schimke, Autobahnpolize…

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    Alex und Johanna rannten zurück und Mishka kam auf sie zu. „Seht euch das Mal an!“ Die Forensikerin hatte ein Stück Stoff in der Hand. „Äh ja, wir haben gerade Reifenspuren gefunden und du einen Fetzen. Du hast uns deutlich überholt“, bemerkte Johanna sarkastisch und Mishka ließ sich davon nicht beeindrucken. „Seht es euch einfach mal an!“ Alex nahm den Fetzen entgegen und sah ihn sich an. Darauf war eine Libelle sowie die Zahl 7777. „Klingelt’s?“, fragte Mishka ungeduldig und Johannas Miene wur…

  • Feeds "Gefangene der Dunkelheit

    jenni - - Lob und Kritik

    Beitrag

    Nummer unterdrückt? Nie gut. So weit ich weiss unterdrücken Krankenhäuser ihre Nummern doch nie. Oh-oh...

  • Freudenberg

    jenni - - Fan Fiction

    Beitrag

    Dort trafen sie auf Mishka Kowalksi, die Chefin der KTU Siegen. Die Frau Mitte Dreißig war alles andere als normal. Gegen Sie, war Joshi mit ihrem Nasenpiercing und drei Löchern in jedem Ohr, eine dezente Persönlichkeit. Mishka trug ihr Haar wasserstoffblond während die Enden auf je einer Seite je in Blau oder Pink gefärbt waren. Zwei mittelgroße Plugs steckten in je einem Ohr und an ihrer Unterlippe steckte ein schwarzer Ring. Unter dem Anzug war der Totenkopfpullover sowie die violett-schwarze…

  • Feeds zu "Freudenberg"

    jenni - - Lob und Kritik

    Beitrag

    Zitat von Actionheld 2.0: „Zitat von jenni: „Zitat von Actionheld 2.0: „okay joshi hat man durch die anderen Storys mit Paul in Verbindung, aber bin gespannt wie die wird..... “ Die Story hier ist sozusagen ein "Reboot" wie man es ja gerne heutzutage nennt :D. “ ein was?...bin wohl gerade nicht ganz auf dem aktuellen stand “ Ich behalte zwar Johanna von meinen früheren Geschichten, fange aber komplett neu an. Mit einer Neuinterpretation meines Charakters.