Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wir möchten euch hiermit darüber informieren, dass wir im Zuge der Vorbereitung unseres geplanten Relaunches der Internetseiten des offiziellen Fanclubs im Hintergrund der Community zahlreiche neue Funktionen ausprobieren / antesten. Es kann dadurch vorkommen, dass ihr kurzfristig Veränderungen wahrnehmen könnt, die kurz darauf wieder ausgeblendet werden.

  • Seit nunmehr fast 17 Jahren bietet der offizielle Fanclub zur Fernsehserie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" tausenden Fans eine Plattform zum regen Austausch rund um die erfolgreichste deutsche Actionserie. Doch für den Fanclubgründer und einige seiner langjährigen Mitstreiter aus dem Fanclubteam ist nun nach vielen ereignisreichen Jahren endgültig Schluss.
    Seit fast 17 Jahren bietet der offizielle Fanclub zur Fernsehserie "Alarm für Cobra 11 - Die Autobahnpolizei" tausenden Fans eine Plattform zum regen Austausch rund um die erfolgreichste deutsche Actionserie. Doch für den Fanclubgründer und einige seiner Kollegenaus dem Fanclubteam ist nun nach vielen ereignisreichen Jahren endgültig Schluss.

    Im Rahmen des 15. internationalen Fantreffens (19.05. - 21.05.2017 in Kall-Urft) gab Thorsten Hohl seinen Rücktritt als Fanclubleiter offiziell bekannt und meinte dazu, dass der offizielle Fanclub ihn nun schon über die Hälfte seines Lebens begleitet und sich seine Interessen im Laufe der Zeit verlagert haben. Auch ist er der Meinung, dass es nun an der Zeit für ein neues Team wäre, das frischen Wind und innovative Ideen in die Fanclubarbeit einbringt. Neben ihm legen auch die langjährigen Mitstreiter Petra Imberge, Anja Große Schute, Dennis Kurth und Thomas Neuhauser ihre Arbeit nieder.

    Zukünftig übernimmt Andreas Holub aus Freiburg die Leitung des offiziellen Fanclubs, der zudem von Elvira Hillmer, Marco Müller und Marcel Schöfer unterstützt wird. Andreas betrieb seit 2012 die "Cobra 11 Fanpage" auf Facebook, welche vor einigen Wochen mit dem offiziellen Fanclub fusionierte.
    Das neue Fanclubteam runden Marco und Marcel ab, die seit Jahren die Fanpage "Cobra 11 Games" betreiben und den Fanclub in medialen und administrativen Bereichen unterstützen werden.

    Während Thorsten Hohl nun auf 17 Jahre des offiziellen Fanclubs, den er bereits im Alter von 13 Jahren gründete, zurückblicken kann, schaut Andreas Holub als neuer Fanclubleiter einer neuen Ära entgegen. Das zukünftige Fanclubteam arbeitet bereits an der Umsetzung einiger Neuheiten, auf die sich die Fans der Fernsehserie "Alarm für Cobra 11" in Zukunft freuen können.

    Auch das diesjährige Fantreffen - so viel möchten wir an dieser Stelle verraten - wird mit großer Wahrscheinlichkeit nicht das Letzte gewesen sein, sondern auch zukünftig womöglich in neuer Form stattfinden.


    Andreas Holub


    Marco Müller


    Marcel Schöfer


    Elvira Hillmer

Kommentare 4

  • Max -

    Vielen Dank dir Thorsten, ohne dich gäbe es den offiziellen Fanclub nicht so, wie er sich in den 17 Jahren hervorgetan hat!
    Andreas und Co., euch viel Erfolg! Das packt ihr! ;)
    Euch allen alles Gute.

  • PAST -

    Danke Thorsten, für deinen Einsatz und Arbeit für den Fanclub. Alles Gute für die Zukunft.
    Dem neuen Team wünsche ich viel Erfolg bei der Leitung des Fanclubs.
    Grüße aus dem Sauerland.

  • Captainfrog -

    Congratulations for the new leader Andreas Holub and I wish him great success in Cobra 11 Fanclub organizations and meetings. I also congratulate Marco and Marcel and also specially Mrs.Hillmer too. I am very happy to involve in this official Fanclub of Cobra 11 and If I were living in Germany I would probably join to your meetings as a Cobra 11 Fan. Kindly Regards to You and to the New Management Board of Cobra 11 Official Fan Club.

  • delol -

    Ein Hoch auf das neue Team, jung und frisch, und @Thorsten ich wünsch dir alles Gute für die Zukunft und es tut mir Leid, dass ich nicht dabei sein konnte dieses Jahr.

    LG und bis demnächst.
    Olivier Delvaux