[E314] Meinungen zu „Gefangen“

    • Meinungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wir möchten euch hiermit darüber informieren, dass wir im Zuge der Vorbereitung unseres geplanten Relaunches der Internetseiten des offiziellen Fanclubs im Hintergrund der Community zahlreiche neue Funktionen ausprobieren / antesten. Es kann dadurch vorkommen, dass ihr kurzfristig Veränderungen wahrnehmen könnt, die kurz darauf wieder ausgeblendet werden.

    • [E314] Meinungen zu „Gefangen“

      Ich bin hin und weg von der Folge. Aber nicht nur, weil mein Lieblingsprotagonist in Gefahr geraten ist, sondern weil für mich hier fast alles stimmte. Dana hat mir diesmal sehr gefallen. Sie ist nicht so nervig gewesen und hat ihren Vater doch tatkräftig unterstützt. Die Brutalität, die Uwe da an den Tag legt war nicht von schlechten Eltern. Und so wie Semir danach aussah, hat er einiges einstecken müssen. Vor Manni hätte ich mehr Angst gehabt. Der schien ja doch ein wenig irre zu sein.

      Doch es gab auch Dinge, die mich etwas irritierten. Der Juwelier lag ja in unmittelbarer Nähe des Cafés und als die Gangster herumballern, hätte man es dort doch hören müssen. Immerhin sind da Autos explodiert. Sprich, Semir hätte längst etwas mitbekommen. Aber darüber kann ich hinwegsehen. Ich dachte erst, dass ich Harald Windisch schon einmal bei der Cobra gesehen habe. Irgendwie kam mir das Gesicht und vor allem die Gestik von ihm sehr bekannt vor aber da habe ich mich wohl geirrt.

      Die Frechheiten, die Dana im Café an den Tag legt, fand ich gut dosiert. Das sie Uwe an seine verstorbene Tochter erinnerte, brachte ihr dann einen kleinen Vorteil, der leider nur wenig später zerstört wird. Das Zusammenspiel zwischen Semir und Dana passte, wenn sie auch gegen seine Anordnungen handelte.

      Pauls Aussage, immer zu spät zu kommen, hat mir nicht gepasst. Hatte er nicht in einer anderen Folge behauptet, dass er seine Uhr immer später einstellt, damit er pünktlich ist? Eigentlich gefiel mir Zusammenarbeit von Paul und Jenny. Scheint auch ein gutes Team zu sein. Aber die Szene in der leerstehenden Lagerhalle, wo er nur dieses „Fuck“ ausgestoßen hat, klang zu aufgesetzt.

      Der Antrag, den Semir Andrea gemacht hat, war schön aber irgendwie unpassend. Ich meine, er kommt da aus einem explodiertem Haus und hat kaum Verletzungen, außer die, die er durch die Prügel von Uwe erhalten hatte und hat nichts Anderes vor, seiner Angebeteten einen Antrag zu machen? Auch wenn er sich irgendwo in Sicherheit bringen konnte, wären sicher mehr Verletzungen sichtbar. Aber das sind halt Helden. :D

      Die Action fand ich von Anfang bis Ende gut gelungen. Feuer, fliegende Autos und explodierende Gebäude. Was will man mehr. Auch die Musik war in meinen Augen nicht nervig, sondern passte perfekt. Finn scheint allerdings irgendwie verschollen zu sein oder hat ihn einer von euch entdeckt?
      _______________________________
      Der Welt gehen die Genies aus,
      Einstein ist tot
      Beethoven wurde taub
      und ich fühle mich auch nicht gut. :D :D
    • Eine sehr, sehr starke Episode wo fast alles dabei war. Ernsthaftigkeit, Humor, Spannung.

      + Beinahe die ganze PAST Familie war dabei.
      + Es war sehr gut von allen gespielt.
      + Den Soundtrack zur heutigen Episode war sehr gut.
      + Dramatik und Spannung waren sehr gut. Und Dana hat mir heute richtig gut gefallen.
      + Jennys und Pauls Zomanze war fast vollständig in den Hintergrund gerückt, aber doch vorhanden.
      + Eine sehr, sehr gute Action. War schön mit anzusehen.

      - Mal wieder Finn nicht dabei.


      Insgesamt bisher die beste Episode der Staffel. Die Episode hätte auch gut und gerne in die Alex Brandt Ära gepasst. 9 von 10 Punkten.
    • Ich muss gestehen, ich habe nicht mehr damit gerechnet, dass ich wirklich nochmal eine Folge zu sehen bekomme, wo einfach unfassbar viele Komponenten zusammenpassen, nach dem, was bisher über den Bildschirm geflimmert ist.

      Perfekte Dialoge zwischen Semir und Dana, wirklich gute Teamarbeit von Paul und Jenny (überrascht mich ehrlich gesagt), diese und jene Wendung, starke Action, geiler Soundtrack, auch hier und da netter Humor, schöne PAST-Einbindung und ein Heiratsantrag zum Schmunzeln. Wenn ich jetzt noch den Typen gekannt hätte, den Semir mal verhaftet hat, dann wäre das noch das Sahnehäubchen gewesen. (Habe gerade letztens „Freunde in Not“ gesehen, da hätte der Hauptgangster einen sehr guten Grund, Semir ans Leder zu wollen, schade).

      Und trotzdem war nicht das Gänsehaut-Gefühl da wie vor einem halben Jahr bei „Vaterfreuden“, weshalb die Folge auch nicht ganz an diese und „Phantomcode“ heranreicht, aber das muss sie auch gar nicht. Ich bin schon froh, dass es doch nochmal Momente gibt, in denen mich neue Cobra 11-Folgen wieder vollends überzeugen und mitreißen können.
      Vielleicht gibt es dann nächste Woche doch eine Chance für den „Königsmörder“.

      Gut gemacht, Ralph Polinski!
      HARTMUT: Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten!
      SEMIR: Schön für dich, Hartmut!


      Folge 191: Genies unter sich
    • Gefangen ist in meinen Augen eine Folge, die wir viel zu selten zu sehen bekommen.

      Positiv:
      • Stunts (schön, dass man das Budget auch wirklich ausgeschlachtet hat)
      • sämtliche Dialoge
      • Musik (vor allem das veränderte Intro nach der Explosion des Cafés und nachdem Semir aus den Trümmern hervorkam)
      • Story -> Umsetzung
      • tolle Schauspielleistung
      • gute Einbindung des Teams, bis auf Finn
      • Zusammenarbeit zwischen Paul und Jenny
      • gute Kampfszenen
      Negativ:

      • Ego-Kampfmaschine Paul Renner (als er mal eben alle Söldner ausschaltet)
      • der Heiratsantrag war deplatziert
      Fazit:
      9,5 von 10 möglichen Punkten
    • Hello All Cobra 11 Lovers ;

      In this Episode Gefangen I found very exciting. And it is so interesting that Semir argued with his daughter Dana about her choice registering to the Police Academy. Semir doesn't want her to register to Police Academy and I think he is right because Dana must see her father's situation Which is full of risoko of his life everyday. So As a father of Dana Semir is right to want Dana choose any other jobs position. :thumbup:

      Secondly ; The action scenes are great in this episode. Especially the dialogues with the gang men and Dana and Semir was so exciting in the cafe Where they are captured as Hostages.

      Finally ; The releasing of the hostages and the fight between gangman and Semir so exciting and than gangman boomed the cafe after than The anxiety on the face of Dana was so emotional and makes audience so sensible. Because she thinks that if her father Semir alive or not. At the end When Semir got out of the boomed Cafe safe. We became happy to see him alive. I thought a proverb that A cat has a life for 9 times. Also his marriage proposal was so strong because Andrea can't refuse him in that position. :thumbsup: :) :thumbup:

      Well done to Semir and Andrea. I wish happiness to them in their life. :)

      These are my reviews about this week's episode. I wish Kindly Regards to everyone. :thumbup: :)
    • Also nachdem man in der aktuellen Staffel scheinbar versucht den zukünftigen Stil für die Cobra zu finden. Wir bekamen diese Staffel zum Einsteig eine ganz andere Form der Cobra Folgen, als wir sie kannten, mit Semir und Family im Urlaub ("FKK-Alarm für Semir"), zu sehen und dann gab es da die Folge ("Atemlose Liebe"), die eine Hommage an Quentin Tarantino war. Gestern lief dann aber eine Folge, die mich wieder an gute Cobra Zeiten erinnerte. Eine Folge mit dieser Ernsthaftigkeit hatte ich nach den Trailern und Teaser für die Frühjahrsstaffel 2017 nicht erwarte, insbesondere weil man ja im Hinterkopf hat, dass RTL momentan an einem Comedy-Donnerstag bastelt, bzw. sich dran versucht... Aber da frage ich mich sowieso warum man nicht wieder auf den Crime Donnerstag mit Eigenproduktionen (und nicht dem x-ten CSI Ableger aus USA) baut und den Freitag die Comedyformate fährt, sowie es eigentlich schon immer bei RTL war, aber das ist eine andere Geschichte.

      Aber nun zurück zuf Folge:
      Was mir gut gefiel, war die Interaktion und das Schauspiel zwischen Semir und Dana, ebenso das Zusammenspiel zwischen Jenny und Paul. Auch Hartmut war in dieser Folge wieder ganz in seinem technischen Element unterwegs, insbesondere wie er sich freute, als er einige Sicherheitssysteme austricksen und somit einige Puzzleteile des Falls schnell liefern konnte.
      Die technische Umsetzung kann sich auch sehen lassen in dieser Folge, kameratechnisch gefielen mir einige Einstellungen sehr gut. Besoders im Gedächtnis geblieben ist mir Jennys und Pauls Besuch bei Frau Sohl, als die Kamera auf der Motorhaube von Pauls Dienstwagen montiert ist, diese mitschwenkt als er zum Wagen rennt und dann mit auf dem Wagen mitfährt. Da hatte ich einen kurzen, "Wie haben die das gemacht?" - Moment, auch schön fand ich die Einstellung wo Paul den Flüchtigen aus der Wohnung nachschaute mit einem Topshot von oben, wo der Wagen unter ihm wegfuhr und die Einstellung, wo die Kamera auf der Maschinenpistole befestigt war. Musiktechnisch war die Folge auch wieder ein Genuss, besonders das Thema, als die Explosion vorrüber und Semir den Heiratsantrag macht, war ein Genuss. Ich bin ja generell ein Freund des Cobra 11 Themas und bin jedesmal positiv überrascht, wie Nik und Jaro dieses in Ihren Werken häufig mit einarbeiten und neu auflegen, nachdem man das Thema zur Ben Ära schon beinahe komplett vergessen hatte.

      Ich hoffe, dass die Quoten diese Art der Folgen bekräftigen und wir in Zukunft wieder mehr Folgen dieser Art zu sehen bekommen.
      "Wir sind die Autobahnpolizei. Wir gehören auf die Autobahn, oder?" - Finn Bartels, Das B-Team
    • a wonderful episode with a grest Erdogan Atalay.
      He shows again and again why he is the best actor in the serie and one of the best actor of the world.

      The actions scene very good done and the fighting at the end of Semir and the explotion was fantastic.

      But the way of the proposal of Semir to Andrea hasn't liked to me.
      It is not normal after so the emotion a scene of humor like that.
      I am happy that they return to marry again but in other way the proposal

      8,5/10
    • Semir (NE-DR 8231) schrieb:

      Also nachdem man in der aktuellen Staffel scheinbar versucht den zukünftigen Stil für die Cobra zu finden. Wir bekamen diese Staffel zum Einsteig eine ganz andere Form der Cobra Folgen, als wir sie kannten, mit Semir und Family im Urlaub ("FKK-Alarm für Semir"), zu sehen und dann gab es da die Folge ("Atemlose Liebe"), die eine Hommage an Quentin Tarantino war. Gestern lief dann aber eine Folge, die mich wieder an gute Cobra Zeiten erinnerte. Eine Folge mit dieser Ernsthaftigkeit hatte ich nach den Trailern und Teaser für die Frühjahrsstaffel 2017 nicht erwarte, insbesondere weil man ja im Hinterkopf hat, dass RTL momentan an einem Comedy-Donnerstag bastelt, bzw. sich dran versucht... Aber da frage ich mich sowieso warum man nicht wieder auf den Crime Donnerstag mit Eigenproduktionen (und nicht dem x-ten CSI Ableger aus USA) baut und den Freitag die Comedyformate fährt, sowie es eigentlich schon immer bei RTL war, aber das ist eine andere Geschichte.

      Aber nun zurück zuf Folge:
      Was mir gut gefiel, war die Interaktion und das Schauspiel zwischen Semir und Dana, ebenso das Zusammenspiel zwischen Jenny und Paul. Auch Hartmut war in dieser Folge wieder ganz in seinem technischen Element unterwegs, insbesondere wie er sich freute, als er einige Sicherheitssysteme austricksen und somit einige Puzzleteile des Falls schnell liefern konnte.
      Die technische Umsetzung kann sich auch sehen lassen in dieser Folge, kameratechnisch gefielen mir einige Einstellungen sehr gut. Besoders im Gedächtnis geblieben ist mir Jennys und Pauls Besuch bei Frau Sohl, als die Kamera auf der Motorhaube von Pauls Dienstwagen montiert ist, diese mitschwenkt als er zum Wagen rennt und dann mit auf dem Wagen mitfährt. Da hatte ich einen kurzen, "Wie haben die das gemacht?" - Moment, auch schön fand ich die Einstellung wo Paul den Flüchtigen aus der Wohnung nachschaute mit einem Topshot von oben, wo der Wagen unter ihm wegfuhr und die Einstellung, wo die Kamera auf der Maschinenpistole befestigt war. Musiktechnisch war die Folge auch wieder ein Genuss, besonders das Thema, als die Explosion vorrüber und Semir den Heiratsantrag macht, war ein Genuss. Ich bin ja generell ein Freund des Cobra 11 Themas und bin jedesmal positiv überrascht, wie Nik und Jaro dieses in Ihren Werken häufig mit einarbeiten und neu auflegen, nachdem man das Thema zur Ben Ära schon beinahe komplett vergessen hatte.

      Ich hoffe, dass die Quoten diese Art der Folgen bekräftigen und wir in Zukunft wieder mehr Folgen dieser Art zu sehen bekommen.
      Hello Good night Semir How do You do ?

      I wish You good night. And I translated your review via Google and I appreciated your review about both Scenario and Technical production. :thumbup: You made another view towards to this episode. I appreciated. And Your idea is good that The Scenario is Compatible to the global audience. :thumbup:

      Have a wonderful Weekend. :thumbsup: :thumbup:

      Kindly Regards
      :)
    • Das ist ja schön, dass die „Geschichte“ mit dem Heiratsantrag weitergeht und fast hätten Semir und Dana sogar bemerkt, dass der Juwelier überfallen wird.
      Dana erzählt, dass sie sich an der Polizeischule angemeldet hat. Ja, und Semir versucht, dies ihr auszureden.
      Die Szene, in der Jenny verspätet auf der Wache ankommt und Paul nach dem Grund fragt und er als Antwort gibt: „Ich dachte schon, du hast einen Neuen“, fand ich irgendwie gut.

      Am Anfang der Geiselnahme hat die Aussage, dass Semir mal im Knast gewesen ist, geholfen. Dumm, dass er später über das Fernsehen enttarnt wurde.
      Ziemlich blöd gelaufen, dass Dana von ihrer Mutter angerufen wird. Aber sie konnte ja nicht wissen, in welcher Situation sich Semir und Dana gerade befinden.
      Und schon ist klar, dass sie zu Semir gehört.
      Semir und Dana können am Ende die Geiselnehmer überwältigen und die Geiseln befreien. Die Szene fand ich gut gemacht. Dennoch drückt ein Geiselnehmer auf den Zünder der Bomben.

      Ich dachte nun, was ist mit Semir los? Kommt er nun ins Krankenhaus? Und dann kommt er mit Asche und Blut „bedeckt“ und macht in dieser Situation Andrea einen Heiratsantrag. Diese Szene fand ich in gewisser Weise emotional, andererseits hat dies nicht zur Situation gepasst.

      Die Folge hat mir gut gefallen. Toll, was Hartmut wieder herausgefunden hat.

      Möchte Dana nun immer noch Polizistin werden? Ich denke, jetzt erst recht.
      Alarm für Cobra 11 - Die beste Actionserie seit es Fernsehen gibt. :thumbup:
    • Eigentlich nicht schlecht gemacht....fast alles hat mir gefallen, bis auf die Szene mit der Explosion am Ende.

      Ich habe schon oft darüber hinweg gesehen, wenn unsere Helden aus Auto-Karambolagen ohne Verletzungen einfach raus krabbeln. Aber die Explosion in dieser Folge konnte ich einfach nicht ernst nehmen. Vom Zeitpunkt des Auslösens bis zur Explosion vergingen 1 Sekunde. Wohin hätte sich Semir innerhalb 1 Sekunde retten können? Und wenn Semir überlebt hat, müsste es auch der Geiselnehmer. Ne,ne, das ging gar nicht...
    • beste Szene war das Ende....
      alle dachten Semir ist tot.... doch dann kommt er raus und statt sich helfen zu lassen, macht er Andrea einen Heiratsantrag
      Paul: "Guck mal hier. Für dich."
      Paul gab Semir einen Becher
      Semir: " Für mich? Hey, danke. Oh mein Name. He , he, he, bisschen verbeult."
      Paul: "Pass doch."


      Aus: "Tödlicher Profit"
    • Na, da scheinen sich ja alle einig zu sein, dass das eine gute Folge war. Mir hat sie auch gefallen. Die Story war zwar ein bisschen verschwurbelt, aber letztlich doch stimmig und spannend umgesetzt.
      Beeindruckt war ich davon, wie Paul und Jenny in der Tiefgarage mal eben eine kleine Armee auschalten, Jenny dabei noch auf ihren hochhackigen Schühchen, aber gut.... das ist halt Cobra.
      Genauso wie am Schluss, als Semir das Gebäude um die Ohren fliegt, er aber nur ein bisschen dreckig nach draußen stiefelt. Solche Schmunzelmomente machen Cobra dann halt auch aus. Dazu passt dann auch der Heiratsantrag. Wie anders hätte die Folge enden sollen? :D
      Die Action hat gestimmt, die Exlosionen waren wunderschön und ein Extra-Lob gibt es für mich für Manni. Der war mein Lieblingsgangster. Ey, so stellt man sich doch einen echten Verbrecher vor, oder? :thumbsup:
    • Und da hab ich mal gemeckert, weil die Helden aus einem sich fünfmal überschlagenen Auto unverletzt ausgestiegen sind. Nee, das geht noch zu toppen. Semir als unzerstörbarer Held, überlebt diese gewaltige Explosion, die übrigens ganz toll anzuschauen war.
      Warum macht man so ein Ende für eine so gute Folge? Ein Geiseldrama, das man wirklich ernst nehmen konnte endet in so einer Unglaubwürdigkeit. Also, da hätte es mir besser gefallen, wenn Semir schwer verletzt da rausgeholt worden wäre und im Krankenhaus um sein Leben kämpft. Das hätte eher zu dieser Folge gepasst. Dass, Paul gleich dem "Transporter" zur Kampfmaschine mutiert, okay, aber dass Semir so ein flammendes Inferno überlebt und dann noch einen Heiratsantrag macht, da fehlen mir die Worte. Entweder dreht man eine Folge mit glaubwürdigem ernsten Thema oder man macht von Anfang an ein Marvel Superhelden Cobra Folge. Da kann man sich dann drauf einlassen oder nicht.

      Aber genug gemeckert. Wie gesagt, bis auf das Ende hat mir die Folge wirklich sehr gut gefallen. Die Dialoge zwischen Dana und Semir, sowie die Schauspielleistung haben mich voll überzeugt. Die Action war auch klasse, besonders die Explosion am Schluss und die Kampfszenen von Paul (Rambo) Renner. Manni war ein toller Böser, vor dem hatte ich auch mehr Angst, als vor Uwe.
      Eigentlich alles top, bis auf dieses unmögliche Ende. Schade.
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • silli schrieb:

      Und da hab ich mal gemeckert, weil die Helden aus einem sich fünfmal überschlagenen Auto unverletzt ausgestiegen sind. Nee, das geht noch zu toppen. Semir als unzerstörbarer Held, überlebt diese gewaltige Explosion, die übrigens ganz toll anzuschauen war.
      Warum macht man so ein Ende für eine so gute Folge? Ein Geiseldrama, das man wirklich ernst nehmen konnte endet in so einer Unglaubwürdigkeit.
      Darüber konnte ich relativ gut hinwegsehen und zwar aus zwei Gründen:
      1) Was Unglaubwürdigkeiten im Kontext „Explosion - Person überlebt“ angeht, führt ohne Wenn und Aber „Tag der Abrechnung“ mit großem Abstand. Wäre die Inszenierung dieser Folge nicht so hochwertig gewesen, hätte ich das Ding in der Luft zerrissen.
      2) Semir rollt sich wenigstens - siehe auch hier „Tag der Abrechnung“ - hier kurz vorher noch zur Seite. Möglich, dass das ganz bewusst so gemacht wurde, okay, man hat nichts mehr in dieser Richtung erklärt, aber wie gesagt, ich konnte mich damit arrangieren. Und damals bei „Feueralarm“ mit Tom Kranich hat auch keiner gemeckert.
      HARTMUT: Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten!
      SEMIR: Schön für dich, Hartmut!


      Folge 191: Genies unter sich
    • Bei dieser Folge gibt es nicht viel zu meckern, denn hier haben wir alles, was das Cobraherz begeht.
      Actionreich (und auch etwas brutaler als sonst), einen guten Spannungsaufbau, gute Schauspieler, gut eingesetzter Humor und tolle Dialoge, auch der rote Faden läuft hier weiter im Hintergrund.
      Gerade die Szenen mit Semir und Dana wirken sehr intensiv und glaubwürdig gespielt.
      Das ganze Team (außer mal wieder Finn) ist vertreten, aber bin ich der Einzige, dem aufgefallen ist, dass Semir und Paul eigentlich keinen einzigen Dialog in dieser Folge haben?
      Viele haben das Ende bemängelt, mit Semirs angeblich deplatziertem Antrag und seinem unerklärten Überleben.
      Sorry,da gab's schon genügend Szenen, wo unsere Helden wie durch ein Wunder am Leben geblieben sind. Und dieser comic relief-artige Humor (wenn diese etwas andere Version des Cobra Thema down gepitcht wird und Semir nichts wichtiger ist als seinen Antrag hinter sich zu bringen) passt meiner Meinung nach gut zur Serie und hat nicht mehr diesen Haudrauf-Klamauk-Humor aus vielen Folgen mit Ben Jäger. Ich vergebe

      9/10 Punkte
    • Eye schrieb:

      1) Was Unglaubwürdigkeiten im Kontext „Explosion - Person überlebt“ angeht, führt ohne Wenn und Aber „Tag der Abrechnung“ mit großem Abstand
      Ja, ich hätte in jedem Fall gemeckert, wenn sie danach ,so wie Semir rausspaziert kommt. Das ist ja nun mal der Gipfel der Unglaubwürdigkeit. Wenn Semir in "Gefangen" auch schwer verletzt überlebt hätte und dort herausgetragen worden wäre, wie Frings, da wäre ich ja mit einverstanden.

      Eye schrieb:

      Und damals bei „Feueralarm“ mit Tom Kranich hat auch keiner gemeckert
      Da war ich noch nicht im Forum, sonst hätte ich bestimmt gemeckert. :D

      Manou schrieb:

      Sorry,da gab's schon genügend Szenen, wo unsere Helden wie durch ein Wunder am Leben geblieben sind
      Ja, das stimmt, aber deshalb muss mir das nicht automatisch gefallen. Manche gewöhnen sich vielleicht daran oder geben auf, das zu kritisieren. Oder es stört sie überhaupt nicht, so wie bei dir. Aber ich bin halt anders.
      Wenn es nicht zu krass ist, dann sag ich ja auch nichts, ist halt Cobra, aber ein bisschen auf dem Teppich bleiben muss man schon.
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.